Reisen nach Deutschland

Deutschland liegt in Mitteleuropa und besticht mit einer vielseitigen Landschaft aus Küsten, Seen, Gebirgen, Wäldern und Wiesen, sowie lebendigen Großstädten und idyllischen Orten. Die verschiedenen Regionen des Landes bieten Tradition, Kultur und eine Vielzahl an Erholungs-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten, sowohl für Sommer- und Wintermonate.

Inhaltsverzeichnis

bayern-wald.png

Deutschland verblüfft mit einer Vielzahl unterschiedlicher Landschaften.

Beliebte Reisearten für Deutschland

Städtereisen nach Deutschland

Deutschland zählt zu den beliebtesten Reisezielen für Städtereisen. Die pulsierenden Großstädte wie Hamburg, Berlin, Köln oder München locken mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Museen und Einkaufsmeilen. Im Verlauf einer organisierten Städtereise mit kompetenter Reiseleitung erhalten Touristen einen Einblick in die deutsche Geschichte und Kultur, besuchen die bekanntesten Sehenswürdigkeiten und lernen Land und Leute kennen. Selbstverständlich lassen sich die lebendigen Städte Deutschlands auch hervorragend auf eigene Faust erkunden. Viele Highlights können bequem zu Fuß erreicht werden. Das Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln ist großzügig und übersichtlich, Bahnhöfe und Flughäfen sind schnell und einfach zu erreichen und gut miteinander verbunden.

Küstenlandschaft oder Urlaub in den Bergen

Urlauber, die nach Deutschland reisen, entscheiden sich häufig für einen Aufenthalt an den schönen Küstenregionen oder Inseln der Nord- und Ostsee, sowie Ferien in den Bergregionen der Alpen und des bayerischen Waldes. Beide Ziele bieten eine Vielzahl an Erholungs-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Die Küsten sind in den Sommermonaten beliebte Badeorte für Wassersport, während Radtouren, Wanderungen und Wellness das ganze Jahr über möglich sind. In den Bergregionen heißt es im Winter „rauf auf die Bretter“. Zahlreiche Pisten sorgen für optimale Wintersportbedingungen. Aktivitäten wie Wandern und Radfahren oder Wellness sind auch hier ganzjährig machbar.

Übernachten in Deutschland

In Deutschlands Großstädten befinden sich zahlreiche Hotels in verschiedenen Kategorien. Vom kostengünstigen Budget-Hotel über die Unterkunft der Mittelklasse bis hin zum teuren Luxuszimmer ist garantiert für jeden Urlauber ein passender Schlafplatz vorhanden. Für junge Reisende gibt es günstige Jugendherbergen oder Gastzimmer. In den typischen Urlaubsregionen an der Küste oder in den Bergen finden sich neben Hotels auch Pensionen, Ferienwohnungen oder Campingplätze, die sich optimal für Gruppenreisen oder Familien anbieten.

Pauschalreise oder Last-Minute Urlaub in Deutschland

Eine Pauschalreise nach Deutschland ist interessant für Reisende, die ein Paket aus Flug, Unterkunft und Verpflegung suchen. Insbesondere Familien und Senioren schätzen diese unkomplizierte Art der Buchung, die komplett vom Reiseveranstalter durchgeführt wird. Weitere Pauschalreisen nach Deutschland sind Städtetrips über ein Wochenende, die neben Flug, Unterkunft und Verpflegung häufig eine organisierte Stadtrundfahrt beinhalten. Aber auch Wellness-Reisen sind als Pauschalangebote zu finden und bieten zu den gängigen Leistungen oftmals spezielle Spa-Behandlungen.

Bei einer Last-Minute Reise nach Deutschland profitieren Urlauber von einem deutlichen Preisnachlass gegenüber dem Standardpreis. Diese Buchungsvariante rentiert sich für flexible Urlauber, die weder an bestimmte Reisezeiten gebunden sind und auch kein spezielles Wunschziel haben. Last-Minute Angebote erscheinen häufig erst wenige Wochen vor Abreisedatum und sind mit Abflug- und Zielort festgelegt.

