Reisen nach Neuseeland

Neuseeland, das ist ein Land voller Kontraste. Dramatische Bergwelten wechseln sich mit Regenwäldern und paradiesischen Stränden ab. Neben den atemberaubenden Landschaften erwarten die Besucher auch aufregende Städte wie Wellington, Auckland und Christchurch. Neuseeland begeistert Aktivreisende wie Erholungssuchende gleichermaßen und verfügt über eine reiche Kultur, die unter anderem von den Ureinwohnern, den Maori, geprägt wurde. Ein Reise durch das Land der Kiwis bietet unvergessliche Erlebnisse.

Inhaltsverzeichnis – Neuseeland

Reisen nach Neuseeland

Neuseelands Natur ist die größte Touristenattraktion!

Beliebte Reisearten

Rundreise oder Strandurlaub

Wegen seiner großen Vielfältigkeit bietet sich Neuseeland für organisierte Rundreisen durchs Land an. So kann man die abwechslungsreichen Landschaften, die historischen Bauwerke aller Art und die besonders reizvollen Städte erleben. Man kann seine Rundreise bereits von zu Hause aus buchen oder sich vor Ort den passenden Anbieter suchen.

In Neuseeland kann man sehr schöne Badestrände finden. Besonders an den beliebten Stränden findet man ein großes Angebot an Hotels verschiedener Kategorien. Individualreisende mieten sich ein günstigeres Hostel in Strandnähe.

Pauschalreise oder Last-Minute Reise

Pauschalreisen werden häufig als organisierte Rundreisen in klimatisierten Bussen oder Minivans angeboten. So kann man das Land bestens erkunden und man hat die Möglichkeit, möglichst viel in kurzer Zeit zu entdecken. Last-Minute Angebote findet man vor allem im Bereich Flug. Hier bietet es sich an, einen Last-Minute Flug nach Wellington oder Auckland zu buchen und von dort aus auf eigene Faust durchs Land zu reisen.

Unsere Top 5 in Neuseeland

Die 5 schönsten Strände in Neuseeland

  • Maunganui Beach, Mount Maunganui
    Der Strand liegt am Fuss des gleichnamigen Vulkans und Aussichtspunkts. Hier findet man trotz der abgeschiedenen Lage zahlreiche Cafés. In der Nähe beginnt auch der lange Papamoa-Strand.
  • Oriental Bay, Wellington
    Die hübscheste Bucht in Wellington liegt unweit des Nationalmuseums Te Papa. Der Stadtstrand ist sehr beliebt und kann deshalb im Sommer sehr voll werden.
  • Ninety Mile Beach, Kaitaia
    Ninety Mile Beach ist einer der berühmtesten Strände Neuseelands. Er zieht sich 88 Kilometer an der westlichen Küste von Northland entlang bis fast zum Cape Reinga. Der Sand ist angenehm weich und die Wellen können hier mitunter sehr hoch werden. Hier kann man spektakuläre Sonnenuntergänge genießen.
  • Piha Beach, Piha, Auckland
    Von der Zufahrtstrasse hat man einen faszinierenden Ausblick auf den Strand und seinen „Lion Rock“. Er ist der beliebteste Strand der Einwohner Aucklands. Allerdings ist das Baden hier gefährlich, weil sehr starke Strömungen vorherrschen. Man kann aber auch so die Felsformationen bestaunen und einen Ausflug in den nahegelegenen Regenwald unternehmen.
  • Awaroa Bay, Abel Tasman Nationalpark, Nelson
    Die schöne Abel Tasman-Region ist berühmt für ihre goldenen Strände. Alle sind sehr idyllisch, kommen wie im Bilderbuch daher und liegen teilweise sehr abgelegen. Man kann mit Wassertaxis zu den einzelnen Strandabschnitten gelangen. Highlights sind die Buchten um Anchorage und der schöne Strand von Awaroa Bay.
Here are our top 5 of New Zealand's most beautiful beaches:

