Reisen nach Barbados

Barbados gehört zu den Kleinen Antillen und ist mit einer Länge von 34 Kilometern und an der breitesten Stelle mit 22 Kilometern eher klein. Trotz allem hat das unverwechselbare Urlaubsparadies in der östlichen Karibik viel zu bieten. Die herrlichen Traumstrände und das kristallklare Wasser der sogenannten „Platinküste“ sind ein Highlight für Sonnenanbeter und Wasserratten, die unberührte und einzigartige Landschaft aus Zuckerrohrplantagen, Wanderwegen, Schluchten und Botanischen Gärten ist für Naturliebhaber und Abenteurer eine wahre Wohlfühloase.

Der britische Charme der Karibikinsel in Kombination mit der Lebensfreude der Einheimischen macht eine Reise nach Barbados zu einem unvergesslichen Erlebnis. Urlauber, die mit Schildkröten schwimmen, beim Kite-Surfing eine Dosis Adrenalin suchen oder im Barbados Wildlife Reserve die beeindruckende Flora und Fauna entdecken wollen, sind auf der Insel der Kleinen Antillen richtig.

Inhaltsverzeichnis

Reisen auf die Karibikinsel Barbados

Barbados – Klein, aber Oho!

Beliebte Reisearten für Barbados

Rundreisen auf Barbados

Eine Rundreise auf Barbados ist ideal, um Land und Leute kennenzulernen, an den traumhaften Stränden zu relaxen, die faszinierende Natur aus Kalktropfsteinen, Wanderpfaden und bewachsenen Schluchten zu entdecken und die idyllischen Orte mit ihrer Geschichte und Kultur zu erleben. Da die Insel recht überschaubar ist, bevorzugen viele Reisende das sogenannte „Island-Hopping“ und bereisen gleich mehrere Inseln der Kleinen Antillen wie etwa St. Vincent, Grenada, Martinique und St. Lucia mit dem Flugzeug oder der Fähre. Sowohl die Rundreise auf Barbados, als auch eine Rundreise auf den Kleinen Antillen lässt sich problemlos auf eigene Faust zusammenstellen oder kann natürlich auch als organisierte Rundreise mit ortskundiger Reiseleitung gebucht werden.

Badeurlaub auf Barbados

Die Koralleninsel Barbados ist das perfekte Reiseziel für einen erholsamen Badeurlaub und bietet über 80 traumhafte Sandstrände, an denen Urlauber die Sonne genießen und im kristallklaren Meer schwimmen können. Zusätzlich gibt es unzählige Freizeitaktivitäten, die für Spaß und Abwechslung sorgen: Ob Jetskifahren am Mullins Beach, Surfen in der „Suppenschüssel“ (Soup Bowl), sowie Kite-Surfing am Silver Sands. Wer es hingegen etwas ruhiger mag, kann im Schatten unter den Bäumen der Ostküste picknicken oder an der Süd- und Westküste mit kleinen Booten oder luxuriösen Yachten auf das Meer hinausfahren.

Übernachten auf Barbados

Auf Barbados finden Urlauber Unterkünfte aller Kategorien und Preisklassen, wobei der Fokus deutlich auf Luxus-Resorts und Hotels liegt und dementsprechend auch das Preisniveau eher der gehobenen Klasse angehört. Die luxuriösen Unterkünfte bieten nicht nur einen eigenen Zugang zu den Top-Stränden der Insel, sondern sie erfüllen fast jeden Wunsch der Urlauber und locken mit Wellnessbereich, Poollandschaften, Fitnessstudio, Restaurants und mehr.

Selbstverständlich gibt es auf Barbados auch Unterkünfte der mittleren Preiskategorie für Urlauber, die einen Standard-Komfort suchen und die bei den Übernachtungskosten nicht ihr gesamtes Urlaubsbudget auf den Kopf hauen wollen.

Wer eine Rundreise macht oder als Backpacker beim „Island-Hopping“ die Kleinen Antillen kennenlernen will, findet in privaten Gasthäusern einen idealen und vor allem kostengünstigen Schlafplatz. Die Gästehäuser verfügen in der Regel über Einzel- und Doppelzimmer und beinhalten ein Frühstück. Bei Gesprächen mit den Einheimischen erfahren Urlauber häufig spannende Geschichten und Insider-Tipps über Barbados.