Unsere Top 5 in Deutschland

Die 5 schönsten Küstenregionen in Deutschland

Kilometerlange Sandstrände und weitläufige Dünen – Deutschlands Küstenlandschaften an der Nord- und Ostsee besitzen ihren eigenwilligen Charme …

  1. Als „Königin der Nordsee“ ist Sylt, die nördlichste Insel Deutschlands, bekannt. Im Westen erwartet Sonnenanbeter und Wassersportliebhaber rund 40 Kilometer langer Sandstrand. Darunter der familienfreundliche Wenningstedter Strand oder der exotisch klingende „Sansibar“. Im Osten befindet sich das schönste Naturschauspiel der Insel, das Wattenmeer. Einen atemberaubenden Sonnenuntergang erleben Urlauber am „Roten Kliff“ bei Kampen.
  2. Unter der Top 5 darf die Lübecker Bucht an der Ostsee mit den beliebten Sandstränden Timmendorf, Grömitz und Scharbeutz nicht fehlen. Feiner Sand und eine weitläufige Dünenlandschaft bei Dahme bieten optimale Voraussetzungen für Faulenzer. Spaziergänge entlang der Leuchttürme und über die Seebrücke bei Scharbeutz sorgen für die richtige Erholung.
  3. Die Insel Rügen in der Ostsee zählt ebenfalls zu Deutschlands schönsten Küstenregionen. Badeurlauber können sich auf Deutschlands größter Insel auf über 60 Kilometer lange Strände und idyllische Landstriche freuen. Ein Highlight ist die Kreideküste Rügens, die dem UNESCO-Weltnaturerbe angehört.
  4. St. Peter-Ording in Nordfriesland ist aufgrund von eigenen Schwefelquellen auch als Nordseeheil- und Schwefelbad bekannt. Der rund 12 Kilometer lange Strand ist bei Kite-Surfern sehr beliebt. Zur Ebbe ist der Strand extrem flach, sodass lange und ausgedehnte Spaziergänge möglich sind.
  5. In der Pommerschen Bucht liegt die Insel Usedom, die für ihre 45 Kilometer lange Küste mit wunderschönen Sandstränden und kleinen Buchten bekannt ist. Ein weiterer touristischer Magnet sind die beliebten Kaiser-, Bernstein- und Ostseebäder Usedoms, wovon Zempin für Erholungssuchende das bevorzugte Bernsteinbad ist.
leuchtturm.png

Diese Leuchttürme sind ein typisches Erscheinungsbild an deutschen Küsten.

Die 5 schönsten Städte in Deutschland

Geschichte, Vergnügungsmeilen, Volksfeste oder Kunst und Kultur. Deutschlands schönste Städte bestechen mit Sympathie und Offenheit …

  1. Die Bundeshauptstadt Berlin ist bei einer Deutschlandreise auf jeden Fall ein Muss. Berlin gilt als Weltstadt und trägt den UNESCO-Titel „Stadt des Designs“. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das berühmte Brandenburger Tor, der Reichstag oder die Gedächtniskirche prägen das Stadtbild. Der Besuch des Szeneviertels Prenzlauer Berg zeigt mit Überresten der Berliner Mauer ein Stück deutsche Geschichte. Der Kurfürstendamm ist die Einkaufsmeile der Stadt und das KaDeWe (Kaufhaus des Westens) bietet auf rund 60.000 Quadratmetern Verkaufsfläche Luxuswaren aus aller Welt.
  2. Im Norden Deutschlands befindet sich die Hansestadt Hamburg. Die sympathische Stadt ist nicht nur aufgrund der zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie des „Michels“, den Landungsbrücken oder der Speicherstadt so beliebt. Die Vergnügungsmeile „Reeperbahn“ in St. Pauli, der Hamburger Fischmarkt oder die quirlige Innenstadt mit zahlreichen Modegeschäften sind einen Besuch wert. Entspannen lässt es sich besonders gut am wunderschönen Elbufer.
  3. Im Süden Deutschlands liegt München, die Landeshauptstadt des Freistaats Bayern. Der Mittelpunkt der Stadt ist der Marienplatz, an dem sich neben zahlreichen Geschäften auch bekannte Sehenswürdigkeiten wie das Alte Rathaus, die Peterskirche und das Wahrzeichen der Stadt, die Frauenkirche befinden. München ist aber auch für „Bier und Brezn“ bekannt. Das Hofbräuhaus ist Anlaufpunkt eines jeden Besuchers der Stadt. Das jährlich stattfindende Oktoberfest, auch als „Wies´n“ bekannt, wird von Millionen Touristen aus aller Welt besucht.
  4. Am Herzen des Rheins liegt die Stadt Köln, die nicht nur für leckeres „Kölsch“, sondern auch für die fünfte Jahreszeit, den Kölner Karneval bekannt ist. Touristen, die Rosenmontag in „Kölle“ verbringen, kommen um Faschingskostüme, gute Laune und „Bützje“ (Küssen) nicht herum. Aber auch zur karnevalsfreien Zeit hat Köln viel zu bieten. Das Wahrzeichen der Stadt und gleichzeitig UNESCO-Weltkulturerbe ist der Kölner Dom, eine Fahrt mit der Kölner Seilbahn gibt einen atemberaubenden Überblick über die Stadt und die Hohenzollernbrücke ist mit ihren tausenden individuellen Vorhängeschlössern ein Muss für Verliebte.
  5. Im Freistaat Sachsen befindet sich Dresden, einst eine Stadt der ehemaligen DDR und von 2004 bis 2009 Weltkulturerbestätte der UNESCO. Dresden ist die Anlaufstelle für Kunst und Kultur. Die berühmte Semperoper am Theaterplatz, unzählige Theaterbühnen und zahlreiche Museen locken jährlich tausende Kulturliebhaber an. Ein Sonnenuntergang am Terrassenufer der Elbe sorgt für die verdiente Erholung nach der spannenden Erkundung der Stadt.
berlin.png

