Reisen nach Föhr – Die Friesische Karibik

Traumhafte weiße Strände, eine malerische grüne Landschaft, ein angenehm mildes Seeklima und jede Menge friesisches Flair: Willkommen auf der im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer gelegenen zweitgrößten deutschen Nordseeinsel Föhr, die auch gerne Friesische Karibik genannt wird und einen Traumurlaub vom Allerfeinsten ermöglicht. Lassen Sie sich die Nordseeluft um die Ohren wehen, die nach Meer, Salz und Freiheit schmeckt, während Sie auf Föhr Urlaubsspaß beim Baden, Radfahren und Wassersport oder bei Schifffahrten und unvergesslichen Wattwanderungen haben.

Besichtigen Sie in den verträumten Inselorten mit ihren romantischen Friesenhäusern, sehenswerte Kirchen, Museen und weitere Attraktionen, verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit fangfrischem Matjes und Nordseekrabben und freuen Sie sich auf zahlreiche abwechslungsreiche Veranstaltungen, die für Kurzweil sorgen. Ob als Alleinreisender, als Paar oder mit der ganzen Familie – die nordfriesische Insel Föhr ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert!

Anreise nach Föhr

Föhr verfügt über einen kleinen Flughafen, der mehrmals täglich von Sylt, Husum und Flensburg angeflogen wird. Am besten gelangen Sie jedoch vom Ort Dagebüll in rund einer Dreiviertelstunde mit der Fähre, die auch Autos transportiert, auf die Insel. Wer sein Fahrzeug nicht mitnehmen will – auf Föhr ist man auch gut mit Linienbussen oder dem Fahrrad unterwegs – kann dies in Dagebüll auf dem Inselparkplatz abstellen. Schon die Überfahrt mit der Fähre ist ein echtes Urlaubshighlight, denn dabei erwarten Sie grandiose Ausblicke auf die endlose Weite des faszinierenden Wattenmeers. Auf der Insel angekommen, gelangen Sie mit dem Bus oder einem Taxi zu Ihrer Unterkunft.

Unterkünfte auf Föhr

Auf Föhr erwartet Sie eine große Auswahl an Unterkünften für jeden Geschmack, von preisgünstigen Pensionen und Ferienwohnungen über gemütliche Mittelklassehotels und schmucke Ferienhäuser mit Reetdächern bis hin zum luxuriösen 5-Sterne Hotel. Schon ab etwa 50 Euro übernachten Sie in einfachen Unterkünften auf Föhr; in gehobenen Hotels, die keine Annehmlichkeiten vermissen lassen, kommen Sie ab ca. 100 EUR pro Nacht unter.

Beliebteste Orte auf Föhr

Föhr Panorama

Wyk auf Föhr

Wyk auf Föhr ist die einzige Stadt auf der Insel und ein anerkanntes Nordseeheilbad, in dem sich zahlreiche Kur- und Wellnesseinrichtungen angesiedelt haben. Enge malerische Gassen durchziehen die Altstadt, in der urige Cafés und Kneipen, abwechslungsreiche Restaurants und vielseitige Geschäfte warten. Überaus sehenswert sind die im 13. Jahrhundert errichtete romanische Kirche St. Nicolai und das Dr.-Carl-Haeberlin-Friesenmuseum, das viel Wissenswertes über die Geschichte Nordfrieslands und Föhrs vermittelt und sich auch der Tiere und Pflanzen des Wattenmeers, der Seefahrt und weiteren spannenden Themen annimmt.

Nicht verpassen sollten Sie in Wyk einen Spaziergang über die drei Kilometer lange Promenade Sandwall, die zu den reizvollsten deutschen Meerespromenaden gehört und unvergessliche Ausblicke auf das Wattenmeer und die Halligen bereithält. Am Hafen von Wyk beginnt der ca. 15 Kilometer lange helle Sandstrand, der flach ins Meer abfällt und somit auch Familien mit Kindern ungetrübten Badespaß garantiert. Beachvolleyballfelder und vielfältige Wassersportmöglichkeiten sorgen für vergnügliche Abwechslung.

Nieblum – das schönste Dorf auf Föhr

Von Laubbäumen umsäumte Alleen und Sträßchen, reetgedeckte Friesenhäuser und wunderschöne Blumengärten prägen das Ortsbild von Nieblum, das für seinen zauberhaften Charme schon mehrfach ausgezeichnet wurde. Spazieren Sie durch den verträumten Ortskern, stöbern Sie in kleinen Lädchen und lassen Sie auf den Terrassen gemütlicher Cafés die Seele baumeln, während die wohltuende Nordseebrise Ihre Haut streichelt.

