Preis-Hit
7 Tage in Panama City (Panama) Via Espana
ab
668
inklusive
Flug
7 Tage in Panama City (Panama)Via Espana
Preis-Hit
Kunden-Tipp
7 Tage in Playa Blanca (Rio Hato - Coclé) Riu Playa Blanca
ab
1425
inklusive
Flug
7 Tage in Playa Blanca (Rio Hato - Coclé)Riu Playa Blanca
Kunden-Tipp

Reisen nach Panama

In Mittelamerika zwischen Costa Rica und Kolumbien gelegen, verbindet Panama die beiden amerikanischen Kontinente miteinander. Von seinen Regenwäldern und Kaffeeplantagen, vom türkisblauen Meer seiner Karibikküste und der pulsierenden Hauptstadt Panama City bis hin zu seinem Status als Handelszentrum ist Panama ein Land voller Gegensätze – und kann genauso entspannt oder aufregend sein, wie es sich seine Besucher bei ihrer Panamareise wünschen.Inhaltsverzeichnis – Panama

Panama - das Inselparadies an der Karibikküste!

Panama – das Inselparadies an der Karibikküste!

Beliebte Reisearten für Panama

Rundreise oder Strandurlaub

Um Landschafts-, Kultur-, Bade- und die vielen weiteren Highlights Panamas zu erleben, bieten sich gleich mehrere Möglichkeiten an. Vielseitige Einblicke in die Lebensweise und Traditionen Panamas sowie Eindrücke seiner verschiedenen Regionen – von Inselidyll bis Großstadttrubel- lassen sich bei einer Rundreise durch Panama sammeln. Hierbei lassen sich Eindrücke der Metropole Panama City perfekt mit karibischem Insel-Feeling und beeindruckenden Natur-Highlights verbinden.

Wer es hingegen entspannter liebt und sich einen erholsamen Standurlaub in Panama gönnen möchte, kommt beispielsweise an den zauberhaften Stränden der Pazifikküste zwischen Panama City und der Grenze zu Costa Rica in Santa Clara, Playa Venao oder Las Lajas voll auf seine Kosten. Taucher und Surfer wissen dabei insbesondere die Strände in der Region Veraguas zu schätzen.

Pauschalreisen und Last Minute Urlaub in Panama

Wer von Preisvorteilen und besonders günstigen Reisedeals profitieren möchte, bucht seinen Trip nach Panama einfach als besonders günstiges Last-Minute-Angebot. Schließlich kann, wer bei seiner Reisezeit flexibel ist, von solchen Urlaubsangeboten profitieren, die erst einige Wochen vor dem Abreisedatum gebucht werden.

Wer hingegen bei seiner Reiseplanung auf ein bestimmtes Reisedatum oder die Ferienzeiten angewiesen ist oder Flugbuchung sowie das Arrangieren sämtlicher Hotel- und Verpflegungspakete bequem auf den Reiseveranstalter übertragen möchte, entscheidet sich für eine Pauschalreise nach Panama. Das ist besonders unkompliziert und bringt bei rechtzeitiger Buchung sogar günstige Frühbucher-Rabatte mit sich.

Karibikzauber in der Region Bocas del Tora! Panama Reisen
Die aktuellen Lieblingsreisen unserer Kunden
1 Panama City (Panama) El Panama

7 Tage inkl. Ü & Flug
ab
811
2 Panama City (Panama) City House…

7 Tage inkl. ÜF & Flug
ab
751
3 Playa Blanca (Rio… Sheraton Bijao…

7 Tage inkl. AI & Flug
ab
1042
4 Panama City (Panama) DoubleTree by…

7 Tage inkl. Ü & Flug
ab
745
5 Panama City (Panama) Holiday Inn…

7 Tage inkl. ÜF & Flug
ab
801

Unsere Top 5 in Panama

Die 5 schönsten Strände in Panama

Auf etwa 1.207 Kilometern entlang des Karibischen Meers sowie an 1.700 Küstenkilometern entlang des Pazifiks findet sich genau der richtige Traumstrand für jeden Urlaubstyp.

