7 Nächte ÜF
Hotel Sunce Sunce
ab
475
inklusive
Flug
Hotel SunceSunce
7 Nächte ÜF
7 Nächte ÜF
Hotel Villa Nova Villa Nova
ab
483
inklusive
Flug
Hotel Villa NovaVilla Nova
7 Nächte ÜF

Reisen nach Bosnien und Herzegowina:

Urlaubsvielfalt auf dem BalkanBosnien-Herzegowina, die ehemalige Teilrepublik Jugoslawiens, liegt in Südosteuropa auf dem Balkan und grenzt an Serbien, Montenegro und Kroatien. Das Land ist seit der Unabhängigkeit 1992 eine parlamentarische Republik, die aus der Föderation Bosnien-Herzegowina und der Republika Srpska besteht. Auch wenn Bosnien und Herzegowina noch kein klassisches Urlaubsziel ist, steht das Land bei Abenteurern, Weltenbummlern und Naturverliebten auf der Bucket List. Kein Wunder, die überwiegend gebirgige Landschaft sowie die sattgrünen Täler, dichten Wälder, malerischen Seen und plätschernden Wasserfälle bieten optimale Voraussetzungen für einen Aktivurlaub in Bosnien und Herzegowina. In der südlich liegenden Kleinstadt Neum gibt es zudem einen direkten und gleichzeitig den einzigen Zugang des Landes zum Adriatischen Meer, während in der Winterzeit Skigebiete wie Jahorina und Bjelašnica mit schneebedeckten Pisten zum Skispaß einladen. Und auch kulturell hat Bosnien und Herzegowina einiges zu bieten:

Die lebhafte Hauptstadt Sarajevo mit zahlreichen Hotspots, die berühmte Brücke von Mostar sowie die historische Stadt Počitelj sind großartige Ausflugsziele und natürlich ist auch die schmackhafte Küche des Landes ein guter Grund, Bosnien und Herzegowina näher kennenzulernen.
Inhaltsverzeichnis – Bosnien und Herzegowina

Neum

Bosnien und Herzegowina hat viel zu bieten: Natur, historische Städte und sogar Zugang zum Adriatischen Meer.

Kravica Wasserfälle
Unsere Preis-Tipps
  • Top Bosnien-Herzegowina-Angebote zum besten Preis
  • Pauschalreisen inkl. Flug
Die günstigsten Angebote

Beliebte Reisearten für Bosnien und Herzegowina

Rund- und Aktivreisen in Bosnien und Herzegowina

Das Land auf dem Balkan ist vielseitig und ein echtes Naturparadies, das sich am besten auf einer Rundreise erkunden lässt. Insbesondere aktive Urlauber können die Schönheit von Bosnien-Herzegowina auf Wander- und Trekkingtouren entdecken, während Adrenalinjunkies beim Canyoning durch die Gebirge Abenteuer pur erleben. Für Kulturliebhaber bietet sich ein Städtetrip nach Sarajevo oder Mostar an.

Übernachten in Bosnien und Herzegowina

Die Unterkünfte in Bosnien-Herzegowina sind im Gegensatz zu anderen Ländern vergleichsweise günstig. Ein komfortables Zimmer oder Appartement ist bereits ab einem niedrigen zweistelligen Preis zu bekommen, die Übernachtungskosten in einem 5-Sterne-Hotel liegen im niedrigen dreistelligen Bereich. Hotels gibt es in den größeren Städten wie Sarajevo oder Mostar, während in kleinen Orten Pensionen und Gasthäuser zu finden sind.

