Die besten Reisefilme auf Netflix und Co.

Freitag, 13. Dezember 2019

Wer träumt im Winter nicht von Sonne und weißen Stränden? Urlaub und Reisen gehören für die meisten Menschen in der heutigen Zeit zu einem guten Jahr. Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft e.V. vermeldete bereits 2018 ein Rekordhoch der Reisen in Deutschland. Mehr als 1,7 Milliarden Tage waren die Deutschen insgesamt in diesem Jahr unterwegs. Dabei liegen sowohl Städte- als auch Fernreisen im Trend. Und wenn gerade keine Reise ansteht? Dann retten uns diese neun Filme mit wunderschönen Bildern und packenden Geschichten bis zum nächsten Urlaub.

Malediven

Filme bei Video-on-Demand Anbietern wie Netflix entführen uns Zuschauer in Urlaubsparadiese und machen Lust auf mehr.

Wer jetzt sofort seine Urlaubslust wecken will, muss heutzutage nicht mehr darauf warten, bis die lang ersehnten Filme im Free-TV erscheinen. Stattdessen können die meisten Filme on demand über verschiedene Streaminganbieter angeschaut werden. Erfahrungen mit dem größten Streaminganbieter Netflix, lesen Sie hier nach.

Eat, Pray, Love

Autorin und Reisejournalistin Liz Gilbert (Julia Roberts) hat alles erreicht. Dennoch findet sie sich eines Nachts todunglücklich auf dem Boden ihres Badezimmers wieder. Sie reicht die Scheidung ein, führt einen Scheidungskrieg, beginnt eine Affäre und stellt fest: Das kann nicht ihr Leben sein. Liz plant eine einjährige Reise, um sich wiederzufinden.

  • In Italien will sie die Liebe zum Essen neu entdecken und die Sprache lernen.
  • Im Ashram in Indien wünscht sie sich, Zufriedenheit, Dankbarkeit und Glück zu verspüren.
  • Letzte Etappe soll Bali sein, wo ihr ein Medizinmann prophezeit hat, sie würde die Wahrheit finden.

Wunderschöne Bilder und eine wandlungsfähige Julia Roberts auf der Suche nach dem tieferen Sinn berühren und wecken die Lust auf das Kofferpacken.

Liebe braucht keine Ferien

Amanda Woods (Cameron Diaz) lebt in Los Angeles. Die erfolgreiche Produzentin von Kino-Trailern trennt sich nach seinem Seitensprung von ihrem langjährigen Freund. Unfähig zu weinen, entscheidet sie: Sie braucht Urlaub.

Iris Simpkins (Kate Winslet) lebt in Surrey und arbeitet bei einer Londoner Zeitung. Seit Jahren ist sie in ihren Kollegen Jasper verliebt. Als dieser bei der Weihnachtsfeier seine Verlobung mit einer anderen bekanntgibt, entscheidet Iris: Sie braucht Urlaub.

Ein Forum für einen Haustausch-Urlaub führt die beiden Frauen zusammen. Flugs befindet sich die eine im kleinen Cottage im tiefverschneiten England und die andere im Luxus-Haus im sommerlichen LA. Ein herzerwärmender Film mit wunderbaren Bildern.

The Beach

Richard Fischer (Leonardo DiCaprio) erholt sich vom Studentenleben in Thailand. Nach dem Selbstmord eines Reise-Bekannten entschließt sich Richard mit anderen Touristen, der Karte des Bekannten zu einem versteckten Strand zu folgen. Dort treffen sie auf eine kommunenartige Gemeinde rund um die charismatische Sal und ihren Liebhaber Bug. Was zunächst wie ein abgeschiedenes und geheimes Paradies wirkt, zeigt bald sein wahres Gesicht.

Wer die wunderschöne Landschaft im Film sieht, möchte direkt seine Sachen packen und in den nächsten Flieger nach Thailand steigen.

Tipp: Besuchen Sie Original-Drehorte und Schauplätze weltbekannter Filme und Ferien.

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

Walter Mitty (Ben Stiller) ist der Leiter vom Fotoarchiv des Life-Magazins. Walter träumt sein Leben mehr, als es zu leben. Er träumt vom Reisen und von der Liebe zu seiner Kollegin Cheryl. Als der Manager Hendricks das Magazin umgestaltet und viele Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen, erwacht Mitty aus seinen Tagträumen. Er muss das vermisste Negativ des Fotografen Sean O’Connell finden. Mitty reist dem abenteuerlustigen Fotografen hinterher, springt aus Hubschraubern, kämpft mit Haien und gerät in Vulkanausbrüche.
Dieser Film erinnert unterhaltsam daran, weniger zu träumen und aktiver zu leben.

