Reisen in die Niederlande

Die Niederlande erfreuen sich als Reiseziel völlig zurecht wachsender Beliebtheit. An die drei Millionen Deutsche zieht es jährlich in das Nachbarland, um bei Strandurlauben an der Nordsee, Fahrradtouren entlang von Tulpenfeldern und Windmühlen oder Kulturgenuss in reizvollen Städten wie Amsterdam und Rotterdam jede Menge Spaß zu haben.

Die Niederlande begeistern mit einer gelungenen Mischung aus abwechslungsreichen Bilderbuchlandschaften und schönen Städten mit Grachten, Giebelhäusern und Sehenswürdigkeiten. Lassen auch Sie sich bei einem Urlaub in unserem sympathischen Nachbarland verzaubern!

Inhaltsverzeichnis

Eine typische Landschaft der Niederlanden!

Hier hätte auch Van Gogh seine Staffelei aufstellen können!

Beliebte Reisearten für die Niederlande

Touristen haben verschiedene Möglichkeiten, die landschaftlichen und kulturellen Attraktionen der Niederlande kennenzulernen. Ein Strandurlaub an der niederländischen Nordseeküste erfreut sich vor allem bei Familien mit Kindern im Sommer großer Beliebtheit. Ein Last Minute Urlaub bietet den Vorteil, dass der Preis der Reise günstiger ausfällt und somit mehr Geld für Aktivitäten vor Ort übrigbleibt. Interessant sind auch organisierte Rundreisen mit dem Reisebus durch die Niederlande, die zu reizvollen Zielen führen. Dabei kümmert sich die Reiseleitung um alles Organisatorische und ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Urlaubshighlights ist garantiert. Zudem werden solche Rundreisen oft nach ausgewählten Themengebieten angeboten, wie zum Beispiel „Städte & Kultur“.

Unsere Top 5 in den Niederlanden

Die 5 schönsten Strände

Hunderte Kilometer wunderschöner Sandstrände an der Nordsee laden in den Niederlanden zu Badespaß, Naturgenuss und Erholung ein. Auch außerhalb der Badesaison sind die niederländischen Strände immer einen Urlaub wert.

  1. Scheveningen, ein Stadtteil von Den Haag, ist der wohl beliebteste Ort an der niederländischen Küste. Hier gibt es eine lange Strandpromenade mit Geschäften, Restaurants und Attraktionen. Die Highlights sind der Miniaturpark Madurodam, der zu den größten touristischen Highlights des Landes gehört, ein knapp 400 Meter langer Pier mit Aussichtsturm und das Aquarium Sea Life.
  2. Während in Scheveningen immer reger Trubel herrscht, geht es auf Texel ruhiger zu. Die größte westfriesische Insel, die sich vom nördlich von Amsterdam gelegenen Den Helder mit dem Auto und mit der Fähre erreichen lässt, lädt zu ausgedehnten Spaziergängen am über 30 Kilometer langen Sandstrand und im Sommer zu Badespaß ein. Eine artenreiche Flora und Fauna, ausgeprägte Dünenlandschaften und bunte Tulpenfelder im Frühjahr machen Texel zu einem tollen Reiseziel für Naturliebhaber.
  3. Das ehemalige kleine Fischerdorf Zandvoort in der Provinz Nordholland, ganz in der Nähe von Amsterdam, gehört heute zu den beliebtesten Zielen für einen Strandurlaub in den Niederlanden. Hier gibt es mehrere Camping-Plätze, eine drei Kilometer lange FKK-Zone, viele Restaurants und Cafés sowie etliche Sportangebote. Motorsportfans sollten sich die Rennstrecke Circuit Park Zandvoort anschauen. Zum Ausgehen laden Beachclubs und Strandbars ein, in denen regelmäßig namhafte DJs auflegen.
  4. Das Seebad Renesee auf der Insel Schouwen-Douveland erfreut sich vor allem bei Familien mit Kindern großer Beliebtheit. Breite Sandstrände, mehrere Spielplätze und abwechslungsreiche Unterhaltungsprogramme versprechen hier einen gelungenen Strandurlaub.
  5. Auch das Seebad Domburg, das auf der Halbinsel Walcheren in der Provinz Seeland liegt, bietet einen wunderschönen Strand, der besten Badespaß und pure Erholung garantiert. Auf einigen Strandabschnitten sind Hunde herzlich willkommen. Ein Highlight in Domburg ist das Jazz-Festival „Jazz by Sea“, das jedes Jahr im September stattfindet.
Strand und Dünen von Zaandvort