Sehr reizvoll ist auch der Park An de Meere, ein landschaftliches Kleinod mit jeder Menge Grün und einem kleinen Ententeich. Strandkörbe laden hier zum Entspannen ein und auf Kinder warten mehrere Spielmöglichkeiten. Mit der imposanten Kirche St. Johannis beherbergt Nieblum auch das größte Gotteshaus der Insel. Auf dem Friedhof des auch Friesendom genannten Sakralbaus entführen die sogenannten Sprechenden Grabsteine in die Welt der Seefahrer und Walfänger. Am sechs Kilometer langen Sandstrand des Ortes gibt es Abschnitte für Familien mit Kindern, Anhänger der Freikörperkultur, Hundebesitzer und Wassersportler.

Dunsum – ein Paradies für Erholungssuchende

Ruhig und beschaulich geht es in dem an der Westküste Föhrs gelegenen Dörfchen Dunsum zu, das ein ideales Reiseziel für alle Erholungssuchenden ist. Langweilig wird es hier aber keineswegs: Spazieren Sie auf dem ca. 22 Kilometer langen Deich Richtung Norden und genießen Sie phantastische Ausblicke über das Wattenmeer bis hin nach Sylt und Amrum. Dunsum rühmt sich außerdem damit, die prächtigsten Sonnenuntergänge auf Föhr zu bieten. Wenn die Sonne in schillernden Rot- und Orangetönen am Firmament versinkt, geht nicht nur verliebten Paaren das Herz auf. In Dunsum werden während der Sommersaison nahezu täglich Wattwanderungen zu den Seehundbänken angeboten, die besondere Urlaubsimpressionen versprechen. Auch Wanderungen zur Nachbarinsel Amrum werden durchgeführt.

Kultur, Events und Sport auf Föhr

Kultur

Neben dem schon erwähnten Dr.-Carl-Haeberlin-Friesenmuseum, das viele spannende Themen rund um Nordfriesland und die Insel Föhr beleuchtet, erwartet Sie auf der Insel das 2009 gegründete Museum Kunst der Westküste. Innerhalb eines modernen Ambientes lässt sich hier eine hochklassige Gemäldesammlung zum Thema „Meer und Küste“ bestaunen, die sich aus Kunstwerken berühmter Maler wie Edvard Munch, Emil Nolde und Max Bechmann zusammensetzt. Zum Museumsangebot gehören außerdem Workshops und Museumsrallyes, die Groß und Klein interessante Eindrücke und Spaß versprechen.

Föhr Kultur Reisen

Friesische Kultur auf Föhr erleben.

Events

Insgesamt finden auf Föhr über 8500 Veranstaltungen im Jahr statt – hier ist also immer was los und Langeweile gibt es nicht. Ein Highlight im Eventkalender ist das Biikefeuer am 21. Februar, das auf eine Tradition aus dem 17. Jahrhundert zurückgeht. Damals wurden auf den Nordfriesischen Inseln größere Feuer abgebrannt, um die Seefahrer und Walfänger zu ihren Touren auf den Weltmeeren zu verabschieden. Heute dienen die insgesamt 14 Biikefeuer auf Föhr zur Verabschiedung des Winters. Am Feuer gibt es Glühwein und Grog, bevor es zum traditionellen Grünkohl-Essen in die Restaurants der Insel geht. Veranstaltungshöhepunkte im Sommer sind das Festival Jazz goes Föhr im Juli und das bunte Hafenfest im August, das vom Feuerwerkspektakel Föhr on Fire gekrönt wird, welches regelmäßig über 10000 Menschen verfolgen. Auch reizvoll: das Wyker Straßen- und Kleinkunstfestival im Spätsommer und die Silvester Open-Air-Party.

Biikebrennen auf Föhr

Das Biikebrennen ist ein nordfriesische Tradition zur Geistervertreibung.

Sport

Föhr bietet vor allem beste Bedingungen, um an der frischen Nordseeluft selbst sportlich aktiv zu sein. Sehr gut eignet sich die recht große Insel für Radtouren durch die ausgedehnten grünen Marschlandschaften. Dafür müssen Sie nicht Ihr eigenes Fahrrad in den Urlaub mitnehmen, denn es gibt etliche Verleihstationen auf Föhr. Wanderungen am Strand oder im Watt, Wind- und Kitesurfen sowie Reiten sind weitere sportliche Betätigungen, denen Sie auf Föhr hervorragend nachgehen können. Die Insel verfügt außerdem über einen der schönsten Golfplätze Norddeutschlands. Ein sportlicher Veranstaltungshöhepunkt ist der Föhr Marathon, der meist im März stattfindet.
Föhr Reiten Watt Reisen

Wieso Wattwandern, wenn man Wattreiten kann?

