US-Nationalparks verzeichnen Besucherrekorde

Mittwoch, 13. März 2019

Der Touristenansturm bescherte vielen Nationalparks in den USA im vergangenen Jahr wahre Besucherrekorde. Welche Orte hierbei laut dem US-Nationalpark-Service in Washington am beliebtesten waren, verraten wir hier 👇

San Francisco Golden Gate Bridge

Die Golden Gate National Recreation Area in San Francisco mit der berühmten Golden Gate Bridge war 2018 der beliebteste US-Nationalpark.

Dieser Nationalpark war im Jahr 2018 der beliebteste

Auf Platz 1 der meistbesuchten Nationalparks in 2018 schaffte es die Golden Gate National Recreation Area in San Francisco mit gut 15,2 Millionen Gästen. Natürlich ist hier die Golden Gate Bridge das absolute Highlight, welches jeder San Francisco-Besucher einmal gesehen haben sollte. Der Park setzt sich aus Teilgebieten rund um die San Francisco Bay zusammen und bildet das Nationalerholungsgebiet „Golden Gate“. Viele bekannte Sehenswürdigkeiten befinden sich innerhalb des Parkgebiets, welches im Übrigen zu den größten städtischen Parks weltweit gehört. So befinden sich beispielsweise das Woods National Monument oder die berühmte Gefängnisinsel Alcatraz in der Golden Gate National Recreation Area.

Einzigartige Panoramastraße, Berge und Wälder

Platz 2 belegte der Blue Ridge Parkway mit knapp 14,7 Millionen Besuchern. Diese 755 Kilometer lange Panoramastraße verzaubert insbesondere durch die spektakuläre Aussicht auf die namensgebenden Blue Ridge Mountains. Der Parkway verbindet den Shenandoah-Nationalpark in Virginia mit dem Great Smoky Mountains-Nationalpark in North Carolina. Country Roads, take me home…

Im Great Smokey Mountains-Nationalpark angekommen, erreichen wir dann auch schon Platz 3 der beliebtesten Nationalparks der USA. Mit einer Größe von über 211.000 Hektar bildet das Naturschutzgebiet eine der größten unberührten Wildnisregionen im Osten der USA. Etwa 11,4 Millionen Menschen zog es im letzten Jahr hierher. Entdecken lässt sich diese Naturschönheit mit dem Auto, zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Last but not least: Der Grand Canyon

Immer noch ein beliebtes Ausflugsziel während einer Reise in die USA ist der Grand Canyon Nationalpark in Arizona mit knapp 6,4 Millionen Besuchern, der damit auf Platz 4 landet. Er ist eines der größten Naturwunder der Erde und steht seit 1979 auf der Liste des UNESCO-Weltnaturerbes. Für Wanderer sind u.a. der Rim und der Bright Angels Trail zu empfehlen. Wer eine grandiose Aussicht genießen will, ist mit dem Hopi Point bestens beraten. Einen nicht weniger grandiosen Sonnenaufgang verspricht der Blick vom Mather Point unweit des Grand Canyon Visitor Centers.