Unsere Top 5 in Bosnien und Herzegowina

Unsere 5 schönsten Ausflugsziele in Bosnien und Herzegowina

  1. Der älteste Nationalpark von Bosnien-Herzegowina liegt rund 70 km von Sarajevo entfernt und erstreckt sich auf rund 175 km². Die Landschaft im Sutjeska Nationalpark ist geprägt von Wiesen, Bergseen und Felsen, mit dem Maglić (2.386 m) befindet sich hier der höchste Gipfel des Landes und der Skakavac Wasserfall stürzt sich inmitten der Natur fast 100 Meter in die Tiefe. Der Nationalpark beherbergt zudem den letzten Urwald Europas, den Perućica.
  2. Ein wunderschönes Naturschauspiel sind die Kravica Wasserfälle, die sich in der Nähe des Dorfes Studenci befinden. Zwischen Mai und Oktober ist das unter Naturschutz stehende Gebiet für die Öffentlichkeit zugänglich und der riesige See, in dem rund 20 Wasserfälle aus 25 Metern Höhe plätschern, ist zur Sommerzeit mit Badegästen überfüllt. Trotz der vielen Wasserratten sind die Kravica Wasserfälle ein Ort zum Träumen und Verlieben.
  3. Mit einer Gesamtfläche von 198 km² ist der Una Nationalpark der wichtigste Naturpark von Bosnien-Herzegowina. Der Park liegt im Westen des Landes und wurde im Jahr 2008 gegründet. Dank der Flüsse Una und Krka, die sich malerisch durch den Nationalpark schlängeln, gibt es in der weitläufigen und facettenreichen Natur etliche Wasserfälle, darunter den imposanten Štrbački buk Wasserfall mit einer Breite von mehr als 290 Metern.
  4. Im Dinarischen Gebirge von Bosnien-Herzegowina liegt die Gebirgskette Čvrsnica mit dem 2.228 Meter hohen Gipfel Pločno. Das Gebiet ist ein El Dorado für Aktivurlauber, die sich beim Wandern, Klettern oder Radfahren auspowern wollen. Eine Vielzahl an Wanderpfaden und Radwegen führt durch die vielseitige Natur. Im Winter ist das Gebiet um Čvrsnica besonders beliebt bei Wintersportfans.
  5. In dem kleinen Dorf Blagaj leben weniger als 3.000 Menschen, dennoch ist der Ort ein beliebtes Ausflugsziel. Grund für die vielen Besucher ist die Karstquelle Vrelo Bune des Buna-Flusses und das dort beheimatete Derwischkloster. Oberhalb des Dorfes befindet sich mit dem Stjepan Grad eine weitere Sehenswürdigkeit. Die alte Festung besteht zwar nur noch aus Ruinen, dafür ist der Ausblick von hier herrlich.
Kravica Wasserfälle

Bei Kravica stürzen sich 20 Wasserfälle in die Tiefe.

Blagaj

Das Derwischkloster ist eine Attraktion in Blagaj.

