Sommerurlaub in Deutschland: Die 5 schönsten Landschaftsgebiete

Donnerstag, 23. April 2020

Okay, natürlich kann man sich über die schönsten Regionen streiten, aber wenn diesen Sommer die Reise zum Grand Canyon, zum Great Barrier Reef oder an den Viktoriasee ausfällt: Deutschland hat auch wunderschöne Ecken zu erkunden. Also warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.

Spreewald Reisen

Der Spreewald ist eine von der UNESCO anerkannte Landschaft und mit seinen Wasserwegen ein unglaubliches Erlebnis.

Odenwald (Hessen, Baden-Württemberg und Bayern)

Das Gebirge zwischen Südhessen, Unterfranken und Baden ist durchzogen von 10.000 km Wanderwegen, kleinen kuscheligen Ortschaften und jeder Menge Naturdenkmälern. Außerdem ist da noch der UNESCO-Geopark Bergstraße-Odenwald. (Fern-) Wanderwege wie der Nibelungensteig, der Alemannenweg, der Limeswanderweg, der Hugenotten- und Waldenserpfad oder der Europäischer Fernwanderweg EM1, der von der Grube Messel bis nach Heidelberg reicht, führen vorbei an grünen Wiesen und Feldern, Tälern und Schluchten. Der Katzenbuckel ist der höchste Berg im Odenwald und außerdem ein erloschener Vulkan. Auf gar keinen Fall sollte man sich den geologischen Themenweg „Weg der Kristalle“ entgehen lassen.

Darüber hinaus ist auch das Himbächelviadukt der Odenwaldbahn, der Staatspark Fürstenlager, das Felsenmeer, die Tropfsteinhöhle bei Eberstadt und die Obrunnschlucht einen Besuch wert. Allerhand Burgen und Schlösser runden das Angebot des UNESCO-Geoparks ab, wie etwa das Schloss Auerbach, Schloss Bad König, Schloss Birkenau, das Erbacher Schloss, Schloss Heidelberg und das Schloss Löwenstein, Burg Frankenstein oder Breuberg. Auch im Winter kann man im Odenwald Ski oder Schlitten fahren.

Sächsische Schweiz (Sachsen)

Der „Grand Canyon Sachsens“ liegt im Elbsandsteingebirge am Ufer der Elbe. Jährlich lockt das Naturwunder Wanderer, Radfahrer und Inlineskater an. Der einzige Felsennationalpark in Sachsen hat sein Besucherzentrum in Bad Schandau, aber auch 14 Infostellen für Kinder und Erwachsene.

Auf 1.200 km verteilen sich Rundwandertouren, Stiegen und Klettersteige, Felsen, Tafelberge, Ebenen und Schluchten. Etwa der Malerweg oder der Weg durch das Polenztal führen durch die felsige Landschaft. Auch der Elberadweg führt durch die sächsische Schweiz, ist insgesamt 1.300 km lang und bietet atemberaubende Aussichten. Auf der Elbe kann man natürlich auch Kanu, Schiff oder Paddelboot fahren.

Auch Schlösser und Burgen sind in Sachsen vorhanden, etwa die Festung Königstein, das Barockschloss Rammenau oder die Burg Stolpen. Die Basteibrücke ist ein besonderes Schauspiel.

Allgäu (Bayern)

Almen, Wellness, Berge und Kulinarik: Das ist das Allgäu. Radfahren, Mountainbiken, Klettern und Wassersport ist in der Kultur- und Naturlandschaft auf 876 km Wanderweg kein Problem. Außerdem ist das Allgäu natürlich ein Wintersportgebiet mit Abfahrten, Loipen und Schneeschuhwanderungen. Bei Radwegen ist die Radrunde Allgäu und der Iller Radweg nicht wegzudenken. Zwischen Bergen, Seen und Naturdenkmälern winden sich die Wanderwege. Der Breitachklamm, der Auerberg, das Nebelhorn, der Schrecksee, der Waldsee, der Bachtelweiher und der Freibergsee und noch viele, viele mehr laden zum Verweilen ein.

Das Schloss Neuschwanstein ist einer der weltweit bekanntesten Orte Deutschlands, und auch wenn man es noch nicht von innen ansehen kann, so ist doch auch das Äußere ein wahres Schmuckstück. Auch die mittelalterlichen Städte wie Isny, Füssen und Kempten sind nicht zu unterschätzen und von der Kulinarik im Allgäu mit Katzegschrei, Käsespätzle und versoffenen Jungfern fangen wir gar nicht erst an.

Spreewald (Brandenburg)

Die von Theodor Fontane in seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ verewigte Landschaft des Spreewaldes ist UNESCO Biosphärenreservat. Das Netz aus Fließen, Flüssen, Seen und Teichen eignet sich prima zum Schwimmen, Wandern, Radfahren, zu einer Boots- oder Kanufahrt. Naturausstellungen und Naturlehrpfade gehören ebenfalls zum Standardprogramm. Bei einer Kutschfahrt kommen romantische Gefühle auf.

Bei einer Reise durch den Spreewald versprechen Orte wie Burg, Lübbenau, Cottbus, Lehde, Leipe oder Lübben eine malerische Landschaft mit Fließen und Städtchen. Das Schloss Lübbenau, das Schloss Branitz oder das Schloss Vetschau wispern von längst vergangenen Zeiten und sorbischer oder wendischer Tradition.

Natürlich sollten Sie auch die berühmte Spreewaldgurke, Leinöl oder Fisch ausprobieren.

Bodensee (Deutschland, Schweiz und Österreich)

Wassersport wird natürlich am Bodensee, zwischen Österreich, der Schweiz und Deutschland, großgeschrieben: Schwimmen, Surfen, Kitesurfen, Tauchen, Segeln oder einfach ganz genüsslich Tretboot fahren. Aber auch Wanderwege rund um den See, Wandern mit Hund, Erlebniswege und Genuss- und Kulinarik-Wanderungen stehen hoch im Kurs. Natürlich kann man um den See auch Radfahren, der Bodensee-Radweg ist einer der beliebtesten Europas.

Die Sehenswürdigkeiten, Ortschaften und Seebäder rund um den Bodensee erstellen ein Panorama aus Kulturstädten und einzigartiger Landschaft. Besuchen Sie bei einer Reise an den Bodensee die Inseln Mainau und Reichenau, Meersburg, die Basilika Birnau, das Schloss Salem und den Berg Säntis.

Lassen Sie sich vom Blau des Wassers und von den grünen Wiesen verzaubern und machen Sie mal wieder Urlaub in der Heimat.

Aktuelle Reise-News
Flugzeug Kabine Zug oder Flugzeug: Wie sicher ist das Reisen in Corona-Zeiten?
Zug oder Flugzeug: Wie sicher ist das Reisen in Corona-Zeiten?
Neuschwanstein Diese 5 Sehenswürdigkeiten haben bereits wieder geöffnet
Diese 5 Sehenswürdigkeiten haben bereits wieder geöffnet
Flughafen Koffer Reisende Reisen trotz Corona: Die wichtigsen Infos für den nächsten Urlaub
Reisen trotz Corona: Die wichtigsen Infos für den nächsten Urlaub