Pauschalreise oder Last-Minute Urlaub nach Barbados

Eine Pauschalreise nach Barbados ist für Urlauber interessant, die sich in einem der zahlreichen Luxusresorts rund um die Uhr verwöhnen lassen oder die bei einer Rundreise über die Insel oder auf den Kleinen Antillen Land und Leute kennenlernen wollen. Während eine Pauschalreise für Badeurlaub lediglich aus Flug, Unterkunft und Verpflegung besteht, beinhaltet eine Rundreise mehrere Bausteine wie etwa Anreise, Unterkünfte, Verpflegung, Transport, Routenplanung und Reiseleitung vor Ort.

Von Last-Minute-Angeboten profitieren insbesondere flexible Urlauber, die nicht an Reisezeit und-dauer gebunden sind. Last-Minute-Angebote erscheinen in der Regel erst wenige Wochen vor Reiseantritt und sind in Abflugort, Reisezeit und -dauer festgelegt, dafür im Preis gegenüber des Standardangebotes deutlich attraktiver.

Unsere Top 5 auf Barbados

Die 5 schönsten Strände auf Barbados

Unzählige traumhafte Sandstrände, kristallklares Wasser und eine karibische Brise: Die 5 schönsten Strände auf Barbados sind ein einzigartiges Badeparadies …

  1. An der Bucht von Carlisle liegen die Schönheiten Pebbles Beach und Brownes Beach. Die traumhaften Strände sind der ideale Ort für Sonnenanbeter und Wasserratten, die gerne von Menschen umgeben sind. Hier gibt es unzählige Food-Stände und eine große Auswahl an Wassersportaktivitäten. Wenn am nahegelegenen Cruise Terminal die Cruise Ships anlegen, kann es allerdings recht voll werden.
  2. In der Nähe von Bottom Bay liegt die „wilde Lagune“ Harrismith Beach, die auch als Cave Bay bekannt ist. Der wunderschöne Strand erstreckt sich in einer atemberaubenden Felsenlandschaft und gilt als Geheimtipp für romantische Hochzeitszeremonien.
  3. Der Castaway Beach an der Bottom Bay ist ein absolutes Highlight für Naturliebhaber und Adrenalinsuchende. Der Strand ist umgeben von einer prächtigen Felsenkulisse und hohen Palmen. Da hier keine großen Hotels zu finden sind, ist der Castaway Beach häufig so gut wie leer. Hier tobt das Meer, wenn es an die Felsen peitscht, sodass Surfer beste Voraussetzungen vorfinden.
  4. Im Süden von Barbados befindet sich Miami Beach. Der Strand ist auch unter dem Namen Enterprise Beach bekannt und liegt nahe dem Dorf Oistins. Die eher kleine Bucht ist weniger besucht und daher für Erholungssuchende optimal geeignet. Die zahlreichen Schattenplätze sind ideal für ein romantisches Picknick am Strand.
  5. Die liebevolle Bezeichnung „Fels in der Brandung“ trägt der Cattlewash Beach, da er mit seinen unterschiedlichen Steinformationen im Wasser beeindruckt und einen traumhaften Strandabschnitt bietet. Bei Einheimischen ist Cattlewash Beach ein beliebter Luftkurort, da die frische Brise des Meeres eine heilende Wirkung haben soll.
Die Top5 Strände von Barbados

Bizarre Felsformationen sind typisch für Barbados Küsten und Strände.

