Reisen nach Malaysia

Tropische Natur und idyllische Sandstrände, Korallenriffe und Regenwälder, Wolkenkratzer, Trubel und farbenfrohe Märkte – all das ist Malaysia. Aber das südostasiatische Land fasziniert nicht allein mit seinen spannenden Gegensätzen. Auch eine Vielfalt an Kulturen, herzliche Gastfreundschaft und viele verschiedene Urlaubsmöglichkeiten – von aufregend bis romantisch – machen Malaysia zu einem absoluten Traumreiseziel.Inhaltsverzeichnis – Malaysia

Reisen nach Malaysia Brücke

Malaysias Wege sind unergründlich!

Rundreise oder Strandurlaub in Malaysia

Die Möglichkeiten, um die Besonderheiten Malaysias zu entdecken, sind zahlreich. Viele abwechslungsreiche Eindrücke von Landschaft, Kultur und unzähligen anderen Highlights Malaysias lassen sich dabei auf einer Rundreise durch das Land am südchinesischen Meer sammeln. Schließlich gibt es kaum eine bessere Möglichkeit, einen Besuch der pulsierenden Metropole Kuala Lumpur und tropischer Regenwälder, traumhafter Strände und traditionsreicher Tempelanlagen zu verbinden.

Doch auch wer es ruhiger und romantisch liebt, kommt in Malaysia nicht zu kurz. Schließlich laden beispielsweise die Westküste Malaysias mit den Langkawi Islands oder die Ostküste des Landes mit vielen entspannten Stränden, Hotels von luxuriös bis budget-tauglich und den verschiedensten Wellness-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten zu einem unvergesslichen Strandurlaub ein.

Pauschalreisen und Last Minute Urlaub

Wer kurzentschlossen und bei Reisedatum sowie Abflughafen flexibel ist, profitiert bei Last-Minute-Reiseangeboten nach Malaysia von besonders günstigen Urlaubsangeboten. Meist kommen Schnäppchenangebote erst wenige Wochen vor Reiseantritt auf den Markt, schonen die Urlaubskasse und garantieren dennoch Erholung und Urlaubsvergnügen.

Wer hingegen an ein bestimmtes Urlaubsdatum oder Ferienzeiten gebunden ist und sich rechtzeitig sorgloses Ferienvergnügen sichern will, entscheidet sich für eine Pauschalreise nach Malaysia. Hierbei können Flug, Hotel, Verpflegungspakete und vieles mehr schon weit im Voraus gebucht werden. Während der Reiseveranstalter sich dann um alles weitere kümmert, kann die Vorfreude auf den Urlaub ganz entspannt steigen.

