Corona: Stornierungsmöglichkeiten für Ihre Reise

Montag, 23. März 2020

Viele Menschen müssen nun Ihre Reise stornieren oder umbuchen. Doch wie läuft es jetzt mit der Kostenrückerstattung? Wie verhält es sich mit den Stornierungsmöglichkeiten bei einer selbstgebuchten Reise? Dieser Artikel gibt Ihnen Aufschluss darüber, wie Sie in Zeiten des Coronavirus am besten Ihre Reise stornieren.

Storno

Nicht alle Reisen können pauschal wegen Corona kostenlos storniert werden.

Kostenloses Storno ist abhängig vom geplanten Reisezeitraum

Durch das Auswärtige Amt wurde wegen der zunehmenden Infektionszahlen eine weltweite Reisewarnung ausgesprochen. Wenn Sie eine Pauschalreise gebucht haben, die Sie jetzt absagen wollen, sind Sie auf der sicheren Seite, sofern diese in den kommenden Tagen und Wochen stattfinden sollte. Diese Reisen sind derzeit kostenlos stornierbar und Sie erhalten die vollen Kosten zurück.

War der Urlaub für diesen Sommer geplant, ist dieser noch nicht stornierbar. Wie es sich mit diesen Reisen verhält, hängt davon ab, ob zu diesem Zeitpunkt die weltweite Reisewarnung noch gilt.

Check: Alle Infos zum Coronavirus.

Für Individualreisende gilt derzeit wegen Corona-Krise besonderes Recht

Bei selbstgebuchten Reisen ist die Lage im Falle einer Stornierung für gewöhnlich komplizierter. Wegen der starken Einreisebeschränkungen und Grenzschließungen in zahlreichen Ländern haben zurzeit aber auch diejenigen, die Ihre Reiseleistungen einzeln gebucht haben, gute Chancen auf kostenlose Stornierung.

Sofern die Buchung der Reise nach deutschem Recht erfolgt ist, stehen die Chancen derzeit gut, das Geld zurückzubekommen. Dies gilt sowohl für Flüge als auch für Unterkünfte. Da mit den Grenzschließungen sowie Ein- und Ausreisebeschränkungen außergewöhnliche Umstände vorliegen, haben Sie – laut Meinung der Experten – das Recht auf eine Kostenrückerstattung.

Haben Sie die Unterkunft allerdings im Ausland direkt beim Eigentümer gebucht, ist eine Stornierung schwieriger durchzusetzen, da hier ausländisches Recht gilt.

Auch die Bahn bietet unter den derzeitigen Umständen oftmals eine kostenfreie Stornierung der Fahrkarten an. Unabhängig davon raten Experten den Betroffenen, gezielt bei den jeweiligen Anbietern oder Reiseveranstaltern nachzufragen, wie es sich mit den Umbuchungs- und Kündigungsangeboten verhält.

Aktuelle Reise-News
Glückliche Frau am Strand Corona: Fernreisen könnten bald wieder möglich sein
Corona: Fernreisen könnten bald wieder möglich sein
Zakynthos Selfie Urlaub in Griechenland nur mit Anmeldung und QR-Code
Urlaub in Griechenland nur mit Anmeldung und QR-Code
Reisepass Europa EU hebt Einreisestopp für weitere 14 Staaten auf
EU hebt Einreisestopp für weitere 14 Staaten auf