Die 5 schönsten Natur- und Tierspektakel auf Barbados

Faszinierende Korallenriffs, tropische Pflanzen, Zuckerrohrplantagen und eine bunte Tierwelt: Die 5 schönsten Natur- und Tierspektakel auf Barbados sind wahre Highlights …

  1. Barbados ist umgeben von unzähligen Korallenriffs, die unterschiedlicher kaum sein können. Die Riffs im Osten stürzen steil in das Meer, während sie an der Westküste vielmehr stufenweise in den Atlantik gleiten und an der Nordküste der Insel befinden sich sogar Korallenklippen mit tosendem Meer und brechenden Wellen. Für Schnorchler und Taucher ist Barbados ein Paradies und bietet eine unverwechselbare Unterwasserwelt mit zahlreichen Wracks, einer bunten Fischwelt aus Seepferdchen, Froschfischen, sowie prachtvollen Korallenbänken. Ein besonderes Erlebnis sind die Meeresschildkröten, mit denen Schnorchler und Taucher sogar auf Tuchfühlung gehen können. Zu den beliebtesten Tauch- und Schnorchler-Revieren Barbados gehören Rockley Beach, Friar`s Craig, Carline Bay Marine Park, Asta und Fork Reef und Maycock`s Reef.
  2. Im Landesinneren der Insel wartet eine Vielfalt an unverwechselbaren tropischen Pflanzen, die sich im Laufe der letzten Millionen Jahre aufgrund von Vulkaneruptionen entwickelt haben. Barbados überrascht mit mehr als 700 verschiedenen tropischen Pflanzen, die sich in voller Pracht im Tropenwald Turner’s Hall Wood in St. Andrew bestaunen lassen. Der Tropenwald bedeckte früher die ganze Insel, wurde jedoch für den Bau von Zuckerrohrplantagen verkleinert.
  3. Der botanische Garten Andromeda zeigt ebenfalls eine bezaubernde und farbenfrohe Welt aus exotischen Pflanzen, Bäumen, Blumen und Kakteen. Der Orchideengarten ist ein buntes Highlight und wird von einem Fluss durchquert.
  4. Das Barbados Wildlife Reserve ist der ideale Ort, um die vielseitige und bunte Tierwelt der Insel kennenzulernen. Urlauber haben die Möglichkeit, verschiedene Affenarten, darunter den bekannten grünen Affen, Eidechsen und andere Tiere hautnah in ihrem natürlichen Umfeld zu erleben.
  5. Die farbenfrohe und vielseitige Vogelwelt auf Barbados lässt sich am besten im Naturschutzgebiet Chancery Lane Swamp beobachten. Wer Pelikane, Fregatten, bunte Kolibris, Blaureiher oder Regenvögel in ihrer natürlichen Umgebung erleben und deren Gesang hören möchte, sollte sich auf jeden Fall die Zeit nehmen, das malerische Chancery Lane Swamp zu besuchen.
Flora & Fauna auf Barbados

Barbados Flora & Fauna wird Ihnen unvergessliche Erlebnisse bescheren.

Die 5 Freizeit-Highlights von Barbados

Schnorcheln und Tauchen in einer fasziniere Unterwasserwelt, Surfen in den Wellen des tosenden Atlantiks oder den Fliegenden Fisch an der Angel haben: Die 5 Freizeit-Highlights von Barbados sind für Wasserratten, Abenteurer und Genießer …

