Preis-Hit
7 Tage in Tala Bay (Aqaba) Marina Plaza
ab
1039
inklusive
Flug
7 Tage in Tala Bay (Aqaba) Marina Plaza
Preis-Hit
Kunden-Tipp
7 Tage in Totes Meer - Sweimeh (Provinz Al-Balqa-Jordanien) Kempinski Hotel Ishtar
ab
1554
inklusive
Flug
7 Tage in Totes Meer - Sweimeh (Provinz Al-Balqa-Jordanien) Kempinski Hotel Ishtar
Kunden-Tipp
Team-Tipp
7 Tage in Tala Bay (Aqaba) Grand Tala Bay Resort
ab
1074
inklusive
Flug
7 Tage in Tala Bay (Aqaba) Grand Tala Bay Resort
Team-Tipp

Reisen nach Jordanien

Das im Nahen Osten gelegene Königreich Jordanien ist ein Land von ergreifender Schönheit und faszinierenden Gegensätzen. Berühmte historische Sehenswürdigkeiten wie die Felsenstadt Petra und biblische Stätten treffen hier auf quirlige Metropolen wie die Hauptstadt Amman und das Touristenzentrum am Roten Meer Aqaba, dessen Traumstrände zu Badespaß und Wassersport einladen. Urlauber können in dem als sicher und friedlich geltenden Land außerdem faszinierende Naturschönheiten wie das Wadi Rum kennenlernen, Tee mit Beduinen trinken, sich im Toten Meer treiben lassen und unvergessliche Trekking-Touren unternehmen. Dank der herzlichen Gastfreundschaft der Einheimischen fühlen sich Alleinreisende, Paare und Familien mit Kindern beim Urlaub in Jordanien gleichermaßen wohl. Lernen Sie das zauberhafte Land mit Reise.de näher kennen und lassen Sie sich von seinen vielseitigen Attraktionen begeistern.

Jordanien Reise

Ob Kulturliebhaber oder Badeurlauber, eine Reise nach Jordanien lohnt sich eigentlich immer.

Beliebte Reisearten für Jordanien

Touristen haben verschiedene Möglichkeiten, die landschaftlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten Jordaniens kennenzulernen. Ein Strandurlaub in Aqaba am Roten Meer verspricht dank vieler Wassersportmöglichkeiten und Unterhaltungsangebote nahezu ganzjährig bestes Urlaubsvergnügen. Gesundheits- und Wellnessurlaub am Toten Meer steht hoch im Kurs, da es mit seinen besonderen Eigenschaften bei vielen Beschwerden Linderung verschafft. Diese und weitere Ziele in Jordanien werden häufig im Rahmen einer Pauschalreise besucht, bei der die Kosten für Flug, Unterkunft und Extras zu einem attraktiven Gesamtpreis gebündelt sind. Bei einem Last Minute Urlaub in Jordanien wird die Pauschalreise durch satte Rabatte noch günstiger.

Individualreisen und Rundreisen erfreuen sich in Jordanien ebenfalls reger Beliebtheit. Vor allem geführte Gruppenreisen sind eine gute Idee, um in Begleitung einer ortskundigen Reiseleitung alle wichtigen Attraktionen kennenzulernen. Das Wadi Rum wird zudem gerne im Rahmen einer Trekkingreise erkundet und die vielen biblischen Stätten in Jordanien laden zu einer Pilgerreise ein.

Unsere Top 5 in Jordanien

Die 5 schönsten Strände in Jordanien

  1. Aqaba South Beach

    Wer für Badespaß und Wassersportvergnügen nach Jordanien kommt, den zieht es nach Aqaba, die einzige Stadt des Landes mit Zugang zum Meer. Der rund 12 Kilometer lange South Beach bietet mehr als genug Platz, um sich gemütlich in der Sonne zu aalen und die Aussicht auf das Rote Meer zu genießen. Das seichte Wasser erfüllt auch die Ansprüche von Familien mit Kindern und die der Küste vorgelagerten Korallenriffe begeistern mit ihrer enormen Artenvielfalt jeden Taucher und Schnorchler. Die Tauchschule am South Beach ist die richtige Anlaufstelle für Anfänger und Fortgeschrittene, um auf Tuchfühlung zu exotischen Fischen, Mantas, Delfinen, Schildkröten und weiteren Meeresbewohnern zu gehen.