Zaandvort ist der bevorzugte Badeort der Amsterdamer.

Die 5 schönsten Städte der Niederlande

Ein Städtetrip in die Niederlande lohnt sich definitiv! In den niederländischen Städten sorgen interessante Sehenswürdigkeiten, kulturelle Angebote und hervorragende Einkaufsmöglichkeiten für einen vergnüglichen Aufenthalt.

  1. Amsterdam steht in der Beliebtheitsliste ganz oben. Der weltberühmte Grachtengürtel, der romantische Bootsfahrten ermöglicht, viele Museen zu verschiedenen Themen von Kunst über Geschichte bis Erotik, eine bemerkenswerte Architektur und Sehenswürdigkeiten wie Madame Tussaud, der A`DAM Tower und der Zoo Artis machen Amsterdam zu einer der schönsten Städte Europas. Beliebt sind auch die über 200 Coffeeshops, das Rotlichtviertel und die ständig stattfindenden Festivals und Märkte in Amsterdam.
  2. Rotterdam, die zweitgrößte Stadt der Niederlande, fasziniert mit moderner Architektur und Großstadtflair. Top-Attraktion und Wirtschaftsfaktor Nummer 1 von Rotterdam ist der imposante Hafen. Für Kunst- und Kulturliebhaber toll ist der Museumspark und Shoppingbegeisterte wähnen sich in Rotterdam dank vieler Boutiquen und Kaufhäuser wie im siebten Himmel. Tipp für Familien: der Diergaarde Blijdorp, ein riesiger Zoo und Botanischer Garten.
  3. In Den Haag erwarten Sie bemerkenswerte Regierungsgebäude wie der Vredespaleis mit dem Internationalen Gerichtshof und der Binnenhof, in dem das niederländische Parlament zusammenkommt. Dank abwechslungsreicher Museen und hervorragender Einkaufsmöglichkeiten ist Den Haag aber auch für Kulturliebhaber und zum Shoppen interessant. Etliche malerische Plätzchen mit Cafés und Restaurants laden dazu ein, die Seele baumeln zu lassen und kulinarische Köstlichkeiten zu genießen. Der Stadtteil Scheveningen ist das größte Seebad der Niederlande.
  4. Eine gelungene Mischung aus Klassik und Moderne macht Utrecht zu einem interessanten Ausflugsziel. In der ehemaligen Bischofsstadt befinden sich etliche historische Sehenswürdigkeiten wie der Domturm und die gotische Domkirche, aber auch angesagte Clubs und Kneipen, die zum Ausgehen und Feiern einladen. Toll sind die Grachten und Werftkeller in Utrecht. Eine Vielzahl interessanter Museen und ein riesiges Einkaufsangebot sorgen dafür, dass in Utrecht unterschiedlichste Urlaubsgeschmäcker bedient werden.
  5. Die Hansestadt Groningen im Norden der Niederlande bietet ebenfalls eine gelungene Mischung aus Altem und Neuem. Neben historischen Bauwerken aus dem 15. und 16. Jahrhundert reihen sich hier moderne Häuser, Klubs und gastronomische Einrichtungen aneinander. Sehenswert sind die Universität, der Martiniturm und der Renaissancegarten Prinsentuin. Das Groninger Museum und Schifffahrtsmuseum sind zwei der interessantesten Museen der Stadt.
Die vielen Grachten machen Amsterdam zu einer der schönsten Städte Europas.

Die vielen Grachten machen Amsterdam zu einer der schönsten Städte Europas.

