Ungewöhnlicher Zug der Bahn: Weiße Gleise gegen Verspätungen

Freitag, 27. September 2019

Die deutsche Bahn unternimmt einen ungewöhnlichen Versuch, pünktlicher zu werden. Weiß gestrichene Gleise spielen dabei eine besondere Rolle.

Gleise

Damit sich die Gleise nicht so stark verformen, streicht die Bahn sie weiß.

Mit weißer Farbe gegen die Hitze

Es wirkt schon fast kurios, was die Deutsche Bahn aktuell versucht. Gleise werden mit weißer Farbe gestrichen, um die Pünktlichkeit zu erhöhen. Schon seit Anfang der Woche nimmt man sich dieses Vorhabens an. Wer demnächst mit dem Zug eine Städtereise nach Hannover oder Würzburg unternimmt, fährt gleich mal über die weißen Gleise hinweg. Zunächst wurde auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke Hannover-Würzburg weiße Farbe aufgetragen – auf rund einem Kilometer Gleis. Doch was hat es mit der weißen Farbe auf sich?

Wie die Bahn vermeldet, sind die Gleise aus Stahl und somit bekanntermaßen besonders hitzeempfindlich. Der Stahl dehnt sich unter intensiver Sonneneinstrahlung schließlich aus. Dieses Ausdehnen der Schienen führe im Sommer immer wieder zu Verspätungen, insbesondere auf Strecken, die besonders hoher Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. So auch die Strecke zwischen Pfieffetalbrücke und Melsungen, wo erstmals getestet wird.

Die Bahn berichtet, dass sich die Gleise im schlimmsten Fall dermaßen verformen, dass der Zugverkehr eingestellt werden muss. Umfahrungen und Schienenersatzverkehr sind dann die Folge.

Die Gleise sollen nun mit weißer Farbe vor der intensiven Hitzeeinwirkung geschützt werden – ein künftiges Verformen also verhindert werden. Und die Deutsche Bahn steht mit ihrem Versuch nicht allein da – auch die Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) und die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) testen die Sache mit der weißen Farbe.

Geografin und Naturgefahrenmanagerin Karoline Meßenzehl erhofft sich jedenfalls eine deutliche Verbesserung. Seien die Ergebnisse durch den Anstrich der Schienen auf der Pfieffetalbrücke ebenso vielversprechend wie die ersten Ergebnisse auf dem Testgelände, sei der Einsatz auch auf anderen Bahnstrecken denkbar. Darüber hinaus werden derzeit auch Betonschalthäuser, die sensible Technik beherbergen, bearbeitet. Weißer Dämmputz soll das Innenleben schützen.