  1. Barbados zählt zu den beliebten Schnorchel- und Tauchparadiesen der Karibik und lockt mit vielen Tauchspots und einer unverwechselbaren Unterwasserwelt abenteuerlustige Wasserratten aus aller Welt an. Ein Highlight sind neben den bunten Fischschwärmen, Seepferdchen und Schildkröten die vielen Schiffswracks. Dazu gehört unter anderem der Frachter SS Stavronokita, der in den 70er Jahren einem Feuer zum Opfer fiel. Die Wracks sind umgeben von Korallen, Algen und hohem, teils seltenem Fischreichtum.
  2. Aber auch Surfer kommen auf Barbados voll auf ihre Kosten. Die Wind- und Wasservoraussetzungen auf der Karibikinsel sind ideal für das Wellenreiten in einer traumhaften Umgebung. Bekannte Surfspots sind die „Suppenschüssel“ Soup Bowl, Silver Sands und Silver Rocks. Auf der Insel der Kleinen Antillen finden jährlich internationale Surfwettkämpfe wie der „Surfer of the Year“ statt und wenn ab November die Wellen am stärksten sind, kommen zum Barbados International Surf Festival sogar zahlreiche Surf-Profis nach Barbados, um ihr Können zu beweisen.
  3. Wer es lieber etwas ruhiger mag, kann auf Barbados hervorragend angeln. Zahlreiche Fischerboote fahren täglich auf das Meer hinaus, um einen großen Fang zu machen. Urlauber, die selbst einmal die Angel auswerfen wollen, können vor Ort spezielle Angel-Ausflüge mit der passenden Ausrüstung buchen. Der berühmteste Fisch von Barbados ist der Fliegende Fisch, der gleichzeitig auch ein Wahrzeichen der Insel ist.
  4. Zu den erholsamen Abenteuern der Insel gehört das Segeln entlang der Küste. Die Windverhältnisse sind ideal, um mit einem Segelboot auf eigene Faust auf das Meer hinaus zu fahren oder an einer organisierten Tour teilzunehmen. Der Barbados Yachtclub ist zudem Treffpunkt aller Segelfreunde und bietet Kurse an, um das Segeln zu erlernen.
  5. Neben den Wassersportaktivitäten gehört Wandern auf Barbados zu den Freizeit-Highlights, bei denen Urlaubern die traumhafte Insel entdecken können. Eine Vielzahl an Wanderpfaden bringen Reisende an Orte, die nicht mit dem PKW zugänglich sind. Der Arbib Nature and Heritage Trail zeigt die Schönheit der Natur und Kultur der Karibikinsel.
Angeln ist eine beliebte Beschäftigung unter vielen Freizeit-Highlights von Barbados.

Zum Angeln sind Sie herzlich eingeladen.

Sehenswürdigkeiten auf Barbados

Die Hauptstadt Bridgetown

Der Besuch der Hauptstadt Bridgetown darf bei einem Barbados-Urlaub nicht fehlen. Die idyllische Altstadt mit historischen englischen Herrenhäusern und den kreuz und quer laufenden Straßen gehört seit 2011 dem UNESCO-Weltkulturerbe an. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören das Barbados Mutual Building, die St. Anne´s Garrison oder das Harrison College. Weitere Highlights sind der National Heroes Square mit dem Nelson-Denkmal, der Yachthafen, sowie die Parlamentsgebäude. Auf der Broad Street kommen Shoppingliebhaber auf ihre Kosten und können in kleinen Boutiquen und internationalen Kaufhäusern stöbern.

Das Naturspektakel Harrison’s Cave

Ein Abenteuer für Groß und Klein ist die lebendige Höhle Harrison’s Cave. Bei einer geführten Bootstour durch die beleuchtete Höhle können Urlauber das Rauschen der Bäche und das Plätschern der Wasserfälle hören oder die spiegelglatten Seen und atemberaubenden Steinformationen bestaunen.

Der legendäre „Fish Fry“

Der malerische Küsten- und Fischerort Oistins bietet zwar wenige Sehenswürdigkeiten, zieht aber dennoch zahlreiche Urlauber an. Von Freitag bis Samstag findet der berühmte „Fish Fry“, ein traditioneller Fischmarkt, statt bei dem an unzähligen Ständen frischer Fisch und andere karibische Spezialitäten angeboten werden. Der Fischmarkt bietet Sitzgelegenheiten und Tische unter freiem Himmel und musikalische Unterhaltung.

Die Morgan Lewis Windmühle

In St. Andrews befindet sich die Morgan Lewis Windmühle, eines der Wahrzeichen Barbados. Sie zählt mit der Betty’s Hope Estate Windmühle auf Antigua zu der einzigen noch intakten und restaurierten Zuckerwindmühle weltweit. Im Jahr 1947 wurde die Morgan Lewis Windmühle stillgelegt, 1999 eröffnete sie wieder für Touristen und beheimatet eine Ausstellung zur Zuckerproduktion inklusive alter Werkzeuge und Hilfsmittel.

Fragen und Antworten rund um Barbados

Wann ist die beste Reisezeit für Barbados?

