Fisch bei den Fischen: Erstes Unterwasser-Restaurant Europas eröffnet

Dienstag, 26. März 2019

Die Restaurantszene lässt sich immer wieder neue Highlights einfallen. Das Auge isst schließlich mit und die Atmosphäre muss natürlich auch stimmen. Das Under ist in jedem Fall ein Highlight – das europaweit seinesgleichen sucht.

Garnele unter Wasser

Von Deutschland aus ist das Restaurant Under nicht gerade leicht zu erreichen. Wer aber ohnehin gerade in Norwegen Urlaub macht, der will sich dieses Highlight aber vielleicht wirklich nicht entgehen lassen. Es ist schließlich das erste Unterwasser-Restaurant Europas und zugleich das größte weltweit.

Wer noch ein wenig Zeit hat, bis es in den Norwegen Urlaub geht, dem könnte das zu Gute gereichen, denn das Under ist schon jetzt äußerst begehrt. Kaum hat es geöffnet, liegen schon mehr als 7.000 Reservierungen vor. Wer will sich diese ungewöhnliche Aussicht auch entgehen lassen? Vor dem Panoramafenster des Under sollen sich jedenfalls Lippfische, Hummer, Seehunde und sogar Dornhaie herumtreiben. Angelockt werden sollen die angeblich mit der Hilfe von Meeresbiologen, die dafür Licht, Geräusche und Gerüche einsetzen.

Was auf den Teller kommt, schwimmt vor dem Fenster herum

Nicht ganz so extrem: Aber während sich die Fische vor der Scheibe tummeln, landen ihre Artgenossen im Under auf dem Teller. Sternekoch Nicolai Ellitsgaard setzt hauptsächlich auf Fisch und Meeresfrüchte sowie andere maritime Zutaten, wie Meerkohl und Meersenf.

Angerichtet werden die frisch dem Meer entnommenen Köstlichkeiten in kostspieligen Menüs. Das sogenannte „Immersion Menu“ schlägt pro Person mit rund 230 Euro zu Buche. Ein 18-Gänge-Menü soll dagegen rund 380 Euro kosten. Aber immerhin sind die Getränke inklusive.