Fernreisen – mit diesen 9 Tipps können tolle Erinnerungen entstehen

Freitag, 20. März 2020

Nach dem Urlaub dauert es nicht lange und der Alltag hält wieder Einkehr. Doch die Erinnerungen sind zunächst noch frisch. Damit diese Erinnerungen noch lange nicht verblassen oder sich einfach wieder auffrischen lassen, helfen kleine Urlaubserinnerungen. Viele machen Fotos mit der eigenen Kamera oder dem Smartphone, um die schönen Momente festzuhalten. Mit ein wenig Kreativität entstehen aus den Schnappschüssen schöne, bleibende Erinnerungen, die jeden Tag an die herrliche Urlaubszeit erinnern.

Retrokamera

dada

Fotos aufdrucken und ausdrucken

Damit die Urlaubszeit nicht in Vergessenheit gerät, lassen sich Schnappschüsse mit ein wenig Kreativität schön in Szene setzen. Besonders schöne Urlaubsfotos erhalten Hobbyfotografen, wenn sie ein paar Tipps für kreative Fotos beherzigen. Eine schöne Idee, um die Bilder nachhaltig zu verewigen, ist es, sie auf eine Handyhülle drucken zu lassen. So wird das Smartphone zu einem hübschen Hingucker. Auch auf einer Tasse machen sich die Erinnerungen gut. Die digitalen Fotos lassen sich auch ausdrucken und zu einem Blickfang für zu Hause umgestalten.

Schön eingerahmt und beispielsweise mit einem Effektlack versehen oder mit zusätzlichen glitzernden Motiven, werden die Bilder noch ausdrucksstärker. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, die Fotos großflächiger in Szene zu setzen. Beispielsweise lässt sich ein besonders schönes Fotos auf Leinwand drucken, die dann einen Platz an der Wand findet. Eine andere Möglichkeit ist eine großflächige Collage, die sich aus mehreren Schnappschüssen gestalten lässt.

Ein Fotobuch gestalten

Besondere Momente und Erinnerungen lassen sich in einem digitalen Fotobuch veredeln. Darin lassen sich sogar kleine Video-Sequenzen mithilfe eines QR-Codes integrieren. So entstehen lebendige Erinnerungen, die auch das Kinderlachen, Meeresrauschen oder andere typische Geräusche aus dem Urlaub festhalten. Besondere Effekte entstehen durch passende Hintergründe, Cliparts, Rahmen und Passepartouts.

Es geht auch weniger digital, mit dem guten, alten Fotoalbum. Mit der modernen digitalen Fotografie, insbesondere mit Smartphone-Kameras, entstehen im Urlaub meist unzählige Fotos. Allerdings sind nicht alle Fotos gelungene Schnappschüsse. Sie alle anzusehen, kann mitunter langweilig werden. Schön ist es, wenn die schönsten Schnappschüsse in einem richtigen Fotoalbum verewigt sind.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Collect some stuff for your scrapbook😍 #travel #world #inspiration #scrapbook #memories #doodles #london #quotes

Ein Beitrag geteilt von Travel Scrapbook Inspiration❤ (@travelinspirationbook) am

Alle, die gerne basteln, können daraus ein richtiges Urlaubserinnerungsfotobuch machen. Dabei entstehen sogenannte Scrapbooks, in die sich Fahrkarten oder Tickets von einem schönen Museums- oder Veranstaltungsbesuch einkleben lassen. Mit ein paar netten schriftlichen Kommentaren bleiben die Urlaubserinnerungen noch lange wach. Es ist zwar etwas zeitaufwendig, die Urlaubserinnerungen auf diese Weise zu verewigen. Aber es lohnt sich am Ende. So kann nachträglich ein schönes Urlaubstagebuch entstehen.

Das Foto-Stahlseil oder die Fotoleine

Manchmal werden die Urlaubsfotos mit der Zeit langweilig. Niemand möchte auf ewig die gleichen Fotos anschauen. Hier gibt es die kostengünstige Möglichkeit, die ausgedruckten Fotos mithilfe von kleinen Magneten an einem Stahlseil zu befestigen. Das sieht stylish aus und die Bilder lassen sich nach Lust und Laune jederzeit austauschen. Mit einer Leine und Klammern lässt sich diese Idee auch umsetzen. Eine Fotoleine sieht in der Wohnung ebenfalls schön aus.

