B-Day: Der Brexit und seine Auswirkungen auf das Reisen

Samstag, 1. Februar 2020

Der Ausstieg Großbritanniens aus der EU bedeutet auch für Reisende einige kleine Veränderungen. Was gilt es ab nun an zu beachten, wenn man nach Schottland oder Großbritannien reisen will? Dieser Artikel wird das Thema näher beleuchten.

Brexit

Nach dem Brexit ist vor den Verhandlungen: In 2020 bleibt erstmal alles beim Alten.

Wie der Brexit das Reisen nach Großbritannien verändert

Am 31. Januar 2020 erfolgt der lang diskutierte EU-Austritt von Großbritannien. In den nächsten 11 Monaten wird Großbritannien erst einmal wie ein EU-Mitglied weiterbehandelt. Diese Zeit gilt sozusagen als Übergangsfrist, in der sich Großbritannien und die Europäische Union auf ein Handelsabkommen einigen wollen.

Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union wirft auch für Reisende viele Fragen auf. Benötige ich in Zukunft ein Visum für einen London Städtetrip? Werden Reisen nach Großbritannien teurer? Ist ein deutscher Führerschein im Vereinigten Königreich nach dem Brexit noch gültig? Diese Fragen und noch weitere werden wir im Folgenden beantworten.

Benötige ich nach dem Brexit ein Visum für die Einreise nach Großbritannien?

Bis zum endgültigen EU-Ausstieg wird sich für Reisende in diesem Fall nichts ändern. Das heißt, dass auch 2020 ein Reisepass oder ein gültiger Personalausweis ausreichend sind, das bestätigte auch die britische Regierung. Diese Reisefreiheit gilt sowohl für Deutsche als auch für alle anderen EU-Bürger sowie für Reisende aus der Schweiz, Island, Norwegen und Liechtenstein. Unklar ist jedoch noch, wie es nach der Übergangsfrist aussehen wird. Allerdings ist auf der Infoseite der britischen Regierung auch ersichtlich, dass im Jahr 2021 mit hoher Wahrscheinlichkeit der Personalausweis für die Einreise in das Vereinigte Königreich nicht mehr akzeptiert wird.

Wird eine Reise nach Großbritannien künftig teurer?

Der Brexit hat aber auch einen klaren Vorteil für Reisende, die zum Beispiel eine Shoppingtour durch London, einen Städtetrip nach Manchester oder eine Rundreise durch Schottland planen. Aktuell ist nämlich der Euro mehr wert als das Britische Pfund. Zurzeit beträgt 1 Britischer Pfund umgerechnet rund 1,19 Euro (Stand: 31.01.2020).

Hat ein deutscher Führerschein in Großbritannien noch seine Gültigkeit?

Auch in diesem Fall können Reisende aufatmen. Egal ob Sie künftig mit dem eigenen Auto oder einem Mietwagen durch Großbritannien reisen: Der deutsche Führerschein behält weiterhin seine Gültigkeit. Sowohl EU-Führerscheine als auch nationale und internationale Führerscheine werden also auch in Zukunft anerkannt.

Welche Auswirkungen hat der Brexit auf meinen Flug nach Großbritannien?

Große Folgen für Flugpassagiere hat der EU-Austritt Großbritanniens nicht. Das neue Luftverkehrsabkommen hat eher Auswirkungen für die Airlines selber. Ebenso ändert sich für Reisende im Falle einer Flugverspätung oder -stornierung vorerst nichts. Die EU-Verordnung besagt, dass für merklich verspätete oder stornierte Flüge eine Entschädigungssumme von bis zu 600 Euro gezahlt wird, sofern der Flug in der Europäischen Union startet. Nach dem 31. Dezember 2020 werden diese EU-Regelungen auf britisches Recht übertragen.

Kann ich als gesetzlich versicherter EU-Bürger in Großbritannien weiterhin ärztlich behandelt werden?

Bis Ende 2020 müssen Sie sich diesbezüglich keine Sorgen machen. Als gesetzlich Versicherter haben Sie in Großbritannien weiterhin das Recht, mit Ihrer Gesundheitskarte ärztlich behandelt zu werden, sofern die Praxen dem National Health Service angehören. Was danach passiert, ist noch nicht genau beschlossen. Deshalb empfehlen die Verbraucherzentralen Reisenden den Abschluss einer privaten Auslandskrankenversicherung.

Aktuelle Reise-News
Brexit Brexit verschoben: Was sich bei einem EU-Austritt der Briten ändert
Brexit verschoben: Was sich bei einem EU-Austritt der Briten ändert
Doppeldecker Busse vor dem Big Ben Was Großbritannien-Urlauber nach dem Brexit erwartet
Was Großbritannien-Urlauber nach dem Brexit erwartet