Reisen nach Portugal

Portugal liegt im Südwesten der Iberischen Halbinsel und hat mit der zerklüfteten Küste der Algarve, den quirligen Städten am Atlantischen Ozean und den reizvollen mediterranen Landschaften im Binnenland eine Fülle an Attraktionen zu bieten.

Inhaltsverzeichnis

Algarve.png

Die Algarve – Ein Traum in einem Traum

Beliebte Reisearten für Portugal

Rundreise oder Strandurlaub

Urlauber haben verschiedene Möglichkeiten, die landschaftlichen und kulturellen Highlights Portugals zu entdecken. Im Rahmen einer Rundreise erhalten Touristen einen Einblick in die Lebensweise der Einheimischen und besuchen zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Es besteht die Möglichkeit, an einer organisierten Busreise mit deutschsprachiger Reiseleitung teilzunehmen. Im Rahmen der 8-12-tägigen Rundreisen stehen Zwischenstopps an der Atlantikküste, in der Weinregion bei Porto und in den lebhaften Großstädten auf dem Programm. Übernachtet wird in Mittelklassehotels der 3-4-Sterne-Kategorie. Im Sommer zieht es Urlauber vornehmlich an die sonnenverwöhnten Küsten der Algarve. Ein Strandurlaub an dem 150 km langen Küstenabschnitt am Atlantischen Ozean steht besonders bei Familien mit Kindern hoch im Kurs. Große Hotelkomplexe gibt es nur vereinzelt in den Touristenzentren. Die Mehrheit entscheidet sich für einen Urlaub in einem Ferienhaus, der Unabhängigkeit und Flexibilität garantiert.

Pauschalreisen und Last Minute Urlaub in Portugal

Wer eine Reise nach Portugal im Rahmen eines Last-Minute-Arrangements bucht, profitiert von einem deutlichen Preisvorteil gegenüber dem Normalpreis. Einzige Einschränkung: Beim Reisezeitraum und beim Urlaubsziel müssen Kompromisse eingegangen werden. Häufig kommen Last Minute Reisen erst wenige Wochen vor dem Abreisedatum auf den Markt. Flexibilität ist auch beim Abflughafen gefragt, sofern es sich um eine Flugreise und nicht um einen Ferienhausurlaub mit eigener Anreise handelt. Aus Kostengründen entscheiden sich zahlreiche Urlauber in den Sommermonaten für eine Pauschalreise nach Portugal. Bei dieser Reiseart übernimmt der Reiseveranstalter die Buchung der Flüge, der Unterkunft und des Verpflegungspaketes. Besonders Familien mit Kindern schätzen diese unkomplizierte Art der Reisebuchung. Möglich ist in Portugal auch ein Cluburlaub. Populäre Reiseziele sind neben der Algarve die Umgebung von Lissabon, die Costa de Prata und die Costa de Caparica.

Unsere Top 5 in Portugal

Die 5 schönsten Strände in Portugal

Idyllische Sandbuchten, kilometerlange Sandstrände und Lagunen mit türkisblauem Wasser – an der Atlantikküste Portugals verbergen sich eine Reihe malerischer Strände.

  1. Mit Postkartenidylle empfängt der Strand von Prainha seine Gäste. Kupferfarbene Felsen, die vom Meerwasser ausgewaschen wurden, trennen den Sandstrand in verschiedene Abschnitte. Bei Ebbe gelangen die Besucher trockenen Fußes von einer Bucht zur nächsten, wobei teilweise Felsbrücken unterquert werden müssen.
  2. Zweifelsfrei zu den Top 5 unter Portugals Stränden gehört die Praia de Benagli. Der Sandstrand liegt im Inneren einer riesigen Felsenhöhle, die als „Kathedrale“ bezeichnet wird.
  3. Eingerahmt von bis zu 30 m hohen Felswänden liegt die Praia Marinha an der Algarve. In Strandnähe erheben sich Felstore und monolithische Steinblöcke aus dem Wasser, die ein ideales Schnorchelrevier sind.
  4. Ein Kontrastprogramm zur Felsenküste der Algarve erwartet die Besucher auf der Insel Culatra. Im Naturpark Ria-Formosa-Lagune ziehen sich kilometerlang feinsandige Strände an der Küste entlang.
  5. Auf einer großflächigen Landzunge, die der Fluss Seixe angeschwemmt hat, erstreckt sich der Strand Odeceixe an der Westalgarve. Besucher haben die Wahl zwischen dem Süßwasser des Flusses und dem Salzwasser des Atlantischen Ozeans.
LagosStarnd.png

