Coronavirus: Israel verschärft Einreisebedingungen

Freitag, 6. März 2020

Wer in den nächsten Wochen nach Israel reisen wollte, muss seine Pläne ändern. Aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Sars-CoV-2 hat Israel die Einreisebedingungen massiv verschärft. Auch Reisende, die aus Deutschland kommen, sind von der neuen Regelung betroffen.

Wüste Negev in Israel

Israel verschärft die Einreisebedinungen für Reisende aus Ländern, in denen das neue Coronavirus besonders verbreitet ist, massiv.

Israel verweigert Einreise aus bestimmten Herkunftsländern

Reisende aus betroffenen Corona-Gebieten, darunter Touristen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Spanien, dürfen vorübergehend nicht mehr nach Israel einreisen. Israelische Rückkehrer müssen nach Ankunft zunächst für 14 Tage in häusliche Quarantäne, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden. Bereits vor einiger Zeit wurde eine entsprechende Regelung getroffen, die Einreisen aus Italien betrifft.

Derzeit sind Coronavirus-Infektionen bei 15 Menschen im Land nachgewiesen. Regierungschef Benjamin Netanjahu verkündete die Entscheidung zur Verschärfung der Einreisebedingungen im Rahmen einer Pressekonferenz, auf der er auch andere neue Maßnahmen bekanntgab. So sind Versammlungen mit mehr als 5.000 Menschen künftig untersagt.

Auch Hygieneratschläge wie der Verzicht auf den Händedruck zur Begrüßung wurden im Rahmen der Pressekonferenz erteilt. Netanjahu sagte ferner, Israel stehe hinsichtlich der Bekämpfung des Coronavirus besser dar als andere Länder, da von Beginn an drastische Maßnahmen ergriffen worden seien. Dieser Kurs soll nun offenbar gehalten werden.

Wer in der nächsten Zeit eine Reise nach Israel geplant hat, sollte sich nun an Hotel und Fluggesellschaft oder an den Reiseveranstalter wenden, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Da eine häusliche Quarantäne in Israel für Menschen, die dort weder Verwandte noch Freunde haben, kaum umzusetzen sein wird, ist davon auszugehen, dass rein touristische Aufenthalte vorerst nicht möglich sein werden.

Aktuelle Reise-News
Frau mit Buch am Strand Deutscher Reiseverband: Reise nicht stornieren, besser verschieben
Deutscher Reiseverband: Reise nicht stornieren, besser verschieben
Globetrotter Online Reiseführer: Einmal um die ganze Welt trotz Corona!
Online Reiseführer: Einmal um die ganze Welt trotz Corona!
Mexikanisches Essen Reisen trotz Corona? Komm mit auf kulinarische Weltreise!
Reisen trotz Corona? Komm mit auf kulinarische Weltreise!