Wanderurlaub: Naturgenuss, Spaß und Bewegung

Millionen Deutsche zieht es regelmäßig ins Freie, um beim Wandern herrliche Landschaften zu genießen, den Stress des Alltags abzuschütteln, zur Ruhe zu kommen und etwas Gutes für Körper, Geist und Seele zu tun.

Längst ist das Wandern zu dem wohl beliebtesten Breitensport geworden, immerhin eignet es sich für alle Altersklassen und verspricht vielfältige positive Wirkungen sowie vor allem jede Menge Spaß. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Singles, Paare und auch Familien mit Kindern für einen Wanderurlaub entscheiden, immerhin bleibt im hektischen Alltag oft keine Zeit für ausgedehnte Ausflüge in die freie Natur und meist liegen reizvolle Wandergebiete auch nicht gerade um die Ecke.

Die Möglichkeit traumhafte Landschaften aktiv kennenzulernen und die perfekte Kombination aus körperlicher Betätigung und Erholung macht einen Wanderurlaub so überaus populär. Nach der wohltuenden Bewegung an der frischen Luft und dem Genuss herrlicher Naturimpressionen und Panoramen warten in der Unterkunft leckere regionale Köstlichkeiten und entspannende Wellnessanwendungen. So sieht ein wahrhaft erfüllter Urlaubstag aus!

 
 
Wandern Aktivurlaub Freude

Wandern, wundern und die Welt entdecken!

Die Attraktivität des Wanderns

Es gibt viele gute Gründe, warum Wandern so beliebt ist wie nie und mittlerweile Menschen jeden Alters begeistert. Im Gegensatz zu den meisten anderen sportlichen Aktivitäten benötigt man für das Wandern keine besonderen Kenntnisse und Fertigkeiten. Eine spezielle Ausrüstung ist bei längeren Touren zwar sehr empfehlenswert, für gelegentliche kurze Wanderungen reichen aber oft schon geeignete Schuhe aus.

Welcher Anstrengung man sich beim Wandern aussetzt, bleibt außerdem jedem selbst überlassen: Von der kurzen Wanderung im Flachland über moderate Touren im Vorgebirge bis hin zu sportlich ambitionierten Gipfelbesteigungen und Tagestouren ist alles möglich. In vielen reizvollen Urlaubsregionen gibt es unzählige ausgeschilderte Wanderrouten für jedes Konditionsniveau, sodass jeder Geschmack bestens bedient wird.

Trekking in Teide Nationalpark.

 

Echternach in Luxemburg.
Was neben dem Naturgenuss in traumhaften Landschaften aber vor allem viele Menschen zum Wandern motiviert, sind die vielfältigen positiven Wirkungen auf Körper, Geist und Seele. Durch die regelmäßige Bewegung werden Knochen, Gelenke und Bänder gestärkt und auch das Immunsystem und den Atemwegen tut die Fortbewegung an der frischen Luft gut.

Laut einer Studie des Bundeswirtschaftsministeriums und des Deutschen Wanderverbandes aus dem Jahre 2010 wirkt sich Wandern außerdem positiv bei Herz- und Kreislauferkrankungen aus und trägt durch die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin zu psychischem Wohlbefinden bei. Kurzrum: Wandern ist gesund, tut gut und schenkt neue Kraft für den Alltag! Ein weiterer willkommener Nebeneffekt: Wandern schmeichelt der Figur, denn ein durchschnittlich schwerer Mensch verbrennt dabei bis zu 350 Kalorien pro Stunde, das ist fast so viel wie beim Joggen.

Wandern Aktivurlaub Zugspitze

Beim Wandern wunderschöne Landschaften entdecken

Für einen gelungenen Wanderurlaub müssen Sie keinesfalls in die Ferne schweifen, denn das Reiseziel Deutschland bietet viele reizvolle Regionen, die mit herrlichen Landschaften locken: Lassen Sie sich in Küstengegenden die Sorgen des Alltags vom frischen Meereswind wegpusten und entspannen Sie anschließend bei wohltuenden Thalasso-Anwendungen, entdecken Sie die malerische Schönheit deutscher Mittelgebirge wie Harz, Schwarzwald und Eifel oder tanken Sie beim Wandern im bayerischen Voralpenland wohltuende Bergluft, um den Gaumen danach in urigen Hütten mit deftigen Köstlichkeiten zu erfreuen.