  2. Berenice Beach Club, Aqaba

    Der Berenice Beach Club bietet Erwachsenen und Kindern jede Menge Freizeit- und Unterhaltungsangebote. Mehrere Swimmingpools und Volleyballplätze, abwechslungsreiche Geschäfte und eine Strandbar versprechen einen vergnüglichen Ferientag. Das Meer eignet sich wunderbar zum Schnorcheln und auf Taucher wartet mit Black Rock ein beliebter Spot. Viele Hotels bieten ihren Gästen ermäßigten Eintritt für den Berenice Beach Club und bringen sie mit einem Shuttlebus direkt dorthin.

  3. Touristenstrand von Amman

    Sich einmal im Toten Meer treiben lassen und ein Buch lesen – das gehört zu den Dingen, die Sie bei einem Urlaub in Jordanien unbedingt machen sollten. Beste Gelegenheit dazu bietet der Touristenstrand von Amman, an dem sich auch Umkleidekabinen und Swimmingpools mit Süßwasser befinden. Das stark salzhaltige Wasser des Toten Meeres wurde schon von Berühmtheiten der Antike wie König Herodes und Cleopatra für seine wohltuende Wirkung geschätzt. Wegen des hohen Salzgehalts treibt man auf dem Wasser und kann nicht untergehen. Passen Sie aber auf, dass kein Wasser in Mund oder Augen gelangt!

  4. Coral Beach Aqaba

    Coral Beach bietet seinen Besuchern dieselbe Schönheit wie alle anderen Strände in Jordanien, ist aber ruhiger und menschenleerer. Wer beim sanften Rauschen der Wellen ungestört seinen Gedanken nachhängen will, ist hier gut aufgehoben. Auf Badespaß und Freizeitaktivitäten muss man natürlich dennoch nicht verzichten. Verschiedene Anbieter laden zu Glasbodenfahrten ein, bei denen sich die schillernde Farbenpracht der Unterwasserwelt aus der Nähe bewundern lässt.

  5. Tala Bay Beach Club

    Zu einem Strandtag mit bestem Komfort lädt der Tala Bay Beach Club ein. Sanitäre Anlagen, mehrere Swimmingpools, darunter ein beheiztes Kinderbecken, und gastronomische Betriebe lassen hier keine Wünsche offen. Sonnenliegen- und schirme stehen natürlich auch zur Verfügung.

Jordanien Reise

Der Aqaba South Beach ist ein wahres Paradies für Schnorchler und Taucher.

Jordanien Reise

Im Berenice Beach Club kann man auch außerhalb des Wassers einiges unternehmen.

Jordanien Reise

Aufgrund des hohen Salzgehalts geht man im Toten Meer nicht unter.