Der große Trip – Wild

Mit 26 Jahren steht Cheryl Strayed vor den Scherben ihres Lebens: ihre geliebte Mutter ist gestorben und in der Trauer hat sie sich durch zahllose Affären und Heroinkonsum von ihrem Mann Paul entfremdet. Kurzerhand entscheidet Cheryl, alleine und ohne Erfahrungen auf dem Pacific Crest Trail zu wandern. Dieser Weitwanderweg führt die junge Frau auf 1.600 Kilometern durch unberührte Natur. Ohne Ablenkungen eines normalen Alltags befasst sie sich mit ihrem Leben.
Beeindruckende Landschaftsaufnahmen und das Spiel von Reese Witherspoon machen in diesem Film Lust, direkt die eigenen Wanderschuhe auszupacken und die Ruhe in der Natur zu genießen.

Little Miss Sunshine

Die elfjährige Olive Hoover (Abigail Breslin) möchte einen Schönheitswettbewerb gewinnen. Als sie für die Wahl der Little Miss Sunshine nachnominiert wird, begeben sich Vater, Mutter, der fünfzehnjährige Bruder aus einer anderen Beziehung der Mutter, Großvater und der Onkel im gelben VW-Bus auf den Weg. Technische Schwierigkeiten, Streitereien und ein Todesfall machen die Fahrt zu einem echten Erlebnis für alle Beteiligten.

Ein gelber VW-Bus, viele Träume und kantige Charaktere prägen diesen ungewöhnlichen Road-Movie.

Darjeeling Limited

Seit dem Tod des Vaters ist ein Jahr vergangen, als die drei Brüder Francis, Peter und Jack scheinbar zufällig im Zug The Darjeeling Limited aufeinandertreffen. Der älteste Bruder Francis hat diese Reise heimlich geplant, um die Mutter in Indien zu treffen und das schwierige Verhältnis zu verbessern.
Knallbunte Bilder, verrückte Verhältnisse und witzige Dialoge sprühen in diesem Film von Wes Anderson und wecken Reiselust im Zuschauer.

Fos sur mer

Mit ihren kleinen Gassen haben Orte in Südfrankreich ihren eigenen Charme.

Madame Mallory und der Duft von Curry

Madame Mallory (Helen Mirren) betreibt ein vornehmes Restaurant im Süden von Frankreich. Die Besitzerin des La Saule Pleureur ist entsetzt, als im Haus gegenüber ein indisches Restaurant eröffnet. Das Maison Mumba wird betrieben von Papa und seinen fünf Kindern, die bei Unruhen in Mumbai sowohl ihr Restaurant als auch die Mutter verloren haben. Zwischen Madame Mallory und Papa beginnt ein unterhaltsamer Kleinkrieg.
Dieser Film von Lasse Hallström macht Lust auf gutes Essen und Reisen nach Frankreich.

Das Beste kommt zum Schluss

Milliardär Edward Cole (Jack Nicholson) erkrankt an Krebs und landet in einem Zimmer seiner Klinik. Aus Kostengründen gibt es ausnahmslos Zwei-Bett-Zimmer und neben Cole liegt der Automechaniker Carter Chambers (Morgan Freeman). Während ihrer Krebstherapien freunden sich die unterschiedlichen Männer trotz einiger Startschwierigkeiten an. Nachdem beiden gesagt wird, dass sie zwischen sechs und zwölf Monate zu leben haben, beginnen sie, eine sogenannte Löffelliste abzuarbeiten: Dinge, die sie tun möchten, bevor sie den Löffel abgeben.

Die beiden Schauspielgrößen liefern sich wortgewandte Duelle und fordern sich gegenseitig auf, ihr verbleibendes Leben nicht mehr in der Komfortzone zu verbringen. Das macht Lust auf mehr und weckt eigene Wünsche beim Zuschauer.

Aktuelle Reise-News
Greek Tavern Mykonos Griechenland verschärft Corona-Regeln
Griechenland verschärft Corona-Regeln
Kanaren Strand Frau Kanaren versichern Touristen gegen Corona
Kanaren versichern Touristen gegen Corona
Mount Everest Mount Everest: Ab Herbst geht es wieder auf den höchsten Berg der Welt
Mount Everest: Ab Herbst geht es wieder auf den höchsten Berg der Welt