Reisen nach Korsika: Frankreichs Trauminsel im Mittelmeer

Korsika, die französische Mittelmeerinsel, besticht mit traumhaften Küsten, malerischen Hafenstädten, einem idyllischen Hinterland und romantischen Bergdörfern. Die liebevoll genannte „Insel der Schönheit“ ist für Ruhesuchende, Naturverliebte und Genussmenschen ein unvergessliches Reiseziel. An den zerklüfteten Küstenstreifen bieten feinsandige Strände, herrliche Buchten und türkisfarbenes Wasser typisches Karibikflair. Wassersportliebhaber können sich bei Aktivitäten auf und im Wasser austoben.

Mit imposanten Gebirgen ist Korsika auch ein El Dorado für Wanderer und Skifahrer. Der Monte Cinto ist mit 2706 Metern der höchste Berg der Insel und bietet Wanderpfade durch eine pittoreske Landschaft aus Olivenhainen und Zitrusfeldern. Zur Winterzeit sind Ghisoni und Haut Asco beliebte Skigebiete. Geschichtsinteressierte und jene, die ihren Horizont erweitern wollen, können sich auf Zeitreise begeben. Das kulturelle Erbe gleicht mit geheimnisvollen Menhiren, architektonischen Meisterwerken und Ausgrabungen aus verschiedenen Epochen einem prachtvollen Schatz.

Mit fangfrischen Fischgerichten, deftigen Fleischspezialitäten und süßen Leckereien ist Korsika ein kulinarisches Schlaraffenland. Ob Badeurlaub, Naturreisen, Kulturerlebnis, Aktivreisen oder Gourmeturlaub, auf Korsika findet jeder sein ganz persönliches Urlaubsglück.

Anreise nach Korsika

Auf Korsika gibt es insgesamt vier Flughäfen, Calvi und Bastia befinden sich im Norden, Ajaccio und Figari im Süden der Insel. Von Deutschland, Österreich und der Schweiz fliegen verschiedene Airlines nach Calvi und Bastia. Mit einer Flugzeit von etwa eineinhalb Stunden geht es im Direktflug von Frankfurt oder München mit Lufthansa nach Bastia. Von Düsseldorf und Berlin fliegt Eurowings in zwei Stunden Flugzeit auf die französische Insel. Mit Zwischenstopp in Paris oder Nizza bieten Air France oder Air Corsica Flüge nach Bastia oder Calvi an. Flugtickets sind oftmals schon ab 150 Euro zubekommen.

Übernachten auf Korsika

Rustikale Landhäuser, romantische Berghütten, moderne Appartements, großzügige Ferienhäuser, komfortable Gasthäuser, naturverbundene Campingplätze und Hotels von der einfachen bis hin zur Luxusklasse, in der Stadt oder direkt am Strand, bieten eine Unterkunftsvielfalt auf Korsika, die jedem Geschmack und Budget gerecht wird.

Beliebte Ausflugsziele in der Natur

Korsika Figari

Die facettenreiche Landschaft aus Bergen und Meer bietet atemberaubende Plätze in der Natur. Nachfolgend beliebte Ausflugsziele in der Natur von Korsika:

Sandstrände und Buchten

Bei über 1000 km Küste bietet Korsika zahlreiche Sandstrände und Badebuchten. Beliebt ist die lebhafte Bucht von Calvi mit Restaurants, Bars und Wassersportmöglichkeiten. Karibikflair mit Puderzuckersand und türkisblauem Meer versprechen die ruhige Bucht von Saleccia sowie der Strand Santa Giulia. Windsurfer können sich am Strand Algajola auf hohe Wellen freuen, während die von Pinienwäldern gesäumte Bucht von Rondinara zu den schönsten der Insel gehört.

Die Felsformationen Calanche

Die bizarren Felsenformationen von Calanche gehören zu dem Naturspektakel auf Korsika und sind gleichzeitig ein UNESCO-Weltnaturerbe. Auf über 400 m Höhe warten imposante Felsklippen, die im Sonnenlicht in verschiedenen Rottönen schimmern, darunter auch das faszinierende Le Coeur de Calanche. Auf kleinen Wanderpfaden lässt sich die Schönheit der Landschaft erkunden und es bieten sich atemberaubende Ausblicke auf die Felsflanken.

Die Schlucht Scala di Santa Regina

Ein weiteres Naturschauspiel von Korsika ist die Schlucht Scala di Santa Regia. Die wilde Schlucht wird auch „Treppe der Himmelskönigin“ genannt. Die kurvenreiche Straße führt durch eine gigantische Steinwüste vorbei an imposanten Felswänden und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Schlucht. Die Landschaft aus Granitfelsen beeindruckt vor allem mit den bizarren Felsformationen, die durch Wasser und Wind entstanden sind.