Die 5 reizvollsten Ausflugsziele in den Niederlanden

  1. In der Provinz Limburg liegt die kleine Stadt Epen, die zusammen mit der umliegenden Landschaft ein wunderschönes Ausflugsziel abgibt. Alte Herrenhäuser und Schlösser sowie saftig-grüne Wiesen mit sanften Hügeln sorgen für eine gelungene Mischung aus Kultur- und Naturgenuss. Ideal für Radtouren und Fahrten mit dem Cabrio bei gutem Wetter.
  2. Idyllische Dörfer, kleine historische Städte und eine tolle Landschaft mit Wäldern, Wiesen und vielen Flüssen machen die Region Achterhoek zu einem Top-Ausflugsziel für Naturliebhaber und Erholungssuchende. Die Seen und Flüsse der Gegend laden zu Badespaß im Sommer und Wassersport wie Kanufahren ein. Auch romantische Bootsfahrten sind hier möglich.
  3. Das Naturreservat bei Burgh-Haamstede in der Provinz Seeland ist mit seiner reizvollen Dünenlandschaft ein Highlight für Naturverbundene, Wanderer und Radler. Am Wegesrand lassen sich hier Wildpferde bestaunen.
  4. In der Käsestadt Alkmaar in Nordholland steht das Holländische Käsemuseum, in dem Sie alles Wissenswerte über das beliebte Lebensmittel erfahren und natürlich auch Kostproben genießen dürfen. In Alkmaar erwarten Sie sehenswerte alte Giebelhäuser, kleine Grachten, hübsche Sakralbauten und weitere Museen wie das nationale Biermuseum. Freitags zwischen Ostern und Oktober ist ein Besuch des prächtigen Käsemarkts in Alkmaar ein Erlebnis.
  5. Der Nationalpark De Hoge Veluwe bei Arnheim kann von Ausflüglern mit Fahrrädern erkundet werden, die sich an den Parkeingängen kostenlos ausleihen lassen. Nach einer Radtour durch die abwechslungsreiche Naturlandschaft des Parks wird der Ausflug mit Kulturgenuss gekrönt: Im Kröller Müller-Museum erwartet Sie eine der größten Van Gogh-Sammlungen der Welt. Für kleine Besucher toll: das Museonder, welches spannende Einblicke in das Leben unter der Erde gewährt.
Die Region Limburg ist allemal einen Abstecher wert.

Die Region Limburg ist allemal einen Abstecher wert.

Die 5 berühmtesten Museen in den Niederlanden

  1. Das Rijksmuseum im Herzen von Amsterdam auf der „Museumsplein“ präsentiert tausende Gemälde, Skulpturen und historische Handarbeiten. Zu den beeindruckendsten Werken gehören Gemälde berühmter Künstler wie Vincent van Gogh, Johannes Vermeer und Rembrandt van Rijn.
  2. Das Mauritshuis im Zentrum von Den Haag beherbergt das weltberühmte Museum für Kunst aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Über 800 Werke aus diesen beiden Jahrhunderten lassen sich hier innerhalb eines klassischen Ambientes bewundern, darunter das berühmte „Mädchen mit dem Perlenohrgehänge“ von Vermeer.
  3. Bei dem Museum Boijmans von Beuningen handelt es sich um das größte Museum in Rotterdam. Es lädt zu einer Zeitreise durch die Kunstgeschichte vom frühen Mittelalter bis zum 21. Jahrhundert ein. Zahlreiche Meisterwerke renommierter Künstler wie Van Gogh, Dali und Bosch sind hier ausgestellt. Umgeben ist das Museum von einem Museumspark mit malerischen Grünanlagen.
  4. Rund 1,5 Millionen Kunst- und Kulturliebhaber aus aller Welt besuchen jedes Jahr das Van Gogh Museum in Amsterdam, in dem über 1000 Werke des genialen Malers ausgestellt sind, darunter auch Meisterwerke wie „Die Sonnenblumen“ und „Die Kartoffelesser“.
  5. Das Anne-Frank-Haus im Zentrum Amsterdams beschäftigt sich mit Themen wie Antisemitismus, Faschismus und Rassismus. Zum Museum gehört das „Achterhuis“, in dem Anne Frank während des Zweiten Weltkriegs ihr berühmtes Tagebuch schrieb, das hier besichtigt werden kann.
Im Amsterdamer Van Gogh Museum gibt es seine berühmten Sonnenblumen zu bewundern.

