Reisen nach Sylt

Sylt – eine Nordseeinsel mit einzigartigem Flair

Willkommen auf Sylt, der größten nordfriesischen Insel. Auf Sylt erleben Sie die Nordseeküste in ihrer ganzen Schönheit und Vielfalt. Herrliche Sandstrände, malerische Dünenlandschaften, die endlose Weite des Wattenmeers und von der rauen Brandung erzeugte bemerkenswerte Felsformationen prägen das Bild. Im Sommer lädt Sylt zu Badespaß und sportlichen Aktivitäten ein, aber auch zu anderen Zeiten wird es innerhalb der herrlichen Nordseelandschaft niemals langweilig. Kunst und Kultur, zahlreiche Veranstaltungen, hervorragende Einkaufsmöglichkeiten und ein glamouröses Nachtleben sorgen in den Sylter Orten jederzeit für Spaß und interessante Eindrücke. Sylt ist außerdem bekannt für seine noblen Restaurants, exklusiven Wohnungen und hochklassigen Hotels, weswegen die Insel auch bei den Reichen und Berühmten hoch im Kurs steht.

Anreise

Am reizvollsten ist die Anreise mit dem Auto. In Niebüll geht es auf den Autozug SyltShuttle oder den neuen RDC Autozug Sylt. Während man sich nun bei ausgeschaltetem Motor bequem im Sitz zurücklehnen und den Blick über das Wattenmeer schweifen lassen kann, befördert einen der Autozug in rund 35 Minuten über den Hindenburgdamm nach Westerland auf Sylt.

Auch mit dem Personen-Zug ist eine bequeme Anreise möglich. Von vielen deutschen Städten fahren Züge den IC-Bahnhof Westerland direkt an.

Wer ganz schnell frische Nordseeluft braucht, fliegt nach Sylt: Von zahlreichen deutschen Flughäfen und aus der Schweiz werden Nonstop- und 1-Stopp-Flüge zum Sylter Airport, dem nördlichsten Flughafen Deutschlands, angeboten. Von dort gelangen Sie mit dem Taxi, Mietwagen, Hotel-Shuttle oder auch Fahrrad zu Ihrer Unterkunft.

Ein Hotel finden

Auf Sylt erwarten Sie Hotels aller Kategorien sowie Ferienwohnungen, Ferienhäuser (häufig mit malerischem Reetdach), Pensionen und drei Jugendherbergen. Schlichte Zimmer in den günstigsten Hotels kosten auf Sylt ungefähr hundert Euro pro Nacht. Möchten Sie in einem Luxushotel residieren, müssen Sie mit Preisen von bis zu einigen hundert Euro pro Nacht rechnen. Für den schmaleren Geldbeutel sind Ferienwohnungen und -häuser die richtige Wahl. Die drei Sylter Jugendherbergen in List, Westerland und Hörnum bieten Übernachtungen bereits ab ca. 25 EUR an.

Beliebteste Inselorte

Auf Sylt gibt es 12 Orte, die das Gesicht der Insel prägen. Die drei reizvollsten stellen wir Ihnen hier vor.

Westerland

Westerland - der Hauptort der Insel Sylt.

Westerland – der Hauptort der Insel Sylt.

Westerland ist der Hauptort der Insel, etwa die Hälfte der rund 17000 Einwohner Sylts lebt hier. Westerland besitzt einen wunderschönen ca. 8 Kilometer langen weißen Sandstrand, der sich im Sommer perfekt für Badespaß und vergnügliche Aktivitäten am Wasser eignet. Die ca. 6 Kilometer lange Strandpromenade, die von Geschäften, Cafés und Restaurants gesäumt wird, lädt zum Flanieren ein und ermöglicht unvergessliche Ausblicke auf die weite Nordsee.

Einen Besuch wert sind das Sylter Aquarium mit seinen unterschiedlichen Unterwasserwelten und die Wellnessoase Syltness Center, in der Sie sich von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen können. Kirchenliebhaber sollten sich die alte Dorfkirche St. Niels anschauen, die einige wertvolle Kunstschätze beherbergt. Ein abwechslungsreiches Nachtleben und viele Veranstaltungen sorgen in Westerland das ganze Jahr über für beste Unterhaltung.

Kampen

Das Rote Kliff von Kampen auf Sylt

Das Rote Kliff von Kampen auf Sylt

Kunst, Kultur und Landschaftsgenuss vereinen sich im eleganten Örtchen Kampen. Im Ortszentrum reihen sich entlang belebter Straßen beliebte Clubs, Boutiquen und Restaurants aneinander, während sich im Westen Dünen und Strände sowie im Osten eine malerische Heidelandschaft und das weite Wattenmeer erstrecken. Im Sommer werden geführte Wattwanderungen angeboten, die für Jung und Alt ein besonderes Erlebnis sind.

