Diese Weltwunder haben wieder für Touristen geöffnet

Montag, 20. Juli 2020

Inmitten der derzeitigen Lage hat Covid-19 auch vor den sieben Weltwundern nicht Halt gemacht, doch inzwischen haben einige der beeindruckenden Bauwerke und Sehenswürdigkeiten wieder für Besucher geöffnet.

pyramiden gizeh kamel

Auch während Corona kann man auf einer Ägyptenreise die Pyramiden besichtigen.

Diese fantastischen Tourismus-Hotspots ziehen Urlauber immer wieder auf‘s Neue in ihren Bann und sind gerade in der aktuellen Situation eine Reise wert, um sich eine Auszeit vom Alltag zu gönnen. Dabei bieten die sieben Weltwunder nicht nur eine faszinierende Geschichte und kulturellen Hintergrund, sondern sind bestens für einen längeren Urlaub geeignet, um das jeweilige Land auf einer Rundreise kennen zu lernen.

Kolosseum, Rom

Bereits seit dem 1. Juni hat das Kolosseum in Rom für Reisende und Kulturinteressierte geöffnet. Es gibt jedoch einige Vorschriften: das Tragen einer Nase-Mund-Maske ist Pflicht, zudem finden Temperaturmessungen statt und Besucher müssen zuvor eine festgelegte Besuchszeit reservieren. Die Eintrittskarten für den Park kann man nur online kaufen. Ansonsten können Besucher bei einer Städtereise nach Rom innerhalb der geänderten Öffnungszeiten von 10.30 Uhr bis 19.15 Uhr die Sehenswürdigkeit nach Herzenslust erkunden und auf sich wirken lassen.

Chinesische Mauer

Seit Mitte März ist es trotz Corona möglich, Teile dieses eindrucksvollen Bauwerks zu besichtigen. Täglich von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr öffnet ein Teil der Chinesischen Mauer, rund 80 Kilometer von Peking entfernt, im Badaling-Abschnitt seine Türen für Besucher. Damit die Auslastung nur maximal 30 Prozent beträgt und Reisende ausreichend Abstand voneinander halten können, müssen Urlauber Tickets online erwerben und ein bestimmtes Zeitfenster buchen. Zusätzlich wird vor dem Betreten der Mauer die Temperatur der Besucher gemessen.

Felsenstadt Petra, Jordanien

Derzeit ist Petra noch für ausländische Touristen geschlossen, inländische Reisende dürfen seit dem 18. Juni die Weltkulturerbestätte wieder besuchen. Dabei gelten allerdings strenge Hygieneregeln und eine Mund-Nase-Maske und Mindestabstand ist Pflicht. Wann sich die Situation für Urlauber aus dem Ausland ändert, ist noch unklar, doch das Warten auf einen Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Pyramiden von Gizeh, Ägypten

Schon seit dem 1. Juli können Besucher die altehrwürdigen Pyramiden von Gizeh bei einer Ägyptenreise bewundern. Auch hier ist jedoch die Anzahl der Besucher und die Besuchszeit eingeschränkt, um Urlauber zu schützen und das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten.

Machu Picchu, Peru

Aufgrund des verschobenen Öffnungstermins, der für den 1. Juli geplant war, ist der zukünftige Öffnungszeitpunkt von Machu Picchu noch nicht bekannt. Dennoch gibt es Grund zur Freude: Bis Ende 2020 kann der Machu Picchu gratis besucht werden, Reisende müssen sich also nur ein wenig gedulden.

Aktuelle Reise-News
Mundschutz Emoji Aktuelle Corona-Reiselage in Europa
Aktuelle Corona-Reiselage in Europa
Oludeniz Reisewarnung für Türkei teilweise aufgehoben
Reisewarnung für Türkei teilweise aufgehoben
London Eye Themse Diese Sehenswürdigkeiten in London sind ab August geöffnet
Diese Sehenswürdigkeiten in London sind ab August geöffnet