Unsere 5 sehenswerte Städte in Bosnien-Herzegowina

  1. Im Herzen der Region Herzegowina liegt Mostar. Die mittelalterliche Stadt besticht mit einer wunderschönen Architektur im osmanischen und österreichisch-ungarischen Baustil, das Wahrzeichen der Stadt ist die Brücke von Mostar, auch als Stari Most (zu Deutsch: Alte Brücke) bekannt. Die Brücke ist das Bindeglied der westlichen und östlichen Altstadt, die beide einen ganz besonderen Charme versprühen: Der westliche Teil ist geprägt von kroatischen Einflüssen, der östliche Teil besitzt ein orientalisches Flair und in beiden Stadtteilen laden kleine Läden zum Stöbern und gemütliche Cafés zum Verweilen ein.
  2. Die bosnische Hauptstadt Sarajevo bietet Geschichte pur und ist für eine Vielzahl an Kirchen und Moscheen unterschiedlicher Konfessionen bekannt – daher trägt Sarajevo auch den Namen „Europäisches Jerusalem“. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehören der Sarajevo-Kriegstunnel mit dem spannenden Museum und der bunte und historische Markt Baščaršija. Auf eine traurige Geschichte blickt die weltbekannte und im osmanischen Stil erbaute Lateinerbrücke zurück, während die Gazi-Husrev-Beg-Moschee, auch als Begova-Moschee bekannt, zu den größten und ältesten Moscheen des Landes gehört.
  3. Lust auf einen Badeurlaub in Bosnien-Herzegowina? Im kleinen Ort Neum im Süden des Landes befindet sich die wohl zweitkleinste Küste weltweit. Das Dorf mit rund 5.000 Einwohnern besitzt den einzigen Zugang zur Adriaküste in ganz Bosnien und Herzegowina. In den Sommermonaten ist Neum ein beliebtes Feriengebiet für Badeurlauber, die Küste misst etwa 10 km und bietet ausreichend Platz für einen kleinen Badestopp am Meer.
  4. Etwa 30 km von Mostar entfernt liegt die historische Stadt Počitelj, die dank hübscher Gebäude im osmanischen Baustil definitiv einen Abstecher wert ist. Hinter den Stadtmauern geht es ruhig zu und es gibt einiges zu entdecken: Ein Spaziergang durch die verwinkelten Gassen von Počitelj führt vorbei an sehenswerten Bauwerken wie der Hadži-Alija-Moschee, der Koranschule und dem Uhrenturm.
  5. Im ersten Moment wirkt die Industriestadt Tuzla nicht einladend, doch die Stadt besitzt ein charmantes Zentrum mit hübschen Gebäuden im osmanischen Stil wie die Turalibeg-Moschee. Zudem gibt es sehenswerte mittelalterliche Plätze wie den Trg Slobode und herrliche Hausfassaden im österreichisch-ungarischen Stil wie die des Volkstheaters, das älteste Theaterhaus des Landes. In der Umgebung befinden sich schöne Wandergebiete.
Mostar

Mostar besticht mit einer wunderschönen Architektur.

Pocitelj

Die Stadt Pocitelj wurde im osmanischen Stil errichtet.

Unsere 5 Kulinarik-Tipps für Bosnien-Herzegowina

  1. Nicht nur in Bosnien-Herzegowina, sondern auf dem gesamten Balkan gehören Gemüse, Reis und Fleisch in die Küche. Mit dem Gericht Dolma kommt alles auf einen Teller. Bei dem Leckerbissen handelt es sich um gegartes und mit Reis und Fleisch gefülltes Gemüse.
  2. Alle Schleckermäuler, die es süß oder herzhaft lieben, sollten unbedingt Uštipci probieren. Die aus Teig geformten Bällchen sind eine gute Alternative zu Toast oder Brötchen und werden bevorzugt zum Frühstück gegessen, wahlweise mit Marmelade oder Käse.
  3. Aus der osmanischen Zeit stammt das traditionelle Gericht Begova Corba, das jedes Herz erwärmen lässt. Die Suppe mit Huhn und buntem Gemüse wird über viele Stunden gekocht und anschließend leicht gewürzt und mit Brot oder Toast serviert.
  4. Ganz besonders süß und unheimlich lecker sind Tufahije. Die mit Walnüssen gefüllten Äpfel, die dazu noch in Zuckerwasser geschmort werden, schmecken zu einem kräftigen bosnischen Kaffee am allerbesten.
  5. Sie sehen aus wie Ravioli, sie schmecken aber nicht ganz so – Klepe. Wer diese Köstlichkeit bestellt, bekommt mit Käse oder Fleisch gefüllte Teigwaren auf den Tisch, die mit einer cremigen Knoblauch- oder Joghurtsoße serviert werden.
Kulinarik Bosnien-Herzegowina

Probieren Sie Begova Corba oder Tufahije.

Die besten Bosnien und Herzegowina-Touren buchen!