Amman
Die aktuellen Lieblingsziele unserer Kunden
1 Jordanien Marina Plaza

7 Tage HP  & Flug
ab
1039
2 Jordanien Mövenpick Reso…

7 Tage ÜF  & Flug
ab
1505
3 Jordanien Holiday Inn Dea…

7 Tage ÜF  & Flug
ab
1120
4 Jordanien Grand Tala Bay …

7 Tage HP  & Flug
ab
1074
5 Jordanien Dead Sea Spa

7 Tage HP  & Flug
ab
1160

Die 5 berühmtesten Museen Jordaniens

  1. In dem 1951 auf der Zitadelle in Amman errichteten Archäologischen Museum lassen sich Fundstücke von archäologischen Stätten aus dem ganzen Land anschauen. Dazu zählen unter anderem antike Alltagsgegenstände aus Ton und Glas, Werkzeuge aus Metall und Statuen. Schmucksammlungen, Münzen, Skulpturen und Inschriften sind ebenfalls Teil des Museumsinterieurs. Die ältesten ausgestellten Gegenstände sind weit über 10.000 Jahre alt.
  2. Im 2005 in der Innenstadt von Amman eröffneten neuen Jordanischen Nationalmuseum wird die Geschichte des traditionsreichen Landes von der prähistorischen Zeit über die Antike und islamische Epoche bis zur Moderne beleuchtet. Innerhalb eines geschmackvoll gestalteten Ambientes tauchen die Besucher auf interaktive und unterhaltsame Weise tief in die Vergangenheit des Königreichs ein.
  3. Spannend gestaltet sich auch ein Besuch im jordanischen Folkloremuseum, das seit 1975 in einem Teil des römischen Theaters in Amman zu finden ist. Hier erhalten die Besucher interessante Einblicke in die Kultur der Wüste und das Leben der Beduinen. Ausgestellt sind zahlreiche Alltagsgegenstände, Trachten und Werkzeuge.
  4. Ein Muss für Kunstliebhaber ist ein Besuch der Nationalgalerie in Amman, die zeitgenössische Werke von über 500 Künstlern aus 43 arabischen Ländern präsentiert. Regelmäßig werden in den modern eingerichteten Räumlichkeiten auch Ausstellungen in Kooperation mit anderen namhaften Museen aus der ganzen Welt gezeigt.
  5. Das Automuseum in Amman präsentiert die königliche Automobilsammlung seit der Unabhängigkeit des Landes von der britischen Verwaltung 1946. Mithilfe eines auch in deutscher Sprache benutzbaren elektronischen Audio-Guides werden Besuchern die außergewöhnlichen Exponate nähergebracht, zu denen beispielsweise ein 1952er Lincoln Capri und ein Mercedes Gullwing von 1955 gehören. Teil des Museums sind ein Multimedia-Raum, eine Bibliothek und ein Andenkenladen.

Die 5 schönsten Städte Jordaniens

  1. Amman

    Die an das fruchtbare Jordantal und die faszinierende Wüste angrenzende Hauptstadt Amman ist eine multikulturelle Metropole mit einer berauschenden Mischung aus Tradition und Moderne. Während sich im Geschäftszentrum futuristische Wolkenkratzer, schicke Restaurants, Kunstgalerien, edle Boutiquen und moderne Einkaufszentren finden, zeugt die Altstadt mit ihren Souks und kleinen Läden von der langen Geschichte Ammans. Von Palmen und schmucken weißen Häusern gesäumte Alleen treffen in Amman auf historische Stätten wie die Zitadelle mit den Ruinen des Herkulestempels und das im 2. Jahrhundert errichtete römische Theater.

  2. Aqaba

    Traumstrände, Palmen und die spektakuläre Flora und Fauna des Roten Meers: Die Hafenstadt Aqaba steht für Sonne, Urlaub und alle denkbaren Aktivitäten rund ums Wasser. Einige der schönsten Schnorchel- und Tauchreviere der Welt laden dazu ein, die farbenprächtige Vielfalt der Unterwasserlebewesen kennenzulernen. Mehrere Tauchcenter bringen Urlauber zu den Spots und stellen die Ausrüstung zur Verfügung. Auch zum Surfen und Paragliding bietet Aqaba beste Bedingungen. Wasserscheue Jordanien-Reisende fahren mit dem Glasbodenboot aufs Meer hinaus. Mehrere sehenswerte Moscheen, abwechslungsreiche Geschäfte und eine lebendige Gastronomie finden sich in Aqaba ebenfalls.

  3. As-Salt

    Die historische Stadt As-Salt wurde im Laufe der Jahrhunderte von zahlreichen Völkern wie Römern, Byzantinern und Türken geprägt, weil sie lange die bedeutendste Siedlung zwischen dem Jordantal und der östlichen Wüste darstellte. Dementsprechend finden sich hier viele Hinterlassenschaften unterschiedlicher Epochen. Lohnenswert ist vor allem ein Bummel durch die Altstadt, vorbei an sehenswerten Häusern verschiedener Baustile wie dem prächtigen Herrenhaus Abu Jaber, in dem heute ein Museum untergebracht ist. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die römischen Gräber am Stadtrand und die Festung aus dem 13. Jahrhundert auf der Zitadelle.