Zu Ehren der Künstler, die Kampen seit jeher inspirierte und von denen viele nach wie vor ihre Ateliers hier haben, gibt es einen Kunst- und Kulturpfad, auf dem sich viel Wissenswertes über den Ort erfahren lässt.

Eine faszinierende Attraktion ist das Rote Kliff, eine 52 Meter hohe Klippe, die bei Sonnenuntergang rot zu leuchten scheint. Schon von Weitem sichtbar ist der schwarz-weiße Kampener Leuchtturm.

List

Das Fischerdorf List versprüht rauen nordischen Charme.

Das Fischerdorf List versprüht rauen nordischen Charme.

Das Seebad List, die nördlichste Gemeinde Deutschlands, versprüht mit seinem Hafen die maritime Romantik eines malerischen Fischerdorfs. Bestaunen Sie im Hafen die schnuckligen Holzhäuser, sehen Sie Kuttern beim Auslaufen zu und genießen Sie fangfrische Fischspezialitäten in den Restaurants oder in der nördlichsten Fischbude Deutschlands „Gosch“. Kulinarisch interessierte Touristen sollten auch Dittmeyer´s Austern-Compagnie besuchen, in der die berühmte Sylter Royal gezüchtet wird und probiert werden kann.

Rund um den Ort erstrecken sich Wanderdünen, Heide und Salzwiesen. Ein 40 Kilometer langer Sandstrand verspricht Badevergnügen vom Feinsten und lädt dazu ein, das wohltuende Nordseeklima auszukosten. Die Schönheit des Meeres und der Küsten ist auch im Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt zu bestaunen.

Kultur, Events und Sport

Kultur

Sylt blickt auf eine über hundertjährige Tradition als Anziehungspunkt für Dichter, Schriftsteller, Maler und weitere Künstler zurück. Auch heutzutage werden Kunst und Kultur auf der Insel groß geschrieben. Hier zwei besonders reizvolle kulturelle Einrichtungen:

Treffpunkte für Kulturliebhaber auf Sylt.

Treffpunkte für Kulturliebhaber auf Sylt.

Kunstraum Sylt:Quelle

Der Kunstraum Sylt:Quelle in Rantum ist ein international renommierter Treffpunkt von Künstlern, Schriftstellern, Theatermachern und Musikern. Er besteht aus der Produktionshalle des Mineralbrunnens Sylt-Quelle, der immer wieder für Opern, Konzerte, Lesungen und andere Veranstaltungen genutzt wird, einer lichtdurchfluteten Galerie mit Blick aufs Wattenmeer, in der über das Jahr verteilt hochkarätige Ausstellungen stattfinden, und diversen Künstler-Apartments. Die Freifläche vor dem architektonisch reizvollen Bauwerk ist regelmäßig Schauplatz von kulturellen Open-Air-Events.

Sylter Heimatmuseum

Das Sylter Heimatmuseum gewährt einen gelungenen Überblick über Geschichte, Kultur und Brauchtum der Insel. Die Galerieräume präsentieren wechselnde Kunstausstellungen; im Garten des Hauses befinden sich riesige Skelette von gestrandeten Walen, deren Anblick vor allem kleine Museumsgäste ehrfurchtsvoll staunen lässt. Ein Ausstellungsraum ist dann auch dem Walfang gewidmet, der hauptverantwortlich für den Wohlstand der Insulaner im 17. und 18. Jahrhundert gewesen ist.

Besondere Veranstaltungen

Das Biikebrennen am Abend des 21. Februar ist ein traditionelles Volksfest in Nordfriesland, das ursprünglich auf einen heidnischen Brauch zur Vertreibung böser Geister zurückgeht und später auf Sylt zur Verabschiedung der Walfänger abgehalten wurde. An vielen Orten der Insel werden dann sogenannte Biiken (Leuchtfeuer) aufgeschichtet und angezündet. Touristen und Einheimische sehen den auflodernden Flammen zu, während Musikgruppen für eine ausgelassene Stimmung sorgen. Anschließend steht in den Restaurants der Insel das traditionelle Biike-Gericht auf dem Speiseplan: Grünkohl.

