Reisen nach Luxor – Das antike Theben entdecken

Prächtige Paläste, monumentale Tempel und sagenumwobene Königsgräber – die in Oberägypten entlang des faszinierenden Nils gelegene Stadt Luxor, die auf dem Gebiet des antiken Theben errichtet wurde, begeistert mit unzähligen spektakulären Denkmälern aus vergangenen Jahrtausenden. Schauen Sie sich hier weltbekannte Sehenswürdigkeiten wie den legendären Tempel von Luxor und das Tal der Könige an, welches das Grab des Pharaos Tutanchamun beherbergt. Neben einer Vielzahl an pharaonischen Monumenten erwarten Sie außerdem spannende Museen und zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten wie etwa Bootstouren auf dem Nil, Wüstenerkundungen auf dem Quad oder unvergessliche Heißluftballonfahrten. Eine hervorragende Gastronomie und Einkaufsfreuden auf Basaren und Souqs, auf denen das Flair von 1001 Nacht herrscht, machen das Urlaubsglück in Luxor perfekt.

Anreise nach Luxor

Luxor erreichen Sie hervorragend mit dem Flugzeug. Viele deutsche Flughäfen bieten Flüge in die ägyptische Stadt an, die meist einen Zwischenstopp in Kairo beinhalten. Der Flughafen Luxor, der zu den vier größten Flughäfen Ägyptens gehört, liegt nur etwa 8 Kilometer außerhalb der Stadt, sodass Sie von hier schnell ins Zentrum gelangen. Mit dem Taxi sind Sie dabei zum Beispiel nur eine Viertelstunde unterwegs und zahlen umgerechnet rund 5 Euro. Luxor ist außerdem häufig Ausgangs- oder Endpunkt einer Nilkreuzfahrt und viele Urlauber besuchen die Stadt im Rahmen von Ausflügen, die zum Beispiel in beliebten Urlaubsorten am Roten Meer wie Hurghada angeboten werden.

Hotels in Luxor

In Luxor gibt es zahlreiche Unterkünfte für jeden Geschmack und Geldbeutel. Die Auswahl reicht von einfachen Häusern, die sich an den Bedürfnissen von Rucksacktouristen orientieren, über gemütliche Drei-Sterne-Hotels bis hin zu hochklassigen 5-Sterne-Unterkünften wie dem Steigenberger Resort Achti oder dem Luxor Hotel. Die Übernachtungskosten in Luxor sind verhältnismäßig günstig: Schon ab ca. 20 EUR können Sie hier in gut ausgestatteten Hotels die Nacht verbringen.

Hotspots von Luxor

Luxor East Bank – das östliche Nilufer

Sicht vom Hathsepsut Tempel. Luxor.

Sicht vom Hathsepsut Tempel.

Das östliche Nilufer bildet das Zentrum der Stadt mit den meisten Hotelanlagen und dem legendären Tempel von Luxor, den wir unter Sehenswürdigkeiten noch genauer vorstellen. Wunderschön hier auf der Ostseite ist die mit Bäumen bepflanzte Corniche, die sich entlang des Nils zwischen Luxor und den Karnak-Tempeln erstreckt, die in der Kleinstadt Karnak nördlich von Luxor stehen. Machen Sie einen gemütlichen Spaziergang auf dieser Promenade, nehmen Sie auf einer der zahlreichen Ruhebänke Platz und genießen Sie die herrliche Aussicht auf den Nil.

Am östlichen Nilufer erwarten Sie des Weiteren interessante Museen wie das Luxor-Museum und das Mumifikationsmuseum, das anhand von Schautafeln und Exponaten Einblicke in die Kunst der Mumifizierung gewährt. Mehrere orientalische Basare sorgen mit den Gerüchen nach exotischen Gewürzen, der Farbvielfalt unterschiedlichster Waren und dem regen Geschäftstreiben für einen Rausch der Sinne.

Luxor West Bank – das westliche Nilufer

Das Tal der Könige in Luxor.

Das Tal der Könige in Luxor.

Im alten Ägypten befanden sich am Westufer des Nils die Totenstädte, dementsprechend gibt es rund um die zur Stadt gehörenden Dörfer Deir al-Medina, Qurna und et-Tarif unzählige Tempel sowie Königs- und Privatgräber. Beeindruckendste Anlage dieser riesigen Nekropole ist sicher das von der Wüste und Bergen umgebene Tal der Könige, in dem sich das berühmte Grab des Tutanchamun befindet, das der britische Ägyptologe Howard Carter 1922 entdeckte.