  1. Auf einer kleinen, gleichnamigen Insel (Isla Carenero) gelegen, befindet sich der Strand Playa Carenero in der Region Bocas del Toro. Von Bocas Town aus lässt sich der schöne, etwa 100 Meter lange Sandstrand leicht mit dem Taxiboot erreichen. Der naturbelassene, idyllische Strand ist dabei nicht nur der einzige der kleinen Insel, sondern auch ideal zum Entspannen, Schnorcheln oder sogar zum Surfen geeignet.
  2. Auf der Insel Colon lässt sich der öffentliche Strand Playa La Cabaña – oft auch Playa Istmito genannt – finden. Der Strand zeichnet sich dabei insbesondere durch seine Nähe zum Zentrum des Inselhauptortes Bocas Town aus. Außerdem lassen sich hier auch einige Bars finden, die einen entspannten Tag in den Abendstunden in eine echte Strandparty übergehen lassen.
  3. Von Old Bank auf der Isla Bastimentos aus lässt sich der Wizard Beach in etwa 20 Gehminuten erreichen. Wer den teilweise beschilderten Weg durch den Dschungel auf sich nimmt, wird mit einem Sandstrand belohnt, der sich über rund 3 Kilometer erstreckt und absolute Ruhe und Entspannung bietet.
  4. Im Nordwesten der Isla Colon findet sich der Strand Playa de Las Estrellas. Der idyllische, auch für Familien besonders gut geeignete Sandstrand befindet sich in dem kleinen Ort Manzanillo und zeichnet sich insbesondere durch seine Sauberkeit und die direkte Dschungelnähe aus.
  5. Auf der Insel Bastimentos und damit ganz in der Nähe des Urlaubsparadieses Bocas del Toro gelegen, ist der Karibikstrand Red Frog Beach ein echtes Highlight der Region. Hier vereinen sich unberührter Regenwald, feiner, heller Sand und glasklares Wasser zu einer traumhaften Naturkulisse. Übrigens: Der Red Frog Beach verdankt seinen Namen den heute seltenen roten Pfeilgiftfröschen, deren Lebensraum der karibische Regenwald sowie die Mangroven rund um den schönen Strand sind.
In der Region Bocas del Toro finden sich zahlreiche Traumstrände!

In der Region Bocas del Toro finden sich zahlreiche Traumstrände!

Die 5 schönsten Städte Panamas

  1. Panama City, die Hauptstadt Panamas, ist eine Stadt voller Kontraste. Sowohl die wohl kosmopolitischste Stadt in Zentralamerika als auch tropisches Paradies – Panama City hält unendlich viele Möglichkeiten und Eindrücke bereit. Die Altstadt Casco Viejo, viele Sehenswürdigkeiten aus der Kolonialzeit und schimmernde Banken- und Handelshochhäuser existieren hier nebeneinander und lassen die Hauptstadt am Pazifik zu einem besonders inspirierenden Ort werden.
  2. Santa Catalina ist eigentlich keine Stadt. Vielmehr handelt es sich um ein Dorf, das es zu einem der Top-Surf-Spots in Zentralamerika geschafft hat. Ganz in der Nähe der Insel Coiba und ihres Nationalparks gelegen, ist der verschlafene Ort ideal zum Entspannen, Wandern auf dem Sendero de la Cresta-Trail, Genießen der Natur und natürlich zum Surfen geeignet.
  3. Bekannt für sein eher kühles Klima, Kaffeeplantagen und die Lage inmitten schönster Natur ist der Ort Boquete im Westen Panamas. Als idealer Ausgangspunkt für Wandertouren, Kletterabenteuer oder Rafting-Erlebnisse ist Boquete der Hot Spot für Outdoor-Fans. Übrigens: Die Kaffeebohnen aus Boquete sollen die Besten ganz Panamas sein.
  4. Bunt und karibisch präsentiert sich Bocas del Toro Town, auch Bocas Town genannt, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Westen Panamas. Hier auf der Insel Colon ziehen viele Bars, Hotels und günstige Hostels sowie Restaurants jährlich Besucher aus aller Welt an. Besonders macht Bocas Town aber nicht nur seine entspannte, freundliche Atmosphäre, sondern auch die Möglichkeit, von hier aus mit dem Wassertaxi jeden Tag einen anderen, atemberaubenden Strand zu erreichen.
  5. In David, einer der größten Städte Panamas, geht es heiß her. Allerdings nicht etwa, weil hier das Leben tobt. David ist vielmehr eine große Kleinstadt, die ideal für einen entspannten Zwischenstopp auf dem Weg von Panama City nach San José in Costa Rica geeignet und als solcher besonders beliebt ist. „Heiß her“ geht es hier im wahrsten Sinne des Wortes: Schließlich ist David mit Temperaturen von meist über 30 Grad die heißeste Stadt Panamas und entsprechend gut als Ausgangspunkt für Wasser-Aktivitäten wie Rafting auf dem Río Chiriquí oder dem Río Chiriquí Viejo geeignet.
Die Hauptstadt Panama City zählt stolze 1,3 Millionen Einwohner.