  4. Umm Al-Jimal

    Die am Rande der östlichen Basaltwürste gelegene Stadt Umm Al-Jimal wurde zur byzantinischen Zeit vom Wüstenvolk der Nabatäer zu einem wichtigen Handelsposten ausgebaut. Viele Bauten der Stadt, die auf der Kandidatenliste zum UNESCO-Weltkulturerbe steht, wurden aus schwarzem Basaltstein errichtet. Größte Sehenswürdigkeiten sind die große Kaserne mit ihrer Kapelle, die Ruinen der Kathedrale und die Kirche des Numerios.

  5. Madaba

    Rund 30 Kilometer von Amman entfernt liegt Madaba, das auch als Stadt der Mosaike bekannt ist. Größte Sehenswürdigkeit ist das rund 16 x 5 Meter große Landkartenmosaik, auf dem das Heilige Land dargestellt ist. Weitere faszinierende Mosaike lassen sich im Archäologischen Park bestaunen und sehenswerte Kirchen hat die Stadt ebenfalls zu bieten. Außerhalb des Ortes liegt der Berg Nebo, der für drei Religionen als heilig gilt. Von seinem Gipfel bietet sich eine phantastische Aussicht auf das Tote Meer und das Jordantal.

Jordanien Reise

Die Hauptstadt Amman lockt mit arabischer Gastfreundschaft und jugendlichem Charme.

Jordanien Reise

Aqaba ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge ins Wadi Rum.

Jordanien Reise

Die katholische Kirche St. John lässt sich in Madaba bewundern.

[/section]
Pella
Unsere Preis-Tipps
  • Top Jordanien-Angebote zum besten Preis
  • Pauschalreisen inkl. Flug
Die günstigsten Angebote

Die 5 schönsten Erlebnisse mit Kindern in Jordanien

Jordanien ist sicher, die Einheimischen gelten als besonders kinderfreundlich und die Distanzen im Land sind ideal für Reisen mit Kindern. Daher ist ein Familienurlaub in Jordanien auf jeden Fall eine gute Idee. Unsere Top-5 Familienerlebnisse:

  1. Das Children Museum in Amman ist ein Unterhaltungsparadies für Kinder, die hier spielen, klettern und in verschiedene Rollen schlüpfen können. Nebenbei bietet das Museum natürlich auch einen pädagogischen Mehrwert.
  2. Bei einem Badeurlaub am Roten Meer kommen Groß und Klein gleichermaßen auf ihre Kosten. In Aqaba finden sich viele familienfreundliche Hotels, die ein breites Freizeitangebot für alle Altersklassen bereithalten, und am Strand versprechen etliche Aktivitäten von Beachvolleyball bis zu Fahrten mit Glasbodenbooten Spaß.
  3. Die faszinierende Wüstenlandschaft Wadi Rum, die wir unter Sehenswürdigkeiten näher vorstellen, ist auch für Kinder höchst interessant. Die Kleinen können im Sand buddeln, auf den bizarren Felsen klettern oder auf einem Kamel reiten.
  4. Schwerelos im Toten Meer zu schweben ist ein Erlebnis, das auch Kindern Spaß macht und ihnen für immer in Erinnerung bleiben wird.
  5. Der Wasserpark Amman Waves sorgt mit mehreren Becken im Innen- und Außenbereich, rasanten Wasserrutschen und weiteren Attraktionen garantiert für strahlende Kinderaugen. Die Erwachsenen beobachten das Treiben der Kleinen von der Sonnenliege aus oder stürzen sich mit ihnen ins kühle Nass.

Die 5 reizvollsten Ausflugsziele in Jordanien

  1. Das Tote Meer

    Das Tote Meer lässt sich gut im Rahmen eines Tagesausflugs von Amman oder Aqaba besuchen. Genießen Sie ein wohltuendes Bad in dem außergewöhnlichen Gewässer und gönnen Sie sich die eine oder andere Wellnessanwendung, zum Beispiel im Dead Sea Spa. Das auf jordanischer Seite gelegene Ostufer ist zudem eine Landschaft von karger Schönheit, in der es etliche biblische und archäologische Stätten zu entdecken gibt.

