Reisen nach Ecuador

Wunderbare Landschaften, atemberaubende Strände am Pazifik und eine reiche Kultur erwarten die Besucher im kleinsten Andenstaat Südamerikas. Besonders die freundlichen Einwohner mit ihren prachtvollen traditionellen Gewändern, die kolonialen Bauten und die überwältigende Natur machen die Reise nach Ecuador zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Inhaltsverzeichnis – Ecuador

Die Anden in Equador

Genießen auch Sie den Frieden und die Landschaften Ecuadors!

Beliebte Reisearten für Equador

Rundreise oder Strandurlaub

Durch seine Vielfältigkeit bietet sich Ecuador für Rundreisen durchs Land an. So kann man die abwechslungsreichen Landschaften und die besonders reizvollen Städte erleben. Entweder bucht man seine Rundreise bereits von zu Hause aus oder man sucht sich vor Ort den passenden Anbieter. Es gibt dabei auch diverse Kombinationsmöglichkeiten mit anderen südamerikanischen Reisezielen.

Auch wenn Ecuador nicht das typische Reiseziel für Strandurlauber ist, so kann man hier trotzdem an den Küsten des Pazifik sehr schöne Badestrände finden. Besonders an den beliebten Stränden findet man ein großes Angebot an Hotels verschiedener Kategorien. Individualreisende mieten sich ein günstigeres Hostal in Strandnähe.

Pauschalreise oder Last-Minute Reise

Pauschalreisen werden häufig als organisierte Rundreisen in klimatisierten Bussen oder Minivans angeboten. So kann man das Land erkunden und man hat die Möglichkeit, möglichst viel in kurzer Zeit zu entdecken. Last-Minute Angebote findet man vor allem im Bereich Flug. Hier bietet es sich an, einen Last-Minute Flug nach Quito zu buchen und von dort aus auf eigene Faust durchs Land zu reisen.

Unsere Top 5 in Ecuador

Die 5 schönsten Strände in Ecuador

  1. Tortuga Bay, Santa Cruz, Galapagos Inseln
    Tortuga Bay ist einer der schönsten Strände des Archipels. Hier kommt richtiges Karibikfeeling auf, denn der Sand ist strahlend weiß. Das seichte Wasser eignet sich auch für Kinder. Hier kann man die namensgebenden Meeresschildkröten, aber auch Seehunde, Leguane, Pelikane, Tölpel und Flamingos beobachten. Auch Wassersportler finden hier ideale Bedingungen vor.
  2. Los Frailes, Machailla National Park
    Der Strand befindet sich südlich von Manabi. Er ist sehr naturbelassen und wurde bereits zu einem der schönsten Strände Südamerikas gewählt.
  3. Mompiche, Esmeralda
    Das kleine Dorf Mompiche liegt im Süden von Esmeralda Der Strand von Mompiche ist ein echter Geheimtipp, denn hier kommen nicht viele Touristen her. Allerdings wurden in den vergangenen Jahren doch einige Hotels gebaut.
  4. Montañita
    Der weitläufige Strand ist sauber, hier gibt es bis zu fünf Meter hohe Wellen. Deshalb ist Montañita auch eine der Hauptanlaufstellen für Surfer. Hier reisen viele Backpacker her. Zwischen Dezember und März werden zahlreiche Surf-Wettbewerbe ausgetragen. Außerdem steigen dann verschiedene Partys und es gibt Konzerte mit Live-Musik.
  5. La Cierra, Canoa
    Der Strand liegt am Dorf Canoa im Norden der Provinz Manabí. Canoa ist vor allem für seine vielen Bambus-Hütten, die direkt am Strand gebaut sind, bekannt. Hier kann man es sich in einer Hängematte gemütlich machen und aufs Meer schauen.
Hier unsere Top 5 der schönsten Strände in Ecuador. Abgebildet der Strand von Puerto Lopez.

Hier unsere Top 5 der schönsten Strände in Ecuador. Abgebildet der Strand von Puerto Lopez.