Das tropische Klima auf Barbados wird durch den Nordostpassat beeinflusst, sodass es auf der „Insel über den Wind“ feuchter ist, als auf den südlicheren Inseln. Insbesondere von Juni bis November regnet es häufiger, jedoch in kurzen und heftigen Schauern. Von Dezember bis Mai herrscht auf der Insel Trockenzeit, wobei die Monate März und April extrem trocken sind. Die Temperaturen auf Barbados liegen im Durchschnitt bei 24 Grad im Sommer und 22 Grad im Winter. Daher lässt sich Barbados das ganze Jahr über bereisen, wobei die beste Reisezeit von November bis April ist.

Wie viel Trinkgeld ist auf Barbados üblich?

Auf Barbados ist das Trinkgeld in der Regel nicht auf der Rechnung ausgewiesen. Für Hotels und Restaurants sind zehn bis fünfzehn Prozent üblich.

Was ist die Amtssprache auf Barbados?

Die Amtssprache von Barbados ist Englisch. Sowohl in der Schreibweise, als auch in der Aussprache, entspricht es Großteils dem britischen Englisch.

Welche Netzspannung hat Barbados?

Die Netzspannung in Barbados beträgt 110 / 115 Volt (50 Hz). Daher ist die Mitnahme eines Adapters für elektronische Geräte notwendig.

Barbados abwechslungsreiche Küche

Barbados Küche ist abwechslungsreich. Die regionalen Gerichte sind eine Mischung aus karibischer, indischer, afrikanischer und europäischer Küche. Die Landesspezialität ist der Fliegende Fisch. Neben weiteren Fischgerichten gibt es auf Barbados natürlich Fleischgerichte, wie Koteletts vom Schwarzbaumlamm oder Spanferkel. Als Beilagen werden Reis, Süßkartoffeln, gebackene Bananen, Mango oder Papaya serviert.

Eine Auswahl an „Leckereien“ von Barbados:

  • „Callalou“: Suppe mit Spinat, Ziegenfleisch, Kokosmilch, Zwiebeln und Knoblauch
  • „Christophene“: angeschmorter Kürbis
  • „Crawfish“: große Garnelen
  • „Flying Fish“: Fliegender Fisch
  • „Lambi“: gedünstetes Muschelfleisch
  • „Foo-Foo“: Klöße aus Gemüsebananen-Mus
  • „Roti“: Fleischspezialität mit Curry
  • „Tan-Tan“: Hühnerleber in Weinbrand angelegt

Getränke Highlights: Der Barbados-Rum

Rum ist auf Barbados ein Muss. Daher sollten Urlauber ihren Magen auf jeden Fall mit dem bekannten Barbados-Rum verwöhnen, der zu den besten Rumsorten weltweit gehört. Der Rum wird pur oder gemixt in Cocktails genossen und ist das perfekte Getränk, um den Urlaubsabend ausklingen zu lassen.

Welche Party-Locations gibt es auf Barbados?

Auf Barbados finden Urlauber ein pulsierendes Nachtleben. Die Karibikinsel bieten weltbekannte und luxuriöse Nachtclubs, sowie urige Bars. Ein Treffpunkt für Stars und Sternchen ist die Limegrove Bar in Holetown, wo nicht selten VIPs zu sehen sind. Etwas weniger exklusiv sind die Clubs und Bars am St. Lawrence Gap, wo es neben Abendessen und leckeren Cocktails auch Live-Musik gibt. Zu den bekannten Locations gehören die Mullins Beach Bar und das Harbour Lights.

Kultur Barbados

Die Einflüsse auf Barbados stammen von britischen, europäischen, karibischen und afrikanischen Kulturen, sodass sich die Insel ihre ganz individuelle Identität schaffen konnte. Daher sind Bräuche, Traditionen und Kultur, aber auch Küche und Musik vielseitig und bunt. Der typisch britische „Afternoon-Tea“ gehört genauso zur Karibikinsel, wie der traditionelle Fliegende Fisch.

Fakten über Barbados

Einreise

Für die Einreise nach Barbados benötigen deutsche Staatsangehörige einen mindestens sechs Monate gültigen Reisepass, sowie ein Weiter- oder Rückflugticket und den Nachweis einer Reservierung für eine Unterkunft.