Hier unsere Top 5 der schönsten Strände Neuseelands:

Die 5 schönsten Städte in Neuseeland

  1. Wellington
    Wellington auf der Nordinsel Neuseelands ist die südlichste Hauptstadt der Welt und wird auch als die „coolste Hauptstadt der Welt“ bezeichnet. Im politischen, kulturellen und kulinarischen Zentrum des Landes warten Kultur, historische Stätten und Naturschönheiten auf den Besucher. In der City kann man zahlreiche Museen, Streetart und vieles mehr entdecken. Auch das historische Zentrum hält viele sehenswerte Gebäude bereit. Das Wahrzeichen der Stadt ist das Beehive Building, in dem sich unter anderem das Büro des Premierministers befindet. Im Sommer tummeln sich die Einheimischen am Strand und an der Waterfront.
  2. Auckland
    Die größte Stadt in Neuseeland beheimatet 1,5 Millionen Menschen. Die Metropole ist der ideale Ausgangspunkt für Entdeckungstouren entlang der Küste der Nordinsel. Die Stadt wird auch „Stadt der Segel“ genannt, denn pro Kopf gibt es hier mehr Boote als irgendwo in der Welt. Die Stadt hat eine moderne Atmosphäre und alles, was eine moderne Metropole benötigt. Ponsonby ist ein hippes Viertel, das man gesehen haben sollte. Die Fährstation ist ein besonders charakteristisches Gebäude an der Waterfront.
  3. Christchurch
    Christchurch Ist die größte Stadt der Südinsel und eine sich besonders schnell ändernde Metropole. Die Stadt bietet moderne Gebäude ebenso wie historische Monumente. Schöne Cafés und Restaurants sowie interessante Boutiquen und außergewöhnliche Einkaufszentren wie die Re:Start Mall erwarten die Besucher. Außerhalb der Stadt kann man die wunderschönen Landschaften der Canterbury Region entdecken. Besonderes Highlight: Eine Bootstour auf dem Fluss, bei der man die Gärten und grünen Landschaften der „Garden City“ entdeckt.
  4. Dunedin
    Hier kann man auf den Spuren der schottischen Siedler wandeln. Zahlreiche Monumente und historische Gebäude wollen entdeckt werden. Highlights sind das Rathaus, die St. Paul’s Kathedrale, die Dunedin Public Art Gallery und die Museen der Stadt. Die Bahnstation Dunedin Railway Station mit ihren schmuckvollen Mosaiken und Glasfenstern ist eines der am meisten fotografierten Gebäude Neuseelands. Der chinesische Garten versprüht eine fernöstliche Atmosphäre. Wie wäre es mit einem Abstecher zur Baldwin Street, der steilsten Straße der Welt? Hier kann ein Marsch anstrengend aber auch interessant werden.
  5. Queenstown
    Die Stadt liegt am See Lake Wakatipu und versprüht ein europäisches Flair. Queenstown ist das Action-Epizentrum der Südinsel. Hier kann man zahlreiche Aktivsportarten wie Rafting, Bungeejumping und vieles mehr betreiben. Die Gegend ist auch als Skigebiet bekannt. Atemberaubende Landschaften laden um die Stadt herum zum Erkunden ein. Großartige Restaurants bieten kulinarische Genüsse auf hohem Niveau. Hier gibt es außerdem ein pulsierendes Nachtleben.
The contemplative capital Wellington