Im Amsterdamer Van Gogh Museum gibt es seine berühmten Sonnenblumen zu bewundern.

Die 5 schönsten Erlebnisse mit Kindern in den Niederlanden

Die Niederlande haben einiges zu bieten, um auch ihre kleinen Gäste zu begeistern. An den kilometerlangen Stränden können sich Kinder nach Herzenslust austoben, Sandburgen bauen und im Meer planschen. Aber auch unsere Top-5-Familienausflugsziele versprechen leuchtende Kinderaugen.

  1. Mitten in Amsterdam präsentiert der Königliche Zoo Artis etwa 900 verschiedene Tiere innerhalb mehrerer Themengärten. Außerdem gehören ein Planetarium und das Artis Micropia, ein Museum speziell für Kinder, das mikroskopisch kleine Lebewesen vorstellt, zu dem Zoo.
  2. Das Toverland (dt. Zauberland) in Sevenum bei Venlo ist ein toller Freizeitpark mit Attraktionen in Innen- und Außenbereichen. Achter- und Wasserbahnen, Karussells, eine Schiffsschaukel und viele weitere Fahrgeschäfte und Unterhaltungsangebote lassen keine Langeweile aufkommen.
  3. Der Themenpark Slagharen begeistert seine kleinen und großen Gäste ebenfalls mit vergnüglichen Fahrgeschäften und Unterhaltungsangeboten. Zu dem saisonalen Freizeitpark, der von Ende April bis Oktober täglich geöffnet hat, gehören der 5000 Quadratmeter große Wasserpark Aqua Mexicana mit Rutschen und Wasser-Spielplätzen sowie ein Ferienpark, in dem Ferienhäuser und Wigwams gemietet werden können.
  4. Der Freizeitpark Efteling, mehrfach zum schönsten Freizeitpark der Niederlande gewählt, entführt Jung und Alt in die faszinierende Welt der Märchen und Sagen. Es gibt einen großen Märchenwald für kleine Kinder und abwechslungsreiche Fahrgeschäfte für die etwas älteren. Reizvolle Shows und weitere Attraktionen runden das Angebot ab. Im Winter bietet der Freizeitpark ein Programm mit Weihnachtsmärkten, Eislaufbahnen und Lagerfeuerromantik.
  5. Spaß und Wissenswertes über die Elemente Wasser und Luft verbindet der Deltapark Neeltje Jans in Vrouwenpolder. Der Erlebnispark lädt zum Beispiel dazu ein, die Kraft des Windes in einer Orkanmaschine kennenzulernen, auf Wasserspielplätzen Spaß zu haben oder einen eigenen Wasserfall zu erzeugen. Ein Aquarium mit einer bemerkenswerten Unterwasserwelt hält auch reizvolle Impressionen bereit.

Sehenswürdigkeiten in den Niederlanden

Die Windmühlen von Kinderdijk sind UNESCO-Weltkulturerbe.

Die Windmühlen von Kinderdijk sind UNESCO-Weltkulturerbe.