Idyllische Täler, grüne Almen und majestätische Gipfel machen die Alpenrepublik Österreich mit beliebten Urlaubsregionen wie Tirol und dem Vorarlberg zu einem traumhaften Wanderparadies. Aber auch andere Nachbarländer wie Luxemburg mit der Moselregion oder der Kleinen Luxemburger Schweiz eignen sich wunderbar, um bei einem Wanderurlaub den Kopf freizubekommen und neue Kraft zu tanken. Bei moderaten Temperaturen im Frühjahr und Herbst erkunden auch immer mehr Wanderurlauber die Naturschönheiten von Inseln im Mittelmeer wie Mallorca, Sizilien oder Korfu. Und Wanderfreunde, die so richtig das Fernweh packt, dürfen sich in Ländern wie Peru oder den USA auf unvergessliche Touren und atemberaubende Naturschönheiten freuen.

Für noch mehr Vielfalt beim Wandern sorgen national und international spannende Themen- und Fernwanderwege. Etliche Besonderheiten entlang der Strecken oder Informationstafeln, die Wissenswertes über die Region vermitteln, machen Wanderungen auf solchen Wegen besonders interessant. Die Möglichkeiten für ultimativen Wanderspaß im Urlaub sind also schier grenzenlos. Lassen Sie sich von uns inspirieren!
 
Mit Reise.de einen Wanderurlaub vom Feinsten erleben

Stöbern Sie in unserem Wandermagazin und lassen Sie sich tolle Ziele für einen Wanderurlaub vom Feinsten zeigen. Wir stellen Ihnen schöne Gegenden zum Wandern im In- und Ausland vor, beleuchten beliebte Themen- und Fernwanderwege, machen konkrete Tourenvorschläge, geben Tipps rund um die richtige Ausrüstung und verraten Ihnen alles, was Sie wissen müssen, damit der Wanderurlaub zu einem vollen Erfolg wird.
Wanderwege in Deutschland

Die 5 schönsten Wanderwege Deutschlands

Wandern macht jede Menge Spaß und ist eine Wohltat für Körper, Geist und Seele. Insgesamt rund 200.000 Kilometer Wanderwege durchziehen Deutschland und bieten somit reichlich Auswahl für gemütliche Ausflüge im Flachland, moderate Touren im Vorgebirge oder anspruchsvolle Bergwanderungen. Auf manchen Wegen ist das Wandervergnügen aufgrund der landschaftlichen Schönheit oder besonderer Attraktionen entlang der Strecke jedoch besonders hoch. Gehen Sie mit Reise.de auf Wanderschaft und erleben Sie die 5 schönsten Wanderwege Deutschlands.

Nr. 1
Der Harzer-Hexen-Stieg

Harz Wanderwege Hexensteig
Dichte Wälder, verträumte Täler, wildromantische Schluchten, jahrtausendealte Moore und mit dem sagenumwobenen Brocken ein ganz besonderer Berg, dessen Gipfel die meiste Zeit des Jahres im Nebel liegt: Der Nationalpark Harz begeistert mit einer malerischen und oft mystisch erscheinenden Landschaft, die sich wunderbar auf dem ca. 97 Kilometer langen Harzer-Hexen-Stieg genießen lässt, der von Osterode am Harz nach Thale führt.
Entlang der als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ und „Top Trails of Germany“ ausgezeichneten Route warten Attraktionen wie die wunderschöne Altstadt von Goslar, viele Zeugnisse des UNESCO-Welterbes „Oberharzer Wasserwirtschaft“, spannende Schaubergwerke und mystische Stätten wie der Hexentanzplatz in Thale, von dem auch der Name des beliebten Fernwanderwegs herrührt.