  2. Pella

    Die antike Stadt Pella im Nordwesten des Landes beherbergt eine Vielzahl historischer Stätten aus unterschiedlichen Epochen. Zu den Highlights gehören die freigelegten Ruinen aus der griechisch-römischen Zeit sowie die Ostkirche und Westkirche. Auch die bereits im 4. Jahrhundert vor Christus in der Kupferzeit errichtete Siedlung hält viele außergewöhnliche Eindrücke bereit. Wer sich für Archäologie, Kultur und Geschichte interessiert, kann in Pella eine Menge entdecken.

  3. Taufstelle Al-Maghtas

    Der Bibel nach hat Johannes der Täufer am Ostufer des Jordans Jesus getauft. Diese Taufstelle, die als „Bethanien jenseits des Jordan“ oder Al-Maghtas bezeichnet wird, gehört zu den wichtigsten Ausflugszielen des Landes. Schon die letzten Päpste Franziskus, Benedikt und Johannes Paul II. haben den Pilgerort besucht, der seit 2015 zum Welterbe der UNESCO zählt. Bei der Taufstelle steht die Kirche St. Johannes. Ganz in der Nähe befindet sich mit dem Hügel des Elias eine weitere bedeutende biblische Stätte.

  4. Jerash

    Die im Norden Jordaniens gelegene Stadt Jerash war einst Teil der Dekapolis, dem Bund der wichtigsten 10 römischen Städte. Im Jerash Archeological Park lassen sich die überwiegend gut erhaltenen Überreste der prächtigen antiken Stadt bestaunen, zu denen beeindruckende Tempel, Theater, Brunnen, Badehäuser und die Stadtmauer mit ihren Türmen und Toren gehören. Jedes Jahr im Juli findet mit dem Festival von Jerash eines der weltweit bemerkenswertesten Kulturevents statt.

  5. Festung Adschlun

    Die im Norden Jordaniens, nur wenige Autominuten von Jerash entfernt, gelegene Festung Adschlun gehört zu den bemerkenswertesten historischen Sehenswürdigkeiten im Nahen Osten. Die 1184 n. Chr. von einem der Generäle Saladins errichtete Festung spielte bei der Bezwingung der Kreuzritter eine wichtige Rolle, die mehrfach versuchten, die Burg und das dazugehörige Dorf einzunehmen. Von der Festung bietet sich eine phantastische Aussicht auf die umliegende schöne Landschaft mit ihren weitläufigen Kiefernwäldern und Olivenhainen.

Jordanien Reise

Die Ruinen von Pella sind ein Muss für jeden Fan der Antike.

Jordanien Reise

Im Archeological Park lassen sich die Überreste der antiken Stadt bestaunen.

Jordanien Reise

Die Kerker der historischen Festung Adschlun sehen heute weniger bedrohlich aus.

Sehenswürdigkeiten in Jordanien

Felsenstadt Petra – Weltkulturerbe und Weltwunder

Die in rötliche Sandsteinwände gehauene Stadt Petra ist zweifellos die größte Touristenattraktion in Jordanien. Die gewaltigen roten Felsen und die Handwerkskunst der Steinmetze sorgen bei jedem für ehrfurchtvolles Staunen, der die vor über 2.000 Jahren errichtete alte Hauptstadt der Nabatäer besucht. Kein Wunder, dass diese atemberaubende Sehenswürdigkeit nicht nur auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht, sondern auch auf der der sieben neuen Weltwunder. Innerhalb der spektakulären Kulisse lassen sich viele in den Stein gehauene Bauten besichtigen wie das sogenannte Schatzhaus, die Königsgräber und das Kloster Ed Deir.

Die Wüste Wadi Rum

Das Wadi Rum ist eine wunderschöne rötliche Wüstenlandschaft mit imposanten Felsbrücken, Canyons und Dünen. Die einzigartige Naturkulisse wurde durch Filme wie Lawrence von Arabien und Der Marsianer weltberühmt. Sie lässt sich bequem per Jeep, bei einer Dromedar-Tour oder zu Fuß erkunden. Atemberaubende Aussichten und Impressionen sind dabei allgegenwärtig. Mehrere Beduinencamps bieten die Möglichkeit zur Übernachtung. Am prasselnden Lagerfeuer zu sitzen, während am Nachthimmel tausende Sterne in ungeheurer Klarheit funkeln, ist ein wahrlich zauberhaftes Erlebnis.

