Silvester in anderen Ländern: So feiert man in Spanien

Mittwoch, 18. Dezember 2019

Wer an Silvester denkt, dem fallen übliche Traditionen wie Feuerwerk, Bleigießen und die Neujahrsbrezel ein. Doch wie feiert man Silvester eigentlich in anderen Ländern? Um diese Frage zu beantworten haben wir einen Blick nach Spanien geworfen.

Silvester 12 Uhr

Andere Länder, andere Sitten – spanische Bräuche zum Jahreswechsel. (Symbolbild)

Glocken läuten Jahreswechsel in Spanien ein

Über Silvester nach Spanien zu reisen ist auf jeden Fall eine gute Idee. Die Temperaturen sind milder als bei uns und das Essen ist eine kulinarische Abwechslung. Die Spanier verbringen den Abend des 31. Dezember in der Regel so wie wir, mit Familie und Freunden. Doch kurz vor Mitternacht versammelt man sich vielerorts auf dem Marktplatz. Hier wird gespannt auf Mitternacht gewartet – genauer gesagt auf die zwölf Glockenschläge.

Das wichtigste an Silvester? Weintrauben!

Zu jedem Glockenschlag essen die Spanier eine Glücksweintraube und damit auch einen Wunsch für das nächste Jahr. Wem es gelingt alle Trauben rechtzeitig zu verzehren, der kann sich für das nächste Jahr auf Glück und Wohlstand freuen. Diese Tradition ist in Spanien so wichtig, dass die Glockenschläge sogar live im Fernsehen übertragen werden – ein wahres Gefühl der Gemeinschaft. Glück soll ebenfalls ein ins Sektglas geworfener Ring sowie das Tragen roter Unterwäsche bringen.

Gut zu wissen: Reisetipps für einen unvergesslichen Jahreswechsel.

Was passiert nach Mitternacht?

Nach dem Weintraubenritual wird auf spanischen Plätzen miteinander angestoßen. Am berühmtesten hierfür ist der Puerta del Sol in Madrid. Doch ebenso wird in anderen Städten Spaniens groß gefeiert. Anschließend geht es für viele Spanier in naheliegende Bars, um diese besondere Nacht so gut es geht zu nutzen. Kurz bevor es dann ins Bett geht, folgt ein weiteres Highlight des Abends: heiße Churros mit Schokoladensoße. So fallen Sie garantiert zufrieden ins Bett und sind gewappnet für alles, was das neue Jahr bringt.