Die beschauliche Hauptstadt Wellington

Die 5 schönsten Ausflugsziele in Neuseeland

  1. Bay of Islands
    Die Bay of Islands umfasst die Städte Opua, Paihia, Russell und Kerikeri, sowie einen großen Teil der Inseln zwischen Cape Brett und der Purerua Halbinsel. Hier findet man insgesamt rund 144 Inseln vor, die über eine reiche Flora und Fauna verfügen. Zahlreiche Strände laden hier zum Baden ein. Es gibt auch vielfältige Wassersportmöglichkeiten. Am besten entdeckt man die Schönheit der Bucht auf dem Wasser, mit dem Boot oder dem Kajak. Es werden Touren zum Cape Brett und dem “Hole in the Rock” auf Piercy Island angeboten. Die meisten der Inseln verfügen über gut ausgeschilderte Wanderwege.
  2. Waiheke Island
    Der Weg ins Paradies dauert gerade mal 35 Minuten. Mit der Fähre von Auckland aus erreicht man Waiheke Island. Hier findet man wunderschöne Strände, Olivenhaine und Weinberge. Außerdem gibt es Galerien, Kunsthandwerk Boutiquen, Cafés und Restaurants. Über ein Dutzend hochqualitativer Weingüter, die oftmals idyllisch gelegen sind, laden zum Entdecken und Genießen ein. Busse oder Taxis bieten sich für den Transport innerhalb der Insel an. Man kann aber auch Fahrräder, Mopeds oder Autos mieten.
  3. Rotorua
    Auf der Nordinsel gelegen ist die Stadt besonders von Geothermie geprägt. Rotorua ist ein Teil der Vulkanzone Neuseelands. Das Geothermalfeld reicht von White Island an der Küste der Bay of Plenty bis zum Mount Ruapehu im Herzen der Nordinsel. Hier kann man vulkanische Phänomene erleben, in Thermalquellen baden und die reiche Kultur der Maori entdecken.
  4. Abel Tasman National Park
    Im Abel-Tasman-Nationalpark kann man sportliche Aktivitäten bestens mit entspanntem Strandleben kombinieren. So kann man hier herrlich wandern oder schwimmen, sonnenbaden oder schnorcheln. Die Landzungen, die im dichten Wald liegen, sind von Felsformationen aus Granit und Marmor gesäumt. Zwischen Wald und Wasserlinie laden feinsandige Strände zum Relaxen ein.
  5. Fiord Land
    Die bemerkenswerte Landschaft, die zum UNESCO Weltnaturerbe zählt, bietet atemberaubende Fjorde, spektakuläre Wasserfälle und schneebedeckte Gipfel. Außerdem warten Regenwälder und Wasserfälle auf die Besucher. Die 14 Fjorde, die diese südwestliche Ecke der Südinsel säumen, sind über 100.000 Jahre alt. Auf allen Seiten der Fjorde stürzen spektakuläre Wasserfälle in die Tiefe.
Die 5 schönsten Ausflugsziele in Neuseeland:

Die 5 schönsten Ausflugsziele in Neuseeland:

Die 5 berühmtesten Museen Neuseelands

  1. The Toitū Otago Settlers Museum, Dunedin
    Im Toitū Otago Settlers Museum kann man mehr über die Stadt Dunedin und ihre Bewohner erfahren. 14 thematische Galerien bieten interaktive Displays und neben den Exponaten warten hier auch ein Ahnenforschungszentrum, ein Café und einige Boutiquen.
  2. Te Papa Tongarewa Museum of New Zealand, Wellington
    Te Papa Tongarewa bedeutet „Schatztruhe“. Im „Te Papa“ kann man mehr über die Maori und ihre Geschichte erfahren. Auf sechs Etagen werden hier Schätze, Kunstwerke der Maori und anderer pazifischer Kulturen ausgestellt. Im Erdbeben-Haus wird man durchgeschüttelt oder man kann auf Tuchfühlung mit einem gigantischen Tintenfisch gehen. 3D-Animationen und technische Finessen machen das Museumserlebnis besonders informativ und anschaulich.
  3. World of Wearable Art and Classic Cars Museum
    Das WOW ist das einzige Museum dieser Art. Hier kann man die ausgefallenen Kleidungsstücke und außerdem mehr als 120 Oldtimer aus den letzten 100 Jahren bestaunen. Ausgestellt sind neben den extravaganten Textilien unter anderem das teuerste Auto aller Zeiten, eine Präsidentenlimousine und der schnellste Mini der Welt.
  4. Auckland Museum – Tamaki Paenga Hira
    Das Museum befindet sich in der Domain, einem Garten inmitten der Stadt. Im Museum informieren anschauliche Geschichten über die Völker Neuseelands. Zu den Exponaten zählen Schnitzereien, Gebäude, Kanus und andere Schätze der Maori.
  5. National Army Museum
    Das Museum befindet sich am Fuße des Mount Ruapehu. Es präsentiert Geschichten von Soldaten und bringt den Besuchern so die Militärgeschichte Neuseelands näher. Unter anderem kann man hier eine umfangreiche Medaillensammlung, eine Artillerie-Sammlung und zahlreiche Militärfahrzeuge bestaunen. Es gibt auch einen eigenen Bereich für Kinder und ein Forschungszentrum.