Unsere Top 5 in Malaysia

Die 5 reizvollsten Städte

  1. Kuala Lumpur
    Die kosmopolitische Hauptstadt Malaysias ist immer in Bewegung und steht mit Wolkenkratzern und pulsierender Betriebsamkeit auch anderen asiatischen Metropolen in nichts nach. Bunte Märkte, Gebäude aus der Kolonialzeit sowie indische und chinesische Einflüsse lassen Kuala Lumpur aber auch einen eigenen Charme und eine Portion Individualität nicht vermissen.
  2. Malakka
    Zwar kommt das Städtchen im Südwesten Malaysias klein und verschlafen daher, hat aber mit vielen Gebäuden im niederländischen sowie portugiesischen Kolonialstil, traumhaften Bootstouren auf dem Malakka River, vielen Galerien, Hotels und Restaurants sowie seinem historischen Stadtkern, der es 2008 sogar zum UNESCO-Welterbe gebracht hat, jede Menge Sehenswertes zu bieten.
  3. George Town
    George Town ist das Zentrum der beliebten Ferieninsel Penang und beeindruckt mit einem Mix verschiedenster Eindrücke: Vor der historischen Kulisse aus denkmalgeschützten Gebäuden und seiner schönen Innenstadt, die zum UNESCO-Welterbe gehört, zeigt sich George Town mit vielen Galerien, Restaurants und Unterkünften modern und ziemlich gestylt.
  4. Putrajaya
    ist Regierungssitz sowie Heimat des Königs von Malaysia und steht für Perfektion. Schließlich wurde die Stadt in den 1990er Jahren penibel durchgeplant und schließlich 1995 gegründet. Hier findet sich von Luxushotels bis zu Boots- und Ballonfahrten alles, was das Herz begehrt – oft allerdings viel günstiger als im nahegelegenen Kuala Lumpur.
  5. Kuching
    ist mit rund 630.000 Einwohnern die größte Stadt Borneos und Hauptstadt der Insel. Kuching, was auf Malaiisch Katze bedeutet, kann als Tor zu vielen Naturwundern betrachtet werden und bietet im nahegelegenen tropischen Regenwald vielen wilden Namenskollegen der Stadt ein Zuhause: Schließlich sind dort die malaiischen Zibetkatzen, Leopardenkatzen oder die Borneo-Goldkatzen beheimatet. Kein Wunder, dass sich überall in Kuching Katzenstatuen, Denkmäler und sogar ein Katzenmuseum finden.
Auf Platz 1 ganz klar die Hauptstadt Kuala Lumpur.

Auf Platz 1 ganz klar die Hauptstadt Kuala Lumpur.

Die 5 schönsten Inseln

  1. Penang – Die vor der Nordwestküste Malaysias gelegene Insel ist die älteste britische Siedlung und eines der beliebtesten Reiseziele Malaysias. Kein Wunder, schließlich finden sich hier zahlreiche Traumstrände sowie die Stadt George Town, wo sich 50er-Jahre-Flair erleben und bunte Gemüsemärkte und imposante Tempel bewundern lassen.
  2. Langkawi – Freilaufende Affen, zauberhafte Strände, eine Seilbahn und eine belebte Hotel- und Restaurant-Meile – all das findet man auf Langkawi auf einem Gebiet, das nicht viel größer als München ist! Obwohl es sich bei Langkawi genau genommen um eine Inselgruppe aus 99 Inseln handelt, zieht die Hauptinsel –die ebenfalls Langkawi heißt- besonders viele Reiselustige an.
  3. Pangkor – Tropisch und entspannt präsentiert sich die etwa 22 km² große Insel Pangkor vor der Westküste Malaysias. Mit der Fähre aus von dem Küstenort Lumut zu erreichen, verspricht die kleine Insel tropische Entspannung und viel Erholung vom Großstadt- und Alltagstrubel.
  4. Tioman – In den 70er Jahren wurde die Insel Tioman vom Time Magazin zu einer der schönsten Inseln überhaupt gekürt. Und auch heute noch verdient die 136 km² große Insel diesen Titel. Schließlich bietet sie traumhafte Gelegenheiten für einen entspannten Strandurlaub sowie zum Tauchen, Schnorcheln und Genießen.
  5. Redang – Etwa 40 Kilometer vor der Nordostküste der malaiischen Halbinsel gelegen, beherbergt die Insel Redang nicht nur zum Nationalpark ernannte Gewässer, eine intakte Unterwasserwelt und zauberhafte Strände, die es locker mit dem thailändischen „The Beach“ aufnehmen können. Auch finden sich hier schöne und komfortable Unterkünfte gepaart mit einem dennoch unberührten Insel-Charakter. Hier lassen sich Dschungel, Strand, Berge und Felsen ganz in Ruhe erleben.
Unsere Nummer 1 die Insel Penang in Malaysia

Unsere Nummer 1 die Insel Penang!