Vom 1.141 Meter hohen Brocken, dem von vielen regionalen Sagen umwobenen höchsten Berg des Harzes, genießen Wanderfreunde bei guten Sichtverhältnissen spektakuläre Fernblicke. Hier steht auch das Brockenhaus, ein Besucherzentrum und Museum, das viel Wissenswertes über den Berg und den Nationalpark Harz vermittelt. Auf dem Harzer-Hexen-Stieg, der sich in bequeme Tagesetappen einteilen lässt, wird das Wandern durch eine traumhafte Naturlandschaft zu einem echten Erlebnis, deswegen ist dieser Weg auch unsere Nummer 1 in Deutschland.

Brocken Harz

Nr. 2
Ostseeküsten-Wanderweg E9

Wismar
An der salzhaltigen Meeresluft geht es auf dem ca. 400 Kilometer langen Ostseeküsten-Wanderweg, der ein Teilstück des europäischen Fernwanderwegs E9 ist, entlang von traumhaften Stränden und durch hübsche Wäldchen, verträumte Dörfer und quirlige Seebäder von Travemünde nach Ahlbeck.
Allgegenwärtige Ausblicke auf die endlos erscheinende blaue Ostsee und viele Attraktionen am Wegesrand wie spektakuläre Steilküsten, malerische Dünenlandschaften, die sehenswerten Hansestädte Wismar und Strahlsund mit ihren Kapitänshäusern und Backsteinkirchen oder die älteste Seebrücke Deutschlands in Ahlbeck auf Usedom versprechen besten Wanderspaß vermischt mit maritimem Flair. Auch im Sommer garantiert der Fernwanderweg, der in 15 komfortable Tagesetappen unterteilt ist, Wandervergnügen vom Feinsten, denn die frische Ostseebrise sorgt stets für Erfrischung und an den feinsandigen Stränden ist jederzeit ein Sprung ins kühle Nass möglich.
Usedom Reisen

Nr. 3
66-Seen-Weg

Der ca. 400 Kilometer lange 66-Seen-Wanderweg verläuft durch die herrlichen Landschaften Brandenburgs rund um Berlin. Reizvolle Naturgebiete mit einer artenreichen Flora und Fauna wie der Spreewald, jede Menge Bäche, Flüsse, Teiche und Seen sowie verträumte Dörfchen machen den 66-Seen-Weg zu einem der attraktivsten Flachwanderwege Deutschlands.
Wandern Spreewald
Pauschalreisen-Berlin-Dom
Von der Millionenmetropole Berlin ist unterwegs zwar nichts zu sehen, sie lässt sich jedoch von allen Etappenorten des in 17 bequemen Tagestouren unterteilten Wanderwegs schnell erreichen. So eignet sich der 66-Seen-Weg auch wunderbar, um Bewegung in der freien Natur mit den Freuden einer Städtereise nach Berlin zu verknüpfen. Kulturell interessierte Wanderfreude haben zwischen den Touren Gelegenheit, interessante Sehenswürdigkeiten wie Schloss Sanssouci oder Schloss Cecilienhof kennenzulernen.

Nr. 4
Goldsteig

Der als Prädikatswanderweg ausgezeichnete Goldsteig, der mit ca. 660 Kilometern Länge der längste zertifizierte Wanderweg Deutschlands ist, führt durch den Oberpfälzer- und Bayerischen Wald von Marktredwitz im Fichtelgebirge über Thanstein bis nach Passau. Ausgedehnte grüne Wälder, idyllische Gewässer, die besonders frische Luft im Bayerischen Wald und urige Hütten und Gasthöfe, in denen hungrige Wanderer mit bayerischen Schmankerln und Bier verwöhnt werden, garantieren auch auf dem Goldsteig Wanderspaß der Extraklasse.
Goldsteig Wandern Aktivurlaub
Passau Wandern
Zudem warten entlang des Fernwanderwegs, der sowohl ganz gemütliche als auch einige anspruchsvollere Etappen im Gebirge bereithält, zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie verwunschene Burgen, prächtige Schlösser und interessante Museen sowie phantastische Aussichtspunkte und etliche Naturschönheiten. Der Name des Wegs rührt von einer alten Handelstrasse her, auf der im Mittelalter weißes Gold (Salz) von Bayern nach Tschechien transportiert wurde.