Die Wattinsel Ameland in den Niederlanden

Die Wattinsel Ameland in den Niederlanden

Das malerische Delft in den Niederlanden

Das malerische Delft in den Niederlanden

Amsterdam – die vielseitige Hauptstadt

Bei einem Urlaub in den Niederlanden sollten Sie sich eine Besichtigung der traditionsreichen Hauptstadt Amsterdam nicht entgehen lassen. Die bekanntesten Wahrzeichen der Stadt sind die vielen Grachten, die zu unvergesslichen Bootsausflügen einladen. Aber auch sehenswerte historische Häuser, viele davon aufgrund des sandigen Untergrundes der Stadt auf Holzpfählen erbaut, bemerkenswerte Sakralbauten wie die Amstelkerk und Gebäude im Stil der Amsterdamer Schule prägen das Stadtbild. Neben den berühmten Museen befinden sich in Amsterdam auch solche mit außergewöhnlichen Themenschwerpunkten wie das Erotikmuseum und das Mittelalterliche Foltermuseum. Sightseeing-Highlights sind des Weiteren die Amsterdam-Arena, der Koninklijk Palast und der Vondelpark.

Die malerischen Mühlen von Kinderdijk

Niederländische Bilderbuchromantik pur bieten die aus dem 18. Jahrhundert stammenden 19 Windmühlen im kleinen Ort Kinderdijk bei Rotterdam. Die innerhalb einer reizvollen Polderlandschaft an zwei Flüssen stehenden Windmühlen gehören seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe und sind ein traumhafter Anblick.

Die Watteninseln – Nordseefeeling vom Feinsten

Als Watteninseln werden in den Niederlanden die westfriesischen Inseln im Wattenmeer bezeichnet. Dazu gehören neben den fünf bewohnten Inseln Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog auch einige kleine unbewohnte Inseln. Ob zum Badevergnügen im Sommer oder dem Genuss der rauen Nordseelandschaft während der anderen Jahreszeiten – auf den Watteninseln bieten sich Ihnen beste Erholungsbedingungen. Dabei können Sie natürlich auch eine Wattwanderung unternehmen und die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt des Wattenmeers kennenlernen.

Delft – eine typische altholländische Stadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten

Von den Besucherzahlen her ist Delft hinter Amsterdam das beliebteste touristische Ziel der Niederlande. Die zwischen Den Haag und Rotterdam gelegene Stadt begeistert mit ihrem von Grachten durchzogenen historischen Stadtbild mit vielen Bauwerken aus Renaissance und Gotik. Beeindruckende Sehenswürdigkeiten sind die Nieuwe Kerk mit ihrem 109 Meter hohen Turm und das 1620 im Stil der Renaissance errichtete Rathaus. Museen wie das Museum Het Prinsenhof, das sich der Geschichte des Achtzigjährigen Krieges widmet, der Reptilienzoo Serpo und viele romantische Plätzchen und Grünanlagen ermöglichen in Derft einen abwechslungsreichen Aufenthalt.

Maritime Impressionen im Hafen Rotterdam

Nach Shanghai und Singapur verfügt Rotterdam über den drittgrößten Seehafen der Welt. Das an die 11000 Hektar große Areal ist nicht nur ein riesiger Warenumschlagplatz, sondern auch eine bemerkenswerte Sehenswürdigkeit, die sich am besten bei einer Bootsrundfahrt kennenlernen lässt. Dabei können imposante Frachter, unzählige Container und beeindruckende technische Anlagen bestaunt werden. Für das leibliche Wohl sorgen auf dem Hafengelände hochklassige Restaurants, die natürlich vor allem Fischspezialitäten auf der Speisekarte stehen haben.

Walibi Holland – Action, Nervenkitzel und Spaß garantiert

Der Walibi Holland in Biddinghuizen gehört zu den beliebtesten Freizeitparks des Landes. Fünf Achterbahnen, darunter die mit 46 Metern höchste Achterbahn der Beneluxstaaten, und viele weitere rasante Fahrgeschäfte sorgen hier für Nervenkitzel. Darüber hinaus gibt es tolle Attraktionen für kleine Kinder, diverse Shows mit Musik und Tanz sowie spezielle Veranstaltungen wie das Fantasy Festival im Mai und die Halloween Fright Nights im Oktober.