Bei Musik am Meer von Mai bis Oktober in der Musikmuschel auf der Westerländer Promenade finden bis zu zweimal täglich Konzerte der Romada Singers statt, die den Zuhörern mit Schlagern und Evergreens einheizen. Der Kampener Literatur- und Musiksommer von Juni bis August, das Harley-Davidson-Treffen im Juni und die Mittsommernacht mit Fackelumzügen und Partys sind weitere besondere Veranstaltungen. Ein Highlight für Groß und Klein ist der Inselcircus, der von Juli bis August in Wenningstedt gastiert.

Biikebrennen auf Sylt

Das Biikebrennen ist ein nordfriesische Tradition zur Geistervertreibung.

Sportliche Highlights

Auf Sylt sind sämtliche Wassersportarten vertreten.

Auf Sylt sind sämtliche Wassersportarten vertreten.

Sylt bietet seinen Besuchern eine Vielzahl von Möglichkeiten, um sportlich aktiv zu sein. Zum Beispiel beim Wassersport wie Wind- und Kite-Surfen, Segeln und Catsurfen, aber auch beim Wandern, Radfahren, Reiten, Tennis oder Klettern. Besonderen Nervenkitzel versprechen Skydiven und Segelfliegen. Darüber hinaus finden über das Jahr verteilt auf Sylt hochklassige und besondere Sport-Events wie der Beach Polo World Cup, Kitesurf Cup, Windsurf World Cup und die Sylt Sailing Week statt.

Sehenswürdigkeiten auf Sylt

Die Braderuper Heide auy Sylt

Die Braderuper Heide auy Sylt

as Morumer Kliff auf Sylt

as Morumer Kliff auf Sylt

Der Naturlehrpfad von Kampen

Der Naturlehrpfad von Kampen

Kirche St. Severin

Die Kirche St. Severin im Ortsteil Keitum gilt als Wahrzeichen Sylts. Der älteste Sakralbau Schleswig-Holsteins thront auf der höchsten Erhebung des Sylter Geestkerns außerhalb des Ortes und begeistert mit einer hübschen Architektur aus der romanischen Epoche und einer kunstvollen Innenausstattung. Sehenswert sind unter anderem der dreiteilige Schnitzaltar aus der Spätgotik, die aufwendig verzierte Renaissancekanzel mit ihren Heiligenfiguren und der Taufstein, das älteste Stück der Kirche. Einmal in der Woche findet in der St. Severin Kirche ein Kirchenkonzert statt.

Naturschutzgebiet Braderuper Heide

Ein gemütlicher Spaziergang durch diese etwa 140 Hektar große Heidelandschaft, die vielen zum Teil seltenen Tieren und Pflanzen als Lebensraum dient, garantiert unvergessliche Naturimpressionen und spektakuläre Ausblicke auf das Meer.

Altfriesisches Haus

Das Altfriesische Haus mit seinem typischen Reetdach beleuchtet das Leben der Insulaner im 18. Jahrhundert. Neben einer für die damalige Zeit üblichen Einrichtung erwartet die Besucher hier eine Museumsweberei, die dieses altehrwürdige Handwerk durch Vorführungen und Informationstafeln vorstellt.

Morsumer Kliff

Das unter Naturschutz stehende, ca. 20 Meter hohe Morsumer Kliff wird von einer einzigartigen Heidelandschaft und dem Wattenmeer umgeben. Es dient vielen Vögeln als Brutstätte und Lebensraum, und ist wegen der weißen, roten und schwarzen Erdschichten, die direkt nebeneinanderliegen, etwas ganz Besonders.

Kampener Vogelkoje

Ein Naturlehrpfad führt durch dieses landschaftliche Kleinod im Norden Kampens, zu dem eine mit einem Netz überspannte künstliche Teichanlage aus dem 18. Jahrhundert gehört, die zum Fang von Wildenten diente. Ein Ausflug durch das Naturschutzgebiet kann mit kulinarischen Genüssen im Restaurant Vogelkoje abgerundet werden.

Sylt Aquarium

Das Sylt Aquarium in Westerland ist ein tolles Familienausflugsziel, das den Besuchern in 25 Becken die phantastische Unterwasserwelt vorstellt. Über 2000 Meeresbewohner lassen sich hier bestaunen, darunter Nordseefische und -pflanzen, aber auch exotische Fische. Informationsterminals vermitteln Wissenswertes über das Meer und seine Bewohner, dazu gibt es Unterhaltungsprogramme für Groß und Klein. Highlight: Ein gläserner Unterwassertunnel führt durch ein Haifischbecken.