Die Hauptstadt Panama City zählt stolze 1,3 Millionen Einwohner.

Die 5 reizvollsten Ausflugsziele in Panama

  1. Der Panamakanal ist die wichtigste Wasserstraße der Welt und verbindet Atlantik und Pazifik miteinander. Der künstlich angelegte, etwa 82 Kilometer lange Kanal wird jedes Jahr von mehr als 14.000 Schiffen durchfahren und erspart ihnen unter anderem eine beschwerliche Fahrt um das Kap Hoorn. Wer sich den imposanten Kanal während eines Aufenthalts in Panama City einmal aus der Nähe anschauen möchte, hat gleich mehrere Möglichkeiten:Die Miraflores-Schleusen lassen sich in etwa 30 Minuten von Panama City aus erreichen. Hier kann der Kanalbetrieb in einem Besucherzentrum ausgiebig beobachtet oder während einer geführten Tour genauer kennengelernt werden. Alternativ lässt sich der Panamakanal jedoch auch während einer Bootsfahrt beispielsweise vom Gatun-Lake aus nach Panama City erleben. So können die imposanten Schleusen des Kanals sowie die riesigen Frachter und Kreuzfahrtschiffe auf einer dreistündigen Fahrt sogar aus allernächster Nähe erlebt werden.
  2. Der kleine, verschlafene Ort Volcán liegt etwa 32 Kilometer abseits der Panamericana in der Provinz Chiriquí. Hier lassen sich jedoch nicht nur Kaffeeplantagen und glücklich grasende Kühe beobachten. Vielmehr finden von hier aus Touren auf den höchsten Berg Panamas, den knapp 3.500 Meter hohen Volcan Baru, statt. Außerdem können hier auch die Sitio Barriles, die Überreste und Ruinen eines Dorfes aus der Zeit um etwa 300 v.Chr., besichtigt werden!
  3. Im Südwesten des Ortes El Valle de Anton finden sich die Thermalquellen „Pozos Termales“. In den heißen Quellen des Thermalbades lässt sich ein wohltuendes Bad genießen und wer möchte, kann seine Haut mit echtem Vulkanschlamm pflegen.
  4. Die Vulkaninsel Isla Taboga liegt etwa 20 Kilometer südlich von Panama City und kann leicht mit der Fähre vom Balboa Yacht Club aus erreicht werden. Einmal angekommen, kann hier die sagenhafte Blütenpracht der Blumeninsel, die schon Paul Gauguin inspirierte, bewundert werden. Zahlreiche Wanderwege laden hier außerdem zum Erkunden der Insel und zum Genießen der ruhigen, sattgrünen Landschaft ein.
  5. Ein Besuch bei den Embera Indios sollte auf der To-Do-Liste keines Panama-Besuchers fehlen. Geführte Touren zu den ursprünglichen Dörfern der Indios können dabei von Panama City aus gebucht werden – eine eigene Anreise zu den geschützten und abgeschiedenen Urwalddörfern ist allerdings nicht möglich. Und das hat einen guten Grund: Die traditionellen Dörfer, die sich immer an Flussläufen befinden, sind auf dem Landweg nicht zu erreichen. Stattdessen findet die Anreise mit einem Einbaum-Boot statt – für Besucher ist bereits das ein Highlight.
Der Panamakanal verbindet Pazifik und Atlantik.

Der Panamakanal verbindet Pazifik und Atlantik.