Nr. 5
Malerweg

Imposante Felsformationen im Elbsandsteingebirge, die berühmte Maler wie Caspar David Friedrich und Bernardo Bellotto zu Meisterwerken inspirierten, führten zum Namen dieses ca. 112 Kilometer langen Wanderwegs, der durch die faszinierende Landschaft der Sächsischen Schweiz führt. Entlang des Malerwegs, der in 8 Etappen eingeteilt und dessen Ausgangs- und Zielpunkt die Stadt Pirna ist, warten Naturschönheiten wie die spektakuläre Bastei, die Schramm- und Affensteine und der Lichtenhainer Wasserfall.

Sächsische Schweiz
Pirna Wandern

Auch die Festung Königsstein, eine der größten Bergfestungen Europas, die Altstadt von Pirna und die Kurstadt Bad Schandau halten unvergessliche Impressionen bereit. Innerhalb der bewaldeten Gebirgslandschaft der Sächsischen Schweiz, die schon für Filme wie „Die Chroniken von Narnia“ als Kulisse diente, verwöhnen gemütliche Berggaststätten hungrige Wanderer mit Speis und Trank.

Pont Delgada Azoren

Die 5 schönsten Wanderwege Europas

Nicht nur in Deutschland finden sich viele reizvolle Regionen und Wege, die pures Wanderglück verheißen. Auch im europäischen Ausland gibt es atemberaubende Wanderwege, die unvergessliche Naturimpressionen und Panoramen bereithalten. Eigentlich hat jedes Land seine eigenen Wanderparadiese, daher fiel die Auswahl nicht leicht. Wir haben die folgenden 5 Wege zu den schönsten Europas gekürt.

Nr. 1
Island / Laugavegur Trail

Laugavegur Island Wandern
Der ca. 54 Kilometer lange Laugavegur Trail in Island führt durch eine wahrhaft atemberaubende Kulisse und gilt als einer der schönsten Wanderwege der Welt. Spektakuläre Vulkanlandschaften, schwarze Sandwüsten, prächtige Berge, wildromantische Schluchten, imposante Gletscher und moosbedeckte Felsen zeugen entlang der Strecke, die von Landmannalaugar nach Thorsmork führt, von der Wildnis und Schönheit der isländischen Natur.
Innerhalb der gewaltigen Urlandschaft warten viele heiße Quellen, von denen die in Landmannalaugar sogar zum Baden einladen, und nachts lassen sich mit etwas Glück Nordlichter sichten, welche die Prachtlandschaft wie von einem anderen Stern wirken lassen. Als Unterkünfte stehen einfache Wanderhütten zur Verfügung.
Island Wanderweg Laugavegur

Nr. 2
Irland / Dingle Way

Dingle Way Irland
Der Dingle Way in Irland ist ein ca. 160 Kilometer langer Wanderweg, der um die gleichnamige irische Dingle Halbinsel herumführt. Prächtige Landschaften mit spektakulären Steilküsten, von denen sich atemberaubende Blicke auf den wilden Atlantik bieten, ausgedehnte grüne Wiesen, auf denen Schafe trotten, malerische Hügel und weitläufige Sandstrände machen auf dem Dingle Way jedes Wanderherz glücklich.
Entlang des beliebtesten irischen Fernwanderwegs warten zudem viele prähistorische Zeugnisse wie etwa Dún Beag, ein auf einem Steilufer errichtetes uraltes Fort. Zwischendurch genießen die Wanderfreunde in charmanten Dörfchen wie Lispole und Dunquin die berühmte irische Gastfreundschaft und in traditionellen Pubs sorgen irische Folkmusik und kühles Guinness für Urlaubsfreuden.
Dingle Wandern Irland

Nr. 3
Italien (Südtirol)/ Vingscher Höhenweg

Südtirol Vinschgau Wandern
Majestätische Berge, sattgrüne Täler, strahlend blauer Himmel und eine wohltuende Bergluft – im schönen Südtirol geht Wanderern garantiert das Herz auf. Inmitten dieser Bilderbuchkulisse verläuft der Vingscher Höhenweg, der hochalpine Wandererlebnisse der Extraklasse bereithält. Der in verschiedene Tagesetappen unterteilte ca. 108 Kilometer lange Weg führt von der Etschquelle am Reschenpass im Dreiländereck bis zum im Vinschgau gelegenen Örtchen Staben.
Phantastische Ausblicke auf die Ortler-Alpen, eine vielfältige Flora und Fauna und urige Hütten und Gasthöfe, die Gaumenfreuden der italienischen, österreichischen und deutschen Küche bereithalten, machen die Touren auf dem Vingscher Höhenweg zu einer wahren Freude.