Kreuzritterfestung Karak

In der am King’s Highway, der Jordanien von Nord nach Süd durchzieht, gelegenen Stadt Karak befindet sich die gleichnamige imposante Kreuzritterburg. Sie wurde Mitte des 12. Jahrhunderts errichtet und war wegen ihrer strategisch wichtigen Lage an der Karawanenstraße zwischen Ägypten und Damaskus häufig das Ziel kriegerischer Auseinandersetzungen. Von der aus groben Basaltblöcken errichteten Burg sind noch vier der ursprünglich sieben Stockwerke erhalten. Sehenswert ist auch die Light and Sound Show am Abend, bei der die Anlage stimmungsvoll beleuchtet wird.

Dana Nationalpark

In der Nähe der Felsenstadt Petra im Westen des Landes liegt mit dem Dana Nationalpark das größte Naturschutzgebiet Jordaniens. Die Landschaft aus Kalkstein, Granit und Sandstein ist von karger Schönheit und dient über 800 Pflanzenarten und vielen Tieren als Lebensraum. Wanderfreunde erwarten auf reizvollen Wegen atemberaubende Naturimpressionen, erhabene Berge, ursprüngliche Dörfer und abenteuerliche Schluchten. Für längere Touren können die Dienste einheimischer Beduinen-Führer in Anspruch genommen werden.

Jordanien Reise

Weltkulturerbe – Die Stadt Petra wurde in Sandstein gehauen.

Jordanien Reise

Die Wüste Wadi Rum ist aus einigen großen Filmen bekannt.

Jordanien Reise

Beduinen ermöglichen längere Führungen durch den Dana Nationalpark.

Fragen und Antworten rund um Jordanien

Wann ist die beste Reisezeit?

Jordanien ist geprägt von heißen, trockenen Sommern und nasskalten Wintern. Die beste Reisezeit sind das Frühjahr und der Herbst: Bei angenehmen Temperaturen machen Sightseeing oder Wanderungen in den Naturgebieten so richtig Spaß. Auch Badevergnügen in Aqaba ist dann sehr gut möglich.

Welche Stadtteile in Amman sollte man gesehen haben?

Amman dehnt sich auf über 19 Stadthügel (Jebels) aus, von denen einige einen besonderen Reiz haben. Unbedingt anschauen sollte man sich die Zitadelle auf dem Jebel Qala: Hier bieten sich auch herrliche Aussichten auf die Altstadt. Unterhalb der Zitadelle, am Fuße des Jebel Hussein, erstrecken sich die engen Gassen der Souks, in denen das Flair von 1001 Nacht herrscht und es alles Mögliche zu erwerben gibt. Auch sehenswert: der Jebel Ashrafiyeh mit der Abu-Darwish-Moschee.

Welche Parks bieten Erholung und Sehenswertes?

Neben den schon vorgestellten landschaftlichen Attraktionen ist der Wadi Mujib Nationalpark bemerkenswert. Hierbei handelt es sich um eine in das Tote Meer mündende Felsschlucht, die der tiefst gelegene Nationalpark der Welt ist und auch als Grand Canyon Jordaniens bezeichnet wird. Innerhalb der wunderschönen zerklüfteten Landschaft befinden sich heiße Quellen, denen eine heilsame Wirkung nachgesagt wird. Für Wanderer und Anhänger des Canyoning ist die Schlucht ein Eldorado.

Welche Clubs kann man in Amman empfehlen?

Obwohl Jordanien ein islamisches Land ist, herrscht in der Hauptstadt ein reges Nachtleben. Entlang der Vergnügungsmeile Rainbow Street reihen sich zahlreiche trendige Cafés, Bars und Clubs aneinander. Einer der angesagtesten Nachtclubs der Hauptstadt ist das Sekrab, das von seiner Terrasse einen spektakulären Ausblick bereithält. Auch der Flip Club, in dem zu später Stunde die Tanzflächen brodeln, und der Amigo Pub mit seinem stylishen roten Interieur sind coole Locations, um die Urlaubstage vergnüglich ausklingen zu lassen.