Die deutsche Hauptstadt Berlin belegt Platz 1 unserer Top5!

Die 5 schönsten Regionen in Deutschland

Küstenlandschaften, Bergpanoramen, Weingebiete oder Seelandschaften Deutschlands Regionen besitzen Charakter und Leidenschaft …

  1. An Deutschlands Küstenlandschaften sind Sonnenbader, Wassersportler, Erholungssuchende, einfach jeder herzlich willkommen. Das Festland und die Inseln der Nord- und Ostsee laden ein: zum Krabben- und Fischessen und auf einen heißen Grog. Das Wattenmeer und die unendlichen Dünenlandschaften, kombiniert mit einer „steifen Brise“, machen den Urlaub an Deutschlands Küsten perfekt.
  2. Ein Gegensatz zum Meer sind die wunderschönen Bergregionen Deutschlands. Das Alpenland und der bayerische Wald bestechen durch mächtige Gebirge, dichte Wälder und Wiesen, sowie zauberhafte Bergseen. Für Radtouren, Wanderungen oder natürlich Wintersport herrschen zur jeweiligen Jahreszeit die besten Voraussetzungen. Bei Bier, Weißwurst und „Brezn“ wird der Urlaub in den Bergen zum unvergesslichen Erlebnis.
  3. Für Weinliebhaber führt kein Weg an Deutschlands bekannten Weinregionen an Rhein, Mosel und Nahe, sowie in Sachsen, Baden und Franken vorbei. Auf den großen und weitläufigen Weinanbaugebieten werden jährlich fruchtige Trauben für hervorragenden Wein geerntet. Tradition haben die örtlichen Weinfeste, auf denen Weinverkostung von Riesling und anderen Rebsorten einladen.
  4. Für Erholungssuchende, die Natur und Wellness lieben, bieten sich der Bodensee im Alpenvorland und der Chiemsee in Bayern an. Die großen Seen bieten hervorragende Voraussetzungen für Wassersportaktivitäten. Die Schönheit der Natur lädt zu Spaziergängen und Radtouren ein. Erholung und Gesundheit wird in den Seegebieten Deutschlands großgeschrieben, Wellnesshotels und Kurorte bieten verschiedene Behandlungen an.
  5. „Natur pur“ bietet Deutschlands Mittelgebirge Harz. Die dichten Fichten- und Buchenwälder, sowie steinige Gebirge bieten neben Erholung auch ausreichend sportliche Aktivitäten. Der Brocken ist mit seinen 1141,2 Metern der höchste Berg des Mittelgebirges und bietet einen faszinierenden Ausblick, ein beliebtes Ausflugsziel.
königssee.png

Der Königssee liegt in den bayrischen Alpen idyllisch eingebettet.

