Warum Sie mit Ihrem Hund Urlaub in Frankreich machen sollten

Mittwoch, 21. August 2019

Mitnehmen oder zu Hause lassen? Diese Frage haben Hundebesitzer häufig im Kopf, wenn es um die Planung ihrer anstehenden Reise geht. Viele möchten sich auch während ihres Urlaubs nicht von ihrem geliebten Vierbeiner trennen – und das müssen sie auch nicht. Wir verraten Ihnen, warum sich Frankreich ganz besonders für einen Urlaub mit Hund lohnt.

Hund am Strand

Dogs welcome: In Frankreich gibt es sogar spezielle Strandabschnitte für Hunde.

Franzosen sind wahre Hundeliebhaber

Das charmante Nachbarland von Deutschland empfängt nicht nur Menschen mit einer ausgesprochenen Gastfreundlichkeit. Auch der fellige Vierbeiner kann hier ein unbeschwertes Leben führen. Hunde gehören für die Franzosen zum Leben dazu wie der Wein zum Essen. So gibt es hier eine Vielzahl an Hundebesitzern, die anderen Hundehaltern mit einer entsprechenden Toleranz begegnen. Auch im Allgemeinen gilt Frankreich als ein sehr hundefreundliches Land, das sehr entspannt auf die Fellnasen reagiert.

Natürlich müssen Sie sich auch in Frankreich an einige Einreisebestimmungen halten. So wie in allen anderen europäischen Ländern benötigen Sie für die Einreise mit Hund nach Frankreich eine gültige Tollwut-Impfung sowie einen EU-Heimtierausweis und den zugehörigen Mikrochip. Bestimmte Hunderassen wie Mastiff, Rottweiler, American Staffordshire Terrier (Pittbul) und Tosa dürfen ebenso wie Hundewelpen, die unter 15 Wochen alt sind, nicht nach Frankreich einreisen. Außerdem gilt es zu beachten, dass Sie maximal 5 Hunde mit auf Ihre Reise nehmen dürfen. Auf der Internetseite der französischen Botschaft finden Sie genaue Informationen über die Einreisebestimmungen für die verschiedenen Hunderassen.

Ansonsten können sich Hundebesitzer bei ihrem Urlaub in Frankreich auf eine entspannte Zeit mit vielen Freizeitmöglichkeiten freuen. Ob im Restaurant oder in öffentlichen Verkehrsmitteln: Hunde sind hier in weiten Teilen Frankreichs erlaubt, sofern sie angeleint sind. In der Bretagne und der Normandie gibt es zudem einige ausgewiesene Hundestrände. In einem hundefreundlichen Hotel oder Ferienhaus in Frankreich können Sie es sich mit Ihrem Vierbeiner so richtig gutgehen lassen. Auch die hohe Dichte an Tierärzten und die große Auswahl an Hundefutter in den hiesigen Supermärkten beweisen, dass die Franzosen absolute Hundenarren sind.