Zeitvertreib bis nach Corona: Aktuelle Angebote von Reiseanbietern

Dienstag, 14. April 2020

Aktuell scheinen Reisen in weite Ferne gerückt zu sein. Doch die Zeit nach Corona wird kommen und dann werden auch Reisen wieder möglich sein. Bis dahin bieten Reiseveranstalter und Co. eine Menge Angebote, auf die es sich lohnt, einen Blick zu werfen.

Welttourismustag

Corona: Wo findet Ihre nächste Reise statt?

Im Moment können wir nur mit dem Finger auf der Landkarte unterwegs sein. Zum Glück gibt es aber das Internet und einige spannende Aktionen, die zumindest zum Träumen anregen. Denn sobald die Reisebeschränkungen wieder aufgehoben sind, dürfte es so manchen in die Ferne verschlagen. Wieso also nicht schon mal Inspiration tanken?

Digitale Stadtführungen und Besichtigungen

Das geht unter anderem mit virtuellen Führungen, die viele Museen, Ausstellungen und Sehenswürdigkeiten inzwischen anbieten. Über die Osterfeiertage verschlägt es den einen oder anderen so vielleicht auf Städtetrip nach Jerusalem, denn Israel nimmt an der Reihe „Israel-Inspirationen für zuhause“ teil und entführt Interessierte digital ins Heilige Land.

Zu dieser Reihe gehört eine 360-Grad-Stadtführung, wie man in einer Pressemitteilung bekanntgab – und zu dieser gehören auch ein Besuch bei der Grabeskirche mit Salbungsstein, Golgatha und die Kreuzigungskapelle sowie der Ölberg.

Wer lieber ins Museum geht, kann einigen der bekanntesten aktuell ebenfalls einen Besuch abstatten. Unter anderem das Pergamonmuseum in Berlin, der Louvre in Paris und das Guggenheim-Museum in New York City können online besichtigt werden. Manche knien sich sogar richtig rein. Neben Führungen bietet unter anderem das Guggenheim Museum auch digitale Malkurse.

Angebote für Reisende – sobald man wieder darf

Die Reisebranche leidet unter den zahlreichen Ausfällen, dennoch versuchen viele Reiseveranstalter und Airlines den Urlaubern entgegenzukommen.

So bietet die Lufthansa derzeit einen Umbuchungs-Discount von 50 Prozent. Ist der Flug storniert worden oder kann dieser wegen Corona nicht länger wahrgenommen werden, können Passagiere zunächst die Option nutzen, den Flug zu erhalten. Dessen Wert wird dann in einen Gutschein für eine neue Buchung mit Abflugdatum bis einschließlich 30. April 2021 umgewandelt. Wer gleich umbucht und einen Reisetermin bis zum 31. Dezember 2020 wählt, erhält auf die Umbuchung einen Rabatt von 50 Euro.

Saison-Programme schon früher freigeschaltet

Vor kurzem gab TUIfly bekannt, den Sommerflugplan 2021 bereits freizuschalten. Jetzt zieht Easyjet nach. Allerdings erstmal mit dem Winterprogramm 2020/21. Mit den früher freigeschalteten Flugplänen hoffen die Airlines, eine bessere Liquidität zu schaffen. Kunden, die jetzt nicht in den Urlaub starten können, möchten womöglich gleich für die nächste Saison oder das kommende Jahr Pläne schmieden. Bei TUIfly sollen so außerdem Umbuchungen erleichtert werden.

Ähnlich verfahren die Reiseveranstalter Schauinsland Reisen und Wikinger Reisen. Während Schauinsland Reisen bereits die Wintersaison vom 1. November bis 30. April 2021 freigab, zeigt sich Wikinger Reisen äußerst kulant. Reisegutscheine werden nur herausgegeben, wenn die Kunden das wünschen. Sollten sie die für die abgesagte Reise geleistete Zahlung nicht auf eine andere Buchung bis Ende Oktober 2021 umschreiben wollen, können sie sich den Betrag auszahlen lassen. Von einem Zwang zum Gutschein wolle man bei Wikinger Reisen absehen.

Denn Umbuchen statt Stornieren ist weiterhin das Motto in der Reisebranche. Mit besagtem Motto hoffen die Reiseveranstalter und Airlines, ihre Kunden halten und liquide bleiben zu können. Denn müssen sie alle Reisen erstatten, sieht es düster aus in den Kassen.

Aktuelle Reise-News
Strand Sharm el Sheikh Ist Sommerurlaub 2020 in Ägypten trotz Corona möglich?
Ist Sommerurlaub 2020 in Ägypten trotz Corona möglich?
happy couple airport Sommerurlaub trotz Corona: Lockerungen in Spanien, Italien & Co.
Sommerurlaub trotz Corona: Lockerungen in Spanien, Italien & Co.
Mallorca Wellness Strand Ab Mitte Juni ist Urlaub auf Mallorca wieder möglich
Ab Mitte Juni ist Urlaub auf Mallorca wieder möglich