Reschensee Südtirol

Nr. 4
Schottland / West Highland Way

Schottland Westland Highways
Durch die schottischen Highlands führt der 154 Kilometer lange West Highland Way, der nicht nur zu den schönsten Wanderwegen Europas sondern der ganzen Welt gehört. Auf dem Weg von Milngavie bei Glasgow nach Fort William durchqueren Wanderer unterschiedliche Landschaftsformen mit ausgedehnten Wäldern, urzeitlichen Mooren, wunderschönen Seen und beeindruckenden Bergen. Spektakuläre Naturimpressionen und Panoramen locken jährlich um die 50.000 Wanderfreunde aus aller Welt auf diesen Weg, der moderat verläuft und keine allzu großen Steigungen bereithält.
Viele Wanderer entschließen sich als krönenden Abschluss noch den 1.345 Meter hohen Ben Nevis zu besteigen, den größten Berg Großbritanniens, der in unmittelbarer Nähe von Fort William steht. Fort William ist auch Ausgangspunkt für eine Fahrt mit dem Harry Potter Dampfzug nach Mallaig, die ebenfalls einen gelungenen Abschluss des Wanderurlaubs in Schottland darstellt.
Rundreisen Schottland

Nr. 5
Schweden / Kungsleden

Kungsleden Schweden Wandern
Ein ultimatives Gefühl von Freiheit und Abenteuer bietet der durch die schwedische Provinz Lappland verlaufende Fernwanderweg Kungsleden, der eine Gesamtlänge von satten 770 Kilometern aufweist. Endlose Weiten, imposante Berge, rauschende Flüsse und scheinbar grenzenlose Wälder machen den Wanderweg zum Paradies für erfahrene Wanderer, die Lust auf unberührte Naturlandschaften haben. Der Weg besteht aus zwei Streckenabschnitten: Der häufiger frequentierte nördliche Teil führt von Abisko nach Hemavan; hier begegnet man noch öfter anderen Wanderfreunden.

Einsamkeit pur hingegen verheißt die südliche Route von Sälen nach Storlien. Unterwegs stehen auf beiden Abschnitten, meist im Abstand von Tagesmärschen, Unterkünfte in Form von unbewirtschafteten Hütten bereit. Eine gute Vorbereitung und Wandererfahrung sind Voraussetzung, um das Abenteuer Kungsleden in Angriff zu nehmen. Einmalige Landschaftseindrücke und Wandererlebnisse warten als Belohnung.
Kungsleden Lappland Wandern
Wandern Tipps Hintergrund

Wandern – 10 wichtige Tipps für Anfänger

Hat Sie die Wanderlust gepackt? Möchten Sie Ihren nächsten Urlaub aktiv gestalten, herrliche Landschaften zu Fuß entdecken, Stress abbauen und Körper, Geist und Seele stärken? Gute Idee! Obwohl das Wandern im Gegensatz zu den meisten anderen Sportarten keine besonderen Kenntnisse verlangt und sich nahezu für jedermann eignet, sollten Sie dennoch vor den ersten Touren ein paar Dinge wissen und beachten. Mit unseren 10 Tipps für Anfänger sind Sie jedoch bestens vorbereitet.

Nr. 1
Langsam anfangen!

Der majestätische Mount Everest im Himalaya

Es muss nicht gleich der Himalaya sein.

Da hat man das ganze Jahr über schwer im Büro geschuftet und möchte den wohlverdienten Aktivurlaub gleich mal mit einer mehrstündigen Gebirgstour einläuten, um die Natur ausgiebig zu genießen und einen atemberaubenden Gipfelblick auszukosten. Ein durchaus verständlicher Wunsch, aber sicher keine gute Idee. Wer die Bewegung in der freien Natur nicht gewohnt ist, sollte sich und seinem Körper nicht gleich zu viel zumuten. Und auch wer regelmäßig eine halbe Stunde spazieren geht, steigert sich lieber erst mal mit einer einstündigen Wanderung ohne nennenswerte Steigungen, statt sich gleich in ein ambitioniertes Bergabenteuer zu stürzen.