Portugals Buchten und Strände – Platonisches Ideal

Die 5 schönsten Städte Portugals

  1. Im Norden Portugals liegt mit Guimarães die erste Hauptstadt des Landes. Enge Gassen winden sich durch den mittelalterlichen Stadtkern, der mit seinen Adelspalästen, der Burg und den Patrizierhäusern zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.
  2. Eingebettet in grüne Hügel liegt Braga ebenfalls im Norden Portugals. Das Stadtbild wird von den Kuppeln zahlreicher barocker Kirchen dominiert. Ein Highlight ist der schmucke Garten Jardim de Santa Bárbara, der bereits im 17. Jahrhundert angelegt wurde.
  3. An der Mündung des Flusses Duoro liegt die Hafenstadt Porto am Atlantischen Ozean. Seit 1996 ist das historischen Stadtzentrum Ribeira UNESCO-Weltkulturerbe. Im Hinterland grenzt mit Alto Duoro das älteste Weinanbaugebiet Portugals an das Stadtgebiet.
  4. Als „Tor zur Algarve“ wird die Hafenstadt Faro im Süden Portugals bezeichnet. Die schmucke Altstadt eignet sich hervorragend für eine Shopping-Tour.
  5. Rund 30 km vom Südwestzipfel des europäischen Festlandes entfernt liegt das kleine Städtchen Lagos an der Algarve. Mit seinen weiß getünchten Häusern, dem St. Josef Kloster und den idyllischen Buchten an der Küste zählt Lagos zu den Top 5 der schönsten Städte Portugals.
guimares.png

Die imposante Festung von Guimaraes kann nur dem Touristenansturm nicht standhalten.

Die 5 reizvollsten Ausflugsziele in Portugal

  1. Im Zentrum Portugals liegt das mittelalterliche Städtchen Évora mit seinen spektakulären Architekturschätzen. Hinter den Stadtmauern aus dem 14. Jahrhundert befinden sich mittelalterliche Kreuzgänge, die imposante Kathedrale und römische Ruinen.
  2. Im äußersten Südwesten Portugals liegt das windumtoste Cabo de São Vicente. Ein Leuchtturm und eine mittelalterliche Burg erheben sich auf den kahlen Felsklippen.
  3. Ein Paradies für Naturliebhaber ist der Parque Natural da Ria Formosa. Der Naturpark mit seinen Düneninseln, ausgetrockneten Salzseen und Sümpfen ist die Heimat zahlreicher seltener Vogelarten.
  4. Ein Gassenlabyrinth mit maurischen Wurzeln ist das Viertel Alfama in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. In den verschlungenen Gassen und auf kopfsteingepflasterten Hinterhöfen verstecken sich kleine Tavernen und winzige Lebensmittelgeschäfte.
  5. Sonnenanbeter und Strandurlauber zieht es im Sommer auf die Insel Ilha de Tavira. Das Eiland liegt vor der zerklüfteten Küste der Algarve und verfügt über einen kilometerlangen Sandstrand inklusive FKK-Bereich.
evora.png