Die 5 berühmtesten Museen in Deutschland

Kunst, Architektur, Geschichte oder Technik: Deutschlands zahlreiche Museen haben für Kulturfreunde einiges zu bieten …

  1. Die Topographie des Terrors ist ein Dokumentationszentrum über den Nationalsozialismus in Berlin und zeigt, unter welchem Unrechtssystem die Menschen in der damaligen Zeit leben und leiden mussten. Ein Besuch, der zum Nachdenken anregt.
  2. Weltweit durch das Markttor von Milet oder den Pergamonaltar bekannt geworden, ist das Pergamonmuseum in Berlin. Das Kulturhaus auf der Museumsinsel beherbergt Antikensammlung, das Museum für Islamische Kunst und das Vorderasiatische Museum.
  3. Nicht nur für Autoliebhaber lohnt sich der Besuch des Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart. Die Geschichte und Technik des Automobils zusammengefasst und zum Anfassen. Kleine Autos, große Flitzer, Tempo-Schlitten und Retro-Lieblinge erwarten die Besucher.
  4. Das Deutsche Museum in München ist Pflicht für Kulturliebhaber. Es gehört mit rund 28.000 Objekten zu den größten naturwissenschaftlich-technischen Museum der Welt. Besucher sollten also viel Zeit einplanen.
  5. Ein großer Einblick durch zwei Jahrtausende deutscher Geschichte bietet das Deutsche Historische Museum in Berlin. Mehr als 900.000 Objekte vermitteln Besuchern eindrucksvoll die Geschichte Deutschlands.
Hier das Pergamon Museum auf der Museumsinsel in Berlin.

Hier das Pergamon Museum auf der Museumsinsel in Berlin.

Die 5 schönsten Freizeitparks für Kinder und Erwachsene in Deutschland

Achterbahnen, Wildwasserbahnen oder Kettenkarussells: Deutschland bietet jede Menge Spaß in Freizeitparks für Groß und Klein …

  1. Der Europa-Park Rust in Baden-Württemberg ist der größte Freizeitpark Deutschlands. 16 verschiedene Themenbereiche locken mit Achter- und Wildwasserbahnen, Kinder- und Kettenkarussells und Shows. Auf rund 940.000 Quadratmetern befinden sich mehr als einhundert Fahrgeschäfte, fünf Hotels und ein Campingplatz.
  2. Im bayerischen Günzburg liegt Legoland. Der Erlebnispark erstreckt sich auf rund 14 Hektar Fläche und beinhaltet unter anderem das bekannte „Miniland“: Aus mehr als 25 Millionen Legosteinen wurde eine Miniaturlandschaft geschaffen, die Städte wie Berlin, Hamburg oder Venedig und Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Neuschwanstein zeigt.
  3. Das Phantasialand in Brühl nahe Köln gehört zu den bestbesuchten Freizeitparks Europas. Auf circa zehn Hektar gibt es zahlreiche Fahrgeschäfte für Groß und Klein, sowie jede Menge andere Aktivitäten, Shows und Restaurants.
  4. In Niedersachsen befindet sich der Heide Park Soltau. Mit rund 850.000 Quadratmetern finden Besucher zahlreiche Attraktionen, Fahrgeschäfte und Shows. Von der waghalsigen Achterbahn bis hin zum Kinderkarussell ist alles dabei.
  5. Spaß und Aktion bietet auch der Playmobil Fun Park im bayerischen Zirndorf. Hauptthema des Parks ist Bewegung: weniger Fahrgeschäfte und dafür spannende Spielstationen, ein Balancier-Parcours und ein See mit tollen Paddelbooten für Kinder.
europapark.png

Eine der vielen Achterbahnen des Europa-Parks!

Sehenswürdigkeiten in Deutschland

Kölner Dom

koelner-dom.png

Der Kölner Dom ist eine der bedeutendsten Wallfahrtskirchen!

Mitten in Köln befindet sich das Wahrzeichen der Stadt, der 157 Meter hohe Kölner Dom. Jährlich zieht der christliche Sakralbau mehr als sechs Millionen Besucher in seinen Bann. Als die Reliquien der Heiligen Drei Könige um 1164 nach Köln kamen, wurde der Kölner Dom zu einer der bedeutendsten Wallfahrtskirchen in Europa. Einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt gibt es, wenn die 533 Treppen zur Turmspitze bewältigt wurden.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Köln sind die Kölner Seilbahn, die Hohenzollernbrücke, das Rheinufer, Kölner Triangle und Groß St. Martin.

Dresdener Frauenkirche

dresden-frauenkirche.png

Auferstanden aus Ruinen – die Dresdner Frauenkirche.