Der Körper muss sich langsam an die zunehmenden Belastungen gewöhnen, sonst ist er schnell überfordert. Für den Anfang empfehlen sich Touren von 5 bis 10 Kilometern Länge, zum Beispiel um einen malerischen See herum oder zu einer problemlos zu erreichenden Almhütte. So übernimmt man sich nicht und genießt dennoch bestes Wandervergnügen! Familien mit Kindern sollten besonders darauf achten, den Kleinen nicht zu viel zuzumuten, damit die nicht sofort die Lust am Wandern verlieren.

Nr. 2
Das richtige Schuhwerk

Wandern Schuhe

Schuhe nicht vergessen!

Für gelegentliche kurze Touren im Flachland reichen Ihre Sportschuhe völlig aus. Möchten Sie das Wandern jedoch ambitioniert betreiben und regelmäßig längere Touren in unterschiedlichen Landschaften absolvieren, sollten Sie sich vernünftige Wanderschuhe zulegen. Wichtig ist, dass das Schuhwerk dem Untergrund und der zu erwartenden Witterung angepasst wird. Am besten kaufen Sie Ihre Wanderschuhe in einem Sportfachgeschäft – dort können Sie sich umfassend beraten lassen und die Schuhe vor allem auch gleich anprobieren. Nehmen Sie die Schuhe im Zweifel lieber eine Nummer größer, da die Füße bei längeren Touren anschwellen. Haben Sie die passenden Schuhe für Ihren Wanderurlaub gefunden, empfiehlt es sich, diese vor einer langen Tour einzulaufen.

Nr. 3
Wandersocken benutzen

Wandern Socken

Damit es Sie nicht von den Socken haut.

Schuhe sind wichtig, aber die Socken sind doch egal? Mitnichten! Normale Baumwollsocken absorbieren die Feuchtigkeit um die Füße nicht, sondern saugen sich mit Schweiß voll. Dadurch entstehen schnell Blasen und damit zu wandern, macht sicher keinen Spaß. Wandersocken dagegen bestehen aus speziellen atmungsaktiven Materialien und sind an den Fußballen und Fersen verstärkt und gepolstert. So ist einerseits für trockene, blasenfreie Füße gesorgt und andererseits wird Reibung an den empfindlichen Fußpartien verhindert. Am besten kaufen Sie die Wandersocken gleich mit den Schuhen dazu.

Nr. 4
Die richtige Kleidung

Wandern Kleidung

Funktionskleidung macht Sinn.

Für regelmäßigen Wanderspaß benötigt man nicht gleich spezielle Wanderbekleidung vom Markenhersteller. In erster Linie sollten Sie sich wohlfühlen, oft tun es auch legere Freizeitkleidung oder der Sportanzug. Für längere Touren hat sich die Bekleidung nach dem Zwiebelschalenprinzip bewährt. Dabei werden mehrere Kleidungsstücke übereinander getragen, sodass man sich durch An- und Ausziehen einzelner Lagen den vorherrschenden Temperaturen und Witterungsverhältnissen anpassen kann. Morgens ist es schließlich meist kälter als mittags und zu Beginn einer Tour haben Sie eine andere Körpertemperatur als nach der Aufwärmphase.
Achten Sie bei mehrstündigen Wanderungen auf Funktionskleidung, die Schutz vor Kälte und Feuchtigkeit bietet. Meist reichen schon eine Fleece- oder Isolationsjacke sowie T-Shirt und Sporthose. Bei längeren Wanderungen sollten Sie außerdem keinesfalls eine Regenjacke vergessen, um nicht von einem plötzlichen Schauer überrascht zu werden. Durch die Nässe kühlt der Körper sonst aus und das Wandern wird zu einer Qual.
Finden Sie hier Packtipps für einen Aktivurlaub!

Nr. 5
Wanderrucksack und Ausrüstung

Wandern Rucksack

Was gehört in den Rucksack?