Mittelalter meets Antike in Évora

Die 5 berühmtesten Museen in Portugal

  1. Im ehemaligen Kloster Madre de Deus im Herzen von Lissabon befindet sich das Museu Nacional do Azulejo. Die Ausstellungen widmen sich den für Portugal typischen Keramikfliesen. Zu den kostbarsten Ausstellungsstücken gehören Kachelgemälde und Azulejos-Paneele aus dem 15. Jahrhundert.
  2. Zu den Top 5 der portugiesischen Museen gehört darüber hinaus das Museu Nacional de Arte Antiga. Das Museum für Alte Kunst beherbergt eine umfangreiche Sammlung von Werken portugiesischer und europäischer Künstler. Unter den Ausstellungsstücken befinden sich Arbeiten von Albrecht Dürer, Diego Velázquez, Hans Holbein d. Ä. und Hieronymus Bosch.
  3. Der portugiesische Musikstil Fado gehört zum immateriellen Weltkulturerbe und in Lissabon ist dieser Musikrichtung ein Museum gewidmet.
  4. Das meistbesuchte Museum in Portugal ist mit durchschnittlich 400.000 Besuchern jährlich das Kutschenmuseum Museu Nacional dos Coches. Es befindet sich im Lissaboner Stadtteil Bélem und zeigt eine beeindruckende Sammlung historischer Kutschen, Wagen und Fuhrwerke.
  5. Das Nationalmuseum Museu Nacional de Soares dos Reis in Porto ist das älteste Kunstmuseum Portugals. Die Ausstellungsräume befinden sich im Palast Carrancas. Gezeigt wird eine riesige Sammlung von Kunstwerken aus dem 19. und 20. Jahrhundert.
PortoMuseum.png

Das Museu Nacional do Azulejo stellt Portugals charakteristische Keramikfliesen aus

Die 5 schönsten Erlebnisse mit Kindern in Portugal

  1. In der Region Lissabon gehört ein Besuch im Ozeanarium zu den schönsten Erlebnissen mit Kindern. Spektakulär ist das riesige Hauptbecken mit Riffhaien, Nagelrochen und Atlantischen Braunhaien.
  2. Auf den Spuren der Dinosaurier wandeln Eltern mit ihren Kindern in der Serra de Aire. Unweit der Stadt Fátima liegt das Pegadas dos Dinossáurios, wo die versteinerten Spuren der Riesenechsen zu sehen sind.
  3. Nur eine kurze Autofahrt entfernt laden die Tropfsteinhöhlen Grutas de Alvados und die Grutas de Santo António zu einem Besuch ein.
  4. In Porto zählt eine Bootsfahrt auf dem Fluss Douro zu den schönsten Familienerlebnissen. An den Hafenanlagen des Altstadtviertels Ribeira starten die traditionellen Rabelos-Boote zu einer knapp einstündigen Tour.
  5. Ein Highlight in einem Portugal Urlaub ist ein Besuch im Lissaboner Zoo. Für die Kleinen wird eine Menge Unterhaltung geboten. Das Angebot reicht von Delfinshows über Vogelshows bis hin zur Fütterung der Pelikane und Seelöwen.
Portugalmuseum.png

Im Ozeanarium fühlen sich auch Kinder wie Fische im Wasser

Sehenswürdigkeiten in Portugal

Antike Hinterlassenschaften der Römer, kontrastreiche Küstenregionen, quirlige Hafenstädte und Baudenkmäler aus verschiedenen Epochen der Zeitgeschichte – Portugal hat eine Reihe spektakulärer Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Lissabon – die pulsierende Hauptstadt Portugals

Lissabon.png

Das wunderschöne Lissabon in der Dämmerung

Lissabon ist die pulsierende Hauptstadt Portugals und ein kulturelles Zentrum an der Atlantikküste. Das Stadtgebiet erstreckt sich im Mündungsgebiet des Flusses Tejo, der kurz vor der Mündung in den Atlantischen Ozean eine riesige Naturbucht entstehen ließ. Dort befindet sich der größte Naturhafen Europas. Zu beiden Seiten der Bucht steigen die Stadtviertel terrassenförmig an den Berghängen an. Das Wahrzeichen Lissabons und eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Portugals ist das Castelo de São Jorge auf dem 120 m hohen Burgberg. Besucher haben von der zinnengekrönten Wehrmauer einen fantastischen Ausblick auf das Stadtgebiet und den Hafen.

