Corona-Regeln für einen Urlaub in Italien

Freitag, 5. Juni 2020

„La Dolce Vita“ kann ab nun an wieder gelebt werden. Seit dem 3. Juni 2020 hat das Land seine Grenzen wieder geöffnet. In diesem Artikel informieren wir Sie über die aktuellen Corona-Regeln und Reisebestimmungen in Italien.

Strand Scopello

Der Süden Italiens ist nicht so stark vom Coronavirus betroffen wie der Norden des Landes. (Bild: Strand von Scopello auf Sizilien)

Touristische Einreisen mit Einschränkungen erlaubt

Ob ein Städtetrip nach Madrid oder ein Badeurlaub am Gardasee: Eine Reise nach Italien ist ab sofort wieder möglich. Reisende aus 26 EU-Ländern sowie aus der Schweiz und Großbritannien dürfen nach Italien einreisen, ohne dass sie im Anschluss in Quarantäne müssen. Die Ausgangsbeschränkungen und Quarantäne-Vorschriften für Urlauber wurden landesweit aufgehoben.

Dennoch ist ein Urlaub in Italien derzeit nur mit Einschränkungen möglich. Wer einen Flug nach Italien bucht, kann zunächst nur auf den Flughäfen von Neapel, Mailand und Rom landen. Ebenso ist die Auswahl an Hotels in Italien derzeit noch begrenzt. So haben in Rom aktuell gerade einmal 40 der insgesamt 1.200 Hotels wieder geöffnet.

Das touristische Angebot in Italien ist ebenfalls beinahe uneingeschränkt nutzbar. So haben diverse Restaurants, Bars und Museen ihre Pforten für Gäste wieder geöffnet. Laut der Agenda der italienischen Regierung sind Sportanlagen und Schwimmbäder ab Mitte Juni für Besucher erneut zugänglich.

Mindestabstand und Maskenpflicht in Italien

Überall in Italien müssen Touristen einen Mindestabstand von einem Meter einhalten. In Südtirol gilt sogar ein Mindestabstand von 2 Metern. Italien-Reisende unterliegen einer Maskenpflicht. Auch in diversen Geschäften ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht. Einige Geschäfte unterliegen sogar der Pflicht, ihre Kunden zum Tragen von Einweghandschuhen aufzufordern. Möchten Sie ein Strandbad besuchen, geht dies nur mit einer vorangegangenen Buchung.

Ebenso müssen Sie sich auf Fiebermessungen einstellen, die an vielen öffentlichen Orten Italiens, wie etwa Flughäfen und Museen, stattfinden. Sogar einige Geschäfte setzen die Fieber-Scanner-Methode bei ihren Kunden ein.

Die strengen Abstands- und Hygieneregeln setzen sich in den Restaurants und Hotels fort. Besuchen Sie ein Restaurant in Italien, sind Sie verpflichtet, eine Maske zu tragen. Buffets dürfen die italienischen Hotels vorerst nicht anbieten.

Aktuelle Reise-News
Valencia Spanien Spanien öffnet Grenze für deutsche Urlauber
Spanien öffnet Grenze für deutsche Urlauber
Oludeniz Corona-Regeln für einen Urlaub in der Türkei
Corona-Regeln für einen Urlaub in der Türkei
Strand Sharm el Sheikh Ist Sommerurlaub 2020 in Ägypten trotz Corona möglich?
Ist Sommerurlaub 2020 in Ägypten trotz Corona möglich?