Die evangelisch-lutherische Frauenkirche in Dresden wurde während des Zweiten Weltkriegs fast vollständig zerstört und von 1994 bis 2005 wiederaufgebaut. Die Dresdener Frauenkirche gehört zu den architektonisch schönsten Kirchen Europas. Ein faszinierender Sakralbau mit verschiedenen Barockeinflüssen und Monumentalbau, sowie der großen Kirchenkuppel aus Stein.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Dresden sind Semperoper, Blaues Wunder, Goldener Reiter, Residenzschloss, Fürstenzug, Kathedrale und Zwinger.

Brandenburger Tor

brandenburgertor.png

Wahrzeichen Berlins und Staatssymbol – das Brandenburger Tor!

Das Brandenburger Tor ist das Wahrzeichen der Metropole Berlin und gleichzeitig Staatssymbol. Viele Ereignisse aus dem 20. Jahrhundert der Berliner Geschichte, Europas und der Welt sind mit dem Brandenburger Tor verbunden. Der Sandsteinbau hat eine Höhe von 26 Metern, eine Breite von 65,5 Metern und eine Tiefe von 11 Metern und wird von sechs Säulen mit einer Höhe von 15 Metern auf jeder Seite geprägt. Das Brandenburger Tor ist das Fotomotiv eines jeden Berlin-Besuchers.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Berlin sind Reichstag, Fernsehturm, Checkpoint Charlie, Gedächtniskirche und Kurfürstendamm.

Schloss Neuschwanstein

neuschwanstein.png

Das Traumschloss Neuschwanstein scheint einem Grimmschen Märchen entsprungen zu sein.

Mit rund 1,3 Millionen Besuchern pro Jahr ist Schloss Neuschwanstein das meistbesuchte Schloss Europas. Der scheue König Ludwig II. baute sich dieses romantische Traumschloss, um vor der Öffentlichkeit zu fliehen. Nach seinem Tod im Jahr 1886 wurde das Schloss für Publikum geöffnet.

Die idyllische Lage von Schloss Neuschwanstein ist einzigartig, hochgelegen und von Wäldern, Wiesen und Gebirgen umgeben. König Ludwig II. galt als Naturliebhaber und „Märchenprinz“, das zeigt die Lage des Schlosses und der beeindruckende Bau von Marienbrücke, Eingangstor, Tribünengang, Zwinger und den Schlosszimmern – ein Traum aus Antike und italienischem Barock.

Hamburger Hafen

hamburghafen.png

Bei einer Hafentour bekommt man viele Sehenswürdigkeiten der Hansestadt zu Gesicht.

Der größte Hafen Deutschlands ist der Hamburger Hafen, der gleichzeitig unter den neun größten Containerhäfen der Welt zu finden ist. Jährlich laufen mehrere tausende Seeschiffe den Hafen an, dazu gehören Containerschiffe, Stückgutfrachter, Schüttgutfrachter, Tankschiffe, Fahrzeugtransporter und Spezialfrachtschiffe. Der Hamburger Hafen ist ein großer Anziehungspunkt der Stadt. Das Hamburger Hafenfest ist ein Highlight mit buntem Rahmenprogramm für Groß und Klein.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Hamburg sind Speicherstadt, Reeperbahn, Fischmarkt, Staatsoper, Elbphilharmonie und St. Pauli Landungsbrücken.

Völkerschlachtdenkmal

völkerschlacht.png

Das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig gehört zu den größten Denkmälern Europas.

Das Wahrzeichen der Stadt Leipzig ist das Völkerschlachtdenkmal, das an die Völkerschlacht von 1813 erinnert und zu den größten Denkmälern Europas gehört. Das vollständige Mittelrund der Halle wird von der Krypta eingenommen und stellt das „symbolische Grab“ der mehr als 120.000 Gefallenen der Völkerschlacht dar. In der Mitte befindet sich eine bronzene Grabplatte im Boden, die häufig mit Kränzen geschmückt ist. Die Wände der Krypta sind umgeben von steinernen Kriegern.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Leipzig sind Thomaskirche, Altes Rathaus, Bachmuseum, Goethedenkmal und das Panometer.