Aus dem 12. Jahrhundert stammt die Kathedrale Sé im historischen Stadtzentrum. Die Kirche ließ König Afonso Henriques nach der Rückeroberung der Stadt von den Mauren erbauen. Deutlich erkennbar sind die maurischen Spuren im Stadtviertel Alfama, das nach dem verheerenden Erdbeben im Jahr 1755 weitestgehend unversehrt blieb. Das Kloster Mosteiro dos Jerónimos und der Torre de Belém wurden im Jahr 1983 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

Märchenschlösser in Sintra

sintra.png

Die Märchenschlösser in Sintra. Kein Freizeitpark, sondern Weltkulturerbe!

Die Kleinstadt Sintra liegt im Westen Portugals und empfängt die Besucher mit spektakulären Architekturschätzen. Der historische Stadtkern der 10000-Einwohner-Stadt mit seinen Schlössern und Burgen wurde im Jahr 1995 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Herzstück der Kleinstadt ist mit dem Tivoili Palácio de Seteais eine prunkvolle Palastanlage mit zauberhaften Gärten.

Ein mittelalterliches Kleinod ist der königliche Palast Palácio Nacional de Sintra. Sein heutiges Aussehen erhielt das Bauwerk im frühen 16. Jahrhundert. Noch älter ist die maurische Burg auf dem nahen Gebirgskamm. Sie stammt aus dem 8. Jahrhundert und überrascht mit einem erstklassigen Erhaltungszustand.

Auf den Ruinen eines ehemaligen Klosters wurde im 19. Jahrhundert der Palácio Nacional da Pena errichtet. In der Architektur sind maurische, indische und neugotische Stilelemente zu erkennen. Ein architektonischer Schatz aus der Barockzeit ist der Palácio Nacional de Mafra mit seinen 1.200 Zimmern.

Antike Spuren der Römer in Coimbra

coimbra.png

Coimbra steckt voller Kultur und Geschichte

Im Nordwesten Portugals liegt die Universitätsstadt Coimbra, die bereits zu römischer Zeit eine blühende Metropole war. Die antike Großmacht hinterließ zahlreiche Spuren im Stadtgebiet.

Mit der Fundstätte Conimbriga liegt die größte archäologische Ausgrabungsstätte Portugals im Herzen der Stadt. Bislang freigelegt wurden Reste der römischen Stadtmauer, eine alte Wasserleitung, kunstvolle Mosaike, die einst den Boden prunkvoller Villen zierten und Ruinen der römischen Thermalbäder.

Mit dem Arcos do Jardim befindet sich ein römisches Aquädukt im Stadtgebiet von Coimbra, das im 16. Jahrhundert wieder aufgebaut wurde.

Sagres – der südwestlichste Zipfel Europas

sagres.png

Sagenhaftes Sagres. Der Ort inspiriert und beflügelt die Fantasie.

Im äußersten Südwesten Europas, wo der Kontinent steil in den Atlantischen Ozean abfällt, liegt die Ortschaft Sagres. Im Mittelalter endete an diesem Punkt die bekannte Welt und weckte gleichzeitig den Entdeckerdrang in den Menschen.

Auf einer Höhe von 50 m über dem Meer erhebt sich am windumtosten Cabo de São Vicente ein Leuchtturm auf den Klippen. Sein Leuchtfeuer ist noch in einer Entfernung von 90 km zu sehen. Sagres diente in früheren Jahrhunderten Seefahrern als Ausgangspunkt für ihre Entdeckungsreisen. Heinrich der Seefahrer brach von hier im 14. Jahrhundert zu seinen Entdeckungsfahrten entlang der afrikanischen Küste auf. Als Residenz nutzte er die Festung Fortaleza de Sagres. In der Seefahrerschule von Sagres soll Vasco da Gama in Navigation und Nautik unterrichtet worden sein.

Heute werden im Hafen Ponta de Baleeira Whale-Watching-Ausflüge und Hochseeangeltouren angeboten.