Die 5 berühmtesten Museen in Panama

  1. Das Miraflores Kanal- und Schleusenmuseum ist in etwa 30 Minuten Autofahrt von Panama City aus zu erreichen. Im Besucherzentrum der riesigen Schleusenanlage des Panamakanals kann die Durchfahrt riesiger Ozeandampfer von einer Tribüne aus beobachtet werden. Im angeschlossenen Kanalmuseum lassen sich außerdem interessante Einblicke in die Entstehung und Geschichte des Panamakanals gewinnen.
  2. Die Ruinenstadt Panama Viejo findet sich etwa 7 Kilometer vom heutigen Panama City entfernt. Hier lassen sich beeindruckende Ruinen der spanischen Kolonialstadt aus dem 16. und 17. Jahrhundert bewundern. Besonders bemerkenswert ist dabei die Kathedrale Nuestra Señora de la Asunción. Zu den Ruinen des „alten Panama“ gehört außerdem das Museo de Sito de Panama la Vieja, das mit vielen Exponaten Einblicke in die spanische Kolonialzeit und die einstige Lebensweise der Indios gibt.
  3. In einem alten Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert findet sich das Museo de la Nacionalidad in Villa de Los Santos. Anhand vieler Exponate lassen sich hier die Geschichte Panamas, das Leben der einheimischen Indianer und die vielen Besonderheiten Panamas hautnah bewundern und erleben.
  4. Wie sein Name bereits erahnen lässt, erzählt das Herrera Museum in der Stadt Chitre die Geschichte der nach einem General benannten Provinz Herrera. Die verschiedenen Räume des Museums sind dabei auf mehreren Etagen angeordnet und geben Einblicke in die Flora und Fauna, die ökologischen Besonderheiten sowie die Geschichte Herreras.
  5. Das Biomuseum in Panama City wurde von dem berühmten Architekten Frank Gehry entworfen und beeindruckt nicht nur durch sein eigenwilliges, farbenfrohes Äußeres. Auch im Inneren gibt es bei Einblicken in die Naturwunder Panamas und das einzigartige Ökosystem des Landes einiges zu bestaunen. Schließlich werden unter anderem die Tier- und Pflanzenwelt Panamas sowie die Entwicklung und Entstehung der zentralamerikanischen Landenge durch spektakuläre Installationen und multimediale Ausstellungen visuell und sogar akustisch erfahrbar.
Die Ruinenstadt Panama Viejo.

Die Ruinenstadt Panama Viejo.

Die 5 schönsten Erlebnisse mit Kindern in Panama

    1. Der mit dem Bus oder Taxi in nur einer halben Stunde von Panama City aus zu erreichende Gamboa Rainforest lädt große und kleine Besucher zu einem echten Urwaldtrip ein. Zwischen Panama Kanal und Rio Chagres gelegen, darf hier mit der Seilbahn durch die Baumwipfel „geflogen“ oder der Urwald zu Fuß bei einer Wanderung erkundet werden. Wer Glück hat, kann hier sogar Faultiere, Affen und Greifvögel aus der Nähe beobachten.

<li>Baden an den Traumstränden der San Blas Inseln macht sicherlich nicht nur kleinen Urlaubern großen Spaß. Vor der Ostküste Panamas gelegen, lädt das karibische Inselparadies zu einem Tagesausflug oder zum Verweilen ein. Und das Beste daran: Obwohl San Blas nicht für günstiges Urlauben bekannt ist, wird hier eine eher einfache Übernachtung beispielsweise in einem traditionellen Bungalow mit Sandboden gerade für Kinder zum Urlaubshighlight.

  • Eine Bootstour zur Isla Coiba ist von Santa Catalina aus gerade für kleine Urlauber ein echtes Highlight. Die touristisch fast noch unberührte Insel lädt Eltern und Kinder schließlich zum Schnorcheln, Wandern und Baden inmitten unberührter Inselidylle ein.
  • Ein Ausflug in die Heimat der Schokolade – wer würde da schon widerstehen können? Die von Bocas del Toro aus gut erreichbare Öreba Chocolate Farm in den Bergen von Chiriquí bringt Eltern und Kindern die Ursprünge und Herkunft von Kakao und Schokolade näher! Dabei lassen sich Kakaopflanzen aus der Nähe betrachten und ihre Weiterverarbeitung sowie ihr Weg bis hin zur „echten“ Schokolade kennenlernen – und teilweise sogar eigenhändig ausprobieren.
  • Das Jungla de Panama Wildlife Center in Boquete nimmt ausgesetzte und verletzte Tiere auf und bietet ihnen ein sicheres Zuhause. Viele Tiere können nach ihrer Behandlung und Versorgung wieder ausgewildert werden. Einige Tiere haben jedoch ihr endgültiges Zuhause im Jungla de Panama gefunden und sind sogar an den Umgang mit Menschen gewöhnt. Ein Besuch ist darum nicht nur eine ideale Gelegenheit, um Affen, Wildvögel, Waschbären und viele weitere Tiere einmal aus der Nähe zu sehen, sondern auch um mit einer kleinen Spende etwas Gutes zu tun.