Fakten über Deutschland

Beste Reisezeit

In Deutschland herrscht ein gemäßigtes Klima. Von Juni bis September liegt die Durchschnittstemperatur bei circa 21 bis 25 Grad, sodass es zu dieser Zeit am wärmsten ist. Im Winter sinken die Temperaturen im Durchschnitt auf die 0-Grad-Marke. Natürlich sind Temperaturunterschiede von den Küstengebieten zu Mitteldeutschland und den Bergregionen vorhanden. So kann es im Sommer auch mal weit über 30 Grad heiß werden und im Winter herrschen Minustemperaturen. Deutschland hat auf jeden Fall bei jedem Wetter seine Reize und ist immer einen Besuch wert.

Zeitverschiebung

Deutschland liegt in der mitteleuropäischen Zeitzone (MEZ) und hat eine Zeitverschiebung UTC+1, die vom letzten Sonntag im Oktober bis zum letzten Sonntag im März gilt. Wenn die Uhren zur Sommerzeit am letzten Sonntag im März um eine Stunde vorgestellt werden, beträgt die Zeitverschiebung bis zur “Winterzeit” UTC+2.

Währung

In Deutschland wird mit dem Euro (€) bezahlt. Der aktuelle Wechselkurs zum US-Dollar kann bei jeder Bank erfragt werden. Der Wechselkurs zum US-Dollar beträgt $ 1.1885 (Stand 15. September 2017).

Telefon / Handy

Die Landeskennzahl für Telefongespräche nach Deutschland ist die +49. Seit Juni 2017 entfallen bei Gesprächen innerhalb der Europäischen Union (EU) vom Mobiltelefon die Roaming-Gebühren.

Zoll

Deutschland ist Mitglied der Europäischen Union. Für die Ein- und Ausfuhr bestimmter Waren gelten jedoch Obergrenzen pro Person.

  • Bargeld maximal: 10.000 Euro
  • Zigaretten: 800 Stück
  • Zigarillos: 400 Stück
  • Zigarren: 200 Stück
  • Alkoholhaltige Getränke (mehr als 22 Vol.-%): 10 Liter
  • Alkoholhaltige Getränke (weniger als 22 Vol.-%): 10 Liter

Notruf

  • Allgemeiner Notruf für Feuerwehr und Krankenwagen: 112
  • Polizei: 110
  • Telefonzentrale Auswärtiges Amt: (24-Stunden-Service): +49 30 1817 0

Rauchen

Der Erwerb von Zigaretten ist in Deutschland ab 18 Jahren erlaubt. In fast allen Bundesländern gilt in öffentlichen Gebäuden Rauchverbot. Es gibt allerdings noch wenige Regionen, in denen das Rauchen in sogenannten „Rauchlokalen“ oder „Eckkneipen“ erlaubt ist. Das ist jedoch die Ausnahme.

Apotheken

In Deutschland sind Apotheken mit einen großen roten A gekennzeichnet und in jeder Stadt zu finden. Die Öffnungszeiten gleichen denen anderer Geschäfte, sind jedoch von Stadt zu Stadt unterschiedlich, Aushang beachten.

„Gut zu wissen“ über Deutschland

Straßenverkehr

Die Promillegrenze in Deutschland liegt bei 0,5. Für Fahranfänger in der Probezeit und bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres gilt striktes Alkoholverbot.

Viele deutsche Großstädte haben sogenannte Umweltzonen, in denen ausschließlich Fahrzeuge mit entsprechender Plakette fahren dürfen. Bei Verstoß droht ein Bußgeld.

In Deutschland gilt innerhalb geschlossener Ortschaften 50 km/h, auf verkehrsberuhigten Straßen 30km/h, auf Landstraßen 100 km/h und auf Autobahnen eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h.

Deutsche Küche

Deutschlands Küche ist regional verschieden. Bekannt ist Deutschland für seine Würste: Currywurst, Bratwurst, Nürnberger oder Thüringer. Auch deftige Eintöpfe, Schwarzwälder Schinken, Spreewaldgurken und Rouladen, sowie Haxe und Knödel sind bekannten Gerichte aus Deutschland. Unter den Backwaren zählen Dresdener Stollen, Schwarzwälder Kirschtorte und das „Apfelkücherl“ zu den Highlights.

Deutschland und Bier gehören zusammen! Bier ist ein Teil der deutschen Kultur und Grundnahrungsmittel. Regional gibt es verschiedene Biersorten: Pils, Altbier, Weißbier, uvm. Aber auch Wein ist in Deutschland ein beliebtes Getränk. Rund um Rhein und Mosel liegen bekannte Weinanbaugebiete.