Porto – Hafenmetropole, Weinstadt und UNESCO-Weltkulturerbe

Porto.png

Die zweitgrößte Stadt Portugals ist definitiv eine Reise wert

Porto ist die zweitgrößte Stadt Portugals. Die historische Altstadt Ribeira mit ihren gewundenen Gassen, der Kathedrale Portos und dem imposanten Glockenturm Torre dos Clérigos gehört seit 1996 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Der Turm stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist mit einer Höhe von 76 m das höchste Bauwerk in der Altstadt. Konditionsstarke Besucher können die 225 Treppenstufen emporsteigen und von der Aussichtsplattform eine atemberaubende Aussicht über das Stadtgebiet von Porto genießen.

Die Hafenstadt Porto liegt an der Mündung des Flusses Douro, an dessen Ufern sich Weinterrassen entlangziehen. Die zweitgrößte Stadt Portugals war Namensgeber für den berühmten Portwein, der von hier in die ganze Welt exportiert wird. Abseits des Stadtzentrums liegen historische Weingüter über der smaragdgrünen Wasserfläche des Douro. Typisch für Porto sind die zahlreichen Parks und Grünanlagen. Der älteste Park ist der Garten São Lázaro mit seinem reichen Bestand an Linden, Magnolien und Akazien.

Albufeira – maritimer Zauber an der Algarve

albufeira.png

Albufeira ist mit seinen goldenen Stränden ein Paradies für Badeurlauber.

Albufeira liegt malerisch an einem von Felsklippen und Badebuchten dominierten Küstenabschnitt der Algarve. Goldgelbe Sandstrände laden im Sommer zu einem Bad im Atlantischen Ozean ein. Die Badebuchten werden von ocker- und kupferfarbenen Felsklippen eingerahmt.

Albufeira ist ein touristischer Hotspot an der Algarve. Über 150 Ferienanlagen und Hotels verteilen sich an diesem Küstenabschnitt. In den engen Gassen des ehemaligen Fischerdorfes drängen sich Restaurants, Cocktailbars, Nachtlokale und Diskotheken aneinander. Feierfreudiges Partyvolk trifft sich nach Einbruch der Dunkelheit im Viertel „The Strip“, wo die Dichte an Clubs und Bars am größten ist.

Fragen und Antworten rund um Portugal

Wann ist die beste Reisezeit für Portugal?

In Portugal dominiert subtropisches Klima mit maritimen Einflüssen. Die beste Reisezeit für einen Badeurlaub an der Algarve liegt in den Sommermonaten. Von Juni bis Mitte September herrscht in Portugal Hochsaison. Der Atlantische Ozean erwärmt sich auf Werte von bis zu 21 Grad. Bei hohen Tageswerten von 30 Grad und mehr sorgt ein Sprung in das Wasser für eine erfrischende Abkühlung. Zum Wandern in den Bergregionen der Serra da Estrela eignen sich das Frühjahr und der Herbst am besten.

Welche Stadtteile in Lissabon sollte man gesehen haben?

Das schönste Viertel in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon ist die Altstadt Alfama. Die Bausubstanz stammt teilweise noch aus der Zeit der maurischen Vorherrschaft. Enge Gassen winden sich den steilen Berghang hinauf und viele Häuserwände sind mit den landestypischen Keramikkacheln verziert. Die Party- und Ausgehmeile schlechthin ist das Viertel Bairro Alto. Am späten Nachmittag öffnen coole Designerboutiquen und Vintage-Shops ihre Türen. Aus den Bars und Clubs dringen nach Einbruch der Dunkelheit Musikfetzen auf die Straße und Live-Bands geben Kostproben ihres Könnens. Westlich von der historischen Altstadt liegt das Viertel Belém am Ufer des Flusses Tejo. Der Stadtteil wurde während des verheerenden Erdbebens im Jahr 1755 kaum getroffen und empfängt die Besucher mit Museen, Parks und Kapellen.

Welche Parks bieten Erholung und Sehenswertes?