Jordanische Kultur

Jordanien ist reich an vielfältigen kulturellen Hinterlassenschaften aus vergangenen Jahrhunderten. Bei den Menschen selbst handelt es sich zum Großteil um Araber, die von islamischen Traditionen und Verhaltensregeln geprägt sind. Wenngleich das Land gegenüber anderen arabischen Staaten sehr liberal ist, wird auch hier beispielsweise kein Alkohol in der Öffentlichkeit getrunken. Touristen, die die landestypischen Sitten respektieren, werden sich sehr wohl in Jordanien fühlen, denn die Einheimischen sind äußerst gastfreundlich und darüber hinaus auch kinderlieb.

3 erstaunliche Fakten zu Jordanien

Wussten Sie eigentlich, dass…

  • …der Wasserstand des Toten Meeres jedes Jahr um etwa 30 Zentimeter sinkt? Israel und Jordanien nutzen das abgeleitete Wasser für vielfältige Zwecke. Prognosen zufolge könnte das Tote Meer bis 2050 ausgetrocknet sein.
  • …Jordanien eins der wenigen Länder ist, in denen sich die vom Aussterben bedrohte, grazile Oryxantilope in freier Wildbahn beobachten lässt?
  • …die Ruinen von Jerash als besterhaltene römische Siedlung der Welt gelten? Vor allem die kunstvollen Mosaik-Böden sind eindrucksvoll.

3 berühmte Söhne und Töchter von Jordanien

Abdullah II. bin al-Hussein, 1962 in Amman geboren
Seit 1999 als Nachfolger seines Vaters Hussein I. König von Jordanien.

Rania von Jordanien, 1970 in Kuwait City geboren.
Ehefrau von Abdullah II. und sozial engagierte Königin von Jordanien.

Raja Amasheh, 1982 in Jordanien geboren.
Deutsche Profiboxerin.

Fakten über Jordanien

Telefon, Handy

Für Telefongespräche nach Jordanien wählen Sie die Landesvorwahl +962. Für Gespräche aus Jordanien nach Deutschland wählen Sie 0049 vor der Nummer. Die jordanischen Mobilfunkfirmen haben Roaming-Vereinbarungen mit den meisten internationalen Mobilfunkbetreibern.

Zoll

Die Einfuhr sowie Ausfuhr von Drogen ist streng verboten. Dasselbe gilt für pornographische Artikel. Bei der Einfuhr von Druckerzeugnissen ist Vorsicht angebracht, da diese oft freizügige Inhalte enthalten, die in Jordanien als Pornographie gelten. Für den persönlichen Bedarf gelten für EU-Bürger folgende Reisefreimengen:

  • 200 Zigaretten oder
  • 200 Gramm Tabak oder
  • 25 Zigarren
  • 1 Liter alkoholische Getränke

Telefonnummern

  • Notruf: 191
  • Notarzt: 193
  • Polizei: 190 oder 192
  • Feuerwehr: 199

Rauchen

In Restaurants und öffentlichen Einrichtungen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln und auf Flughäfen ist das Rauchen untersagt. In den Hotels und an vielen anderen Orten wird Rauchern allerdings viel Toleranz entgegengebracht.

Apotheken

In Jordanien gibt es ein gutes Netz an Apotheken, in denen die wichtigsten Medikamente erhältlich sind. Auch die ärztliche Versorgung lässt keine Wünsche offen.

Anreise nach Jordanien

Aus mehreren deutschen Städten wie etwa Frankfurt werden regelmäßig Direktflüge nach Jordanien angeboten, die lediglich rund vier Stunden dauern und auf dem Queen Alia International Airport in Amman landen. Wer den Traumurlaub in Jordanien am Roten Meer verbringen will, fliegt von mit Royal Jordanian weiter nach Aqaba.

Die besten Touren & Ausflüge in Jordanien buchen!

Aktuelle Reise-News Jordanien
Die angesagtesten Urlaubsziele der Deutschen 2020
Die angesagtesten Urlaubsziele der Deutschen 2020