Urlaub während Corona: Virtuelle Reisen als Inspiration

Dienstag, 21. Juli 2020

Um die Lust auf Neues zu wecken und Reiseliebhabern in der Corona-Krise entgegen zu kommen, gibt es inzwischen neben Städte- und Fernreisen die Möglichkeit, diverse Sehenswürdigkeiten und Landschaften virtuell zu entdecken.

couple laptop

Durch virtuelle Angebote ist auch ein Urlaub während Corona möglich.

Zukünftige Reiseziele im Voraus entdecken

Selbst wenn ein virtueller Trip keinen Sandstrand oder einen Ausflug in die Natur ersetzt, kann er doch als Anregung für einen bevorstehenden Urlaub dienen. Bei einem Rundgang der besonderen Art kann man unter anderem die Färöer-Inseln im Nordatlantik erkunden, sich live im Ngala Private Game Reserve eine Südafrika-Safari mit Guide ansehen oder eine Städte-Tour durch London erleben. Mit nur wenigen Klicks lassen sich Parks, Aussichtsplattformen oder andere Sehenswürdigkeiten ganz ohne Besucherandrang oder lange Anreisezeit genießen. Urlauber können so ihre Bucket-List erweitern und außergewöhnliche Reiseziele finden.

Unter dem neu entstandenen Namen „Remote Tourism“ besteht die Chance, sich von Reiseideen inspirieren zu lassen und künftige Urlaube entsprechend zu planen. Beispielweise über 360-Grad Ansichten oder durch eine Expedition vom Sofa aus bieten etliche Tourismus-Hotspots die Gelegenheit, sowohl Städte als auch Landschaften zu erkunden und dabei das Fernweh ein wenig zu befriedigen.

Als Nutzer kann man auf diese Weise zunächst die vielfältigen Reiseziele per Mausklick erforschen, um sie anschließend in einem Urlaub selbst zu besichtigen. Dabei kann man dann neben den Zielorten in ihrer ganzen Atmosphäre nicht nur die dazugehörige Kultur und Geschichte erleben, sondern auch unvergessliche Momente.

Urlaubsfeeling von Zuhause aus

Kulturinteressierte können sich zum Beispiel via Smartphone, Tablet oder PC Teile von weit entfernten Museen bereits Zuhause ansehen, um die Vorfreude auf die zukünftige Fernreise noch zu steigern. Und auch Abenteurer und Entdecker finden mit diesen ersten Eindrücken bestimmt neue Destinationen für eine Traumreise. Die abwechslungsreichen Angebote verschönern auf jeden Fall das Warten und sorgen für eine individuelle Zusammenstellung der gewünschten Reise. Frühstück auf dem London Eye, am Nachmittag ein Rundgang durchs Museum und schließlich ein Ausflug zu steilen Klippen? Alles ist möglich, wenn auch nicht so eindrucksvoll wie bei einer Reise ohne Bildschirm.

Die tatsächliche Urlaubserfahrung oder die dazugehörigen einzigartigen Erinnerungen wird das virtuelle Reisen wohl nicht ersetzen, doch es bietet eine optimale Auszeit vom Alltag. Nicht nur lädt es zum Träumen ein und regt das Kopfkino an, sondern es lockt ebenfalls mit einer wunderbaren Methode zur Überbrückung von möglichen Einschränkungen und Reisesperren.

Virtuelle Touren steigern die Spannung auf bevorstehende Reisen, können aber auch Erfahrungen neu aufleben lassen und Erinnerungen abermals wecken. Darüber hinaus kann ein virtueller Rundgang als perfekte Ergänzung zu Foto-Abenden oder Diashows dienen, bei denen man die letzte Mallorca Reise Revue passieren lässt.

Die Corona-Krise lässt die Menschen kreativ werden und erlaubt einfallsreiche Ideen und Zugaben für die Reiseplanung. Virtuelle Angebote sind in diesem Kontext bestens geeignet für eine kleine Auszeit und unterstützen die Vorfreude auf einen Urlaub.

Aktuelle Reise-News
Mount Everest Mount Everest: Ab Herbst geht es wieder auf den höchsten Berg der Welt
Mount Everest: Ab Herbst geht es wieder auf den höchsten Berg der Welt
Resort Mann Frau Drinks Urlaub auf Hawaii während Corona nur in bestimmten Zonen
Urlaub auf Hawaii während Corona nur in bestimmten Zonen
London Eye Themse Diese Sehenswürdigkeiten in London sind ab August geöffnet
Diese Sehenswürdigkeiten in London sind ab August geöffnet