Der Parc Naturel Régional de la Corse

Eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt wartet im Nationalpark Parc Naturel Régional de la Corse, der sich weitflächig über die Insel erstreckt. Dichte Wälder, Blumen und Sträucher, malerische Täler sowie imposante Felsen und Gebirge sorgen für eine abwechslungsreiche Landschaft. Auf Touren zu Fuß oder mit dem Rad lässt sich die Schönheit des Nationalparks am besten erkunden.

Das Fango-Tal

Die Ruhe und Natur genießen oder ein außergewöhnliches Badevergnügen erleben, das geht im Fango-Tal. Das Naturschutzgebiet wurde von der UNESCO als Biosphärenreservat ausgezeichnet und bietet im Sommer ein erfrischendes Badeerlebnis. Die natürlichen Buchten des Flusses Fango, der den Westhang des Punta Minuta entwässert, bieten nicht nur Badespaß, auch abenteuerliche Flusswanderungen über Felsen und durch Gumpen gehören zu den Höhepunkten.

Der Berg Monte Cinto

Mit über 2700 m gehört der Gipfel des Monte Cinto zu den höchsten Bergen von Korsika. Im Frühling und Sommer wird das Gebiet zu einem Paradies für Wanderer und Naturverliebte. Eine Vielzahl an Wanderwegen in verschiedenen Stufen bieten unvergessliche Erlebnisse und Panoramen. Zur Winterzeit, wenn sich die Berggipfel unter einer Schneedecke verstecken, kommen auch Skifahrer, Snowboarder und Schneehasen auf ihre Kosten.

Die Felsformation Calanche auf Korsika

Die Felsformation Calanche.

Die Schlucht Scala di Santa Regina auf Korsika

Die Schlucht Scala di Santa Regina.

Der Monte Cinto auf Korsika.

Der Monte Cinto auf Korsika.

Kultur, Events und Sport

Die französische Insel Korsika bietet das ganze Jahr über eine Vielfalt an unterschiedlichen Veranstaltungen: Musikfestivals, Sportereignisse, kulturelle Events oder traditionelle Feste und Feiern – Kostüme, Tanz, Gesang, Kulinarik, Feuerwerke und gute Laune, auf Korsika ist immer etwas los.

Veranstaltungen auf Korsika

Settimana Santa

Die heilige Woche Settimana Santa an Pfingsten hat für die Korsen große Bedeutung. Während dieser Zeit kommen Familien zusammen, überall auf der Insel finden Prozessionen statt und es werden traditionelle Spezialitäten wie Campanile oder Canistrelli serviert.

Calvi Jazz Festival

In Calvi spielen verschiedene Künstler internationalen und korsischen Jazz zum Festival Ende Juni. Auf zahlreichen Bühnen in der ganzen Stadt kann der Musik gelauscht werden, an den lauen Sommerabenden gibt es sogar musikalische Darbietungen direkt am Strand.

Französischer Nationalfeiertag

Der 14. Juli, Frankreichs Nationalfeiertag, wird auch auf Korsika bunt und laut gefeiert. Am Jahrestag der Französischen Revolution ist die Insel festlich in den Landesfarben geschmückt, es gibt es Konzerte, korsische Köstlichkeiten und wunderschöne, teils riesige Feuerwerke.

Auch kulinarisch hat Korsika verschiedene Events, die Gönner und Genießer verwöhnen, darunter das Käsefest im Mai, das Weinfest im Juni, das Mandelfest im August oder das Kastanienfest im November.

Veranstaltungen auf Korsika.

Veranstaltungen auf Korsika.

Sport auf Korsika

Sport auf Korsika.

Sport auf Korsika.

Corsica-Raid

Ein abenteuerliches Rennen ist das Corsica-Raid. Mitte Juni eines Jahres werden Sportler aus der ganzen Welt in verschiedenen Disziplinen wie beispielsweise Wandern, Mountainbike, Kajak, Laufen und Klettern gefordert. Musik, Kulinarik und Beifall wartet auf die Teilnehmer entlang der Strecken.

Rallye Tour de Corse

Die große Rallye Tour de Corse gibt es seit den 50er Jahren. Die Rennstrecke verläuft über große Teile der Insel. Die kurvigen und bergigen Straßen haben der Veranstaltung den Namen „Rallye der 10.000 Kurven“ gegeben. Begleitet wird das Sportevent von bunter Unterhaltung.