Die 5 schönsten Städte in Ecuador

  1. Quito
    Die am höchsten gelegene Hauptstadt der Welt befindet sich in den Anden. Die Altstadt ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Hier findet man koloniale Monumente und viele architektonische Meisterwerke. Die zahlreichen reich dekorierten Kirchen sind ebenfalls einen Besuch wert.
  2. Cuenca
    Cuenca ist die drittgrößte Stadt des Landes. Auch hier zählt die Altstadt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Man sollte die Kathedrale besichtigen. Die Stadt hat ein sehr entspanntes Flair. Nachtaktive Urlauber können das lebhafte Nachtleben erkunden.
  3. Otavalo und Cotacachi
    Etwa 1,5 Stunden nördlich von Quito gelegen befindet sich Otavalo. An jedem Samstag findet hier der Markt statt, auf dem man Kunsthandwerk und allerhand andere authentische Dinge erstehen kann. Er ist der größte Markt dieser Art in ganz Südamerika. Hier findet man viele Touristen, denn der Markt ist längst kein Geheimtipp mehr. Wer es hingegen etwas ruhiger mag, den zieht es weiter nach Cotachi, das vor allem für seine vielen Lederwarengeschäfte bekannt ist.
  4. Guayaquil
    Guayaquil ist die größte Stadt in Ecuador und eine lebhafte Metropole. Man kann die zahlreichen Museen besuchen oder historische Stätten besichtigen. Besonders das Altstadtviertel Las Pinas mit seinen bunten Häuserfassaden ist einen Besuch wert. Auch die Riverfront Malecon sollte man gesehen haben. Hier kann man am Ufer entlang spazieren und die Boote und Schiffe bestaunen.
  5. Baños
    Baños ist ein Ort in der Nähe des Vulkans Tungurahua und des Dschungels. Hier treffen sich viele Backpacker, denn rund um das Städtchen kann man viele Freizeitaktivitäten unternehmen. So kann man mit dem Mountainbike nach Puyo sausen, die heißen Quellen besuchen und vieles mehr.
Quenca ist die drittgrößte Stadt des Landes.

Quenca ist die drittgrößte Stadt des Landes.

Die 5 schönsten Ausflugsziele in Ecuador

  1. Termas de Papallacta
    Die Stadt Papallacta liegt 60 Kilometer östlich von Quito. Hier kann man in den warmen Quellen relaxen und es sich in idyllischer Atmosphäre gut gehen lassen.
  2. Cayambe Coca
    Einer der schönsten Nationalparks liegt im Norden des Landes. Hier kann man ausgedehnte Wanderungen unternehmen und die eindrucksvolle Natur genießen.
  3. Quilotoa
    Ein riesiger mit Wasser gefüllter Krater erwartet den Besucher hier. Man kann ausgedehnte Wanderungen unternehmen.
  4. Galapagos Inseln
    Hier kann man zahlreiche Tiere hautnah erleben oder an den wunderschönen Stränden relaxen.
  5. Tren Crucero/Devil’s Nose
    Eine der schönsten Bahnstrecken der Welt wartet auf den Fahrgast des Tren Crucero. Innerhalb von drei Tagen geht die Fahrt von Quito nach Guyaquil. Es ist ein wahrer Genuss, die atemberaubende Landschaft vorbeiziehen zu sehen.
Erleben Sie einzigartige Tier-und Pflanzenwelt der Galapagos Inseln.

Erleben Sie einzigartige Tier- und Pflanzenwelt der Galapagos Inseln.

Die 5 berühmtesten Museen Ecuadors

  1. Intiñan Solar Museum
    Hier kann man viele Kuriositäten rund um den Äquator erleben. Die Betreiber versuchen, die Besucher mit spielerischen Experimenten zu fesseln und über die Kultur und Geschichte der verschiedenen Landesteile zu informieren.
  2. Museo Templo del Sol Pintor Ortega Maila, Quito
    Hier kann man sich umfassend über die alten Bräuche und Sitten des Landes informieren. Das Museum bietet eine Reihe von Vorführungen und anschaulichen Darbietungen. So kann man mehr über traditionelle Heilungsrituale erfahren oder traditionelle Tänze sehen.
  3. Capilla del Hombre, Quito
    Der La Capilla del Hombre wurde von dem berühmten Maler Oswaldo Guayasamin entworfen. Von der Stätte aus hat man einen schönen Ausblick auf Quito. Das Museum ist den indigenen Völkern Lateinamerikas gewidmet.
  4. Guayasamin Museum, Quito
    Hier ist im Haus des legendären Malers die umfangreichste und kompletteste Sammlung der Gemälde des Künstlers zu sehen. Neben den Werken kann man auch die eigene Sammlung des Malers an Keramik und anderen Gegenständen bestaunen.
  5. Mitad del Mundo
    Hier befindet man sich genau auf dem Äquator in der „Mitte der Welt“. Neben dem Denkmal bietet das angegliederte Museum eine Ausstellung über die verschiedenen indigenen Völker des Landes und Informationen über Erdmagnetismus, Elektrizität und ähnliches. In den Nebengebäuden findet man unter anderem landestypische Musikinstrumente.
In Quito befinden sich die meisten unserer Top 5 Museen:

In Quito befinden sich die meisten unserer Top 5 Museen:

Die 5 schönsten Erlebnisse mit Kindern in Ecuador

  1. Schildkröten/Tiere beobachten auf den Galapagos Inseln
    Die Galapagos Inseln faszinieren nicht nur durch ihre wunderbare Landschaft, hier steht vor allem auch die üppige Fauna im Fokus. Man kann mit Kindern und Jugendlichen auf die Suche nach Riesenschildkröten gehen oder mit Delfinen schwimmen.
  2. Napo Wildlife Center
    Hier kann man Otter, Affen Papageien und viele andere Tiere in einer wunderbaren Umgebung erleben. Es bietet sich eine der besten Möglichkeiten zur Tierbeobachtung im gesamten Amazonasgebiet. Man kann hier auch mit dem Kajak umher paddeln und vieles mehr erleben.
  3. Sala Guaguas, Chimbacalle, Quito
    Das Museum bringt Kindern Forschung und Wissenschaft auf anschauliche Weise näher. Die Exponate laden hier zum Ausprobieren und Mitmachen ein.
  4. Park Rumipamba
    Der Öko- archäologische Park zeigt anschaulich, wie das Leben und der Alltag der Bewohner Ecuadors früher einmal ausgesehen haben. Eine schöne Zeitreise für kleine und auch große Besucher.
  5. Parque Carolina
    Erholung pur ist in dem schönen Park angesagt. Bei einer Bootstour durch die Lagune kann man so richtig entspannen und die Natur beobachten. Außerdem gibt es im Park ein altes DC3 Douglas Flugzeug, das die Kinder inspizieren können.
Die Riesenschildkröten auf den Galapagos Inseln werden Ihre Kinder bestimmt nie vergessen!

Die Riesenschildkröten auf den Galapagos Inseln werden Ihre Kinder bestimmt nie vergessen!

Sehenswürdigkeiten in Ecuador

Rosen in Ecuador

Die riesiegen Rosenplantagen Ecuadors.

Der Cotopaxi Nationalpark in Ecuador.

Der Cotopaxi Nationalpark in Ecuador.

Die Vulkanlandschaften und ihre Krater.

Die Vulkanlandschaften und ihre Krater.

Ingapirca

Hier steht die bedeutendste Inka-Stätte des Landes. Das Anwesen ist heilige Stätte und Festung in einem. Seine Strukturen ähneln denen der Stätten in Peru.

Rosenplantagen

Ecuador ist der zweitgrößte Exporteur der edlen Gewächse. Auf einer der Plantagen kann man Millionen Rosen bestaunen und den betörenden Duft einatmen.

Cotopaxi

Der Nationalpark liegt 17 Kilometer südlich von Quito. Hier kann man zu dem aktiven Vulkan aufsteigen und die Natur erleben.

Cuichoca

Der „See der Meerschweinchen“ liegt in einem Vulkankrater. Vom Kraterrand hat man einen tollen Ausblick und man kann Bootstouren auf dem See unternehmen. Wer Lust hat, zu wandern, der erläuft den ganzen Kraterring. Die Strecke ist etwa 20 Kilometer lang.

Fragen und Antworten rund um Ecuador

Welche Stadtteile sollte man in Quito gesehen haben?

Quito ist in vier Bereiche aufgeteilt (Norte, Centro, Sur, los Valles). Das Zentrum bildet die Zone zwischen den Cerros Cruz Loma und Itchimbía mit ihren engen Gassen und Strassen. Die meisten Touristen findet man im historischen Zentrum von Quito um die Plaza Grande. Hier befinden sich auch zahlreiche Geschäfte, Restaurants, Museen und Hotels. Schönes Kunsthandwerk kann man im Mercado de Artesanía, der im Viertel La Mariscal liegt, erstehen.

Welche Parks bieten Erholung und Sehenswertes?

Es gibt zahlreiche schöne Parks in Quito. So kann man beispielsweise im Parque la Carolina mit seinen vielfältigen Angeboten, oder im Parque Metropolitano Guanguiltagua spazieren gehen.

Welche Clubs kann man in Quito empfehlen?

In jeder ecuadorianischen Stadt gibt es eine so genannte „Zona Rosa“ oder einen Hauptanlaufpunkt des Nachtlebens, wo man die meisten Bars, Discotecas (Clubs) und Restaurants findet. In Quito ist das die Plaza Foch. Weiterhin gibt es noch La Ronda (Calla Morales), eine der aktivsten Strassen im Zentrum. Außerdem findet man auch viele Lokale im alten Zentrum, La Guaragua in der Calle Galapagos. Ebenfalls gut feiern kann man in der „Neustadt“ im Viertel von La Mariscal um den Plaza del Quinde.