Das Tamaki Paenga Hira in Auckland konzentriert sich auf die Kulur der Maoris.

Die 5 schönsten Erlebnisse mit Kindern in Neuseeland

  1. Hot Water Beach, südlich von Hahei an der Ostküste der Coromandel Peninsula
    Die Kinder können hier im weichen Sand tiefe Löcher graben, bis das heiße Wasser der natürlichen Thermalquellen aufsteigt. Die Thermalquellen sind allerdings nur bei Ebbe zugänglich. Und beim Baden im Meer gilt es vorsichtig zu sein, denn wegen der starken Strömungen sollten hier nur sehr gute Schwimmer baden.
  2. Kelly Tarlton’s Underwater World & Antarctic Encounter, Auckland
    Durch einen durchsichtigen Acryltunnel tauchen die Kinder in die Unterwasserwelt des Südpazifiks ein. Dabei kreisen Haie und Mantarochen direkt aber ungefährlich über ihre Köpfe. Nebenan wird spielerisch und interaktiv Wissenswertes über den Südpol vermittelt. Außerdem wird die antarktische Unterwasserwelt beleuchtet.
  3. The Puzzling World, Wanaka
    Ein großer Irrgarten lädt dazu ein, so schnell wie möglich den Weg heraus zu finden. Im Haus warten allerhand schräge Illusionen und Geduldsspiele.
  4. Volcanic Activity Centre, Wairakei Park, Taupo
    Hier erhalten Kinder und Eltern wichtige Informationen über Erdbeben und Vulkanismus und staunen über die audiovisuellen Effekte.
  5. Splash Planet, Hastings
    Kinder können hier in den Innen- und Außenpools schwimmen und plantschen, außerdem warten Riesenrutschen, eine Piratenburg mit Sprungbrettern, eine Kindereisenbahn, Minigolf, Beachvolleyball und vieles mehr.
Neuseeland ist ein riesiger Abenteurspielplatz jür Jung & Alt.

Neuseeland ist ein riesiger Abenteurspielplatz jür Jung & Alt.

Sehenswürdigkeiten in Neuseeland

Besonders Mutige wagen den Sky Jump vom SkyTower

Besonders Mutige wagen den Sky Jump vom SkyTower

Der majestätische Mount Cook

Der majestätische Mount Cook

Der Franz-Josef-Gletscher in Neuseeland

Der Franz-Josef-Gletscher in Neuseeland

Sky Tower, Auckland

Mit 328 Metern ist der Skytower das höchste Gebäude in Neuseeland. Er befindet sich mitten im Stadtzentrum und gilt als Wahrzeichen der Stadt. Von den zwei Aussichtsplattformen hat man einen atemberaubenden Blick, der bei gutem Wetter sogar bis zu 80 Kilometer weit reichen kann. Durch den Glasboden kann man steil in die Tiefe schauen. Für Adrenalinjunkies gibt es den Sky Jump. Der Springer wird dabei an zwei Seilen geführt und landet so sicher am Boden.

