Insel Elba erstattet Hotelkosten, wenn es regnet

Donnerstag, 23. Mai 2019

Die Insel Elba, Napoleons erstes Exil, steht als Urlaubsziel im Schatten anderer italienischer Regionen. Um das zu ändern, hat die Inselverwaltung sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Unter bestimmten Voraussetzungen werden Hotelkosten erstattet, wenn es während des Urlaubs regnet.

Insel Elba

Die Insel Elba erstattet unter bestimmten Bedingungen Hotelkosten, wenn es während des Aufenthalts regnet.

Für Sonnenanbeter, die sich am Strand bräunen und sich bei bestem Wetter dem angenehmen Müßiggang hingeben wollen, ist das ein verlockendes Angebot. Die Enttäuschung über einen verregneten Urlaub würde durch monetären Ausgleich mit Sicherheit abgemildert werden.

Die Erstattung ist jedoch an einige Bedingungen geknüpft. Die neue Regelung gilt nur bei Aufenthalten zwischen dem 1. und 31. Mai sowie zwischen dem 15. September und dem 30. Oktober. Regnet es an einem dieser Tage zwischen 10 und 20 Uhr mehr als zwei Stunden lang, werden die Übernachtungskosten für den verregneten Tag erstattet. An der Aktion beteiligen sich ausgewählte Hotels auf der Insel. Um welche Hotels es sich dabei im Einzelnen handelt, ist bisher nicht bekannt.

Einen kleinen „Haken“ könnte die Sache allerdings haben. Denn die italienische Insel Elba gilt nicht als sonderlich regenreich. Es regnet zwar hin und wieder – aufgrund starker Winde verschwinden Schlechtwetterfronten meist jedoch sehr schnell wieder. Allzu traurig dürfte das jedoch niemanden stimmen…