Impfungen

Für Barbados gilt kein Impfschutz, es wird jedoch empfohlen, die Standardimpfungen zu überprüfen und gegebenenfalls aufzufrischen. Allerdings warnt das Auswärtige Amt vor dem Zika-Virus, der in einigen Regionen durch Mücken übertragen werden kann und rät daher schwangeren Frauen oder jenen die schwanger werden wollen von einem Aufenthalt in Zika-Virus-Ausbruchsgebieten ab.

Reisende aus einem Gelbfieber-Endemie-Gebiet müssen eine gültige Gelbfieberimpfung nachweisen.

Es ist ratsam, sich vor der Reise beim Hausarzt zu informieren.

Zeitverschiebung

Auf Barbados gilt die Atlantic Standard Time (AST). Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt MEZ – 5 Stunden. In Barbados gibt es keine Umstellung auf Sommerzeit, sodass zur mitteleuropäischen Sommerzeit MESZ – 6 Stunden gelten.

Währung und Zahlungsmittel

Die Währung auf Barbados ist der Barbados Dollar (BD$). Allerdings kann in großen Hotels und Restaurants auch mit dem US-Dollar bezahlt werden. Es empfiehlt sich die Mitnahme von US-Dollar. Die Bezahlung mit gängigen Kreditkarten wird in vielen der großen Hotels der Urlaubsregionen akzeptiert.

Notruf

  • Allgemeiner Notruf: 211
  • Ambulanz: 511

Zoll

Für die Einreise auf Barbados gilt – ohne Gewähr:
Die Einfuhr von frischen Lebensmitteln wie etwa Gemüse, Obst, Fleisch- und Wurstprodukten, sowie Milch ist verboten. Auch Pflanzen dürfen nicht eingeführt werden. Es ist ratsam, sich bei dem Zoll in Barbados über die aktuellen Einfuhrrichtlinien zu informieren.

Für die Einreise in EU-Länder gilt:

  • 200 Stück Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 g Rauchtabak
  • 1 Liter Spirituosen
  • Geschenke bis maximal 430 Euro

Telefon / Handy und Internet

Die internationale Vorwahl nach Barbados lautet +1246. Bei Telefongesprächen mit dem Handy sind die anfallenden Kosten des jeweiligen Netzbetreibers für Auslandsgespräche unbedingt zu beachten.

In den Touristenregionen bieten Hotels, Bars und Restaurants häufig kostenfreies Internet an.

3 erstaunliche Fakten über Barbados

Wussten sie eigentlich, dass

  • es auf Barbados über 1500 Rum-Shops gibt?
  • es die Lord-Nelson-Statue in Bridgetown auf Barbados länger gibt, als die Statue in London?
  • viele Häuser auf Barbados nur halb verputzt sind, um so bei der Grundsteuer zu sparen?

3 berühmte Söhne und Töchter von Barbados

Rihanna: internationale Sängerin, wurde 1988 auf Barbados geboren
Ihre bekannten Hits u.a. „Unfaithful“, „Umbrella“ und „Diamonds“.

Neville Goddard: US-amerikanischer Lehrer, Autor und Mystiker, wurde 1905 auf Barbados geboren
Sein berühmtestes Werk „Die Macht des Bewusstseins“.

Grandmaster Flash: US-amerikanischer Rapper, DJ und Hip-Hop-Produzent, wurde 1958 auf Barbados geboren
Seine Alben u.a. „The Massage“, „Flash is back“ und „The Bridge“.

Video – Barbados Best Beaches

Anreise nach Barbados

Vom deutschen Flughafen Frankfurt am Main bieten renommierte Fluggesellschaften wie etwa Lufthansa oder Condor in Kooperation mit anderen Airlines Flüge nach Barbados an. Von Düsseldorf geht es mit British Airways mit Zwischenstopp in London nach Barbados. Die Flugzeit bei einem Direktflug von Deutschland nach Barbados beträgt 9 Stunden und 30 Minuten, bei Zwischenstopps kann es bis zu 24 Stunden dauern.