 

In der Öreba Chocolate Farm lernen Sie etwas über den Ursprung der Schokolade.

In der Öreba Chocolate Farm lernen Sie etwas über den Ursprung der Schokolade.

Reisen nach Panama Kuna Yala
Unsere Preis-Tipps
  • Top Angebote zum besten Preis
  • Pauschalreisen inkl. Flug
Die günstigsten Angebote

Sehenswürdigkeiten in Panama

Die wichtigste Wasserstraße überhaupt, idyllische Inseln, tropischer Regenwald und eine pulsierende Metropole – Panama hat Besuchern besonders abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten:

Panamas pulsierende Hauptstadt

Panamas moderne Hauptstadt Panama City.

Panamas moderne Hauptstadt Panama City.

Im Ballungsraum der modernen Metropole Panama City leben rund 1,3 Millionen Einwohner. Besonders beliebt wird die quirlige Stadt bei Einwohnern und Besuchern dabei durch ihr weltoffenes Flair und die besondere Mischung aus hippen Shops, glänzenden Bürogebäuden und einem geschichtsträchtigen Kolonialviertel. Imposante Sehenswürdigkeiten wie die Plaza Bolivar in der Altstadt Panamas, die Iglesia del Carmen, der nahegelegene Gatun-Lake oder die Ruinenstadt Panama Viejo sorgen dafür, dass es bei einem Ausflug nach Panama City sicherlich niemandem langweilig wird.Zusätzliche Sehenswürdigkeiten der Stadt sind außerdem die berühmte Brücke Puente de las Américas, der Präsidentenpalast (Palacio de las Garzas) oder der Metropolitan National Park, aus welchem man inmitten eines grünen Paradieses die beeindruckende Skyline von Panama City bewundern kann.

Karibischer Zauber in Bocas del Toro

Karibikzauber in der Region Bocas del Tora! Panama Reisen

Karibikzauber in der Region Bocas del Tora!

Die Inselparadiese rund um Bocas del Toro sind gerade wegen ihres karibischen Zaubers besonders beliebt. Ob die eher ruhige Isla Bastimentos oder die quirlige Isla Colón, hier finden sich nicht nur viele Traumhotels an langen Sandstränden, sondern auch ein Meeres-Nationalpark, der die Unterwasserwelt der Inseln zum absoluten Traumziel für Taucher und Schnorchel-Fans macht. Selbstverständlich darf sich, wer die Provinz Bocas del Toro im Nordwesten Panamas besucht, auch eine Wanderung durch den Regenwald nicht entgehen lassen.

Portobelo – kleine Stadt mit großer Vergangenheit

Portobelo in Panama

Klein, aber oho! – Portobelo gehört zum Weltkulturerbe!

Wer in den kleinen, verschlafenen Küstenort Portobelo kommt, kann nur schwer glauben, dass er sich im ehemals wichtigsten spanischen Hafen Zentralamerikas befindet. Schließlich ist die kleine Stadt ganz in der Nähe von Colon heute eher ein karibisch-entspanntes Urlaubsziel und von industrieller Geschäftigkeit weit entfernt. Allerdings ist die Vergangenheit des Ortes auch heute noch spürbar. Schließlich stehen die mächtigen Forts, die Portobelos Hafen während der spanischen Kolonialzeit beschützten, heute auf der UNESCO-Liste des Weltkultur- und Naturerbes und können beispielsweise im Parque Nacional Portobelo besichtigt werden. Dort, ganz in der Nähe des Stadtzentrums, befindet sich das Fuerte San Jerónimo. Dieses riesige Fort ist das größte seiner Art in Portobelo und war einstmals mit 18 Kanonen bestückt – einige davon befinden sich noch heute genau dort, wo sie von den spanischen Truppen zurückgelassen worden sind.