Waitomo Höhlen

Im Südwesten von Otorohanga liegen die Waitomo Höhlen. Das Karsthöhlensystem besteht aus Tropfstein. Man kann die vielen Seitenzweige mit dem Boot aber auch zu Fuß entdecken. Die Höhle wird auch „Glühwürmchenhöhle“ genannt, da dort besonders viele der leuchtenden Tierchen leben.

Mount Cook

Der 3754 Meter hohe Mount Cook wird auch Aoraki genannt. Er ist der höchste Berg Neuseelands und liegt inmitten der Neuseeländischen Alpen im Süden der Insel. Er ist das Zentrum des gleichnamigen Nationalparks. Der ist 707 Quadratkilometer groß und beheimatet 140 Berge, von denen 40 Prozent vergletschert sind. Seit 1990 gehört das Gebiet zum UNESCO Weltnaturerbe. Hier kann man wandern oder Ski fahren oder man genießt von einem Helikopter aus den spektakulären Ausblick auf das Bergmassiv.

Franz Josef Gletscher

Der elf Kilometer lange Franz Josef Gletscher liegt im Westland-Nationalpark auf der Südinsel. Benannt nach Franz Josef I. von Österreich grenzt er direkt an den Regenwald. Rund um den Gletscher kann man geführte Eiswanderungen unternehmen. Auch Helikopterflüge werden angeboten.

Weta Caves, Wellington

Hier kann man einen Blick hinter die Filmkulissen werfen. Denn Weta ist das Trickstudio von „Herr der Ringe“– Regisseur Peter Jackson. Man kann hier jede Menge Souvenirs erstehen.

Fragen und Antworten rund um Neuseeland

Welche Stadtteile sollte man in Wellington gesehen haben?

In Wellington City ist ein Besuch des riesigen Hafenviertels lohnenswert, hier kann man außerdem den neuen “Waitangi-Park” bestaunen. Die schönsten Stadtteile sind Mt. Victoria im östlichen und Kelburn im westlichen Zentrum von Wellington City. Von der Spitze des Mount Victoria hat man einen tollen Ausblick auf das Stadtzentrum. Kelburn liegt in der Nähe der Universität und des Botanischen Gartens.

Welche Parks bieten Erholung und Sehenswertes?

Zelandiya ist nicht weit von der Stadt Wellington entfernt und eine echte Oase. In der Stadt lockt der 22 Hektar große Botanische Garten mit seinem dichten Busch und exotischen Pflanzen. Im Lady Norwood Rose Garden findet man knapp 2000 verschiedene Rosensorten.

Welche Clubs kann man in Wellington empfehlen?

Am Wochenende zieht es die Partywütigen der Stadt zum Courtenay Place, der als die 24-Stundenzone Wellingtons bekannt ist. Alternativ kann man einen Spaziergang nach Queens Wharf unternehmen. Hier sind eher gehobene Bars zu finden. Auch das Cuba-Viertel lockt mit vielen Bars und Musikkneipen.

Neuseeländische Kultur

Neuseeland ist ein echtes multi-kulti Land. Die meisten Einwohner der Insel sind zwar europäische Einwanderer, doch die zahlreichen „Minderheiten“ sind eigentlich die wahre Mehrheit. Die Maori spielen eine wichtige Rolle in der Gesellschaft und man kann erkennen, wie ihre alten Traditionen in moderne Bräuche einfließen. Es gibt viele Asiaten und Afrikaner, die über die Jahre ins Land eingewandert sind und die ebenfalls einen Teil des Schmelztiegels der Kulturen ausmachen.