Sporthighlights für Urlauber

Schwimmen, Windsurfen, Segeln, Kajak, Wandern, Trekking, Klettern, Radtouren oder Mountainbike, im Winter sogar Skifahren und Snowboarden, die Liste von Sportmöglichkeiten für Urlauber auf Korsika lässt sich fast unendlich erweitern, sodass für jeden die passende Aktivität dabei ist. Also, auf geht es!

Sehenswürdigkeiten auf Korsika

Kultur und Natur, auf Korsika können Urlauber viel erleben und entdecken. Nachfolgend weitere Sehenswürdigkeiten nach den bereits genannten Ausflugszielen in der Natur.

Die Ausgrabungen Menhire auf Korsika.

Die Ausgrabungen Menhire auf Korsika.

Korsikas Hauptstadt Ajaccio.

Korsikas Hauptstadt Ajaccio.

Die Wallfahrtskapelle Notre Dame de la Serra auf Korsika

Die Wallfahrtskapelle Notre Dame de la Serra.

Die Ausgrabungen Menhire und Torre von Filitosa

Die im Jahr 1946 entdeckten Menhire und Torre von Filitosa befinden sich nördlich von Propriano. Die Ausgrabungen gehören zu den wertvollsten archäologischen Fundstätten im Mittelmeerraum und stammen aus verschiedenen Epochen. Auf einem kleinen Hügel im Taravo-Tal gelegen, können die geheimnisvollen Denkmäler, Menhire, Felsdächer und Rundbauten besichtigt werden.

Die historische Eisenbahn

Eine gemütliche Fahrt mit der historischen Schmalspurbahn ist ein besonderes Erlebnis für Romantiker, Nostalgiker und Naturverliebte. Die Reise durch idyllische Täler, Schluchten, Tunnel über Berge sowie entlang der Küste von Ajaccio bis nach Bastia bietet atemberaubende Ausblicke über die Landschaft von Korsika. Auf der rund 150 km langen Strecke werden über 900 Höhenmeter zurückgelegt.

Die Hauptstadt Ajaccio

An der südwestlichen Küste liegt die Hauptstadt von Korsika, Ajaccio. Überall in der Stadt befinden sich Denkmäler und Erinnerungen an Napoleon Bonaparte, dem wohl berühmtesten Sohn von Ajaccio. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören unter anderem die Zitadelle von Ajaccio, die einen einzigartigen Ausblick auf das Mittelmeer bietet, sowie Napoleons Geburtshaus, la Maison Bonaparte. Ein Spaziergang zum idyllischen Fischerhafen führt vorbei am Place Foch, auf dem sich eine der vielen Statuen zu Ehren Napoleons befindet. Der klassizistische Bau Palais Fesch beherbergt ein großes Museum mit über 1000 Werken italienischer Kunst. Die lebhaften Plätze und engen Gassen bieten gemütliche Cafés und Restaurants, die zum Verweilen einladen.

Die Wallfahrtskapelle Notre Dame de la Serra

Über der Stadt Calvi thront die bedeutende und imposante Wallfahrtskapelle Notre Dame de la Serra. Die Kirche aus dem 19. Jahrhundert wurde aus den Überresten einer historischen Kirche aus dem 15. Jahrhundert erbaut und besteht größtenteils aus Granit und Felsen. Vom Vorplatz der Kirche gibt es einen traumhaften Ausblick über den Golf von Calvi. Den Erzählungen nach wird verliebten Paaren, die hierherkommen, die ewige Liebe geschenkt.

Das Aquarium de la Poudrière und der Schildkrötenpark A Cupulatta

Eine Reise in die farbenfrohe Unterwasserwelt von Korsika ermöglicht das Aquarium von Porto. In verschiedenen Becken können Meerespflanzen, Muränen, Seepferdchen und zahlreiche Fische aus dem Mittelmeer beobachtet werden.

Im Schildkrötenpark A Cupulatta zwischen den Städten Corte und Ajaccio können die hübschen Panzertiere aus der Nähe bestaunt werden. Über 100 verschiedene Arten, darunter Riesenschildröten von den Galapagos-Inseln, sind hier untergebracht.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Ob traumhafte Küsten mit Sandstränden, grüne Täler oder die imposante Bergwelt, auf Korsika spielt sich das Leben im Freien ab. Bei Spaziergängen, Wanderungen, mit dem Fahrrad oder dem Mietwagen lässt sich die „Insel der Schönheit“ am besten erkunden und genießen.

Essen

Die korsische Küche überrascht mit Vielfalt, darunter insbesondere fangfrische Fische aus dem Mittelmeer sowie Langusten, Austern und Muscheln. Aber auch Fleischgerichte vom Schwein sind beliebte Klassiker auf der Speisekarte, meist serviert mit frischem Gemüse. Zu den typisch korsischen Getränken gehören das süffige Kastanienbier und heimische Weine.