Sehenswürdigkeiten in Bosnien und Herzegowina

Stari Most

Die Brücke von Mostar, besser bekannt als Stari Most, ist das Wahrzeichen des Landes. Die Brücke über dem Neretva verbindet den westlichen und kroatischen Teil der Altstadt von Mostar mit dem östlichen und bosniakischen Stadtteil. Im Bosnienkrieg wurde Stari Most und somit auch das bunte Leben der Stadt zerstört. Die Menschen aus verschiedenen Kulturen lebten nicht mehr miteinander, sondern nebeneinander – getrennt durch den Neretva. Nach dem Wiederaufbau und der Wiedereröffnung der Brücke im Jahr 2010 ist die Stadt wieder eins und die Kulturvielfalt, die diese Stadt ausmacht, ist wieder deutlich zu spüren.

Weiße Festung von Sarajevo

Bijela Tabija, besser bekannt als die Weiße Festung, thront auf einem über 600 Meter hohen Hügel über der Hauptstadt Sarajevo. Die alte Festung diente einst als Wachpunkt für den östlichen Bereich der Stadt und steht unter Denkmalschutz. Heute ist das weitläufige Gelände mit den alten Ruinen ein beliebtes Ausflugsziel, vor allem da Besucher von der Festung einen wunderschönen Ausblick über die bosnische Hauptstadt genießen können.

Pliva Wasserfall

In Zentralbosnien befindet sich die Kleinstadt Jajce, die dank eines beeindruckenden Naturschauspiels weltbekannt ist – dem Pliva Wasserfall, an dem der Fluss Pliva in den Fluss Vrbas mündet. Als einziger Wasserfall weltweit liegt der Pliva Wasserfall mitten im Stadtzentrum und gehört zu den zwölf schönsten Wasserfällen auf der Welt. Rund 5 km von Jajce entfernt liegen malerisch eingebettet in der Natur die Pliva Seen mit den bekannten Wassermühlen. Die Seen bieten ein breites Angebot an Wassersport, das von Kajak- und Kanufahren über Angeln bis hin zum Schwimmen reicht.

Lateinerbrücke

Eine weitere bedeutende Sehenswürdigkeit von Bosnien-Herzegowina befindet sich in der Hauptstadt Sarajevo, die Lateinerbrücke. Die im 15. Jahrhundert aus Holz erbaute Brücke wurde erst zum Ende des 17. Jahrhunderts als Steinbrücke errichtet und mehrmals in ihrer ursprünglichen Form verändert. Bekannt wurde das Bauwerk jedoch aufgrund einer für die gesamte Menschheit traurigen Geschichte: Auf der Lateinerbrücke wurde im Jahr 1914 das Attentat auf Franz Ferdinand und seine Frau verübt, dieses schreckliche Ereignis war gleichzeitig der Ausgangspunkt des. 1. Weltkriegs.

 

Weiße Festung

Die Weiße Festung diente einst als Wachpunkt.

 

Pliva Wasserfall

Als einziger Wasserfall auf der Welt liegt der Pliva Wasserfall mitten im Stadtzentrum.

Fragen und Antworten rund um Bosnien und Herzegowina

Wann ist die beste Reisezeit für Bosnien und Herzegowina?

Das Klima in Bosnien und Herzegowina ist kontinental, die Sommer sind warm bis heiß, im Winter ist es kalt. Die Temperaturen unterscheiden sich nach Region und Höhenlage. Wer eine Städtereise nach Sarajevo plant, kann sich im Sommer auf rund 24 Grad freuen, in den südlicheren Regionen wie Mostar steigt das Thermometer häufig über 30 Grad. Für Wanderungen oder Radtouren eignet sich die Zeit von Frühling bis Frühherbst, während im Winter die Gipfel mit Schnee bedeckt sind.

Wie viel Trinkgeld ist in Bosnien und Herzegowina üblich?

In Restaurants in Bosnien-Herzegowina wird ein Trinkgeld von 5 bis 10 % erwartet, zudem ist es üblich auch Taxifahrern, Zimmermädchen und Portiers einen Obolus zu geben.

Was ist die Amtssprache in Bosnien und Herzegowina?