Die 5 Top-Strände in Malaysia

  1. Turtle Sanctuary Beach
    Die Perhentian-Inseln gehören zum malaysischen Bundesstaat Terengganu und liegen rund 19 Kilometer vom Hafenort Kuala Besut entfernt. Auch die Hauptinsel Perhentian Besar ist zum größten Teil mit Dschungel bedeckt und von luxuriösen Resorts und Traumstränden gespickt. Ein besonderes Highlight ist jedoch der ausschließlich mit dem Wassertaxi erreichbare Turtle Sanctuary Beach. Schließlich gibt es hier tatsächlich nichts außer intakten Korallen, bunten Fischen, weißem Sand und dichtem Regenwald im Hintergrund – ein Traum!
  2. Tunku Abdul Rahman Park
    Der Tunku Abdul Rahman Park ist genau genommen kein Strand, sondern ein aus fünf Inseln bestehender Nationalpark. Nur die größte Insel, Pulau Gaya, ist wirklich bewohnt, so dass die übrigen vier Inseln ausschließlich zum Baden, Tauchen und Relaxen einladen. Erreichbar ist die traumhafte, von azurblauem Wasser umgebene Inselgruppe in 20 Minuten mit dem Boot von Kota Kinabalu aus.
  3. Insel Sipadan
    Auch Sipadan ist eigentlich kein Strand, sondern eine 13 Hektar große und 36 Kilometer vor der Ostküste Sabahs gelegene Insel. Allerdings handelt es sich bei Sipadan nicht nur um einen international bekannten Tauch-Spot, sondern auch um ein Naturschutzgebiet. Das macht die bewaldete, ursprüngliche Insel mit ihrer beeindruckenden Unterwasserwelt insgesamt zu einem Bade-Eldorado.
  4. Batu Feringhi
    Bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt, ist der Batu Feringhi Beach vielleicht nicht der ruhigste aller Strände auf der Insel Penang. Dennoch besonders beliebt machen ihn neben seiner Weitläufigkeit insbesondere seine vielen Wassersport- und Vergnügungsmöglichkeiten sowie Restaurants, Bars und Garküchen mit lokalen Spezialitäten.
  5. Tanjung Rhu Beach
    Im Norden der Insel Langkawi gelegen, ist der Tanjung Rhu Beach wohl einer der schönsten Strände überhaupt. Hier kann man auf feinem, weißem Sand etwa 1,5 Kilometer am kristallklaren Wasser entlang flanieren und bei Ebbe sogar die vorgelagerten Felseninseln zu Fuß besuchen.
Hier unsere Top 5 der schönsten Strände von Malaysia:

Hier unsere Top 5 der schönsten Strände von Malaysia:

Die 5 Top-Märkte in Malaysia

  1. Chinatown Night Market
    Die Petaling Street bildet nicht nur das Herz von Kuala Lumpurs Chinatown, sondern ist auch Schauplatz für belebtes abendliches Markttreiben: Während hier bis 15 Uhr „normale“ Betriebsamkeit herrscht, verwandelt sich die Straße danach in einen belebten Night Market. Hier kommt jeder auf seine Kosten, der Kleidung, Parfum, Handtaschen, DVDs und vieles mehr shoppen und authentische lokale Köstlichkeiten probieren möchte.
  2. Gaya Street Sunday Market
    Jeden Sonntag von 6 bis 13 Uhr verwandelt sich das Geschäftsviertel Kota Kinabalus in einen Marktplatz. Hier findet sich alles, was das Shopaholic-Herz begehrt: von Kleidung und Handtaschen bis hin zu Haushaltswaren und Lebensmitteln.
  3. Langkawi Night Market
    Der Langkawi Night Market hat eine entscheidende Besonderheit: er findet nicht nur jeden Abend in der Zeit von 19 bis 22 Uhr, sondern immer auch an einem anderen Ort statt. So bauen Händler ihre Stände montags in Ulu Melaka, dienstags in Kedawang, mittwochs in Kuah Town, donnerstags in Pantai Cenang, freitags in Padang Lalang, samstags in Kuah Town und sonntags in Padang Matsirat auf.
  4. Amcorp Mall Flohmarkt
    Obwohl das Einkaufszentrum Amcorp Mall selbst nicht unbedingt sehenswert ist, ändert sich das an jedem Wochenende in der Zeit von 10 bis 18 Uhr. Dann findet dort nämlich einer der beliebtesten Flohmärkte der Stadt seinen Platz und zieht Vintage-Liebhaber aus aller Welt in seinen Bann.
  5. Filipino Market
    Der Filipino Market, auch Pasar Besar genannt, bietet mit Hunderten von kleinen Ständen viel Beschäftigung für Schatzjäger. Schließlich findet sich auf dem bunten, belebten und manchmal überfüllten Markt vom Souvenir bis zum Kunsthandwerk alles, was das Herz begehrt. Selbstverständlich sorgen auch viele Garküchen für eine ordentliche Stärkung nach der Schatzsuche.
Entdecken sie Exotik auf Malaysias Märkten.

