In New York City kann man bald am Strand flanieren

Donnerstag, 14. Februar 2019

Das hat der Weltmetropole in den USA gerade noch gefehlt: Ein Stadtstrand entlang des Hudson Rivers gleich in der Näher der Wolkenkratzer und berühmter Sehenswürdigkeiten.

Manhattan

Vor dieser Kulisse in Manhattan soll der neue Stadtstrand zum Flanieren einladen.

Flanieren am Stadtstrand in New York City

Im New Yorker Stadtteil Manhattan entsteht bald ein Stadtstrand auf einer 2,2 Hektar großen Fläche, also ungefähr so groß wie drei Fußballfelder. Der zukünftige Stadtstrand im Südwesten der US-Metropole befindet sich nur wenige Minuten vom Whitney Museum und anderen bekannten New Yorker Sehenswürdigkeiten entfernt. Am Strand können Einwohner sowie Touristen zukünftig ein Bad in der Sonne nehmen, durch den Sand joggen oder einen gemütlichen Strandspaziergang unternehmen.

Ab dem kommenden Jahr soll New Yorks Stadtstrand in der Nähe der Wolkenkratzer und dem bekannten Hoch-Park High Line entstehen. Die Eröffnung des 900 Millionen Dollar (umgerechnet etwa 786 Mio. Euro) teuren Projektes ist für 2022 geplant.

Baden nicht gestattet

Doch wer sich jetzt schon auf ein kühles Bad im Hudson River während einer Reise durch die USA freut, dürfte wohl enttäuscht werden. Der Strand wird kein Badestrand werden, denn die teilweise starken Strömungen im Hudson River sind hierfür zu gefährlich. Daher ist es mehr als fraglich, ob eine Schwimmgenehmigung erteilt werden wird. Die Wasserqualität im Hudson River soll sich im letzten Jahr allerdings deutlich verbessert haben. Und auch die Austern-Bestände haben sich erholt, was auf eine steigende Wasserqualität zurückzuführen ist. Übrigens: New York galt bis zum 19. Jahrhundert als einer der wichtigsten Orte für Austern weltweit.