Die beliebtesten Radreiserouten in Deutschland

Sonntag, 10. März 2019

Die allermeisten Menschen reisen per Auto oder Flugzeug. Weit dahinter folgen Eisenbahn und Bus als Verkehrsmittel. Das Fahrrad kommt nur wenigen Urlaubswilligen als Reiseverkehrsmittel in den Sinn. Zum reinen Transport ist es tatsächlich wenig geeignet.

Doch Urlaube auf dem Fahrrad sind ein echtes Erlebnis! Nun hat der ADFC wieder einmal die beliebtesten Radreiserouten Deutschlands gekürt.

Radfahrer

Der Weserradweg war 2018 die beliebteste Radreiseroute Deutschlands.

Auf dem Fahrrad ist der Weg das Ziel. Man reist nicht mit dem Fahrrad in den Urlaub, sondern ist auf dem Sattel im Urlaub. Entlang wunderschöner Routen lässt es sich so herrlich entspannen und die Landschaft beobachten. Außerdem entsteht auf dem Sattel, umgeben von einzigartiger Natur und mit einer angenehmen Brise im Gesicht ein Gefühl von Freiheit.

Angesichts all dieser besonderen Vorteile des Radreisens erscheint es wunderbar, dass es in Deutschland zahlreiche außerordentlich beliebte Radreiserouten gibt, die jederzeit frequentiert werden können. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) präsentiert Jahr für Jahr ein Ranking der bei Touristen beliebtesten Reiserouten. Nun wurde das Ranking für 2018, welches mit einer faustdicken Überraschung aufwartet, veröffentlicht. Erstmals seit fünfzehn Jahren wird es nicht vom Elberadweg angeführt.

Abgelöst wurde der langjährige Spitzenreiter vom knapp 520 Kilometer langen Weserradweg, der in Hann.Münden beginnt und in acht Etappen bis nach Cuxhaven führt. Reisende erleben bei der langen Radtour entlang der Weser verschiedenste Regionen, die sich landschaftlich teils deutlich voneinander unterscheiden. Über das Weserbergland und entlang der Mittelweser führt der Weg nach Bremen, von wo aus es weiter zum Teufelsmoor über Wesermarsch nach Bremerhaven geht. Von dort führt die Route durch das Cuxland bis nach Cuxhaven, wo die Weser in die Nordsee mündet.

Der ehemalige Spitzenreiter findet sich nun auf dem zweiten Platz des Rankings. Der 1.220 Kilometer lange Elberadweg führt ebenfalls nach Cuxhaven. Er beginnt im Tschechischen Riesengebirge und führt über Mělník bis zur tschechisch-deutschen Grenze. Danach verläuft er durch die Böhmische und Sächsische Schweiz nach Dresden, Wittenberg, Magdeburg, Hamburg und schließlich nach Cuxhaven. An der Strecke finden sich viele kleinere Städte, die absolut sehenswert sind.

Auf dem dritten Platz findet sich mit dem Ruhrtal-Radweg eine mit einer Gesamtlänge von 240 Kilometern deutlich kürzere Strecke, die entlang der Ruhr führt. Beginnend an der Quelle bei Winterberg führt der 2006 eingeweihte Radweg bis in den Duisburger Stadtteil Ruhrort.