Neue App soll über volle Strände auf Mallorca informieren

Donnerstag, 16. Juli 2020

In Coronazeiten steht Social Distancing im Vordergrund. So müssen Urlauber auch an Mallorcas Stränden die Abstandsregeln einhalten. Eine neue App soll nun bei der Umsetzung der Corona-Regeln auf Mallorca helfen.

Peguera Mallorca

Die neue Strand-App schlägt bei zu hoher Strandauslastung Alarm.

Strand-App für bessere Kontrolle der Sicherheitsabstände

Überlaufene Strände, an denen Menschen auf ihren Handtüchern dicht an dicht in der Sonne baden, sind auf Mallorca in der Hauptsaison nichts ungewöhnliches. Derzeit gilt für die Strände der fünf größten Urlaubsregionen Mallorcas, den Touristen-Hotspots Playa de Palma, Cala Estancia, Ciutat Jardi, Can Pere Antoni und Cala Major, eine Obergrenze von höchstens 34.000 Besucher. Bis zu 27.600 Menschen dürfen sich allein an der Playa de Palma aufhalten.

Ein großes Problem liegt jedoch in der Kontrolle der Sicherheitsabstände, die häufig schwer umzusetzen ist. Aus diesem Grund hat Mallorcas Hauptstadt Palma eigens eine App namens „Platges Segures“ entwickelt, die sich Apple- und Android-User herunterladen können. Die App wird stetig aktualisiert und zeigt die Belegungszahlen eines Strandabschnittes in Echtzeit an.

Tipp: Die schönsten Strände auf Mallorca.

Dafür nutzt die App als Quelle die Informationen von Kameras, Sensoren und Rettungsschwimmern, die mehrmals am Tag die Belegungszahlen schätzen müssen. Zudem können sich Urlauber und Einheimische mit der App für ihren Strandbesuch registrieren.

Über die jeweiligen Belegungszahlen informiert die App mit unterschiedlichen Farben. Bei einer Auslastung des Strandes von über 60 Prozent wird der jeweilige Strandabschnitt auf der App mit orange markiert. Steigt die Auslastung auf 90 Prozent, leuchtet die App-Anzeige rot. Dann rät die App Nutzern dazu, es an einem der anderen fünf Strände zu probieren. Können Sicherheitsabstände wegen einer Überfüllung nicht mehr eingehalten werden, wird der jeweilige Strandabschnitt außerdem von örtlichen Polizisten gesperrt.

Aktuelle Reise-News
Party Mallorca Mallorca: Hotel-Gäste müssen Benimmregeln unterzeichnen
Mallorca: Hotel-Gäste müssen Benimmregeln unterzeichnen
Cocktails Balearen: Verschärfte Maßnahmen gegen Sauftourismus
Balearen: Verschärfte Maßnahmen gegen Sauftourismus
Silvester 12 Uhr Silvester in anderen Ländern: So feiert man in Spanien
Silvester in anderen Ländern: So feiert man in Spanien