Die Amtssprachen in Bosnien-Herzegowina sind Bosnisch, Serbisch und Kroatisch.

Welche Netzspannung hat Bosnien und Herzegowina?

Die Netzspannung in Bosnien-Herzegowina ist 230 Volt (50 Hz), es werden Steckdosen vom Typ C oder F genutzt. Die Mitnahme eines Adapters aus Deutschland ist daher nicht erforderlich.

Die bosnische Küche

In Bosnien-Herzegowina kommen deftige Hauptspeisen mit Gemüse und Fleisch auf den Tisch, als Beilagen werden Reis oder Brot serviert. Die Desserts sind süß und erinnern an Gebäck aus Österreich oder der Türkei. Bosnische Spezialitäten sind unter anderem Cevapcici, kleine gegrillte und mit Knoblauch, Paprika und Pfeffer gewürzte Hackröllchen aus Rind- oder Lammfleisch, Sudzukice im Somun, würzig gegrillte Wurst aus Lammfleisch im Fladenbrot, sowie zum Durstlöschen der Sliwowitz, ein kräftiger Obstbrand aus Pflaumen.

Welche Party-Locations gibt es in Bosnien und Herzegowina?

Auf Nachtschwärmer warten in den Bars, Clubs und Diskotheken in der Hauptstadt Sarajevo gesellige Runden mit Musik und Tanz, ansonsten besticht das Land eher mit einer Fülle an Natur- und Kulturschätzen anstatt mit Partyhochburgen.

Kultur in Bosnien und Herzegowina

Bosnien-Herzegowina ist ein kleines Land mit einer reichen Kultur. Wer mehr über das Land und die Geschichte erfahren möchte, kann dies in den zahlreichen spannenden Museen:

Nationalmuseum

Das Nationalmuseum von Bosnien-Herzegowina befindet sich in Sarajevo und zählt zu den bedeutendsten kulturellen Institutionen des Landes. Zur Ausstellung gehören archäologische, ethnografische und naturhistorische Exponate. Ein Highlight ist die Sarajevo Haggadah, die als Symbol für das multi-ethnische Sarajevo dient.

Kriegskindermuseum

In Bosnien-Herzegowina gibt es viele Museen, die an den Krieg erinnern. Ein Besonderes darunter ist das Kriegskindermuseum (War Childhood Museum). In der Ausstellung werden die Erlebnisse der Kinder während des Bosnienkrieges dargestellt. Anhand von ausgestellten Spielzeugen, Kleidungsstücken und Fotos können Besucher sich ein Bild vom Leben der Kriegskinder machen.

Die ethnische und religiöse Vielfalt macht Bosnien-Herzegowina zu einem spannenden Land, Besucher sollten daher auch die Bräuche und Sitten der Einwohner respektieren.

Bräuche und Sitten

In der Öffentlichkeit ist das Trinken von Alkohol verpönt.

Wer zu einem Bosnier nach Hause eingeladen wird, sollte als Zeichen der Anerkennung ein kleines Gastgeschenk mitbringen und vor dem Betreten des Hauses die Schuhe ausziehen.

Die Einwohner Bosnien-Herzegowinas sind sehr gastfreundlich. Bei der Begrüßung wird die Hand gereicht. Wer sich bereits kennt, begrüßt sich mit vier Küsschen abwechselnd auf die linke und rechte Wange.

3 erstaunliche Fakten zu Bosnien-Herzegowina

Wussten Sie eigentlich, dass …

  • … der 1. Weltkrieg in Sarajevo ausbrach? Das Attentat von Sarajevo am 28. Juni 1914 auf den österreichisch-ungarischen Thronfolger Franz Ferdinand gilt als Auslöser des Krieges.
  • … sich in Bosnien und Herzegowina einer der letzten europäischen Urwälder befindet? Der Perućica liegt inmitten des Sutjeska Nationalparks.
  • … es seit 450 Jahren Tradition ist, von Stari Most ins Wasser zu springen? Einmal im Jahr treffen sich mutige Brückenspringer, um aus 27 Metern Höhe von der Brücke in den Neretva zu springen.