Sehenswürdigkeiten auf Föhr

Föhr Wattwanderung

Auf einer Wattwanderung gibt es viel zu entdecken!

Der Friesendom auf Föhr.

Der Friesendom auf Föhr.

Die Windmühle bei Borgsum auf Föhr.

Die Windmühle bei Borgsum.

Das Wattenmeer – UNESCO Weltnaturerbe

Das Wattenmeer ist eine einzigartige Naturlandschaft, die tausenden zum Teil seltenen Tieren und Pflanzen als Lebensraum dient und seit 2009 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Im Wechsel der Gezeiten wartet auf Föhr-Urlauber ein einmaliges Naturerlebnis, das sich am besten bei einer Wattwanderung genießen lässt. Erfreuen Sie sich dabei an der grenzenlosen Weite der grau-braunen Landschaft, dem Funkeln des Wassers in den Prielen und der intensiven salzhaltigen Meeresluft. Halten Sie nach Muscheln und Wattwürmern auf dem Meeresgrund Ausschau, beobachten Sie Seevögel wie Austernfischer und Brandschwalben bei der Nahrungssuche und wandern Sie zu Nachbarinseln oder den Halligen mit ihren auf Warften errichteten Häusern.

Die drei mittelalterlichen Inselkirchen

Auf Föhr gibt es drei mittelalterliche Kirchen aus dem 12./13. Jahrhundert, die als Wahrzeichen der Insel gelten und allesamt sehr sehenswert sind: die St. Johannis-Kirche in Nieblum, die St. Laurentii-Kirche in Süderende und die Kirche St. Nicolai in Wyk-Boldixum. Alle drei Gotteshäuser gefallen mit ihrer sehenswerten Inneneinrichtung, zu der kunstvolle Altarbilder, Deckenfresken und Heiligenfiguren gehören. Ganz besonders interessant sind aber die dazugehörigen Friedhöfe mit ihren Sprechenden Grabsteinen, welche die Lebensgeschichten der Begrabenen erzählen. Lernen Sie zum Beispiel bei der Laurentii-Kirche in Süderende das aufregende Leben des „Glücklichen Matthias“ kennen, der als berühmtester Walfänger der Nordfriesen gilt.

Das Nationalpark-Haus Föhr

Spannendes Wissen rund um das Wattenmeer vermittelt die interaktive Erlebnisausstellung im Nationalpark-Haus Föhr. Groß und Klein haben innerhalb des 300 Quadratmeter großen Nationalparkzentrums die Möglichkeit, den Stimmen von Wattvögeln zu lauschen, verschiedene Meeresbewohner in großen Aquarien zu bestaunen und ganz bestimmt so einige Fakten über den Naturraum Wattenmeer zu erfahren, die bislang noch nicht bekannt waren.

Die Lembecksburg

Beim Örtchen Borgsum befinden sich die Überreste einer alten Mittelalterburg, die einst zum Schutz vor Wikinger-Angriffen gebaut wurde. Der beeindruckende zehn Meter hohe Ringwall, der etwa 95 Meter im Durchmesser misst, ist nach dem Ritter Klaus Lembeck benannt, welcher der Legende nach früher auf der Burg wohnte. Die umliegende grüne Marschlandschaft eignet sich wunderbar für ein gemütliches Picknick.

Das Robbenzentrum in Wyk

Beim Robbenzentrum in Wyk handelt es sich um eine interessante Ausstellung, die wissenswerte Informationen über die Lebensweise von Seehunden und Kegelrobben vermittelt. Erfahren Sie hier an verschiedenen Stationen, wie sich die beliebten Meeressäuger ernähren, wer ihre natürlichen Feinde sind und warum die Jungtiere Heuler genannt werden. Auch wenn sich im Robbenzentrum keine lebenden Tiere bestaunen lassen – dafür eignen sich Schifffahrten zu den Seehundbänken – handelt es sich um ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Auf Föhr haben Sie auf vielerlei Art die Möglichkeit, sich an der frischen Nordseeluft zu vergnügen. Neben den zahlreichen Sportaktivitäten, zu denen die Insel einlädt, steht Föhr natürlich vor allem für einen Strandurlaub vom Allerfeinsten. Unter den verschiedenen Strandabschnitten in Wyk, Utersum und Nieblum ist für jeden das Passende dabei, denn es stehen gesonderte Bereiche für Wassersportler, FKK-Anhänger, Hundeliebhaber, Nichtraucher und Menschen, die gerne Drachen steigen lassen, zur Auswahl. Familiengerecht sind die Strände wegen des flach abfallenden Wassers sowieso und viele Bereiche werden von wachsamen Rettungsschwimmern im Auge behalten.
Föhr Outdoor Paar

Einfach mal die Natur genießen.

