Preis-Hit
3 Tage in Rom Ponte Bianco Hotel & Residence
ab
161
inklusive
Flug
3 Tage in RomPonte Bianco Hotel & Residence
Preis-Hit
Hotel-Tipp
3 Tage in Rom Roma Tor Vergata Hotel
ab
182
pro
Person
3 Tage in RomRoma Tor Vergata Hotel
Hotel-Tipp

Das Kolosseum in Rom

Kolosseum rom
Direkt in der Innenstadt Roms gelegen, findet sich eines der meistbesuchten Monumente der Welt: das Kolosseum. Allerdings wissen viele Besucher gar nicht, dass es sich bei den Ruinen des einstigen Amphitheaters tatsächlich um eines der sieben neuen Weltwunder handelt. Und dennoch locken die Ruinen der bereits im Jahre 72 n. Chr. erbauten und damit fast 2.000 Jahre alten riesigen Arena unzählige Besucher aus aller Welt an. Wenig verwunderlich, schließlich ist das Kolosseum auch noch bis in die heutige Zeit das größte je errichtete Amphitheater der Welt und bot seinerzeit bis zu 50.000 Zuschauern auf seinen Rängen Platz. Und auch heute noch – insbesondere am Abend, wenn das Kolosseum stimmungsvoll beleuchtet wird – macht sich rund um das riesige Amphitheater eine ganz besondere Atmosphäre bemerkbar. Gerade so, als wäre immer noch etwas von der Aufregung und Anspannung vergangener Zeiten, als die Gladiatoren hier zu blutigen Spielen antraten, spürbar.

Verwundern würde das kaum, schließlich wurde das von Kaiser Vespasian in Auftrag gegebene und mehrgeschossig angelegte Theater nach rund 8 Jahren Bauzeit dazu genutzt, die freien Bürger Roms mit erschreckend brutalen, grausamen Veranstaltungen zu „belustigen“. So fanden hier, in der ellipsenförmig angelegten Arena des Kolosseums, von der Kaiserzeit bis in die Spätantike sowohl Gladiatorenkämpfe als auch Tierhetzen statt, bei welchen Berufskämpfer, Sträflinge und wilde Tiere zur Unterhaltung des Kaisers und der freien Römer meist bis zum Tod gegeneinander kämpften. Unklar ist zwar, ob in der Arena des Kolosseums auch öffentliche Exekutionen – insbesondere die im Römischen Reich gängige „Hinrichtung durch wilde Tiere“ – durchgeführt worden sind, allein seine einstmalige Bestimmung als Austragungsort dieser blutigen „Spiele“ macht die Geschichte des Bauwerks bereits besonders erschreckend aber eben auch faszinierend.

Nichtsdestotrotz machen seine schieren Ausmaße sowie die beeindruckende Architektur des Kolosseums, das allein über 40 Eingänge, die Möglichkeit, die gesamte Arena für Schiffskämpfe zu fluten, und ein ausgeklügeltes System aus unterirdischen Räumen und Bühnenmaschinerie verfügte, das Bauwerk zu einem Symbol genialer römischer Baukunst – und damit auch zu einem echten Wunder dieser Welt. Daneben ist das Kolosseum, in dem Verurteilte als Strafe für ihre Vergehen regelmäßig bis zum Tode gegeneinander Kämpfen mussten, heute ein Denkmal gegen die Todesstrafe. Immer dann, wenn die Todesstrafe irgendwo auf der Welt abgeschafft oder ein Todesurteil ausgesetzt wird, wird das Kolosseum für 48 Stunden angestrahlt und schillert in dieser Zeit in vielen bunten Farben.

Das Kolosseum in Rom – die Anreise

Rom, die Hauptstadt Italiens, verfügt über 3 Flughäfen und kann von allein Teilen der Welt aus erreicht werden. In den allermeisten Fällen kommen Besucher aus dem Ausland jedoch an Roms größtem Flughafen Roma-Fiumicino „Leonardo da Vinci“ an. Von Deutschland aus lässt sich Rom außerdem auch bequem mit der Bahn über den Hauptbahnhof Rom Termini erreichen. Es führen eben alle Weg nach Rom…

In Roms Innenstadt hingegen kann sich das Fortkommen allerdings oft schwieriger gestalten, als die Anreise nach Italien selbst. Grund dafür ist der teilweise chaotische Straßenverkehr der Stadt. Ratsam ist es darum, bei einem Besuch des Kolosseums, das sich direkt in Roms Stadtzentrum befindet, öffentliche Verkehrsmittel wie Bus oder Metro zu nutzen. Sowohl mit dem Bus als auch mit der Metro lässt sich das Monument nämlich bequem erreichen. Die jeweiligen Haltestellen „Colosseo“ befinden sich direkt vor dem beeindruckenden Bauwerk.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Rom

Die mehr als 3 Jahrtausende lange Geschichte der „ewigen Stadt“ wird auf einer Städtereise nach Rom auch heute noch spür- und erlebbar. Wohin man sich auch wendet, nicht nur im Zentrum der auf sieben Hügeln erbauten Stadt scheint es vor beeindruckenden Monumente und Kulturschätzen nur so zu wimmeln.So lassen sich in Rom neben dem Kolosseum beispielsweise auch die Vatikanstadt, der Sitz des Papstes mit dem Petersdom und der Sixtinischen Kapelle, sowie rund 600 weitere über das Stadtgebiet verteilte Kirchen besuchen. Und auch das Forum Romanum, welches das einstmalige Zentrum Roms markiert, sowie das Pantheon sind in direkter Nähe des Kolosseums gelegen und unbedingt einen Besuch wert. Im Anschluss daran sorgt ein Besuch in Roms hippem Stadtteil Trastevere, ein Spaziergang entlang der vielen Parks und Plätze oder auch ein kühler Drink in der Nähe der Spanischen Treppe oder des Trevi-Brunnens für die nötige Entspannung.

Übrigens: Auch in Rom gibt es eine Pyramide. Wer sich bereits während eines Besuchs in Rom auf das wohl bekannteste Weltwunder überhaupt, die Pyramiden von Gizeh, einstimmen möchte, besucht die Cestius-Pyramide in der Via Ostiense. Die Pyramide ist bereits seit 12 v. Chr. das Grabmal des ehemaligen römischen Prätors Gaius Cestius Epulo und mutet in Roms Stadtbild vielleicht ein bisschen kurios an. Dennoch ist die mittlerweile aufwendig restaurierte und mit Inschriften versehene Pyramide absolut sehenswert – außerdem ist sie auch besonders leicht zu finden: die Metro-Station ganz in der Nähe trägt den Namen „Piramide“.

Das malerische Stadtviertel Trastevere.

Das malerische Stadtviertel Trastevere.

Pauschalreisen Rom

Der Petersdom – Herz des Vatikan.

Die Pyramide des Cestius in Rom.

Die Pyramide des Cestius in Rom.

Rom Kolosseum Panorama
Das Kolosseum in Rom

Hotel Tipp von unseren Experten

Besuchen Sie die "ewige" Stadt und begeben Sie sich auf einen Trip in die Vergangenheit. Das Kolosseum konnte es in der Antike schon mit heutigen Arenen aufnehmen. Ein Besuch gibt eine Vorstellung welch Spektakel dort stattfanden.

ab
354
Rom ab 354 € Die ewige Stadt

100%


Navona Palace Luxury Inn
Rom - Rom & Umgebung

3 Tage ÜF inkl. Flug

Zum Angebot
Alle Rom & Umgebung-Reisen »