Outdoor/Shopping/Essen/Nachtleben

Outdoor

Vor allem in den Sommermonaten können Sylt-Urlauber einer Vielzahl von Sport- und Freizeitaktivitäten im Freien nachgehen: Sport und Spaß am Strand und auf dem Wasser, Wattwanderungen, Spaziergänge und Radtouren durch die abwechslungsreichen Landschaften der Insel und viele weitere Sportmöglichkeiten sorgen für Vergnügen und Kurzweil. Sehr schön sind auch Schiffsrundfahrten, zum Beispiel zu den Seehundbänken. Laue Abende lassen sich hervorragend auf den Terrassen der zahlreichen Cafés und Restaurants ausklingen.

Shopping

In Sachen Shopping bleiben auf Sylt keine Wünsche offen. In Westerland reihen sich entlang der Friedrichstraße und der Strandstraße kleine Geschäfte, Boutiquen und Kaufhäuser wie das H.B. Jensen Sylt aneinander, das älteste Kaufhaus der Insel. Interessante Accessoire- und Kunstläden finden Sie in den Nebenstraßen.

Luxus-Shopping ist in Kampen angesagt, denn hier gibt es besonders viele exklusive Modeläden, Schmuckgeschäfte und Boutiquen wie z.B. das französische Traditionshaus Hermés. Eine mondäne Einkaufsstraße ist auch der Gurtstig in Keitum. Neben Modeläden wie Ralph Lauren und Loro Piana finden sich hier aber auch schnucklige Kunsthandwerksgeschäfte, Buchläden und Galerien.

Besondere Einkaufserlebnisse auf Sylt versprechen das Dünenstrauss in List mit seinen maritimen Wohnaccessoires aus Treibholz, die Schokoladenmanufaktur in Tinnum und der Rantumer Hafen mit einer ganzen Reihe von besonderen Läden. Ein Paradies für Kinder: die Drachenhöhle.

Essen und Trinken

Seeluft macht hungrig und da passt es ausgesprochen gut, dass Sylt als Genussinsel bekannt ist und vielfältige köstliche Gaumenfreuden für seine Besucher bereithält. Ob in den mit Michelin-Sternen prämierten Gourmet-Tempeln wie dem Johannes King im Söl´ring Hof in Rantum und im Bodendorf´s, oder in einem der vielen Strandbistros, in denen Sie beim Blick aufs Meer frischen Fisch, hausgemachten Kuchen und vieles mehr genießen können – ein Urlaub auf Sylt ist immer auch ein kulinarisches Highlight.

Nachtleben und Party

Sylt ist bekannt für sein vielseitiges Nachtleben. Hier lassen es Prominente in noblen Clubs so richtig krachen, aber auch Normalbürger können jede Menge Spaß haben. Wenn Ihnen der Sinn nach unvergesslichen Partys steht, sind Sie im Club Rotes Kliff, Pony Club Kampen und American Bistro Sylt bestens aufgehoben. Vor allem an besonderen Terminen, wie Weihnachten und Silvester, geht hier richtig die Post ab. Wer es eher ruhig mag, findet vor allem in Westerland eine Vielzahl von Bars und Kneipen, die dazu einladen, den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

3 Erstaunliche Fakten über Sylt

Wussten sie eigentlich, dass

  • … es auf Sylt ein Zentrum des Tibetischen Buddhismus gibt? Seit 1992 befindet es sich in Westerland.
  • … die 12000 Strandkörbe auf Sylt in einer eigenen Strandkorb-Manufaktur auf der Insel hergestellt und designt werden? Dort können Sie einen echten Sylter Strandkorb für Ihre heimische Terrasse erwerben.
  • … es Silvester keine Böllerei gibt und keine Raketen über die Insel fliegen? Beides ist wegen der Brandgefahr aufgrund der zahlreichen Reetdachhäuser und trockenen Heideflächen verboten. Dafür geht es in den Clubs der Insel umso wilder zu.

Söhne und Töchter Sylts

Uwe Jens Lornsen: Freiheitskämpfer
Wegbereiter des vereinten Schleswig-Holsteins

Anja Schüte: Schauspielerin
Die in Hamburg geborene Darstellerin lebt seit vielen Jahren auf Sylt.

Reinhard Mey: deutscher Musiker
Der bekannte Liedermacher ist seit Jahrzehnten Dauergast auf Sylt.

Beste Reisezeit

Am schönsten ist es auf Sylt in den warmen Monaten von Juni bis September. Dann können Sie sich auf Badespaß in der Nordsee und die meisten Freizeitangebote freuen. Aber auch zu anderen Zeiten hat die Insel einen unwiderstehlichen Charme. Strandspaziergänge an der tosenden Nordsee im Herbst haben zum Beispiel auch ihren Reiz.

Video – Flug über Sylt