Mit seinen spektakulären Wasserfällen und Flussläufen, die sich tief in das Felsgestein gegraben haben, gehört der Naturpark Alvão zu den landschaftlich abwechslungsreichsten Parks in Portugal. Ein gänzlich anderes Bild erwartet die Besucher im Naturpark Parque Natural do Litoral Norte. In dem geschützten Areal reihen sich traumhafte Sandstrände und ausgedehnte Dünenlandschaften aneinander. Als Nationalpark klassifiziert ist der Park Peneda-Gerês im Nordwesten Portugals. Dort leben unter anderem kleine Gruppen des seltenen Garrano-Pferdes in freier Wildbahn zusammen.

Welche Clubs kann man in Lissabon empfehlen?

Das Ausgehviertel Bairro Alto ist der Hotspot für die Partyszene in Lissabon. Afrikanische und südamerikanische Rhythmen erwarten die Gäste im Tanzclub B. Leza in der Nähe von Cias do Sodré. Eine Hommage an die Clubszene der 1980er Jahre ist die Bar „Incocnito“ im Viertel Bairro Alto. Mit einer Mischung aus Hip Hop und Elektropop begeistern DJs im „K Urban Beach“ ihr Publikum und getanzt bis in die frühen Morgenstunden wird im „Dock’s Club” in Alcantara.

Portugiesische Kultur

Die Tugas hegen und pflegen ihre Traditionen. Zu ihnen gehört der Stierkampf ebenso wie das Stockfechten. Der melancholische Gesang des Fado, der vor allem in Lissabon verbreitet ist, ist ein erlebenswertes portugiesisches Kulturgut. Eine religiöse Besonderheit unter portugiesischen Katholiken ist die Pilgerfahrt nach Fatima. Auch die Essensgewohnheiten der Tugas unterscheiden sich in dem Punkt von anderen Europäern, dass hier oft alle Teile eines Tiers verspeist werden. So kann man zu seinem Portwein oder dem bekannten Stockfisch Bacalhau immer ein paar Hühnerfüße knabbern.

3 erstaunliche Fakten zu Portugal

Wussten sie eigentlich, dass

  • in Portugal die mit 17,2 km längste Brücke Europas steht?
  • von 1808 bis 1821 Rio de Janeiro portugiesische Hauptstadt war?
  • dass Lissabon die älteste Buchhandlung der Welt besitzt?

3 berühmte Söhne und Töchter Portugals

Vasco da Gama, Seefahrer und Entdecker, wurde um 1469 in Sines geboren
entdeckte den Seeweg nach Indien

Ferdinand Magellan, Seefahrer und Entdecker, wurde 1480 in Vila Real geboren
entdeckte bei einer Weltumsegelung die Magellanstraße

Cristiano Ronaldo, Fußballprofi, wurde am 5.2.1985 auf Madeira geboren
mehrmaliger Weltfußballer des Jahres

Fakten über Portugal

Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung in Portugal liegt im Verhältnis zur Mitteleuropäischen Zeit bei einer Stunde. In Lissabon ist es eine Stunde früher als in Deutschland (MEZ -01:00). Das Gleiche gilt für die zu Portugal zählende Atlantikinsel Madeira. Auf der Inselgruppe der Azoren, die politisch ebenfalls zu Portugal gehört, liegt der Zeitunterschied bei minus zwei Stunden.

Telefon, Handy

Für Telefongespräche nach Portugal wählen Sie die Landeskennzahl +351 vor. Innerhalb des Landes können Touristen von Kartentelefonen telefonieren. Telefonkarten sind in zahlreichen Einzelhandelsgeschäften erhältlich. Ab dem 15. Juni 2017 entfallen innerhalb der EU bei Gesprächen vom Mobiltelefon die Roaming-Gebühren. Für Gespräche mit dem Handy dürfen die Mobilfunkgesellschaften keine zusätzlichen Gebühren mehr berechnen.