Keukenhof – ein Tulpenparadies

Holland und Tulpen gehören einfach zusammen! In der Gartenanlage Keukenhof in der Gemeinde Lisse in Südholland erwartet die Besucher ein prächtiges Farbenmeer, das von sieben Millionen Tulpen und weiteren Blumen erzeugt wird. Ein Spaziergang durch die Anlage ist vor allem zur Tulpenblüte Mitte April ein unvergessliches Erlebnis. Viele Attraktionen für Kinder machen einen Ausflug hierhin für die ganze Familie lohnenswert.

Fragen und Antworten rund um die Niederlande

Wann ist die beste Reisezeit?

Das Klima im Nachbarland unterscheidet sich kaum von unserem. Für einen Badeurlaub sind natürlich die Sommermonate die beste Reisezeit. Aber auch im Frühjahr und im Herbst lässt es sich wunderbar an den niederländischen Küsten aushalten. Für ausgedehnte Fahrradtouren und Städtetrips sind Frühling und Herbst eh ideal.

Welche Stadtteile in Amsterdam sollte man gesehen haben?

Das Herz der Metropole ist das Zentrum mit seinen leicht schiefen Fachwerkhäusern und zahlreichen Grachten. Hier pulsiert das Leben und es gibt auf Schritt und Tritt Sehenswürdigkeiten, interessante Geschäfte, schnucklige Cafés und vieles mehr zu entdecken. Die schönsten Stadtteile im Zentrum sind das Jordaan-Viertel und Amsterdams Chinatown. Malerische Seen und Parklandschaften befinden sich in den Stadtteilen des Niew-Wests-Bezirks. Multikulturell geht es im Indischen Buurt zu, in dem sich etliche besondere Einkaufsmöglichkeiten und Spezialitätenrestaurants befinden. Für kulinarisch interessierte Touristen ebenfalls ein Highlight ist der Stadtteil Dapperbuurt mit seinem bunten Dappermarkt.

Welche Parks bieten Erholung und Sehenswertes?

In den Niederlanden gibt es eine Vielzahl von idyllischen Parks und Gärten, welche die Herzen von Naturliebhabern und Erholungssuchenden höherschlagen lassen. Zu den Highlights gehören neben dem Tulpenparadies Keukenhof der Vondelpark in Amsterdam, den viele mit dem Central-Park in New York vergleichen, und der Nationalpark Zuid Kennemerland, ein landschaftliches Kleinod mit herrlichen Wegen, von denen sich Wasservögel, Wildpferde und Schottische Hochlandrinder beobachten lassen. Auch reizvoll ist der Nationaal Park Veluwezoom bei Rheden mit seinen ausgeprägten Heide-, Sand- und Waldlandschaften.

Welche Clubs kann man in Amsterdam empfehlen?

Partygängern und Nachteulen wird im quirligen Amsterdam garantiert nicht langweilig. Von gemütlichen Pubs bis angesagten Clubs gibt es hier jede Menge Angebote zum Ausgehen und Spaß haben. Besonders beliebt sind der Club 8 im Westen Amsterdams, der international ausgerichtete Club Jimmy Woo, in dem sich regelmäßig Prominente sehenlassen, und das stylishe Bitterzoet, eine Bar in der auch Konzerte und Theateraufführungen stattfinden.

Niederländische Kultur

In den weltoffenen und liberalen Niederlanden herrscht die Devise: Gelassenheit ist Trumpf. Unsere Nachbarn gelten als gesellig und läuten den Tag gerne bei einem gemeinsamen Kaffee ein, zum Beispiel in einem der Coffeeshops des Landes. Die Niederländer lieben ihre Königsfamilie und feiern diese regelmäßig, allen voran am Königstag am 27. April und am Prinsjesdag, dem dritten Dienstag im September, an dem die Menschen in den Straßen Den Haags zusammenzukommen, um der goldenen Kutsche der Königsfamilie zuzujubeln. Außerdem sind Niederländer fußballbegeistert – Witze auf Kosten des Nationalteams kommen nicht gut an. Wissenswert: Das Fahrrad ist das Fortbewegungsmittel Nummer 1 im Nachbarland.