Bei längeren Wandertouren sollten Sie einen Rucksack mitnehmen, in dem verschiedene Ausrüstungsgegenstände untergebracht werden. Für Tageswanderungen ist in der Regel ein Rucksack mit einem Fassungsvermögen von 20 bis 30 Litern ausreichend. Auf jeden Fall in ihn hineinpacken sollten Sie ein geladenes Handy, um bei Notfällen Hilfe rufen zu können, ein Erste-Hilfe-Paket, Sonnenschutzmittel sowie Proviant. Je nach Region und Länge der Tour können weitere Ausrüstungsgegenstände empfehlenswert sein wie etwa ein Kompass, eine Stirnlampe oder eine Rettungsdecke. Auch Teleskop-Wanderstöcke gehören zur Ausrüstung: Die sind kein Muss, aber oft hilfreich, da sie im unebenen Gelände Stabilität und Sicherheit verleihen.

Nr. 6
Essen und Trinken

Wandern Essen

Das kann man sich schonmal erlauben.

Der Energieverbrauch bei Wanderungen ist durchaus beachtlich: Zwischen 300 und 500 Kalorien können je nach Anforderung und Länge der Tour dabei pro Stunde verbrannt werden. Dementsprechend gestärkt sollten Sie loslegen. Vor einer Tour empfehlen sich leichte Kohlenhydrate, wie sie etwa in Müsli, Obst oder Vollkornbrot mit Honig enthalten sind. Kohlenhydratreiche Kost gehört auch in den Wanderrucksack für unterwegs: Müsliriegel, frisches Obst wie Äpfel und Bananen oder auch Vollkornbrot mit Käse sind eine gute Wahl, um die Energiespeicher des Körpers wieder aufzufüllen und mit neuer Kraft voranzuschreiten. Legen Sie am besten alle zwei Stunden eine Pause ein, um sich zu stärken. Fast noch wichtiger als das Essen ist die Flüssigkeitsversorgung bei einer Wanderung. Trinken Sie schon vorher ausreichend, um den Kreislauf in Schwung zu bringen und nehmen Sie eine gefüllte Trinkflasche für unterwegs mit. Immerhin schwitzen durchschnittlich trainierte Wanderer mehr als einen halben Liter Flüssigkeit pro Stunde aus und dieser Verlust muss natürlich ausgeglichen werden. Trinken Sie am besten Wasser, Fruchtschorlen oder höchstens leicht gesüßte Tees. Von stark zuckerhaltigen Limonaden oder Cola ist abzuraten, da sie nur noch mehr Durst entstehen lassen. Warten Sie unterwegs nicht bis zur ersten Rast, bevor Sie etwas trinken, sondern gönnen Sie sich schon zwischendurch immer wieder mal ein paar Schlucke. So ist der Körper stets perfekt mit Flüssigkeit versorgt. Bei einer 10 Kilometer langen Wanderung sollten Sie mindestens 1 Liter trinken.

Nr. 7
Verlaufen Sie sich nicht!

Wandern Karte

Damit Sie nicht vom Weg abkommen.

Der Umgang mit Kompass und Wanderkarte ist nicht jedermanns Sache, war früher in unbekannten Gegenden und bei längeren Touren auf nicht ausgeschilderten Wegen aber unerlässlich. Heutzutage sind die meisten Wanderwege hervorragend ausgeschildert und wer dennoch die Orientierung verliert, kann statt auf Kompass und Karte auch auf einen GPS-Empfänger oder das Smartphone mit Google Maps oder Wander-Apps zurückgreifen. Achten Sie darauf, dass der Akku des Mobilgeräts vorher aufgeladen wird oder nehmen Sie am besten einen Ersatzakku oder ein mobiles Ladegerät mit. Außerdem sollten Sie sich nicht nur auf Ihr Handy verlassen, schließlich kann der Empfang zwischendurch einbrechen. Daher ist es nicht verkehrt, sich vorher mit der Wanderroute vertraut zu machen und bei langen Touren doch Kompass und Karte in den Rucksack zu packen.

Nr. 8
Sonnenschutz

Wandern Sonnenschutz

Sonnencreme braucht man nicht nur am Strand.

