Corona-Regeln für einen Urlaub in Ägypten

Mittwoch, 10. Juni 2020

Ob ein Urlaub in El Gouna oder eine Reise nach Hurghada: Ägypten steht auf der Liste der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen auf den vorderen Plätzen. Der Tourismus ist in dem arabischen Land einer der wichtigsten Wirtschaftszweige. So versucht Ägypten gerade alles, um auch den internationalen Tourismus wieder anzukurbeln. Gibt es noch Hoffnungen für einen Sommerurlaub in Ägypten?

Urlaub am Roten Meer in Ägypten.

Ab Ende Juni fliegt die Lufthansa wieder nach Hurghada.

Trotz Corona: Ägypten sehnt sich nach Urlaubern aus Deutschland

Noch ist leider unklar, wann die Grenzen zu Ägypten wieder öffnen werden. In dem bevölkerungsreichen Land gab es bisher knapp 32.600 Corona-Infektionsfälle. Leider verzeichnen auch die Neuinfektionen derzeit noch einen nicht unerheblichen Anstieg.

Dennoch möchte Ägypten wieder zur Normalität zurückfinden. Cafés und Restaurants in Ägypten können unter Auflagen wieder Gäste empfangen. Auch eine Verkürzung der nächtlichen Ausgangssperre fand bereits statt. Doch ab wann ist eine Reise nach Ägypten wieder für ausländische Touristen möglich?

Derzeit befindet sich die Regierung in Kairo noch in Gesprächen darüber, bald wieder für den internationalen Tourismus zugänglich zu sein. Der inländische Tourismus in Ägypten wurde inzwischen schrittweise hochgefahren. So empfangen bereits zahlreiche Hotels in Ägypten einheimische Gäste, sofern sie sich an die Auslastungsquote von 50 Prozent halten. Fitnessräume und Strandabschnitte werden zur Sicherheit überwacht. Hotels sind außerdem verpflichtet, Schutzkleidung zu stellen und einen Arzt zu beschäftigen, falls Corona-Verdacht bei den Gästen aufkommen sollte.

Während Unterhaltungsprogramme gänzlich tabu sind, müssen Pools einen höheren Chlorgehalt aufweisen. Wasserrutschen, Whirlpools und Wellness-Einrichtungen bleiben jedoch gesperrt.

Ägypten bereitet sich bereits mit Hochdruck auf den internationalen Tourismus vor. So sind alle Hotels im Land mit Desinfektionsmitteln ausgestattet, damit unter anderem das Gepäck von Reisenden desinfiziert werden kann. Für Hotels, welche gewisse Auflagen erfüllen, soll in Zukunft ein Zertifikat durch einen Gutachter ausgestellt werden. Außerdem werden am Flughafen von Kairo Wärmebildkameras für Fiebermessungen installiert.

Für gastronomische Betrieb gilt ein Verbot von Buffets, auch das Servieren von Wasserpfeifen ist nicht gestattet. Für Mahlzeiten soll vermehrt Einweggeschirr zum Einsatz kommen und um die nötigen Abstandsregeln einhalten zu können, sollen die Gäste in Restaurants räumlich getrennt werden.

Derzeit ist das Tragen von Schutzmasken in ägyptischen Geschäften und Banken noch Pflicht. Ebenso besteht eine Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr. Trotz der noch vergleichsweise strengen Einschränkungen, gibt sich die Branche optimistisch, dass ein halbwegs normaler Urlaub in Hurghada & Co. bald wieder möglich ist. Die ersten Flüge können bereits wieder gebucht werden. Ab kommender Woche will die Lufthansa bspw. wieder regelmäßig nach Kairo fliegen. Ab Ende des Monats steht dann auch Hurghada wieder auf dem Flugplan.

Aktuelle Reise-News
Glückliche Frau am Strand Corona: Fernreisen könnten bald wieder möglich sein
Corona: Fernreisen könnten bald wieder möglich sein
Zakynthos Selfie Urlaub in Griechenland nur mit Anmeldung und QR-Code
Urlaub in Griechenland nur mit Anmeldung und QR-Code
Reisepass Europa EU hebt Einreisestopp für weitere 14 Staaten auf
EU hebt Einreisestopp für weitere 14 Staaten auf