Zoll

Portugal ist ein Mitgliedsland der Europäischen Union. Für die Ein- und Ausfuhr bestimmter Waren gelten trotzdem Obergrenzen, die nicht überschritten werden dürfen. Für den persönlichen Bedarf dürfen EU-Bürger maximal folgende Waren ein- und ausführen:

800 Stück Zigaretten
400 Stück Zigarillos
200 Stück Zigarren
10 Liter stark alkoholhaltige Getränke (mehr als 22 Vol.-%)
10 Liter schwach alkoholhaltige Getränke (weniger als 22 Vol.-%)

Notruf

  • Allgemeiner Notruf (Polizei und Krankenwagen): 112
  • Feuerwehr (Waldbrand): 117
  • Deutsche Botschaft: +351-21 881 02 10

Rauchen

Das Rauchen in öffentlichen Gebäuden ist in Portugal seit 2008 untersagt. Dazu gehören unter anderem Theater, Parkhäuser, Bildungseinrichtungen und öffentliche Verkehrsmittel. Restaurants und Diskotheken mit einer Grundfläche von mehr als 100 m² können separate Raucherzonen einrichten, sofern entsprechende Lüftungsanlagen vorhanden sind. Ab 2016 ist auch die Benutzung von E-Zigaretten in öffentlichen Gebäuden untersagt.

Apotheken

Apotheken sind in Portugal mit der Aufschrift „Farmácia“ und einem beleuchteten grünen Kreuz gekennzeichnet. Sie sind in der Regel werktags zwischen 9 und 19 Uhr geöffnet. In ländlichen Regionen haben viele Apotheken während der Mittagszeit zwischen 13 und 15 Uhr geschlossen. Die portugiesischen Apotheken verfügen über einen Aushang im Eingangsbereich, auf dem mitgeteilt wird, welches Geschäft Notdienst hat.

Portugal – Video – Portugiesische Impressionen:

Anreise nach Portugal

Die Anreise nach Portugal erfolgt entweder mit dem Flugzeug, mit dem eigenen Auto oder mit der Bahn. Am bequemsten und schnellsten gelangen Reisende auf dem Luftweg in das Land auf der Iberischen Halbinsel.

Der Flughafen von Lissabon ist der größte Airport des Landes. Urlauber, die die Ferien an der Westküste verbringen, nutzen den Flughafen zur Anreise nach Portugal. Er wird von Lufthansa, TAP, Swiss und mehreren Billigairlines angeflogen. Wer den Urlaub an der Algarve verbringen will, nutzt den Flughafen Faro zur Anreise. Mit knapp 6 Millionen abgefertigter Passagiere ist er der drittgrößte Airport Portugals. Der Flughafen der Hafenstadt Porto wird von verschiedenen Billigfluglinien sowie von der portugiesischen TAP und der Lufthansa aus dem deutschsprachigen Raum angeflogen.

Die Anreise nach Portugal mit dem eigenen Pkw oder Wohnmobil dauert rund 24 Stunden. Die meisten Urlauber legen unterwegs einen Übernachtungsstopp in Frankreich oder Spanien ein. Auf der Strecke fallen Mautgebühren an, sofern die Autobahnen in den südeuropäischen Ländern genutzt werden. Da Portugal Mitglied der Europäischen Union ist, entfallen an der Grenze die Personenkontrollen. Ein Ausweisdokument sollte trotzdem mitgeführt werden. In der Regel reicht der Personalausweis. Im Rahmen von Kreuzfahrten werden die Häfen von Lissabon, Porto und Faro angesteuert. Auch transatlantische Verbindungen nehmen an der Westküste Portugals ihren Anfang.

Top Reise Deals Portugal
5* Sonnenurlaub in der kalten Jahreszeit auf Madeira Madeira Luxusurlaub zum Schnäppchenpreis
5* Sonnenurlaub in der kalten Jahreszeit auf Madeira
Lissabon: 3 Nächte im 5* Luxus-Hotel zum Hammer-Preis Lissabon Luxus Deal ab 96 €
Lissabon: 3 Nächte im 5* Luxus-Hotel zum Hammer-Preis
Zwei Wochen Algarve Schnäppchen Zwei Wochen an der Algarve TOP Deal am 04.10.2017 ✔
Zwei Wochen Algarve Schnäppchen