Entdecken sie Exotik auf Malaysias Märkten.

5 unvergessliche Erlebnisse in Malaysia

  1. Huskys streicheln im The Huskitory
    Mit dem besten Freund auf einen Kaffee und ein Stück Kuchen – wer hierbei an einen Ausflug mit Hund denkt, ist im Huskitory goldrichtig. Schließlich lassen sich in dem kleinen, 20 Minuten von Malakkas Stadtzentrum liegenden Café nicht nur Kaffee und Kuchen genießen, sondern auch die dort freilaufenden Sibirischen Huskys – und manchmal sogar niedliche Hundewelpen- streicheln und liebhaben. Für Hundefreunde, die ihren Gefährten auf Reisen vermissen, genau das Richtige!
  2. In die Vergangenheit eintauchen im Pinang Peranakan Mansion
    Ein Museum, das auch Nicht-Museumsfans begeistert. Die schöne Stadtvilla in George Town, die das Pinang Peranakan Mansion Museum beherbergt, wäre auch für sich genommen schon einen Besuch wert. Im Inneren des grünen Gebäudes finden Besucher nicht nur kostbaren Schmuck und unzählige weitere Ausstellungsstücke, sondern gewinnen auch einen Einblick in die Kultur der Peranakan und somit in die chinesisch-malaiischen Ursprünge und Wurzeln der Insel. Ganz und gar nicht langweilig oder verstaubt begeistert das Museum außerdem mit Einblicken in das Leben des 19. Jahrhunderts, welchem die Einrichtung der Villa nachempfunden ist.
  3. Den Ausblick aus der Langkawi Sky Cab genießen
    Wer Langkawi bereist, sollte sich einen Blick von oben auf die Insel nicht entgehen lassen. Am besten gelingt ein Rundum-Blick auf das Inselgeschehen dabei selbstverständlich aus rund 708 Metern über dem Meeresspiegel von der Spitze des Berges Gunung Machincang aus. Praktisch, dass die Seilbahn „Sky Cab“ Besucher dort aus dem Oriental Village in Teluk Burau auf direktem Wege hinbringt und sie auch während der Fahrt einen atemberaubenden Ausblick genießen lässt.
  4. Im KLCC Park picknicken
    Die grüne Seele und einen erholsamen Kontrast zur aufregenden Metropole Kuala Lumpur bildet der öffentliche KLCC Park in direkter Nähe der Petronas Twin Towers. Der gepflegte Park lädt sportliche Besucher dabei zum Joggen und Erholungssuchende zum Entspannen zwischen den vielen umliegenden Sehenswürdigkeiten ein.
  5. Klettern am Mount Kinabalu
    In 3.400 Metern Höhe die Granitwände des Mount Kinabalu erklimmen ist nur etwas für erfahrene Bergsteiger? Weit gefehlt! Ganz in der Nähe von Kota Kinabalu auf der Insel Borneo können sich auch Kletteranfänger dieses einmalige Erlebnis sichern. Hilfestellung gibt dabei die Via Ferrata am Mount Kinabalu, der höchste Klettersteig der Welt, der Abenteuerlustige mit Seilen, Sprossen und Geländern bei ihrem Aufstieg absichert.
malaysia mount kinabalu

Der Mount Kinabalu mit seiner Höhe von 3.400 m

Sehenswürdigkeiten in Malaysia

malaysia kuala lumpur stadt

Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur

malaysia kuala lumpur petronas twin towers

Die einzigartigen Petronas Twin Towers

Der Tempel des höchsten Glücks in Penang.