Weitere schöne Ideen mit Fotos:

  • persönliche Postkarten aus den eigenen Fotos
  • ein Fotokalender als Geschenk
  • Urlaubsfotos auf Textilien, beispielsweise auf einem kuscheligen Kissen

Die Memory-Box

Eine Memory-Box ist schnell und mit wenig Aufwand kreiert. Dazu ist eine leere Box notwendig, die in Form und Farbe variabel ist. Diese Box einfach mit Erinnerungsfotos bekleben und nach den eigenen Wünschen bemalen. Jetzt kommen alle möglichen Urlaubserinnerungen in die Box, beispielsweise Eintrittskarten, Muscheln, Steine, Pins oder andere kleine Souvenirs aus dem Urlaub. Allerdings ist beim Sammeln der Muscheln etwas Vorsicht geboten, nicht alle Muscheln dürfen nach Deutschland eingeführt werden. Beim Öffnen der Box und beim Betrachten der Sachen kommt immer wieder aufs Neue Urlaubsstimmung auf.

Ein Traumfänger

Ein schöner Traumfänger kann jeden Abend vor dem Zubettgehen an den letzten Urlaub erinnern. Die klassischen Traumfänger sind mit Federn geschmückt. Wie wäre es zur Abwechslung statt der Federn die Muscheln aus dem letzten Urlaub an den Traumfänger zu hängen? Sie lassen sich einfach auf Fäden aufziehen und in den Traumfänger einweben oder unten an den Traumfänger hängen. Anleitungen für schöne, selbst gemachte Traumfänger gibt es im Internet sehr viele.

Individuell gerahmt

Ein schöner Bilderrahmen lässt die Erinnerungen ebenfalls noch lange weiterleben. Dazu ist einfach ein etwas tieferer Bilderrahmen notwendig, in dem sich kleine Urlaubsmitbringsel schön platzieren lassen. Das können Muscheln sein, kleine Souvenirs aus dem Andenkenladen, Fahrkarten, Eintrittskarten oder schöne Fundstücke, die an den Urlaub erinnern. Wenn alles schön nach den eigenen Vorstellungen platziert ist, den Bilderrahmen einfach an einen geeigneten Platz hängen und beim Betrachten jedes Mal in Erinnerungen schwelgen.

Eine Erinnerungs-Weltkarte

Weltkarten gibt es überall zu kaufen, auch im Internet. Besonders edel sind beispielsweise auf Kork aufgedruckte Weltkarten, die sich als Urlaubspinnwand nutzen lassen. Mit einem Pin und einem Stück Schnur lassen sich die Fotos so platzieren, dass die Pins genau die bereits besuchten Länder oder Orte markieren, wie beispielsweise die Reise nach Bangkok oder Bukarest.

Eine Winteridee

Im Winter an den Sommerurlaub denken, macht so manchen grauen und trüben Tag wieder etwas freundlicher. Eine Lichterkette ist dafür genau das Richtige. Sie lässt sich mit schönen, selbst gesammelten Muscheln verschönern. Wenn die Muscheln groß genug sind, können zwei Muschelhälften ein Lämpchen umhüllen. Dazu die Muschelhälften einfach zusammenkleben. Das Licht der Lichterkette bringt dann die Muscheln zum Leuchten.

Ein landestypischer Abend

Eine ganz andere Idee ist die Veranstaltung eines landestypischen Abends, zu dem Freunde eingeladen sind. Dazu gibt es Spezialitäten aus der Urlaubsregion, die entsprechende Dekoration, Musik und wer einen Beamer zu Hause hat, kann die Urlaubsfotos als Diashow auf die Wand projizieren und noch einmal vom schönen Urlaub schwärmen.

Aktuelle Reise-News
Hotel Zimmertypen Ein Urlaub muss kein Vermögen kosten – Kostenlose Unterkünfte weltweit
Ein Urlaub muss kein Vermögen kosten – Kostenlose Unterkünfte weltweit
Frau mit Buch am Strand Deutscher Reiseverband: Reise nicht stornieren, besser verschieben
Deutscher Reiseverband: Reise nicht stornieren, besser verschieben
Globetrotter Online Reiseführer: Einmal um die ganze Welt trotz Corona!
Online Reiseführer: Einmal um die ganze Welt trotz Corona!