Der größte Nationalpark Panamas in Darién

Panamas Nationalpark in Darien.

Panamas Nationalpark in Darien.

Der Nationalpark in der Provinz Darién im Südosten Panamas ist der größte des Landes und beeindruckt durch seine immense Artenvielfalt. Nicht zuletzt darum wurde er bereits 1981 zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt.Heute haben Besucher hier, in der Nähe zur kolumbianischen Grenze, nicht nur die Möglichkeit, den Nationalvogel Panamas, den Harpyie, mit etwas Glück aus der Nähe zu beobachten. Auch lässt sich die artenreiche Natur des tropischen Regenwaldes und des Dschungels auf vielen natürlichen und ganzjährig geöffneten Wanderwegen erkunden. Ein Besuch im Nationalpark sollte auf keiner Panama-To-Do-Liste fehlen – schließlich wird der Nationalpark durch den Ausbau der Panamericana und Kolumbien, das immer wieder Rodungen im Grenzgebiet durchführt, bedroht. Wer weiß, wie lange es den eindrucksvollen Park in seinen jetzigen Dimensionen noch geben wird…

Fragen und Antworten rund um Panama

Wann ist die beste Reisezeit für Panama?

Trotz verschiedener Höhenlagen herrscht in allen Regionen Panamas tropisches Klima. Dieses zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass es Jahreszeiten – so wie wir sie kennen – nicht gibt. Allerdings lässt sich Panamas Klima in eine Trocken- und eine Regenzeit unterteilen.

Die Trockenzeit dauert etwa von Dezember bis Anfang April an und zeichnet sich durch weniger Niederschlag und eine geringere Luftfeuchtigkeit aus. Dementsprechend stellt –klimatisch betrachtet – der Zeitraum von Dezember bis April die ideale Panama-Reisezeit dar.

Was sollte man in Panama City gesehen haben?

Neben dem vielseitigen Stadttrubel sollte man sich bei einem Besuch der Stadt einige besondere Highlights nicht entgehen lassen:

Nicht fehlen darf bei einer Panama City-Tour ein Besuch des Teatro Nacional in der schönen Altstadt von Panama City. Schließlich bietet das bereits 1904 erbaute Theater in der Nähe der Plaza Bolivar mit seiner pompösen Innengestaltung sowie einer imposanten Deckenmalerei des Künstlers Roberto Lewis einen beeindruckenden Anblick. Und auch ein Besuch in der Ruinenstadt Panama Viejo darf bei einem Besuch der Stadt nicht fehlen. Bereits 1519 als erste Niederlassung spanischer Eroberer gegründet, sind die Ruinen des „alten Panamas“ heute noch sichtbar und stellen eine greifbare Verbindung zur Geschichte der Stadt her.

Abgerundet wird jede Panama City-Tour durch einen Besuch im modernen BioMuseo, das nach so viel Geschichte ein modernes Highlight der Stadt darstellt. Das Museum beeindruckt dabei bereits durch seine moderne, bunte Gestaltung. Allerdings sind auch seine multimedialen Darstellungen des Biosystems Panamas sowie seiner Funktionsweise und der schöne botanische Garten absolut sehenswert.

Kultur Panamas

Vielleicht aufgrund der spanischen, afrikanischen und indigenen Einflüsse geht es in Panama zwanglos und offen zu. Man kleidet sich farbenfroh und ist sowohl dem spanischen als auch dem amerikanischen Lebensstil zugewandt. Bemerkenswert ist außerdem: Obwohl etwa 96 Prozent der Bevölkerung Panamas Katholiken sind, sind viele Bräuche der indianischen Religionen dennoch bewahrt geblieben und Teil des Alltags in Panama.

3 erstaunliche Fakten zu Panama

Wussten sie eigentlich, dass

  • der berühmte, aus sogenanntem „Toquillastroh“ hergestellte Panama-Hut gar nicht aus Panama, sondern aus Ecuador kommt?
  • es in Panama keine Banknoten gibt? Die Nationalwährung Panamaischer Balboa existiert nur in Münzform.
  • der berühmte Garun-See eigentlich ein Tal war? Es wurde geflutet, um den Panamakanal bauen zu können.