Essen und Trinken

Auf Föhr erwartet Sie eine große gastronomische Vielfalt, die keine Wünsche offenlässt. In zahlreichen gemütlichen Cafés werden Sie mit Friesentorte, Waffeln und weiteren süßen Leckereien verwöhnt. Freuen Sie sich an der Nordsee auch auf fangfrischen Fisch, Krabben oder Miesmuscheln, die sich im Rahmen leckerer Gerichte zum Beispiel im Restaurant zum Walfisch oder FIETIS Steak- und Fischhaus genießen lassen. Am Strand von Wyk versorgt der Der Heiße Däne Groß und Klein mit Hot Dogs und Pommes und auch das an der Strandpromenade gelegene Café und Bistro Aquamarin lädt vor oder nach dem Badespaß zur Einkehr ein. Liebhaber der gehobenen Küche sollten auf Föhr unbedingt das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant Alt Wyk besuchen.

Shopping

In den Supermärkten in Wyk finden Sie sämtliche Dinge des täglichen Bedarfs und die Fußgängerzone rund um den Sandwall lädt mit ihren kleinen Fachgeschäften, die Mode, Schmuck, Andenken und vieles mehr anbieten, zum Bummeln ein. Immer einen Besuch wert sind die Hofläden und Spezialitätengeschäfte auf der Insel wie das Süßigkeitenparadies Föhrer Snupkroom, der Oevenumer Hofladen und die SPEISEKAMMER.

Nachtleben

Föhr Nachtleben Wyk

in Wyk konzentriert sich Föhrs Nachtleben.

Auch am Abend nimmt der Urlaubsspaß auf Föhr kein Ende. Eine gute Adresse, um leckere Cocktails wie das Föhrer Nationalgetränk „Manhattan“ zu trinken und den Abend in geselliger Runde ausklingen zu lassen, ist die Event- und Sportsbar Coozy in Wyk. Hier sorgen auch immer wieder besondere Veranstaltungen für ausgelassene Stimmung. Maritimes Flair bietet die gemütliche Seefahrerkneipe Glaube-Liebe-Hoffnung, in der Jung und Alt in fröhlicher Runde zusammenkommen. Wer abends Lust hat, das Tanzbein zu schwingen, kommt in der Diskothek Olympic in Wyk voll auf seine Kosten.

3 Erstaunliche Fakten über Föhr

Wussten sie eigentlich, dass

  • … auf Föhr eine Bimmelbahn verkehrt, die zu einer zweistündigen Inselrundfahrt einlädt? Los geht die Fahrt am Hafen von Wyk.
  • … auf Föhr fünf wunderschöne Windmühlen die Landschaft zieren?
  • … Sie auf Föhr auch im Strandkorb übernachten können? Insgesamt fünf Schlafstrandkörbe, die ausreichend Platz für zwei Erwachsene bieten, lassen sich auf der Insel buchen. Kuscheln Sie sich also an Ihren Partner und erleben Sie den Sonnenuntergang und den Sternenhimmel im Strandkorb.

Söhne und Töchter von Föhr

Carl Haeberlin, 1870 – 1954
Arzt und Heimatforscher; gründete das nach ihm benannte Friesenmuseum auf Föhr.

Stine Andresen, 1849 – 1927
Schriftstellerin und Dichterin

Stina Barnert, 1989 in Wyk auf Föhr geboren
Deutsche Basketball-Nationalspielerin.

Beste Reisezeit für Föhr

Auf Föhr herrscht ein maritimes Klima mit nicht allzu heißen Sommern und milden Wintern. Für Badespaß in der Nordsee sind die Monate Juli und August zu empfehlen. Aber auch zu jeder anderen Zeit ist Föhr mit seinen vielen Sport- und Freizeitmöglichkeiten eine Reise wert. Lassen Sie sich zum Beispiel bei Strandspaziergängen im Herbst den frischen Nordseewind um die Ohren blasen und wärmen Sie sich anschließend mit einer Kanne Tee auf.