Südlich dieser Grabanlage liegt das nicht minder sehenswerte Tal der Königinnen mit dem Grab der Königin Nefertari, der Gemahlin des dritten altägyptischen Pharaos Ramses II. Neben diesen beiden weltbekannten Anlagen lassen sich am westlichen Nilufer noch viele weitere altägyptische Totentempel und Gräber anschauen wie zum Beispiel der Totentempel der Hatschepsut und das mit Darstellungen aus dem Alltagsleben und religiösen Motiven kunstvoll ausgestaltete Grab des Pabasa.

Ein reizvolles Ausflugsziel ist der Thot-Berg, eine drei Kilometer nördlich des Tals der Könige gelegene Stätte mit dem Thot-Tempel, dem ältesten Tempel Thebens.

Karnak

Der Karnak Tempel in Luxor.

Der Karnak Tempel in Luxor.

In der etwa 2 Kilometer nordöstlich von Luxor gelegenen Stadt Karnak stehen die weltbekannten Karnak-Tempel, welche die größte Tempelanlage Ägyptens bilden. Die jahrtausendealten Tempel waren einst das bedeutendste Heiligtum des altägyptischen Reichs und sollten bei einem Urlaub in Luxor unbedingt auf dem Ausflugszettel stehen. Der riesige Komplex aus Tempeln und Kultanlagen, die zu Ehren des Gottes Amun-Re und weiteren Gottheiten errichtet wurden, garantiert jede Menge unvergessliche Impressionen. Besonders sehenswert in der Tempelstadt, zu der auch ein Freilichtmuseum gehört, sind die sogenannte Weiße Kapelle des Königs Sesostris I., die rund 2000 Jahre vor Christi Geburt errichtet wurde, und der riesige Amun-Tempel.

Kultur, Events und Sport in Luxor

Kultur

Luxor – die Schatzkammer Ägyptens – ist ein Paradies für geschichtlich und kulturell interessierte Ägypten-Urlauber. Neben der Besichtigung der unzähligen altägyptischen Bauten verspricht auch ein Besuch des Luxor Heritage Centers Kulturgenuss vom Feinsten. Die 2007 gegründete Einrichtung, die auch die städtische Bibliothek beherbergt, vermittelt Touristen viel Wissenswertes über das Kulturerbe Ägyptens.

Nicht entgehen lassen sollten Sie sich auch das Luxor-Museum, das in modern ausgestatteten klimatisierten Räumen zahlreiche Exponate wie Statuen, Grabbeigaben und Mumien präsentiert, die bei Ausgrabungsarbeiten in der Region gefunden wurden. Ein Highlight ist die Ausstellung „Thebens Ruhm“, welche die glorreiche Geschichte der altägyptischen Armee im Neuen Reich erzählt.

Das Luxor Museum.

Das Luxor Museum.

Events

In Luxor finden über das Jahr verteilt etliche besondere Veranstaltungen statt. Ein Highlight ist das zu Ehren des Sufi-Scheichs und Ortsheiligen Abu el-Haggag ausgerichtete Moulid-Fest oder auch Abu-el-Haggag-Festival. Diese 13-tägige Veranstaltung findet immer kurz vor dem Ramadan statt, das nächste Mal etwa Mitte April 2019.

Die nach ihm benannte Moschee in Luxor wird dann mit Lichterketten festlich geschmückt und der Platz hinter dem Luxor-Tempel gleicht einem orientalischen Rummel mit Zelten, in denen spirituelle Zeremonien stattfinden, und jeder Menge Stände, an denen Süßigkeiten und Waren aller Art angeboten werden. Den krönenden Abschluss der Feierlichkeiten, zu denen über eine Million Ägypter aus allen Landesteilen anreisen, bildet ein prächtiger Umzug durch die Stadt und eine zweitägige Bootsprozession. Weitere reizvolle Events sind der West Bank Marathon Ende Januar und das Luxor Spring Festival im April.

Luxor am Nil.

Sport

Luxor ist sicherlich keine Sporthochburg, aber aktive Urlauber können sich hier gut selbst sportlich betätigen. Erkunden Sie die Stadt zum Beispiel auf dem Fahrrad, das Sie sich unter anderem am Westufer bei der Anlegestelle der Fähren ausleihen können. Wanderungen oder Touren mit dem Quad durch die Wüste sind weitere Möglichkeiten, in Luxor sportlich aktiv zu sein. Viele Hotelanlagen laden dazu ein, beim Tennis, Squash, Golf oder Feluken-Segeln auf dem Nil Spaß zu haben.
Luxor Segeln

Sehenswürdigkeiten in Luxor

Luxor

Besichtigen Sie bei einem Ausflug die faszinierende Tempelanlage von Luxor.

Die Tempel von Luxor - Die Ägypter hatten schon immer einen Sinn für Luxus!

Der Tempel der Hatschepsut.