Einkaufstipps und Trinkgeld

Einkaufsstraßen gibt es in jeder Großstadt. Große Shopping-Center befinden sich häufig außerhalb der Stadtmitte. Die Öffnungszeiten von Supermärkten und Modegeschäften sind nicht selten unterschiedlich, in der Regel von 8 oder 9 Uhr bis 18 oder 20 Uhr, Aushänge beachten.

Trinkgeld gehört zum guten Stil. In Restaurants und Cafés sind fünf bis zehn Prozent üblich, für Taxifahrten zehn Prozent.

Veranstaltungen/Volksfeste

Das bayerische Volksfest Nummer Eins, das Oktoberfest, auch als „Wies´n“ bekannt, lockt jährlich Millionen Touristen aus aller Welt nach München. Ein riesiger Rummel mit Fahrgeschäften, Buden und großen Bierzelten, in denen Maßkrüge und „Brezn“ dazu gehören, verspricht Spaß und gute Laune.

In Deutschlands Weingebieten finden hauptsächlich im September und Oktober traditionelle Weinfeste statt. Bei einem Glas Riesling mit der Weinkönigin und regionaler Küche lassen sich Land und Leute besser kennenlernen.

„Kölle Alaaf“ oder „Helau“ heißt es am Rosenmontag in den Karnevalshochburgen Deutschlands. Die Narren sind los: Karnevals- und Faschingsumzüge mit Kostümen, Kamelle, guter Laune, Musik und Spaß in Köln, Düsseldorf und Mainz.

Zur Weihnachtszeit locken Deutschlands Großstädte mit wunderschöner Weihnachtsdekoration und traditionellen Weihnachtsmärkten. Ein Duft aus Glühwein, heißen Maronen und leckeren Christstollen liegt über den Städten. Der bekannteste Weihnachtsmarkt ist der Nürnberger Christkindlmarkt.

Sprache

Die Amtssprache in Deutschland ist Deutsch sowie regional auch anerkannte Minderheitensprachen (z. B. Dänisch in Schleswig-Holstein oder Sorbisch in der Lausitz). In vielen Regionen wie Bayern, Sachsen oder Norddeutschland gibt es zudem einheimische Dialekte, die für Touristen und Auswärtige häufig schwer oder gar nicht zu verstehen sind.

3 erstaunliche Fakten zu Deutschland

Wussten sie eigentlich, dass

  • es in Deutschland mit Abstand die meisten Fachwerkhäuser weltweit gibt?
  • Deutschland die zweitgrößte Biertrinker-Nation der Welt ist (nach Tschechien)?
  • der Kölner Dom von 1880 bis 1889 das höchste Gebäude der Welt war?

3 berühmte Söhne und Töchter Deutschlands

Ludwig van Beethoven, Komponist und Pianist, 1770-1827
einer der bedeutendsten Musiker aller Zeiten, prägte die Entwicklung der Wiener Klassik

Albert Einstein, Physiker, 1879-1955
die Relativitätstheorie machte ihn weltbekannt

Konrad Adenauer, Politiker, 1867-1967
wurde 1949 zum ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland gewählt

Video – Deutschlands schönste Städte

Anreise nach Deutschland

Mit dem Flugzeug

Deutschland verfügt über mehrere große Flughäfen. Zu den größten gehören der Flughafen Frankfurt am Main (FRA), Franz-Josef-Strauß (MUC) in München, Internationaler Flughafen Düsseldorf (DUS), Konrad Adenauer (CGN) Köln/Bonn und der Flughafen Berlin-Tegel (TXL). Renommierte Fluggesellschaften, sowie zahlreiche Billig-Airlines aus aller Welt starten und landen täglich an Deutschlands Flughäfen.

Mit der Bahn

Das öffentliche Verkehrsnetz in Deutschland ist sehr gut ausgebaut. Jede Großstadt besitzt einen Hauptbahnhof. Die Anreise mit der Bahn ist eine gute Alternative zum Flugzeug.

Mit dem PKW

Deutschlands Schönheit lässt sich am besten mit dem PKW erkunden. Das Autobahnnetz ist gut ausgebaut. Optimale Anreisevariante für Urlauber, die das ganze Land erkunden wollen.

Top Reise Deals Deutschland
Bayerischer Wald: 3 Nächte All Inclusive zum Schnäppchen-Preis All Inclusive Top-Deal im Bayerischen Wald
Bayerischer Wald: 3 Nächte All Inclusive zum Schnäppchen-Preis