Der Tempel des höchsten Glücks in Penang.

Kuala Lumpur – multikulturelle Hauptstadt mit historischer Seele

Kuala Lumpur präsentiert sich multikulturell und voller Leben. Selbstverständlich steht die Millionenstadt auch in puncto Shoppingmöglichkeiten und moderner Unterhaltung anderen Metropolen in nichts nach. Was Kuala Lumpur dabei jedoch einen ganz eigenen Charme verleiht: Hier treffen sich Fortschritt und Tradition und spiegeln sich in futuristischen Gebäuden aber auch in zahlreichen historischen Stätten, Kirchen, Moscheen und vielem mehr wider. Leibhaftig an der Geschichte der Stadt teilhaben lässt sich beispielsweise am Merdeka Square. Hier wurde 1957 die Unabhängigkeit des Landes erklärt, woran auch die Stadtgalerie sowie zahlreiche Museen erinnern. Auch faszinierende alte Kolonialzeit-Gebäude lassen sich im Gebiet um den Merdeka Square besichtigen.

Neben imposanten Gebäuden aus der Kolonialzeit und glitzernden Wolkenkratzern gehören auch verschiedene religiöse Stätten zum Stadtbild Kuala Lumpurs. Besonders interessant: die im maurischen Stil errichtete Jamek-Moschee, die bis 1965 die bedeutendste religiöse Stätte der Stadt war. Und auch eine grüne Seite gehört zu Kuala Lumpur: In den Lake Gardens, einer großen, gepflegten Parkanlage, lassen sich zwischen Blumen, Bäumen und Springbrunnen erholsame Stunden verbringen – und vielleicht sogar ein Pfau oder Papagei sichten.

Petronas Twin Towers – imposantes Wahrzeichen

Mit 452 Metern Höhe überragen die Petronas Twin Towers Kuala Lumpur. Mit ihren insgesamt 88 Etagen waren die Zwillingstürme bis 2004 das höchste Gebäude der Welt, sind aber bis heute ein Monument moderner Architektur und Kuala Lumpurs absolutes Markenzeichen.
Mit einem der insgesamt 29 Aufzüge gelangen Besucher im 41. und 42. Stockwerk auf die Skybridge, welche beide Türme in 170 Metern Höhe miteinander verbindet. Schwindelfreie Besucher können im 86. Stockwerk und damit auf einer Höhe von 360 Metern außerdem die Aussichtsplattform besuchen und einen Blick weit über das Stadtgebiet genießen.

Cameron Highlands – Absolute Erholung und angenehmes Klima

1.500 Meter über dem Meeresspiegel erstrecken sich die Cameron Highlands im Südwesten der Stadt Ipoh. Von dem britischen Landvermesser William Cameron erstmals 1885 kartografiert und erkundet, sind die Cameron Highlands heute ein beliebtes Erholungsgebiet. Kein Wunder, schließlich gibt es hier nicht nur bis zu 1.800 Meter hohe Berge, die größte Teeplantage Malaysias und eine Schmetterlingsfarm zu sehen. Auch bietet sich hier die Gelegenheit zu einer Wanderung rund um die Siedlung Tanah Rata, zu aufregenden Dschungel-Touren oder zum Golfspielen im weitläufigen, einzigartigen Grün.

Mulu Caves im Mulu Nationalpark – Abtauchen ins faszinierende Höhlensystem

Der Gunung Mulu Nationalpark auf Borneo wurde im Jahr 2000 als UNESCO-Naturerbe ausgewiesen und beherbergt zwei Drittel aller auf der Insel bekannten Amphibienarten. Zusätzlich findet sich hier auch eine beeindruckende Karstlandschaft inklusive eines unvergleichlichen Höhlensystems. Die unterirdischen Mulu Caves sind dabei nicht nur Heimat von vielen Fledermäusen, sondern auch teilweise so groß, dass man dort gleich mehrere Flugzeuge parken könnte.