3 erstaunliche Fakten zu Neuseeland

Wussten Sie, dass

  • Neuseeland zwei Nationalhymnen hat?
  • In Neuseeland die steilste Straße der Welt liegt? (Die Baldwin Street liegt nordöstlich vom Stadtzentrum Dunedins und hat eine Steigung von 19,3 Grad (35 Prozent)
  • Der längste noch benutzte Ortsname der Welt in Neuseeland zu finden ist? (Taumatawhakatangihangakoauauotamateaturipukakapikimaungahoronukupokaiwhenuakitanatahu)

3 berühmte Söhne und Töchter Neuseelands

Russell Crowe: geboren am 7. April 1964 in Wellington, Schauspieler.
Hollywood – Schauspieler der mit “Gladiator” seinen großen Durchbruch hatte

Lorde: geboren am 7. November 1996 in Devonport, Sängerin.
Die Sängerin erlangte durch den Song “Royals” internationale Bekanntheit

Peter Jackson: geboren am 31. Oktober 1961 in Pukerua Bay, Regisseur
Jackson wurde durch die Verfilmung von „Herr der Ringe“ weltberühmt.

Fakten über Neuseeland

Zeitverschiebung

In Neuseeland existieren zwei Zeitzonen, zum einen die auf den zwei Hauptinseln verwendete New Zealand Standard Time (NZST), die 12 Stunden vor der Koordinierten Weltzeit (UTC) liegt. Die ein paar hundert Kilometer westlich von Neuseeland gelegenen Chatham-Inseln, die politisch zu Neuseeland gehören, verwenden hingegen die Chatham Standard Time (CHAST), die 12 Stunden und 45 Minuten vor der UTC liegt.

Telefon/Handy

Die Vorwahl von Neuseeland lautet +64. Die Nutzung des eigenen Handys kann wegen der anfallenden Roaming-Kosten oft teuer werden. Daher ist es empfehlenswert, sich eine lokale Prepaidkarte (beispielsweise die „KiaOra Card“, die in vielen Zeitschriftenläden und Internet-Cafés erhältlich ist) zu kaufen. Oder man sendet Kurzmitteilungen/SMS.

Zollinformationen

Einreisende Passagiere, auch Kinder, müssen eine Ankunftskarte ausfüllen. Die gibt wichtige Hinweise auf die Einfuhr tierischer und pflanzlicher Produkte, die Zollbestimmungen, Bestimmungen zur Krankenversorgung und der Einreise. Personen über 17 Jahren dürfen Tabak und Alkohol in begrenzter Menge nach Neuseeland einführen.

Erlaubt sind: 4,5 Liter Wein oder Bier und drei Flaschen Spirituosen zu je höchstens 1,125 Liter, 50 Zigaretten oder 50 Gramm Tabak bzw. Zigarren oder eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren bis höchstens 50 Gramm.

Die Einfuhr von Landes- und Fremdwährungen ist erlaubt. Barmittel, Schecks oder Wertpapiere müssen angemeldet werden, insofern ihr Wert 10.000 Neuseeland-Dollar übersteigt.

Notruf

  • Polizei und den allgemeinen Notruf erreicht man unter 111/911/112
  • Die Feuerwehr unter 111
  • Die Unfallrettung unter 111

Rauchen

Neuseeland ist ein sehr nichtraucherfreundliches Land. Das Rauchen ist nicht nur in Büros, Läden und öffentlichen Verkehrsmitteln verboten, sondern auch in allen Restaurants, Cafés und Kneipen sowie in allen Unterkünften.

Apotheken

Das neuseeländische Gesundheitssystem hat europäischen Standard, so sind hier nahezu alle Präparate in Neuseeland erhältlich und man muss keine eigene Hausapotheke mit sich führen. Auch in Neuseeland wird für ein verschreibungspflichtiges Medikament ein Rezept des Arztes benötigt.

Anreise

Verschiedene Airlines wie unter anderem Lufthansa, Air New Zealand und Singapore Airlines fliegen nach Neuseeland. Ein Flug von Frankfurt nach Wellington dauert mit mehreren Stopps beispielsweise knapp 27 Stunden.

Neuseeland by Drone: