Reisen nach Langeoog- Eine Auszeit auf der Nordseeinsel

Langeoog, die lange Insel (ostfriesisch lange – lange, oog – Insel), befindet sich inmitten des UNESCO-Welterbe Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer. Der weitläufige Sandstrand, die tosende Nordsee und die malerischen Dünen sind ein Paradies für Ruhesuchende und Romantiker. Auf Unternehmungslustige und Familien mit Kindern wartet auf der Ostfriesischen Insel ein buntes Angebot aus Sport, Spaß und Freizeit: Sandbuddeln, Wattwanderungen, Radtouren oder Kitesurfen, auf Langeoog gibt es reichlich Bewegung für jeden. Selbst Sportmuffel kommen in Schwung, wenn Sie am rund 14 Kilometer langen Sandstrand spazieren oder die autofreie Insel mit dem Rad erkunden wollen. Wer sich von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen möchte, kann im Thalasso-Nordseeheilbad bei wohltuenden Anwendungen relaxen. Für Kinder gibt es die Spöölstuv (Spielstube), Ponyreiten, Spielplätze, Minigolf und vieles mehr.

Zum Abend laden urige Kneipen und gemütliche Restaurants mit norddeutschen Spezialitäten zum Verweilen ein. Zeit ist Luxus, egal ob Zeit für sich alleine, für den Partner, für die Familie oder für den besten Freund auf vier Pfoten: Auf Langeoog ticken die Uhren langsamer, die (Aus-) Zeit wird intensiver wahrgenommen und genutzt, um die Seele baumeln zu lassen, die Insel kennenzulernen oder die wertvolle Urlaubszeit zu genießen.

Inhaltsverzeichnis – Langeoog

Langeoog

Mit Reise.de Deutschland entdecken: Lernen Sie die Nordseeinsel Langeoog kennen und lieben.

Anreise nach Langeoog

Die Seebäderschiffe am Fähranleger Bensersiel legen mehrmals täglich ab, um Urlauber nach Langeoog zu bringen.
Mit dem Auto ist der Fähranleger Bensersiel wie folgt zu erreichen: Über die A 1 (Münster / Osnabrück) bis zum Autobahnkreuz Ahlhorner Heide, weiter auf die A 29 bis zum Autobahnkreuz Wilhelmshaven und dann auf die Abfahrt Jever / Wittmund / Ostfriesische Inseln. Von dort aus ist der Anleger in Bensersiel ausgeschildert. Alternativ geht es über die A 31 bis Leer-Nord, weiter auf die B 72 bis Aurich, die B 210 bis Ogenbargen und dann der Ausschilderung zum Anleger Bensersiel folgen.

Langeoog ist autofrei, Pkws können gebührenpflichtig auf bewachten Parkplätzen am Anleger abgestellt werden.
Fernbusunternehmen wie Flixbus fahren von verschiedenen deutschen Städten zum Fährhafen Bensersiel und vom Hauptbahnhof Bremen fährt meist der Ostfriesland-Express direkt bis zum Anleger.

Mit der Deutschen Bahn gibt es aus südwestlicher Richtung Bahnverbindungen bis nach Norden, aus der Richtung Hamburg, Hannover und Berlin fährt die Bahn bis nach Esens, von beiden Stationen fahren Busse bis zum Fährhafen Bensersiel.
Von Norden-Norddeich oder Bremen geht es mit dem Lufttaxi nach Langeoog. Allerdings sind Abflüge nicht ganzjährig verfügbar, nur auf Anfrage.

Übernachten auf Langeoog

Langeoog bietet seinen Urlaubsgästen eine große Auswahl an Unterkünften, sodass jeder seine bevorzugte Wahl individuell treffen kann. Es gibt preisgünstige Pensionen, moderne Hotels, familienfreundliche Ferienwohnungen und großzügige Ferienhäuser. Ob mit Frühstück, Halbpension oder Selbstverpflegung, auf der Nordseeinsel bleiben für Gäste keine Wünsche unerfüllt.

Langeoog für Familien

Auf Langeoog sind die kleinen Urlaubsgäste die Größten, ein Familienurlaub auf der Nordseeinsel hat für alle Reisenden Spannendes zu bieten.

Kitesurfen an der Nordsee

Auf dem Board immer schön das Gleichgewicht halten!

Kutschfahrt auf Langeoog

Sicher ein Highlight für große und kleine Urlauber: Die Insel mit der Pferdekutsche erkunden.

Meerwasser Freizeit- und Erlebnisbad

Ein Paradies für Badenixen, Wasserratten und Abenteurer ist das Meerwasser Freizeit- und Erlebnisbad. Das große Meerwasserbecken überrascht mit Wellenbetrieb, einer Traumgrotte und einer über 40 Meter langen Wasserrutsche. Für die ganz kleinen Gäste gibt es einen Bereich für Eltern und Kinder mit einem warmen Flachbecken. Die Großen können im Whirlpool und in der Dünensaunalandschaft relaxen. Badespaß für die ganze Familie ist garantiert!

Spöölstuv (Spielstube)

Ganz viel Platz zum Spielen und Toben gibt es in der Spöölstuv auf Langeoog. Langeweile gibt es hier nicht: Eine Kletterwand, das Bällebad oder eine abenteuerliche FunBox mit Rutsche bieten Familienspaß pur. Im Außenbereich gibt es ein Piratenschiff, das die kleinen Seeräuber über Kletterwände und Seile erreichen. Der Werkraum der Spöölstuv bietet das ganze Jahr über verschiedene Kurse an, in denen sich die Kinder kreativ austoben können.

Sport am Strand

Die größeren Kinder und auch die Erwachsenen können auf der Nordseeinsel in Kiteschulen das Kiten und Surfen erlernen. Die Kurse reichen von Anfängern bis hin zu Fortgeschrittenen. Also ab auf das Board. Am Sportstrand des Dünenübergangs Hauptbad werden zudem bei schönem Wetter zahlreiche Sport- und Freizeitaktivitäten angeboten: Fitness am frühen Morgen, Beachsoccer am Nachmittag oder Sandburgenbauen für die kleinen Urlaubsgäste.

Reit- und Ponyhof To’n Peerstall

Pferdenarren und -närrinnen haben auf dem Reit- und Ponyhof To’n Peerstall die Möglichkeit, Ausritte am Strand zu unternehmen oder Ausflüge zu den Langeooger Wiesen und Dünen zu machen – alleine, in Gruppen oder auf geführten Touren. Die kleineren Pferdeliebhaber können stattdessen Ponyreiten. Ein Höhepunkt ist die Pony-Kutschfahrt über die Insel mit der ganzen Familie, bei der die Kutsche sogar selbst geführt werden darf.

Kultur, Events und Sport

Kultur

Einen guten Einblick in die Geschichte der Seefahrt bietet das Schifffahrtsmuseum Langeoog. Die Ausstellung beinhaltet verschiedene Schiffsmodelle, historische Seekarten, spannende Mitbringsel von Reisen auf See und auch einen Nachbau der Nordseeinsel aus LEGO Steinen sowie die Dauerausstellung zum Thema Müll im Meer, die die Folgen der weiter zunehmenden Verschmutzung der Nordsee zeigt.
Das Seemannshus ist das Heimatmuseum von Langeoog und zeigt in seiner Ausstellung die Geschichte der Nordseeinsel auf eine sehr liebevolle Art und Weise. Das kleine Seemannshus beherbergt seit dem Jahr 1990 das Heimatmuseum und wurde nach der Familie Seemann benannt, die hier im 18. Jahrhundert lebte.

Events

Das Langeooger Dörpfest (Dorffest) findet jährlich im Juli eines Jahres statt. Ein buntes Bühnenprogramm mit Musik, Tanz und Gesang, zahlreichen Getränke- und Imbissbuden, eine Tombola und ein abwechslungsreiches Kinderprogramm sorgen auf der Insel für gute Laune und lachende Gesichter.
Jedes Jahr zu den Weltzugvogeltagen bieten die Langeooger Nationalparkführer verschiedene Touren an, darunter beispielsweise Familienwattwanderungen, Watt für jeden, Inselrundführungen und natürlich die Hauptattraktion, das Vogelkieken am Osterhook (Ostende).

Sportliche Highlights

Das Laufevent „Langeoog läuft“ besteht aus verschiedenen Wettkämpfen, die über das Jahr verteilt sind. Darunter der Osterlauf an Ostern, der Abendlauf bei Sonnenuntergang meist im Juli und der große Sanddornlauf mit einem Halbmarathon oftmals im September. Bei diesem Event ist für jeden Läufer die passende Strecke dabei, vom Bambini über Jugendläufer bis zum alten Hasen.

Sehenswürdigkeiten auf Langeoog

Wattenmeer

Eine spannende Wattwanderung gehört auf Langeoog einfach dazu.

Wasserturm

Der Wasserturm ist eines der Wahrzeichen der Nordseeinsel.

Inselkirche

In der Inselkirche ist vor allem das Altarbild sehenswert.

Nationalpark Wattenmeer

Ein Abenteuer für große und kleine Inselurlauber ist die Wanderung durch das Wattenmeer. Gut zwei Drittel der Nordseeinsel gehören dem Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer an. Eine Wattwanderung durch das UNESCO-Welterbe ist die beste Gelegenheit, die artenreiche Flora und Fauna dieses spannenden Lebensraums kennenzulernen. Immerhin leben über 10.000 Tier- und Pflanzenarten im Wattenmeer. Auf einer geführten Tour durch den Schlick gibt es interessante Informationen über das Wattenmeer und seine Bewohner.

Wasserturm

Das Wahrzeichen von Langeoog ist der Wasserturm. Das hübsche Bauwerk befindet sich auf der etwa 20 Meter hohen Kaapdüne. Von der Aussichtsplattform haben Besucher einen atemberaubenden Ausblick über die Insel und auf die See. Der Turm diente einst zur Wasserversorgung der Häuser auf der Insel, seit Ende der 80er Jahre ist er außer Betrieb. Im Turm gibt es die Ausstellung „100 Jahre Wasserturm, 100 Jahre Wasserversorgung“.

Lale Andersen Denkmal

„Lili Marleen“ war einer ihrer größten Hits: Lale Andersen. Die weltbekannte Sängerin hat ein eigenes Denkmal auf Langeoog, das sie angelehnt an einer Laterne zeigt. Die Sängerin Lale Andersen verbrachte viele Sommermonate bis zu ihrem Tod im Jahr 1972 in ihrem Haus auf der Nordseeinsel, sie fand ihre letzte Ruhestätte auf dem Inselfriedhof (Dünenfriedhof) Langeoog.

Vogelwärterhaus

Das Vogelwärterhaus zeigt in einer multimedialen Ausstellung das Leben unzähliger Vogelarten auf der Insel Langeoog. An der sogenannten „Vogelkiekerwand“ haben Besucher die Möglichkeit, verschiedene Vögel in den Salzwiesen aus nächster Nähe zu betrachten. Die Ausstellung dient auch als Aufklärung zum Vogel- und Naturschutz auf der Nordseeinsel.

St. Nikolaus Kirche und Inselkirche

Eine Kirche in Schiffsform, die gibt es auf Langeoog. Die römisch-katholische St. Nikolaus Kirche lädt nicht nur die Inselbewohner, sondern auch die Inselurlauber zum Beten ein, um eine Kerze anzuzünden oder einfach nur, um sich die helle und freundliche Kirche in der modernen Gestaltung anzusehen.
Mit einem rund 24 Meter hohen Kirchturm ist die Inselkirche Langeoog ein Blickfang im Herzen der Insel. Jeden Tag finden in dem Gotteshaus Bibel-Lesungen statt, an denen selbstverständlich auch Urlauber teilnehmen dürfen. Besonders sehenswert ist das Altarbild des Künstlers Hermann Buß, es zeigt ein gestrandetes Schiff.

Inselfriedhof (Dünenfriedhof)

Am Ende der Heerenhusdünen befindet sich der Inselfriedhof, auch Dünenfriedhof genannt. Die Ruhestätte ist durchgehend geöffnet und frei zugänglich. Der Friedhof wurde im Jahr 1945 errichtet und erhielt den letzten optischen Schliff im Jahr 1960 von Jürgen Baron von Schilling. Unterteilt ist der Inselfriedhof in drei Bereiche, die Balten-Gedenkstätte, die Kriegsgefangenen-Grabstätte und die Grabstätte der weltbekannten Sängerin Lale Andersen.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Seehunde auf Langeoog

Meer, Dünen, Strand – und zwischendrin ein paar Seehunde, die eine kleine Pause machen.

14 Kilometer Sandstrand, endlose Dünen, das weite Wattenmeer und die tosende See – auf Langeoog spielt sich das Leben draußen ab. Verschiedene Aussichtsplattformen bieten einen atemberaubenden Ausblick über die Insel und das Meer.
Seehunde und Robben beobachten? Von der Aussichtsplattform Osterhook am Ostende der Insel haben Urlauber oftmals einen guten Blick auf die Meeresbewohner, die sich vom anstrengenden Fischfang auf den Sandbänken ausruhen. Das Ostende ist gut mit dem Fahrrad zu erreichen.
Einen Blick auf das Wattenmeer, die Dünen und die Salzwiesen gibt es von der Aussichtsplattform Flinthörn im südwestlichen Teil der Insel. Beim Ausblick auf das Naturschutzgebiet können mit etwas Glück auch verschiedene Vogelarten beobachtet werden. Besonders beliebt sind Führungen durch Flinthörn.

Essen und Trinken

Maischolle

Vor allem im Frühling beliebt: Eine frische Maischolle.

Die Nordseeinsel Langeoog ist naturbewusst, was sich auch in der Küche widerspiegelt. Daher gehören Produkte aus der Region auf jeden Fall in den Kochtopf. Im Herbst kommt Grünkohl auf den Tisch, im Frühling sind Spargelgerichte und Maischolle beliebte Klassiker. Die Sommerküche ist frisch und fruchtig, Lebensmittel wie Salat, Bohnen oder Karotten werden zu leckeren Kalbsschnitzeln oder Fischgerichten serviert und im Winter gibt es deftige Eintöpfe. Aber auch Restaurants mit italienischen Gerichten oder klassische Burger sind auf Langeoogs Speisekarten zu finden.

Shopping

Langeoog

Im Ortskern laden kleine Läden zum Bummeln ein.

Im beschaulichen Ortskern von Langeoog gibt es verschiedene kleine Geschäfte, die zum Einkaufsbummel einladen. Mode, Schuhe, Schmuck, Tee, Gewürze und natürlich auch Mitbringsel für die Daheimgebliebenen können hier geshoppt werden.

Nachtleben und Party

Sonnenuntergang auf Langeoog

Wenn auf Langeoog die Sonne unter geht, lassen Sie den Tag in einer Kneipe oder einem Restaurant ausklingen.

Langeoog ist keine Partyinsel, trotz allem ist auch am Abend immer etwas los. Der Treffpunkt für Einheimische und Urlauber ist „Die Düne 13“, die Partykneipe der Nordseeinsel, in der oftmals Live-Musik gespielt wird und verschiedene Events stattfinden. Auch die gemütlichen Kneipen, Cafés und Restaurants auf der Insel sind am Abend einen Besuch wert, wenn es ruhiger zugehen soll.

3 erstaunliche Fakten über Langeoog

Wussten sie eigentlich, dass

  • die Insel Langeoog einen stolzen 14 Kilometer langen Sandstrand ihr Eigen nennen darf?
  • die Nordseeinsel eine faszinierende Dünenlandschaft mit etwa 20 Metern hohen Dünen besitzt? Dazu gehören die Flinthörndünen, die Süderdünen, die Kaapdünen und die Heerenhusdünen.
  • Langeoog als einzige der Ostfriesischen Inseln keinen seeseitigen Küstenschutz benötigt?

Persönlichkeiten, die mit Langeoog verbunden sind

Lale Andersen, Sängerin und Schauspielerin, war die wohl bekannteste Einwohnerin von Langeoog.
Sie wurde mit dem Lied „Lili Marleen“ weltberühmt. Über viele Jahre wohnte Lale Andersen in den Sommermonaten auf Langeoog in ihrem Haus „Sonnenhof“. Die Sängerin ist auf dem Inselfriedhof begraben, zu ihrem 100. Geburtstag im Jahr 2005 wurde unterhalb des Wasserturms das Lale Andersen Denkmal von der Goldschmiedin Eva Recker feierlich enthüllt.

Rudolf Eucken, Philosoph und Literaturnobelpreisträger, gehörte zu den ersten Urlaubsgästen auf der Insel Langeoog.
Er schrieb über seine Aufenthalte auf Langeoog in seinen Memoiren „Ein Stück deutsches Leben“, eine Straße auf der Insel wurde nach ihm benannt.

Max Böhlen, Schweizer Maler.
Der Künstler besuchte in den 30er Jahren die Insel als Gast und fand hier die Ruhe, einige seiner Hauptwerke zu erschaffen.

Beste Reisezeit für Langeoog

Urlaub auf Langeoog ist bei Wind und Wetter ein Genuss. Für Wellness und Spaziergänge, dick eingepackt mit Jacke, Mütze und Schal, sind die Monate von November bis Februar gut geeignet. Dann ist es auf der Insel nicht nur kalt, es regnet und stürmt häufig und die Tage sind eher kurz. Perfekt, um bei Thalasso zu relaxen. Von März bis Mai blüht Langeoog langsam auf, die Temperaturen werden milder und es macht Freude, sich im Freien aufzuhalten, Spaziergänge, Radtouren und Wattwanderungen sorgen für eine ideale Auszeit. Mit Temperaturen häufig über 20 Grad sind die Monate Mai bis September die wohl angenehmste Reisezeit für Langeoog, jetzt macht es sogar manchmal richtig Freude, in der Nordsee zu schwimmen und sich von früh bis spät im Freien aufzuhalten.

Video – Langeoog aus der Luft 4k

Top Reise Deals Deutschland
Deal Bayrischer Wald Hotel Zacher4 Nächte mit FrühstückHerbstferien Familien-Tipp Bayerischer Wald im Gasthof Zum Zacher
Gasthof Zacher in Kirchberg
Fehmarn Ostsee Deals IFA Hotel3 Nächte zur EigenanreiseOstsee Schnäppchen: Hotel IFA auf Fehmarn
Hotel IFA auf Fehmarn
Deal Hamburg Hotel Panorama Inn3 Nächte + Frühstück / EigenanreiseStädtetrip Hamburg im Hotel Panorama Inn
Hotel Panorama Inn in Hamburg
All Inclusive Top-Deal im Bayerischen WaldBayerischer Wald: 3 Nächte All Inclusive zum Schnäppchen-PreisAll Inclusive Top-Deal im Bayerischen Wald
Landhotel Rosenberger im Bayerischen Wald
Mehr zum Thema Reisen nach Langeoog

Die nordfriesische Insel Amrum ist der perfekte Ort für Entschleunigung, Naturerlebnisse und sommerlichen Badespaß.

Ein bunter Mix aus Badespaß mit Alpenpanoramen, mittelalterlichen Orten und Kulturstädten sowie beliebten Seebädern und idyllischen Inseln erwartet Urlauber am Bodensee.

Nicht überlaufene und weitläufige Sandstrände, ein gesundes Hochseeklima sowie eine abwechslungsreiche Natur – dies und noch viel mehr hat die idyllische Insel Borkum zu bieten.

Gelegen im Norden Deutschlands präsentiert sich die Insel Fehmarn mit viel Charme und Idylle. Die entzückende Insel, die mit Kilometer langen Sandstränden gesegnet ist, ist im schleswig-holsteinischen Kreis Ostholstein zu finden.

Willkommen auf der im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer gelegenen zweitgrößten deutschen Nordseeinsel Föhr, die auch gerne Friesische Karibik genannt wird und einen Traumurlaub vom Allerfeinsten ermöglicht.

Klein aber so was von oho – zwar verfügt Helgoland nur über gut einen Quadratkilometer Fläche und Pi mal Daumen 1.500 Einwohner, hat aber dem Urlauber jede Menge zu bieten.

Die autofreie Insel wird auch gerne als Töwerland (Zauberland) bezeichnet und bietet ihren Besuchern Idylle pur, ein wohltuendes Seeklima und einen fast 17 Kilometer langen feinen Sandstrand, der zu zahlreichen Sport- und Freizeitaktivitäten einlädt.

Norderney, die ostfriesische Insel, gehört mit ihrer wunderschönen Landschaft aus weißen Dünen, endlosen Stränden, grünen Wiesen und der tosenden Nordsee zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen.

Als größte Insel Deutschlands hat Rügen viel zu bieten. Die naturreiche Insel präsentiert sich mit herrlichen Sandstränden und eindrucksvollen Kreidefelsen.

Urig-grün, naturbelassen und traditionsbewusst – so lässt sich Spiekeroog, die wohl grünste der Ostfriesischen Inseln, vielleicht am besten beschreiben.

Die nordfriesische Gemeinde St. Peter-Ording auf der Halbinsel Eiderstedt liegt nicht nur direkt an der Nordsee, sondern verfügt auch als einziges deutsches Seebad über eine eigene Schwefelquelle und trägt darum den Beinamen „Nordseeheil- und Schwefelbad“.

Verbringen Sie auf Sylt eine spontane Kurzreise, genießen Sie einen entspannten Strandurlaub oder powern Sie sich in einem anregenden Aktivurlaub so richtig aus. Die Insel bietet eine eindrucksvolle Natur, wunderschöne Strände und idyllische Ortschaften.

Usedom, die Ostseeinsel mit malerischer Lage in der Pommerschen Bucht, ist nach Rügen Deutschlands zweitgrößte Insel und ein beliebtes Urlaubsziel für Familien, Abenteurer, Ruhesuchende und Genießer.

Wangerooge, eine im niedersächsischen Wattenmeer gelegene Ostfriesische Insel, ist das ganze Jahr über ein hervorragendes Ziel für ein paar entspannte Tage an der Küste oder den langersehnten Haupturlaub.