Auswärtiges Amt bestätigt: Visum für Sri Lanka ab sofort kostenlos

Samstag, 2. November 2019

Das Auswärtige Amt hat bestätigt, dass Sri Lanka Visagebühren vorerst abgeschafft hat. Bereits seit August können Reisende ein E-Visum ebenso wie ein vor Ort auszustellendes Visum kostenlos beantragen.

Wer nach Sri Lanka reist, erhält das Visum kostenlos.

Gratis-Visum für Sri Lanka

Bereits im März hatte Sri Lanka angekündigt, die Visumpflicht und die mit dem Visum verbundenen Gebühren von mindestens 35 US-Dollar abschaffen zu wollen. Dazu ist es bisher jedoch noch nicht gekommen. Seit August sind jedoch zumindest die Gebühren für das Visum entfallen. Jetzt bestätigte das Auswärtige Amt den Wegfall der Gebühren. Gleichzeitig wurde darauf hingewiesen, dass die Regelung vorerst nur für sechs Monate gelten soll.

Sri Lanka, ein Inselstaat in direkter Nähe zu Indien, ist ein beliebtes Reiseziel bei Badeurlaubenden. Auch kulturell und landschaftlich ist das Land von großem Interesse. Nach den Terroranschlägen an Ostern bleiben die Touristenströme jedoch aus. Das Wegfallen der Visumgebühren wurde jedoch bereits vor den Anschlägen angekündigt und kann somit nicht als Reaktion auf die Folgen dieser gelten.

Deutsche Reiseveranstalter hatten Reisen nach Sri Lanka nach den Anschlägen bis zum Sommer abgesagt. Mittlerweile gibt es jedoch wieder einige Angebote. Das Auswärtige Amt rät mittlerweile nicht mehr prinzipiell von Reisen in den Inselstaat ab, warnt jedoch weiterhin vor der Gefahr von Terroranschlägen. Wer nun, da wieder Reisen nach Sri Lanka angeboten werden, einen Urlaub in den nächsten Monaten dort plant, wird sich die Visumgebühren sparen können. Bekannte Sehenswürdigkeiten in Sri Lanka sind etwa die antike Ruinenstadt Sigiriya oder der Yala-Nationalpark. Die Zeit zwischen Dezember und April, in der es warm und trocken ist, ist die beliebteste Reisezeit.