ROBINSON Club Jandia Playa auf Fuerteventura erhält Platin-Auszeichnung

Dienstag, 26. Februar 2019

Der Anfang Dezember 2018 nach einer mehrmonatigen Umbauphase wiedereröffnete ROBINSON Club Jandia Playa auf Fuerteventura wurde mit seinem „Torre“ als erstes internationales Hotel außerhalb Deutschlands mit der begehrten DGNB Platin-Zertifizierung ausgezeichnet.

Playa del Morro Jable auf Fuerteventura

Der beliebte ROBINSON Club Jandia Playa liegt direkt an der Playa del Morro Jable im Süden von Fuerteventura.

Die beliebte Ferienanlage auf Fuerteventura hat mit einem Gesamterfüllungsgrad der DGNB von 82,5 % die viertbeste Bewertung für ein Hotel weltweit erhalten und belegte damit unter den „Hotelgebäuden“ im Jahr 2018 insgesamt Platz 1.

Beliebter Club mit neuester Energiespar-Technik

Bei dem Neubau des „Torre“ wurden viele nachhaltige Maßnahmen umgesetzt, unter anderem eine besondere Thermikdecke, über die die Zimmer geräuschlos und ohne spürbaren Luftstrom gekühlt oder beheizt werden können. Durch eine spezielle Isolierverglasung wird eine optimale Balance zwischen Lichtdurchlässigkeit und Sonnenschutz erreicht, die im Winter den Wärmeverlust verhindern soll.

Der „Torre“ setzt neue Standards

Das mehrstöckige Gebäudes des ROBINSON Club Jandia Playa, ist auch ein Stück Tourismusgeschichte, speziell für Cluburlaub auf Fuerteventura. Der beliebte Club liegt direkt am 20 km langen, feinsandigen Strand an der Südküste der Kanarischen Insel und erstreckt sich auf einem ca. 60.000 Quadratmeter großen Gartengrundstück. Bereits in den 70er Jahren war die Anlage eine der ersten Urlaubsunterkünfte an der Küste von Morro Jable.

Mit dem Neubau der Clubanlage wurden nun neue Standards gesetzt. Die Gäste dürfen sich über einen umfassenden Komfort auf zehn Etagen mit 114 großzügigen Doppelzimmern, 26 Suiten und einer Rooftop-Bar mit Infinity-Pool freuen.

Platin-Zertifizierung als höchste Auszeichnung der Gesamtperformance

Diese Auszeichnung wird von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V. (DGNB) verliehen. Sie ist eine Non-Profit- und Nichtregierungsorganisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Wege und Lösungen für nachhaltiges Planen, Bauen und Nutzen von Bauwerken zu entwickeln und zu fördern.

Die DGNB bewertet ausschließlich die Gesamtperformance eines Gebäudes. Es gibt sechs Themenfelder zu den wesentlichen Aspekten des nachhaltigen Bauens. Werden diese in herausragender Weise erfüllt, erhält das Gebäude ein Zertifikat in Platin, Gold, Silber oder Bronze bei Bestandsimmobilien. Für eine Platin-Zertifizierung muss die Gesamtbewertung die Marke von 80 Prozent übersteigen.