Söhne und Töchter Bosnien-Herzegowinas

Danis Tanović,
politisch engagierter bosnischer Filmregisseur und Drehbuchautor, wurde 1969 in Jugoslawien (im heutigen Bosnien und Herzegowina) geboren. Sein Drama „No Man’s Land“ (2001) gewann als bester ausländischer Film den Oscar und den Golden Globe.

Andrea Petković,
Tennisspielerin, wurde 1987 in Bosnien und Herzegowina geboren. Sie ist eine deutsche Tennisspielerin, die bereits zweifach (2007 und 2009) deutsche Meisterin wurde und in ihrer Sportkarriere mehrere Turniere gewann.

Fakten über Bosnien und Herzegowina

Einreise

Für die Einreise nach Bosnien-Herzegowina benötigen deutsche Staatsangehörige einen noch mindestens sechs Monate gültigen Personalausweis oder Reisepass. Kinder benötigen eigene Ausweisdokumente.

Zeitverschiebung

Es gibt keinen Zeitunterschied zwischen Deutschland und Bosnien und Herzegowina.

Währung und Zahlungsmittel

Die Landeswährung in Bosnien-Herzegowina ist die Konvertible Mark (KM).
In den größeren Städten von Bosnien-Herzegowina gibt es vielerorts Geldautomaten, an denen mit EC-Karte mit Maestro-Logo oder gängigen Kreditkarten wie VISA oder MasterCard Geld abgehoben werden kann. Hierfür können Gebühren anfallen.
Ein Umtausch in die Landeswährung vor der Reise ist nicht erforderlich, der Wechselkurs vor Ort ist besser als bei der Hausbank.

Notruf

Allgemeiner Notruf: 112
Polizei: 92
Feuerwehr: 93
Ambulanz: 94

Zoll

Für die Einreise nach Bosnien und Herzegowina gelten folgende Zollbestimmungen (für Personen ab 17 Jahren):

200 Stück Zigaretten oder
100 Zigarillos (Höchstgewicht 3 g pro Stück) oder
250 g Rauchtabak
1 Liter Spirituosen mit mehr als 22% Vol. Alkoholgehalt und
2 Liter Wein (kein Schaumwein)

Barmittel ab 10.000 KM oder andere Währungen ab gleichem Gegenwert müssen gemeldet und deklariert werden.
Bei der Einreise über die Nachbarländer können andere Zollbestimmungen gelten.
Alle Angaben ohne Gewähr. Die aktuellen Ein- und Ausfuhrbestimmungen sind auf der Seite des Auswärtigen Amts zu finden.

Telefon / Handy und Internet

Die internationale Vorwahl für Bosnien und Herzegowina ist +387.

Damit die Reise nach Bosnien-Herzegowina nicht zu einem teuren Spaß wird, sollten Reisende beim Mobilfunkanbieter die Höhe der Roaming-Gebühren für Telefonie und Internet anfragen und gegebenenfalls eine lokale SIM-Karte benutzen.

Anreise

Der Flughafen Sarajevo (SJJ) wird von verschiedenen deutschen Flughäfen nonstop angeflogen, mit Eurowings ab Berlin-Tegel (TXL) oder mit Lufthansa ab München (MUC). Alternativ gibt es zahlreiche Verbindungen mit Zwischenstopp in die bosnische Hauptstadt sowie vereinzelte Multistoppflüge nach Tuzla (TZL) und Banja Luka (BNX).

Mit Fernbus-Anbietern ist eine Reise nach Bosnien und Herzegowina ebenfalls möglich.

Aktuelle Reise-News Bosnien und Herzegowina
Camping Wo man in Europa am günstigsten campen kann
Wo man in Europa am günstigsten campen kann