Video – Faszination Föhr

Top Reise Deals Deutschland
Deal Bayrischer Wald Hotel Zacher4 Nächte mit FrühstückHerbstferien Familien-Tipp Bayerischer Wald im Gasthof Zum Zacher
Gasthof Zacher in Kirchberg
Fehmarn Ostsee Deals IFA Hotel3 Nächte zur EigenanreiseOstsee Schnäppchen: Hotel IFA auf Fehmarn
Hotel IFA auf Fehmarn
Deal Hamburg Hotel Panorama Inn3 Nächte + Frühstück / EigenanreiseStädtetrip Hamburg im Hotel Panorama Inn
Hotel Panorama Inn in Hamburg
All Inclusive Top-Deal im Bayerischen WaldBayerischer Wald: 3 Nächte All Inclusive zum Schnäppchen-PreisAll Inclusive Top-Deal im Bayerischen Wald
Landhotel Rosenberger im Bayerischen Wald
Mehr zum Thema Reisen nach Föhr

Die nordfriesische Insel Amrum ist der perfekte Ort für Entschleunigung, Naturerlebnisse und sommerlichen Badespaß.

Ein bunter Mix aus Badespaß mit Alpenpanoramen, mittelalterlichen Orten und Kulturstädten sowie beliebten Seebädern und idyllischen Inseln erwartet Urlauber am Bodensee.

Nicht überlaufene und weitläufige Sandstrände, ein gesundes Hochseeklima sowie eine abwechslungsreiche Natur – dies und noch viel mehr hat die idyllische Insel Borkum zu bieten.

Gelegen im Norden Deutschlands präsentiert sich die Insel Fehmarn mit viel Charme und Idylle. Die entzückende Insel, die mit Kilometer langen Sandstränden gesegnet ist, ist im schleswig-holsteinischen Kreis Ostholstein zu finden.

Klein aber so was von oho – zwar verfügt Helgoland nur über gut einen Quadratkilometer Fläche und Pi mal Daumen 1.500 Einwohner, hat aber dem Urlauber jede Menge zu bieten.

Die autofreie Insel wird auch gerne als Töwerland (Zauberland) bezeichnet und bietet ihren Besuchern Idylle pur, ein wohltuendes Seeklima und einen fast 17 Kilometer langen feinen Sandstrand, der zu zahlreichen Sport- und Freizeitaktivitäten einlädt.

Der weitläufige Sandstrand, die tosende Nordsee und die malerischen Dünen sind ein Paradies für Ruhesuchende und Romantiker. Auf Unternehmungslustige und Familien mit Kindern wartet auf der Ostfriesischen Insel ein buntes Angebot aus Sport, Spaß und Freizeit...

Norderney, die ostfriesische Insel, gehört mit ihrer wunderschönen Landschaft aus weißen Dünen, endlosen Stränden, grünen Wiesen und der tosenden Nordsee zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen.

Als größte Insel Deutschlands hat Rügen viel zu bieten. Die naturreiche Insel präsentiert sich mit herrlichen Sandstränden und eindrucksvollen Kreidefelsen.

Urig-grün, naturbelassen und traditionsbewusst – so lässt sich Spiekeroog, die wohl grünste der Ostfriesischen Inseln, vielleicht am besten beschreiben.

Die nordfriesische Gemeinde St. Peter-Ording auf der Halbinsel Eiderstedt liegt nicht nur direkt an der Nordsee, sondern verfügt auch als einziges deutsches Seebad über eine eigene Schwefelquelle und trägt darum den Beinamen „Nordseeheil- und Schwefelbad“.

Verbringen Sie auf Sylt eine spontane Kurzreise, genießen Sie einen entspannten Strandurlaub oder powern Sie sich in einem anregenden Aktivurlaub so richtig aus. Die Insel bietet eine eindrucksvolle Natur, wunderschöne Strände und idyllische Ortschaften.

Usedom, die Ostseeinsel mit malerischer Lage in der Pommerschen Bucht, ist nach Rügen Deutschlands zweitgrößte Insel und ein beliebtes Urlaubsziel für Familien, Abenteurer, Ruhesuchende und Genießer.

Wangerooge, eine im niedersächsischen Wattenmeer gelegene Ostfriesische Insel, ist das ganze Jahr über ein hervorragendes Ziel für ein paar entspannte Tage an der Küste oder den langersehnten Haupturlaub.