Die Memnon Kolosse in Luxor.

Die Memnon Kolosse in Luxor.

Der Luxor-Tempel – UNESCO-Weltkulturerbe

Der größtenteils unter Amenophis III. und Ramses II. erbaute prächtige Luxor-Tempel war dem Wind- und Fruchtbarkeitsgott Amun, seiner Frau Mut und ihrem gemeinsamen Sohn Chons geweiht. Bei einem Rundgang durch die Tempelanlagen erwarten einen phantastische Zeugnisse der altägyptischen Architektur, die Ehrfurcht und Staunen erwecken. Beeindruckend sind bereits der Obelisk und die Monumentalstatuen von Ramses II., die vor dem Eingangspylon stehen. Mächtige Säulen prägen das Bild in den Höfen und Hallen der Anlage, deren Wände und Decken von unzähligen kunstvollen Darstellungen geziert werden. Überaus beeindruckend sind zum Beispiel die detaillierten Schlachtenszenen an den Außenwänden der Kolonnadenhalle und des Hofs von Ramses II.

Das Grab von Nefertari

Das Grab von Nefertari, der Gemahlin des Pharaos Ramses II., befindet sich im Tal der Königinnen und zählt zu den wertvollsten und schönsten Grabanlagen Ägyptens. Das Grab zieren prächtige farbige Wandmalereien, die von ungeheurem künstlerischen Reichtum zeugen und die so frisch und hell aussehen, als wären sie erst gerade und nicht vor vielen Jahrtausenden entstanden. Die Szenen aus der ägyptischen Mythologie und aus dem Leben der Königin, die um 1255 v. Chr. beigesetzt wurde, prägen sich dem Besucher ein und sorgen für ein Urlaubserlebnis der ganz besonderen Art.

Der Totentempel von Ramses III.

Der hervorragend erhaltene Totentempel von Ramses III. gehört zweifellos zu den schönsten Tempeln in ganz Ägypten. Auch hier beeindrucken neben der atemberaubenden Architektur mit ihren imposanten Säulen die detailgetreuen, lebendig wirkenden Wand- und Deckenmalereien und die tief in den Stein gearbeiteten Hieroglyphen. Anders als zum Beispiel die Karnak-Tempel ist diese Anlage touristisch weniger frequentiert, sodass man sich hier in Ruhe umsehen und die vielen bemerkenswerten Eindrücke auf sich wirken lassen kann.

Die Memnonkolosse

Bei den Memnonkolossen handelt es sich um zwei nebeneinanderstehende ca. 20 Meter hohe altägyptische Kolossalstatuen aus Quarzit, die Pharao Amenophis III. zeigen. Sie befinden sich am Westufer des Nils, ganz in der Nähe vom Tal der Könige. Obwohl die Statuen recht beschädigt sind, geben sie einen Ehrfurcht einflößenden Anblick ab und sind ein beliebtes Fotomotiv.

Der Nil – die Lebensader Ägyptens

Der gewaltige Nil ist mit seiner Länge von ca. 7000 Kilometern neben dem Amazonas einer der beiden längsten Flüsse der Welt. Es ist noch nicht geklärt, welcher der beiden Flüsse wirklich die Nase vorn hat, was aber nichts daran ändert, dass der Nil ein beeindruckendes Gewässer ist, das entlang seiner Ufer eine der ersten Hochkulturen der Menschheitsgeschichte entstehen ließ. Am besten lernen Sie den Nil bei einem Luxor-Urlaub im Rahmen einer Kreuzfahrt oder Bootstour kennen. Tanken Sie an Bord die Sonne Afrikas und genießen Sie die spektakulären Ausblicke auf die Tempel und Grabanlagen sowie die saftig-grünen Flusstäler, Oasen und Wüstenlandschaften.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Wenn Sie sich nicht gerade die vielen Sehenswürdigkeiten anschauen, können Sie am Westufer bei mehreren Anbietern eine Heißluftballonfahrt buchen. Rund eine Dreiviertelstunde lang sind Sie dabei hoch in der Luft unterwegs und genießen unvergessliche Ausblicke auf den Nil und die beeindruckenden Tempel und Grabanlagen. Bootstouren auf dem Nil garantieren ebenfalls jede Menge Urlaubsspaß. Lassen Sie sich zum Beispiel von einem Motorboot nahe an eine der Nilinseln heranbringen, auf denen eine Vielzahl von Vögeln wie Reiher, Eisvögel und Ibisse ihre Nistplätze haben.

