Kulturhauptstadt 2020: Galway beginnt Feierlichkeiten

Dienstag, 11. Februar 2020

Die irische Stadt Galway ist gemeinsam mit der kroatischen Stadt Rijeka Europäische Kulturhauptstadt 2020. Die entsprechenden Feierlichkeiten haben, dem gälischen Kalender folgend, am 1. Februar begonnen.

Galway

Galway ist Europäische Kulturhauptstadt 2020.

Sprache, Landschaft und Migration sind Programmschwerpunkte

Die an der Westküste Irlands gelegene Universitätsstadt, die für ihr reges kulturelles Leben ebenso bekannt ist wie für die zahlreichen stets gut besuchten Pubs, bewohnen mehr als 80.000 Menschen. Alljährlich finden hier ein zweiwöchiges Film- und Theaterfestival, eine Filmwoche, ein Jazz-Festival und ein populäres Pferderennen statt. In diesem Jahr ist der Kalender aufgrund der Feierlichkeiten noch üppiger gefüllt: Insgesamt stehen 1.900 Veranstaltungen an.

Die Feierlichkeiten betreffen dabei nicht nur die Stadt selbst, sondern auch die umliegende Grafschaft Galway, die aus vielen kleineren Ortschaften besteht. Während in der Universitätsstadt das Leben pulsiert, können im Umland erholsame Tage in weitgehend unberührter Landschaft verbracht werden. Eingeleitet wurden die Feiern mit einem umherziehenden Gaukel-, Theater- und Tanztrupp sowie mit einem großen Freudenfeuer, das in der Stadt stattfand. Betont wird bei den gesamten Festlichkeiten auch die altirische Kultur. So sind etwa Programmhefte zweisprachig verfasst und der Beginn der Feierlichkeiten fällt auf den Neujahrstag des gälischen Kalenders.

Wer in diesem Jahr eine Reise nach Irland plant und kulturelle Aktivitäten mit dem Erkunden der Natur verbinden will, ist in Galway genau richtig. Geplant sind unter anderem Musikveranstaltungen, Lesungen, Theaterpräsentationen am Strand oder Lichtinstallationen im Umland der Stadt. Weitere Informationen zum diesjährigen Programm finden sich auf der offiziellen Internetseite.

Die besten Touren in Galway und Umgebung

Aktuelle Reise-News
Lonely Planet: Bonn zählt zu den Trend-Zielen des kommenden Jahres
Lonely Planet: Bonn zählt zu den Trend-Zielen des kommenden Jahres