Oft unterschätzt, aber sehr wichtig: Achten Sie auf ausreichend Sonnenschutz. Nicht nur im Sommer sind Sie beim Wandern oft stundenlang der Sonnenstrahlung ausgesetzt. In alpinen Regionen ist diese besonders intensiv und selbst wenn die Sonne nicht scheint, bekommen Sie immer noch UV-Strahlung ab. Daher ist es überaus wichtig, sich vorher mit einem Sonnenschutzmittel mit ausreichendem Lichtschutzfaktor einzucremen und dieses zwischendurch immer wieder nachzutragen. Schützen Sie außerdem Ihre Augen mit einer Sonnenbrille und den Kopf mit einer Mütze oder einem Hut.

Nr. 9
Wettervorhersage beachten

Grat(d)wanderungen vermeiden!

Vor jeder längeren Wanderung sollte ein Blick auf die Wettervorhersage erfolgen. Vor allem im Gebirge kann das Wetter schnell umschlagen und Starkregen oder Gewitter erweisen sich fernab der Zivilisation häufig als unangenehm oder gar gefährlich. Deswegen checken Sie das zu erwartende Wetter besser kurz, zum Beispiel durch einen Blick in eine entsprechende App.

Nr. 10
Spaß haben!

Wandern Spaß

Den Gipfel mit Spaß erreichen.

Mit unseren Wandertipps sind Sie bestens gerüstet, um Ihre Touren mit allen Sinnen zu genießen. Übernehmen Sie sich nicht, gehen Sie es langsam an und hören Sie unterwegs auf die Signale Ihres Körpers, dann steht unbeschwertem Wandervergnügen innerhalb traumhafter Landschaften nichts im Wege.

Los geht’s, viel Spaß!

Die schönsten Aktivsportarten mit Reise.de entdecken

Wandern

Erkunden Sie Ihr Urlaubsrevier zu Fuß und genießen Sie die frische Luft und Natur. Dank unterschiedlich anspruchsvoller Routen kann jedermann einen unvergesslichen Wanderurlaub erleben!

Radfahren

Ob auf dem Rennrad, Mountainbike oder einem komfortablen E-Bike: Was gibt es Schöneres, als herrliche Landschaften und reizvolle Städte bei einer Radtour zu entdecken? Das Tempo bestimmen Sie selbst und das nötige Equipment halten Verleihstationen bereit.

Tauchen

Lernen Sie spektakuläre Unterwasserwelten mit exotischen Fischen, farbenprächtigen Korallenriffen und untergegangenen Schiffen kennen. In vielen beliebten Urlaubsdestinationen am Wasser werden Tauchkurse angeboten und wer es noch einfacher will, erkundet die Weltmeere einfach beim Schnorcheln.

Golf

Schwingen Sie entspannt den Schläger und entdecken Sie die Faszination Golf auf den besten Plätzen weltweit. Die beschauliche Sportart macht jede Menge Spaß und ist mittlerweile längst nicht mehr nur etwas für betuchte Herrschaften, sondern für jedermann.

Top Reise Deals Wandern
Glamping in Österreich – Bella Camping
ab
33
Preis am
17.04.2019
4 Tage in den OsterferienGlamping in Österreich – Bella Camping
4⭐ Camping Bella Austria
Last Minute Osterferien – Schweiz
ab
72
Preis am
17.04.2019
5 Tage in einem 4* Surses Alpin AppartementLast Minute Osterferien – Schweiz
4⭐ Surses Alpin Appartement
Wanderurlaub in den Alpen
ab
159
Preis am
29.03.2019
4 Nächte inkl. Frühstück & WellnessWanderurlaub in den Alpen
4⭐ Alpinpark in Innsbruck
Wandern und Wundern im Mai auf Madeira
ab
557
Preis am
27.03.2019
7 Tage inkl. Flug, HP, Zugticket & HoteltransferWandern und Wundern im Mai auf Madeira
4⭐ Jardim Atlantico auf Madeira
Elbsandsteingebirge im April – Wandern & Wellness
ab
172
Preis am
13.03.2019
5 Nächte mit FrühstückElbsandsteingebirge im April – Wandern & Wellness
4⭐ Apparthotel Steiger in Bad Schandau