Essen und Trinken

In Luxor erwartet Sie eine Vielzahl von Restaurants für jeden Geschmack. In zahlreichen günstigen Lokalen wie etwa dem New Om Hashem und dem Shams el-Asir wird vorrangig ägyptisches Fastfood angeboten, zu dem Salate, Falafel, Fül und die im ganzen Land so beliebten Kuschari (eine Mischung aus Reis, Linsen und gekochten Nudeln, verfeinert mit raffinierten Gewürzen) gehören. Köstlichkeiten der orientalischen und europäischen Küche serviert das Al-Soury Restaurant und im El-Hoot bekommen Sie vorwiegend Meeresspezialitäten aufgetischt. Unter den Getränken erfreuen sich vor allem grüner und schwarzer Tee, oft mit Beigabe von Minze, großer Popularität. Das Nubia National Coffee ist eine gute Adresse, um verschiedene Tees zu kosten und nebenbei entspannt Shisha zu rauchen.

Shopping

Bunte Basare, kleine und mittelgroße Spezialgeschäfte und sogar ein Supermarkt (Arkwrights Gourmet Food), der europäische Lebensmittel anbietet – Luxor hält abwechslungsreiche Einkaufsfreuden bereit. Nicht verpassen sollten Sie es, über einen der orientalischen Basare zu schlendern, auf denen jede Menge abwechslungsreiche Sinneseindrücke auf Sie warten. Östlich des Luxor-Tempels erstreckt sich der sogenannte Neue Basar, auf dem Sie ägyptische Handwerkskunst, Kleidung, Tücher und vieles mehr bekommen. Ein gutes Geschäft zum Stöbern ist das Gaddis & Co. an der Corniche, das schon seit über 100 Jahren Geschenkartikel, Souvenirs, Postkarten und Schmuck anbietet. Orientalische Handwerksarbeiten und Werke der Beduinen bekommen Sie bei Aisha Handcrafts.

Nachtleben

Ägypten ist ein islamisches Land, dementsprechend erwartet Sie in Luxor kein ausschweifendes Nachtleben. In manchen Hotels wie dem Gaddis Hotel und El-Luxor Hotel gibt es kleine Diskotheken, in denen man das Tanzbein schwingen kann. Außerdem bieten vor allem gehobene Hotelanlagen wie das Sherator Luxor Resort abendliche Unterhaltungsprogramme mit Musik und zum Beispiel Bauchtanz an.

3 Erstaunliche Fakten über Luxor

Wussten sie eigentlich, dass

  • … Luxor bereits im 19. Jahrhundert ein beliebtes Pauschalreiseziel war? Der Tourismus-Pionier Thomas Cook organisierte in der Stadt auch die ersten Nilkreuzfahrten.
  • … zur Karnak-Tempelanlage ein heiliger See gehört, der am Abend prächtig erleuchtet wird? Die stimmungsvolle Lightshow innerhalb dieses jahrtausendealten geheimnisvollen Ambientes sorgt für echte Gänsehautmomente.
  • … in Luxor noch immer neue erstaunliche Schätze gefunden werden? Erst Ende 2017 haben Archäologen zwei antike Grabkammern ausgehoben, die zwei über 3500 Jahre alte in Leinen gewickelte Mumien und verschiedene Grabbeigaben enthielten.

Berühmte Persönlichkeiten von Luxor

Tutanchamun
Pharao, der etwa von 1332 bis 1323 v. Chr. regierte.

Hatschepsut
Pharaonin; von 1479 bis 1458 v. Chr. an der Macht.

Ramses II.
Der Pharao regierte etwa 66 Jahre und gehört damit zu den wichtigsten Herrschern des alten Ägypten.

Beste Reisezeit für Luxor

In Luxor herrscht ein subtropisches Wüstenklima. Zwischen April und Oktober knackt das Thermometer tagsüber häufig die 35-Grad-Marke. In den Sommermonaten wird es oft sogar über 40 Grad heiß. Die beste Reisezeit liegt daher zwischen November und März, wenn es am Tag nicht wärmer als 30 Grad und nachts relativ kühl wird.

Video – Der Karnak Tempel in Luxor

Top Reise Deals Ägypten
El Gauna Hotel Rotes MeerHotel Dawar El Omda in ÄgyptenLast Minute Hurghada Deal im Erwachsenen Hotel
7 Nächte 3,5 * mit Flug, HP, Transfer
Royal Tulip Beach Resort Deal Marsa AlamRoyal Tulip Beach Resort in Marsa Alam ÄgyptenLuxusurlaub zum wahnsinnigen Angebotspreis
7 Nächte 4,5 * All Inclusive, Flug u. Transfer
Deal Giftun Azur Resort Hurghada ÄgyptenLast Minute Ägypten Urlaub im Giftun Azur HotelAll Inclusive Hurghada zum Schnäppchenpreis
3,5 * All Inclusive, Flug und Transfer
Mehr zum Thema Reisen nach Luxor