Ecuadorianische Kultur

Die Bevölkerung Ecuadors besteht wie auch im Nachbarland Peru zum größten Teil aus Menschen mit einer Mischung aus indianischen (Inka) und weißen (spanischem) Wurzeln, die auch Mestizen genannt werden. Sie machen etwa 65 Prozent der Bevölkerung aus. Die restlichen 25 Prozent stellen die Andenindianer, die in den Bergen leben. Daneben gibt es in Ecuador aber auch Menschen mit europäischen, asiatischen und afrikanischen Wurzeln. Die meisten leben in Städten wie Quito, Cuenca und Guayaquil. Die offizielle Landessprache ist Spanisch. Es gibt aber auch eine Mischung aus Dialekten und einheimischen Sprachen wie Quichua, die in den einzelnen Regionen gesprochen wird.

3 erstaunliche Fakten über Ecuador

Wussten sie eigentlich, dass

  • der Gipfel des Chimborazo in Ecuador der Punkt auf der Erdoberfläche ist, der am weitesten vom Erdkern entfernt ist?
  • Ecuador rund 300 Säugetier-Arten und mehr als 1600 Vogelarten, also mehr als Europa und Nordamerika zusammen, beheimatet?
  • die in Ecuador lebende Vogelart Jocotoco Antpitta bellt wie ein Hund?

3 berühmte Söhne und Töchter Ecuadors

Oswaldo Guayasemín: Künstler, geboren am 6. Juli 1919 in Quito
Oswaldo Guayasamín war ein ecuadorianischer Maler und Bildhauer.

Jorge Icaza: Schriftsteller, geboren am 10. Juni 1906 in Quito
Icaza ist der international bekannteste Schriftsteller Ecuadors. Er wurde vor allem durch seinen Roman „Huasipungo“ berühmt. In dem Buch wurde zum ersten Mal das Leben und die Ausbeutung der Indianer realistisch dargestellt.

Jefferson Pérez: Sportler, geboren am 1. Juli 1974 Cuenca
Der international erfolgreiche Leichtathlet gewann bei den Weltmeisterschaften 2003 und 2005 die Goldmedaille im 20-km-Gehen.

Fakten über Ecuador

Zeitverschiebung

Zeitverschiebung
In Ecuador herrscht die America/Guayaquil Ecuador Time (CLST), die sechs Stunden hinter der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) liegt.

Telefon/Handy

Die Vorwahl von Ecuador lautet +593. Die Nutzung des eigenen Handys kann aufgrund der anfallenden Roaming-Kosten oft sehr teuer werden. Es ist empfehlenswert, sich eine lokale Prepaidkarte zu kaufen. Oder man sendet SMS. In den meisten Orten gibt es Internetcafés, die auch Telefonzellen haben. Dort kann man internationale Gespräche zu günstigen Preisen führen.

Zollinformationen

Reisende über 18 Jahre dürfen 300 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 200 g Tabak, 1 Liter Spirituosen und/oder eine kleine Menge Parfüm bzw. Eau de Toilette mit sich führen.

Stand: 06.06.2018 – Auswärtiges Amt

Notruf

Die Polizei und den allgemeinen Notruf erreicht man unter 101, die Feuerwehr unter 102/911 und die Unfallrettung unter 131.

Rauchen

In Ecuador gibt es strenge Anti-Raucher-Gesetze, deren Nichteinhaltung mit hohen Strafen geahndet wird. Rauchen ist in Restaurants, Diskotheken und Nachtclubs nicht erlaubt. Auf den Galapagos-Inseln ist Rauchen generell strikt verboten. Ausnahmen bestehen nur für spezielle Raucherräume in den Hotels.

Apotheken

In Ecuador kann man alle handelsüblichen Medikamente erwerben. Man kann hier auch behandelt werden, sollte dies aber nur bei leichten Erkrankungen tun. Unter den Apotheken (farmacias) gibt es auch 24-Stunden Apotheken.

Anreise nach Equador

Verschiedene Airlines wie Lufthansa, KLM, Iberia oder Delta fliegen mit Zwischenstopps nach Ecuador. Ein Flug von Frankfurt nach Quito dauert beispielsweise etwas mehr als 15 Stunden. Auch große Kreuzfahrtgesellschaften steuern Ecuador teilweise an. Über den Landweg kann man von den Nachbarländern aus einreisen.

Video – Amazing Ecuador