Das renovierte Empire State Building öffnet seine Tore

Donnerstag, 17. Oktober 2019

Das Empire State Building hat seine Ausstellungsräume und Aussichtsplattformen umfassend renoviert und seit dem 12. Oktober 2019 wieder geöffnet. Weniger Schlangen, mehr Multimedia und Selfie-Stationen.

New York Städtereisen

Überragend: Das Empire State Building sticht aus der Masse an Gebäuden hervor.

Empire State Building investiert über 160 Mio. Dollar

Es ist eines der bekanntesten Gebäude der Welt und gemeinsam mit dem One World Trade Center der wohl berühmteste Wolkenkratzer in New York City: Das Empire State Building. Über 40 Jahre lang war das Hochhaus inmitten von Manhattan nicht nur das höchste Gebäude von New York City sondern auch der ganzen Welt. Hauptanziehungspunkt des Empire State Buildings sind seit jeher die beiden Aussichtsplattformen in über 300 Metern Höhe, von denen aus man eine atemberaubende Aussicht auf Manhattan und die ganze Stadt genießt. Jedes Jahr besuchen über vier Millionen Menschen das Empire State Building, um dieses grandiose Panorama zu genießen.

In den letzten Jahren hat das Empire State Building jedoch zunehmend Konkurrenz in Sachen „Aussicht“ bekommen. Viele der in Manhattan neu gebauten Wolkenkratzer werben gezielt mit ihren Aussichtsplattformen um Besucher. So zählen die Aussichtsdecks im One World Trade Center zu den beliebtesten der Stadt. Und im neuen Hudson Yards Viertel soll im kommenden Jahr die höchste Aussichtsplattform der westlichen Hemisphäre eröffnen.

Doch so einfach gibt sich das legendäre Empire State Building nicht geschlagen. Über 160 Millionen Dollar wurden in die Renovierung des ein wenig in die Jahre gekommenen Gebäudes investiert, in deren Zuge alle Ausstellungsräume und Aussichtsplattformen generalüberholt wurden.

Keine langen Schlangen mehr

Um Besuchern einen schnelleren Zugang zum Empire State Building zu ermöglichen, wurde der Besuchereingang verlegt und der Kartenverkauf auf Online-Tickets und Automaten umgestellt. Auf dem Weg zu den Aufzügen, die die Besucher in Hochgeschwindigkeit zu den Aussichtsplattformen bringen, durchquert man die neugestaltete Ausstellung, die über die Geschichte des Gebäudes informiert. Deren Highlight sind neue Multimedia-Elemente und Selfie-Stationen, inklusive Schnappschuss mit King Kong im Hintergrund.

Der unbestrittene Höhepunkt des renovierten Empire State Buildings sind aber nach wie vor die beiden Aussichtsplattformen in der 86. und 102. Etage. Beide Plattformen wurden neu gestaltet und bieten Besuchern nun mehr Platz als zuvor und dank größerer Fenster einen noch schöneren 360-Grad-Panoramablick über das Häusermeer von New York City.