3 erstaunliche Fakten zu den Niederlanden

Wussten sie eigentlich, dass

  • Holland und Niederlande nicht dasselbe sind? Holland bezeichnet eigentlich lediglich die beiden Provinzen Noord-Holland und Zuid-Holland
  • die Käse-Ikone Frau Antje gar keine Niederländerin, sondern eine deutsche Erfindung ist?
  • in den Niederlanden kein Weihnachten, sondern „Sinterklaas“ (Nikolaus) gefeiert wird?

3 berühmte Söhne und Töchter der Niederlanden

Vincent van Gogh: das Maler-Genie, wurde am 30.03.1853 in Groot-Zundert bei Breda geboren
schnitt sich im Absinthwahn ein Ohr ab

Rudi Carrell: beliebter Showmaster in Deutschland, wurde am 19.12.1934 in Alkmaar geboren
“Lass dich überraschen!…”

Vader Abraham: Musiker , wurde am 11.04.1935 in Elst geboren
„Lied der Schlümpfe“

Fakten über die Niederlande

Telefon, Handy

Für Telefongespräche in die Niederlande wählen Sie die Landeskennzahl +31. Innerhalb des Landes können Sie mit Ihrem Handy telefonieren. Seit dem 15. Juni 2017 entfallen innerhalb der EU bei Gesprächen vom Mobilfunk die Roaming-Gebühren.

Zoll

Die Niederlande sind ein Mitgliedsland der Europäischen Union. Für die Ein- und Ausfuhr bestimmter Waren gelten trotzdem Obergrenzen, die nicht überschritten werden dürfen. Für den persönlichen Bedarf dürfen EU-Bürger maximal folgende Waren ein- und ausführen:

  • 800 Stück Zigaretten
  • 400 Stück Zigarillos
  • 200 Stück Zigarren
  • 10 Liter stark alkoholhaltige Getränke (über 22 Vol.-%)
  • 10 Liter schwach alkoholhaltige Getränke (weniger als 22 Vol.-%)

Telefonnummern

  • Allgemeiner Notruf (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst) : 112
  • Deutsche Botschaft in den Niederlanden: (+31) 070 342 06 00

Rauchen

Das Rauchen in öffentlichen Gebäuden und gastronomischen Einrichtungen ist untersagt. Auch in den Coffeeshops, in denen der Verkauf und der Konsum weicher Drogen unter bestimmten Voraussetzungen toleriert wird, herrscht Rauchverbot. In vielen Einrichtungen gibt es jedoch spezielle Bereiche für Raucher.

Apotheken

Apotheken sind in den Niederlanden mit einem grünen Kreuz gekennzeichnet. Die meisten Apotheken haben von montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr geöffnet. In größeren Städten haben einige Apotheken auch samstags zwischen 9 und 12 Uhr bzw. 16 Uhr geöffnet. Die jeweils nächste geöffnete Apotheke hängt üblicherweise im Schaufenster aus.

Video – Die Haupststadt Amsterdam

Anreise

Aufgrund der Nähe zu Deutschland fahren die meisten deutschen Urlauber mit dem Auto oder Wohnmobil über die Grenze. Wer sich für diese Anreise entscheidet, sollte schon hierzulande volltanken, da Benzin und Diesel im Nachbarland teurer sind.

Auch mit der Bahn lassen sich die Niederlande schnell und günstig erreichen. Von allen größeren deutschen Bahnhöfen fahren Züge direkt nach Amsterdam. Nach Den Haag, Rotterdam und Eindhoven gelangt man von Deutschland aus ebenfalls hervorragend mit dem Zug. Mit dem Sparpreis Europa beträgt der günstigste Preis für eine einzelne Fahrt in verschiedene niederländische Städte lediglich 19,90 EUR.

Natürlich sind auch Flüge in die Niederlande möglich. Von vielen deutschen Flughäfen wird der Flughafen Amsterdam Schiphol direkt angeflogen und auch die Flughäfen Rotterdam/Den Haag, Eindhoven, Maastricht und Groningen lassen sich bequem und schnell mit dem Flugzeug erreichen.