Mega-Skigebiete in den österreichischen Alpen

Donnerstag, 30. Januar 2020

Größer, höher, länger: Der Trend zu noch größeren und höher gelegenen Skigebiete mit mehr Pisten- und Liftkilometern erreicht immer neuere Dimensionen. Selbst im skisportverrückten Österreich regt sich nun erster Widerstand gegen die Wintersport-Megaprojekte in den Alpen.

Ötztaler Alpen

Das Skigebiet Sölden umfasst drei Dreitausender.

Umweltschützer wollen Gletscherehe verhindern

Es soll ein neues Skigebiet der Superlative werden. Durch den inoffiziell „Gletscherehe“ genannten Zusammenschluss der beiden Skigebiete Pitztal und Sölden in den Tiroler Alpen soll eines der größten Wintersportgebiete der Welt entstehen. Zur Verbindung der beiden bestehenden Skigebiete ist die Bebauung zweier bislang noch unberührter Gletscher in 3.000 Metern Höhe vorgesehen. Umweltschützer und die Alpenvereine in Österreich und Deutschland wollen diese Gigantomanie verhindern.

Streitpunkt ist die Umweltverträglichkeit des rund 130 Millionen Euro teuren Großprojekts in den Bergen. Umweltschützer kritisieren seit Jahren, dass der Bau der Pisten und Lifte einen massiven Eingriff in die natürliche Gebirgslandschaft einschließlich ihrer Tierwelt darstellt. Auch die inzwischen zum Standard gehörende Beschneiung der Pisten verändert den Wasserhaushalt der Berge, so die Umweltschützer. Während Anfang des Jahrtausends nur ca. 30 Prozent der Pisten in Österreich beschneit wurden, ist der Anteil inzwischen auf etwa 70 Prozent angewachsen.

Auf der anderen Seite des Konflikts stehen die Betreiber der Skigebiete, die mit dem Trend zu größeren Wintersportgebieten auf die Vorlieben der Touristen reagieren. Laut einer großangelegten Umfrage des Fachverbands der Seilbahnen Österreichs ist für 56 Prozent der Befragten die Größe des Skigebiets ein ausschlaggebender Faktor für die Wahl ihres Urlaubsortes.

Die Skigebiete in Österreich stehen im Wettbewerb mit Riesenskigebieten wie dem Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, der sich mit 270 Pistenkilometern über die Landesgrenze von Tirol und Salzburg erstreckt. Bis 2023 soll der Skicircus mit dem benachbarten Gebieten Zell am See, Kaprun und Kitzsteinhorn verbunden werden und damit ein Skigebiet mit gigantischen 400 Pistenkilometern entstehen.

Aktuelle Reise-News
Gaube See Skigebiet Le Mourtis beendet Betrieb für diese Saison
Skigebiet Le Mourtis beendet Betrieb für diese Saison
Skifahren Diese europäischen Skiorte bieten aktuell den meisten Schnee
Diese europäischen Skiorte bieten aktuell den meisten Schnee
Snowboard fahren Die besten Skigebiete Europas
Die besten Skigebiete Europas