Kek Lok Si Tempel – höchstes Glück auf Penang

Der Name der Tempelanlage in George Towns Vorort Air Itam lässt sich mit „Tempel des höchsten Glücks“ übersetzen und macht seinem Namen alle Ehre. Nach über 20 Jahren Bauzeit im Jahre 1890 eingeweiht, stellt der Kek Lok Si Tempel eine der größten chinesisch-buddhistischen Kulturstätten Südostasiens und den größten Tempel Malaysias dar.

Auf einem Hügel erbaut, lässt sich bei einem Besuch der Tempelanlage ein phantastischer Ausblick über die Insel Penang genießen. Ideal lässt sich ein Ausflug auch mit einem Abstecher zum Penang Hill, dem höchsten Berg der Insel, verbinden.

Manukan Island – Natürliche Idylle und weißer Sand

Die zweitgrößte Insel des Tunku Abdul Rahman Nationalparks – Malaysias erstem Wasser-Nationalpark – zieht nicht nur Wassersportler in ihren Bann. Klar, dass die Insel vor Kota Kinabalu ideal zum Schnorcheln und Tauchen geeignet ist. Aber auch zum Entspannen an den malerischen, gepflegten Stränden oder dem Träumen unter Palmen findet sich hier ein Plätzchen.

Berühmt für ihren Teeanbau: Die Cameron Highlands.

Berühmt für ihren Teeanbau: Die Cameron Highlands.

Traumhaft schön: Manukan Island.

Traumhaft schön: Manukan Island.

Fragen und Antworten rund um Malaysia

Wann ist die beste Reisezeit?

Aufgrund seiner konstanten klimatischen Verhältnisse kann Malaysia das ganze Jahr über gleichermaßen gut bereist werden. Reisende können dabei mit durchgehend warmem, tropischem Regenwaldklima und Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad rechnen.

Welche Nachtleben-Highlights sollte man in Kuala Lumpur nicht verpassen?

Das Nachtleben Kuala Lumpurs hat – genau wie es sich für eine Metropole gehört – jede Menge zu bieten. Besonders empfehlenswert: ein Besuch der Heli Lounge Bar – einem Helikopterlandeplatz, der sich abends in eine Bar verwandelt. Tagsüber landen dort, auf dem Dach des Menara KH Gebäudes, Helikopter. Abends hingegen verwandelt sich der Platz in eine hippe Bar mit spektakulärem Ausblick.

In ähnlich schwindelerregender Höhe findet sich auch die SkyBar im 33. Stockwerk des Traders Hotels. Besonderes Highlight hier: ein Pool, der von einer Bar und schicken Sitznischen umgeben wird. Ebenfalls hoch hinaus geht es im Marini’s on 57 im 57. Stockwerk des Petronas Tower 3. Hier kann man kühle Drinks und eine hervorragende italienische Küche genießen.

Was macht die Kultur Malaysias so besonders?

In Malaysia geht es weltoffen und multikulturell zu – und das spiegelt sich auch im Facettenreichtum der Küche Malaysias wider. Indisch, chinesisch und traditionsreich malaiisch inspiriert, sind Spezialitäten wie gegrillte Satay–Spieße, Laksa, Nasi biryani und Pau praktischerweise auch noch fast an jeder Straßenecke für kleines Geld zu haben.

Trotz seiner weltoffenen Prägung spielt in Malaysia gleichzeitig aber auch die asiatische Höflichkeit eine besonders große Rolle. Diese gebietet es beispielsweise, Gefühlsregungen wie Wut oder Ärger nicht öffentlich und durch aufsehenerregende Schimpftiraden zu äußern, Privathäuser stets ohne Schuhe zu betreten und Kinder oder auch Erwachsene niemals auf dem Kopf zu berühren.

