Darum ist Wien die Stadt mit der höchsten Lebensqualität weltweit

Freitag, 6. September 2019

In der aktuellen Studie des Unternehmens Economist Intelligence Unit (EIU) konnte sich die österreichische Hauptstadt Wien sogar gegen Top-Metropolen wie Sydney und Melbourne behaupten. Wien hält sich im Ranking von Economist genauso wie im Vorjahr weiterhin auf Platz 1 – und das zurecht!

Prater Wien

Pure Lebenslust in der österreichischen Metropole.

Hohe Lebensqualität, geringe Kriminalität

Etwa 30.000 Menschen machen Wien jährlich zu ihrer Wahlheimat. Warum? Die Metropole in Österreich ist nicht nur unheimlich charmant, sondern punktet weiterhin mit Attributen, von denen sich einige andere Städte eine Scheibe abschneiden könnten. Ob in puncto Sauberkeit, Umwelt oder Kriminalitätsrate: Wien ist eine Stadt, die das Positive hervorhebt.

In der EIU-Studie, die jährlich durchgeführt wird, wurden unter anderem Kriterien wie Kulturangebot, städtische Infrastruktur, Lebensstandard, Umweltsituation und Kriminalitätsrate bewertet. Eine Neuheit 2019 war, dass ebenso die Konsequenzen des Klimawandels mit in die Bewertung einbezogen wurden.

Beachtlich ist, dass Wien mit einem nahezu optimalen Ergebnis abgeschnitten hat. 100 Punkte waren in der Bewertungsmethode zu erreichen. Wien erzielte ganze 99,1 Punkte und schlug somit sogar die australischen Metropolen Melbourne und Sydney. Jahrelang rangierte Melbourne nämlich auf Platz 1 des EIU-Rankings.

Was macht Wien so besonders?

Doch was hat Wien, was viele andere Städte nicht haben? Zum einen ist es die hohe Ambition, die Stadt sauber zu halten. So gibt es in der Kulturhauptstadt nicht nur ein Dutzend Abfallbehälter. Gleichwohl sorgen etwa 1.000 Straßenfeger für saubere Wege und Plätze in der Stadt. Die hohe Lebensqualität hat die Musikstadt darüber hinaus ihren vielen naturbelassenen Orten zu verdanken, darunter der weitläufige Wienerwald und die Donau-Region.

Ebenso bemerkenswert ist, dass Wien jährlich eine sinkende Kriminalitätsrate hinsichtlich Gewaltdelikten, Einbrüchen und Fahrzeug-Diebstählen verzeichnet. Begründet ist dieser Erfolg in der hohen Polizeipräsenz der Stadt. Nicht zuletzt liegt Wien, die Stadt der Kaffeehäuser, auch beim Thema Kultur- und Freizeitangebot ganz weit vorne. So genießen Gäste und Einheimische der Hauptstadt mit zahlreichen Theatern und Museen sowie mehreren Opernhäusern ein vielfältiges Kulturprogramm.

Auch, wenn Wien eine Großstadt ist, so ist sie längst nicht der alltäglichen Hektik verfallen und konnte sich die Ruhe bewahren, die für ein angenehmes Leben unabdingbar ist. Diese reflektieren vor allem die hiesigen Kaffeehäuser, in denen man in gemütlicher Atmosphäre und bei einem Espresso entspannt seine Zeitung lesen kann.

Beliebte Aktivitäten in Wien