Zu lang gefrühstückt? Hotel bittet Gäste zur Kasse

Freitag, 24. Januar 2020

Ein Hotel in San Francisco schaut beim Frühstück seiner Gäste ganz genau auf die Uhr. Wer zu lange sitzenbleibt, zahlt drauf – 27 Euro!

Buffet Frühstück

Das Hotel Fairmont begrenzt die Frühstückszeit zeitweise auf 90 Minuten. (Symbolbild)

Frühstückszeit reguliert Gästeaufkommen

Wer ein Zimmer im Hotel Fairmont in San Francisco bucht, der ist sich darüber im Klaren, dass das Frühstück nicht ganz billig ist. Mit umgerechnet rund 45 Euro schlägt das Frühstück dort zu Buche. Damit ist das Ende der Fahnenstange aber noch nicht erreicht. Obendrauf kommen 18 Prozent Servicegebühr und 8,5 Prozent Steuern. Das kann einem schon mal auf den Magen schlagen.

Richtig teuer wird es allerdings dann, wenn das Frühstück länger als 90 Minuten dauert. Umgerechnet rund 27 Euro kostet es, sollte diese vom Hotel angegebene Schallmauer fürs Frühstücken durchbrochen werden. Wer zu lange zuschlägt, muss blechen.

Tipp: Städtereise San Francisco – alle Sehenswürdigkeiten & Highlights.

Doch was hat es mit dieser Regelung auf sich?

Das erklärte Fairmont General Manager Paul Torney gegenüber dem San Francisco Chronicle. Er sagt, dass es sich dabei nicht um eine neu eingeführte Regel handle und diese auch nur für die drei Tage einer Konferenz Bestand habe.

Damit bezieht er sich auf eine Gesundheitskonferenz, die in den vergangenen Tagen rund 9.000 Gäste anlockte. Man regle das Aufkommen beim Frühstück zu solchen Anlässen mit Mindestausgaben und einem Zeitrahmen. Wie Torney weiter ausführt, würden die Leute sonst zu lange sitzenbleiben und anderen Gästen den Platz wegnehmen.

Dass diese Regelung nicht jeder gut findet, muss wohl nicht erst betont werden. In den sozialen Netzwerken wird die Entscheidung des Hotels jedenfalls kontrovers diskutiert.

Die besten Aktivitäten in San Francisco buchen!

Aktuelle Reise-News
Golden Gate Bridge Urlaub in Amerika: ESTA-Antrag für die Einreise in die USA
Urlaub in Amerika: ESTA-Antrag für die Einreise in die USA
Touristen in Amsterdam In diesen Städten ist die Touristendichte am höchsten
In diesen Städten ist die Touristendichte am höchsten