3 erstaunliche Fakten über Malaysia

Wussten sie eigentlich, dass

  • …Malaysias Autobahnen insgesamt mehr als 65.877 km lang sind? Das ist mehr als der Erdumfang – der beträgt nämlich „nur“ 40.075 km.
  • …die unterirdische Sarawak-Kammer im Gunung-Mulu-Nationalpark die größte unterirdische Kammer der Welt ist? Insgesamt ist sie 700 Meter lang, 400 Meter breit und mindestens 70 Meter hoch!
  • …sich in Borneo die Riesenrafflesie, die Pflanze mit der größten Blüte der Welt findet? Die Riesenblüten können einen Durchmesser von bis zu einem Meter und ein Gewicht von bis zu elf Kilogramm erreichen!

3 berühmte Söhne und Töchter Malaysias

Tony Fernandes
Unternehmer, der einstmals die Fluggesellschaft AirAsia für umgerechnet 24 Cent erstand

Eric Schweitzer
in Ipoh geborener deutscher Unternehmer

Nabil Jeffri
Rennfahrer, der in der FIA-Formel-2-Meisterschaft startet

Fakten über Malaysia

Zeitverschiebung

In Malaysia gilt die sogenannte Malaysia Standard Time (MST). Diese ist der Zeit in Mitteleuropa um sieben Stunden voraus (MEZ). Da es in Malaysia keine Sommerzeit gibt, beträgt der Zeitunterschied im Sommer nur 6 Stunden (MESZ).

Telefon und Handy

Wer nach Malaysia telefoniert, muss die Ländervorwahl +60 vorwählen. Wer hingegen in Malaysia mit dem Handy telefoniert, sollte sich vor Ort eine günstige Prepaid-SIM-Karte zulegen – anderenfalls drohen hohe Roaming-Kosten.

Zoll

Wer aus Malaysia zurück in die EU einreist, muss einige Wert- und Mengengrenzen beachten, um Waren und Souvenirs zollfrei einführen zu dürfen. Dabei gilt:

    • Der Warenwert aller Mitbringsel darf 430 Euro nicht übersteigen
    • Außerdem dürfen insgesamt nicht mehr als 200 Zigaretten (das entspricht einer Stange) sowie 1 Liter alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22 Vol.-% oder 2 Liter alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt von höchstens 22 Vol.-% mitgebracht werden.

Stand: 06.06.2018 – Auswärtiges Amt

Notruf

  • Allgemeiner Notruf (Polizei und Krankenwagen): 999
  • Feuerwehr: 994
  • Deutsche Botschaft: +60 32170 9666

Rauchen

Überall in Malaysia ist das Rauchen in öffentlichen Gebäuden, Krankenhäusern, Restaurants, Bussen und Bahnen sowie in Einkaufszentren und Tankstellen verboten. Zudem ist im Stadtgebiet von Malakka das Rauchen auch in der Öffentlichkeit untersagt.

Apotheken

In Malaysia sind Apotheken durch rote Schilder mit der Aufschrift „Farmasi“ gekennzeichnet. In Ballungsgebieten haben die meisten Apotheken bis zum späten Abend geöffnet.

Anreise nach Malaysia

Reisende mit deutscher Staatsangehörigkeit können sich ohne Visum für bis zu drei Monate in Malaysia aufhalten. Allein ihr Reisepass muss zum Einreisezeitpunkt noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Üblicherweise kommen Besucher mit dem Flugzeug am Kuala Lumpur International Airport (KUL) an. Die Fluglinie Malaysia Airlines bietet hierfür sogar einen 12-stündigen Direktflug von Frankfurt am Main aus an.

Zahlreiche andere Anbieter – unter anderem KLM und Emirates -, bieten jedoch auch Flüge mit Zwischenstopp nach Malaysia an.

Video – Wonderful Malaysia