3 berühmte Söhne und Töchter Panamas

Rubén Blades (*1948)
Sänger, Schauspieler und ehemaliger Tourismusminister Panamas

Edward A. Murphy (1918-1990)
amerikanischer Air Force Ingenieur, weltbekannt durch seine Formulierung von Murphys Gesetz

Jordana Brewster (*1980)
aus der „The Fast and the Furious“-Reihe bekannte Schauspielerin

Panama Reise-Tipps

Gamboa (Río Chagres) Gamboa (Río Chagres)
7 Tage ÜF & Flug ab 875 €


GAMBOA RAINFOREST RESORT
Panama, PANAMA

88% 5,4 (6,0) 225 Bewertungen

Jetzt buchen
Playa Blanca (Rio Hato - Coclé) Playa Blanca (Rio Hato - Coclé)
7 Tage AI & Flug ab 1042 €


SHERATON BIJAO BEACH RESORT
Panama, PANAMA

83% 5,4 (6,0) 225 Bewertungen

Jetzt buchen
Playa Blanca (Rio Hato - Coclé) Playa Blanca (Rio Hato - Coclé)
7 Tage AI & Flug ab 1251 €


ROYAL DECAMERON GOLF BEACH RESORT & VILLAS
Panama, PANAMA

82% 5,4 (6,0) 225 Bewertungen

Jetzt buchen

Fakten über Panama

Einreise

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise einen noch mindestens 3 Monate gültigen Reisepass. Bei einem Aufenthalt, der 180 Tage nicht überschreitet, ist kein Visum nötig, es muss allerdings ein Ticket für den Rückflug oder die Weiterreise vorgelegt werden. Bitte beachten Sie, dass bei der Ausreise mit Kindern häufig Geburtsurkunden verlangt werden. Für Ein- und Ausreise mit dem Schiff gelten zudem weitere Sonderbestimmungen.

Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung in Panama liegt im Verhältnis zur mitteleuropäischen Zeit bei sechs Stunden. In Panama ist es sechs Stunden früher als in Deutschland. Das ändert sich allein während der mitteleuropäischen Sommerzeit. Dann liegt die Zeitdifferenz bei sieben Stunden.

Telefon, Handy

Für Telefongespräche nach Panama ist die Landeskennzahl +507 vorzuwählen.

Zoll

Sollen Güter nach Panama ein- bzw. aus Panama ausgeführt und nach Deutschland mitgenommen werden, sind bestimmte Warenobergrenzen einzuhalten:

Nach Panama eingeführt werden dürfen insbesondere:

  • 500 Stück Zigaretten oder 500 Gramm Tabak sowie
  • drei Flaschen alkoholische Getränke.

Nicht eingeführt werden dürfen insbesondere

  • frische Lebensmittel wie Fleisch, Obst oder Milchprodukte

Aus Panama nach Deutschland dürfen zollfrei mitgebracht werden:

  • 200 Zigaretten oder
  • 100 Zigarillos oder
  • 50 Zigarren

sowie

    • 1 Liter stark alkoholhaltige Getränke (mehr als 22 Vol.-%) oder
    • 2 Liter schwach alkoholhaltige Getränke (weniger als 22 Vol.-%) oder
    • 4 Liter Wein oder 16 Liter Bier

Stand: 07.06.2018 – Auswärtiges Amt

Notruf

  • Allgemeiner Notruf (Polizei und Krankenwagen): 911
  • Feuerwehr: 104
  • Deutsche Botschaft: +507 263 77 33 oder +507 263 79 91

Rauchen

Das Rauchen in öffentlichen Gebäuden (Theater, Bildungseinrichtungen, öffentliche Verkehrsmittel etc.) ist verboten. Auch in Restaurants und Diskotheken herrscht Rauchverbot.

Apotheken

Apotheken sind in Panama an der spanischen Aufschrift „Farmacia“ zu erkennen und in größeren Ortschaften problemlos zu finden.

Anreise nach Panama

Die Anreise nach Panama erfolgt mit dem Flugzeug. Fluggesellschaften wie Lufthansa, Condor, KLM oder Air France fliegen – meist mit Zwischenstopp in den USA – den Tocumen International Airport nahe Panama City an. Je nach Anzahl der Zwischenstopps dauert ein Flug zwischen 11 und 15 Stunden. Günstige Tickets sind für einen einfachen Flug schon ab etwa 300 € zu ergattern.


Panama Reisen

Video – Panama in 4k