Ein kleiner Vorgeschmack auf die Küche von Korsika: Bastelle, gefüllte Teigtaschen mit Mangold und Kürbis, Canistrelli, Mürbegepäck mit Nüssen, Mandeln, Anis und Zitrone, Zuppa Corsa, korsische Gemüsesuppe mit Nudeln oder Kartoffeln und Bohnen, Stufatu, Ragout von Rind, Lamm oder Kalb mit Nudeln, und Truite, gegrillte Bergforelle.

Shopping

Handwerksarbeiten aus Holz, Keramik und Schmuck finden sich in vielen kleinen Souvenirläden in den Städten. In den beliebten Ferienorten wie Calvi, Bastia oder der Hauptstadt Ajaccio gibt es hübsche Einkaufsgassen und Flaniermeilen, auf denen kleine Antiquitätengeschäfte, Delikatessenläden und Modeboutiquen zum Bummeln einladen. Vielerorts findet an ausgewählten Tagen auch das Shopping de Nuit statt, an dem die Geschäfte bis Mitternacht geöffnet haben. Ein Besuch eines traditionellen Bauernmarkts lohnt sich ebenfalls, insbesondere um frische Lebensmittel aus der Region zu kaufen.

Nachtleben

Die sommerlichen Nächte auf Korsika laden ein, die Nacht zum Tag zu machen. In der Hauptsaison wird immer gefeiert, sobald die Sonne untergeht. Zur Nebensaison findet das Nachtleben eher am Wochenende statt. An der Strandpromenade in Calvi gibt es zahlreiche Bars und Restaurants, die zum gemütlichen Abend einladen. Auch in Bastia, Porto und Ajaccio sind viele Clubs und Diskotheken zu finden, die mit Musik und Tanzflächen für Partyspaß sorgen. An der Promenade am Hafen von Propriano gibt es moderne Cocktailbars und Restaurants.

3 Erstaunliche Fakten über Korsika

Wussten sie eigentlich, dass

  • rund 86% von Korsika aus Berglandschaften bestehen?
  • korsische Kinder mit einem weihnachtlichen Brauch ihre Familien vor Krankheiten und Unglück schützen? Die Kinder sammeln am 24. Dezember Holz und legen dieses auf einem Berg vor der Kirche ihres Dorfes zusammen. Nach der Christmesse wird der Holzberg angezündet und jeder kann sich Glut mitnehmen und damit zu Hause das Kaminfeuer anzünden.
  • der Name Korsika (Corsica) von dem phönizischen Wort Korsai abstammt und übersetzt „mit Wald bedeckt“ bedeutet?

Söhne und Töchter Korsikas

Napoleon Bonaparte: französischer General und Kaiser, wurde 1769 auf Korsika geboren.
Er prägte unter anderem mit der Einführung des Code civil, mit der Initiierung der Auflösung des Heiligen Römischen Reiches und mit seinem Russland-Feldzug und der Schlacht bei Waterloo das politische Gefüge von Frankreich und Europa im 19. Jahrhundert.

Laetitia Casta: Schauspielerin und Model, wurde 1978 auf Korsika geboren
Sie Stand Modell für eine Dekade für die Büste der Marianne, das Symbol Frankreichs.

Pasquale Paoli: korsischer Patriot, wurde 1725 auf Korsika geboren
Er bestimmte rund 14 Jahre lang die Geschichte der Insel und schuf ein demokratisches System mit Gewaltenteilung.

Beste Reisezeit für Korsika

Korsika hat ein typisch mediterranes Mittelmeerklima. Die Sommer sind warm bis heiß, perfekt für einen Badeurlaub. Im Frühling und Frühherbst eignen sich die angenehmen Temperaturen, um auf Sightseeingtour zu gehen oder bei Wanderungen und anderen sportlichen Aktivitäten die Natur zu genießen. Die höheren Gebirge im Landesinneren sind zur Winterzeit, oft bis in den Frühling, verschneit, sodass Skihasen und Wintersportliebhaber auf ihre Kosten kommen. Korsika ist also zu jeder Jahreszeit ein Traumziel, die beste Reisezeit hängt davon ab, was Urlauber erleben möchten.

Video – Korsika in 4k

Mehr zum Thema Reisen nach Korsika
Top Reise Deals Frankreich
Deal Elsass Hotel a la Ville de Lyon Frühlings-Kurzurlaub im Elsass im Hotel A La Ville de Lyon Wellness- und Wanderwochenende in den Vogesen
Frühlings-Kurzurlaub im Elsass im Hotel A La Ville de Lyon