Preis-Hit
4 Tage in Piestany Spa Hotel Splendid - Balnea Grand Flügel
ab
411
inklusive
Flug
4 Tage in PiestanySpa Hotel Splendid - Balnea Grand Flügel
Preis-Hit
Kunden-Tipp
4 Tage in Rajecke Teplice (Kleine Tatra) Aphrodite Palace
ab
457
inklusive
Flug
4 Tage in Rajecke Teplice (Kleine Tatra)Aphrodite Palace
Kunden-Tipp

Reisen in die Slowakei:

Kultur, Geschichte und Natur in der Slowakei

Die Slowakei ist ein junges Land mit viel Geschichte, pulsierenden Städten und faszinierenden Naturlandschaften. Entdecken Sie das an der schönen Donau gelegene Bratislava mit seiner historischen Altstadt und dem berühmten Burgberg. Zahlreiche UNESCO-Weltkulturerbestätten wie die Zipserburg, das Dorf der Volksarchitektur Vlkolínec oder die ehemalige Bergbaustadt Banská Štiavnica sind einmalige Besuchermagneten.

Die abwechslungsreiche Landschaft wird von bewaldeten Gebirgen dominiert, die zum Wandern oder Skifahren einladen, Ausflüge in die traumhaft schönen Eishöhlen sind ein Highlight für die ganze Familie. Erleben Sie die vielen Facetten der Slowakei auf einer Städte-, Wellness- oder Naturerlebnisreise, lernen Sie die gastfreundlichen Menschen kennen und genießen Sie Slowakei pur.

Inhaltsverzeichnis – Slowakei

Terchova Dorf

Das Terchova Dorf in der Slowakei.

Beliebte Reisearten für die Slowakei

Aktivurlaub, Städtereise oder Rundreise

Die Bergwelt der Karpaten und die vielen Nationalparks der Slowakei bieten ideale Bedingungen für einen spannenden Aktiv- und Wanderurlaub inmitten von herrlicher Naturlandschaft mit vielen Höhlen, Schluchten und Seen. Im Winter locken die vielen Skigebiete, von Frühjahr bis Herbst sind Städte– und Rundreisen eine perfekte Möglichkeit, Land und Leute kennenzulernen. Dabei hat jede Stadt ganz nah auch wunderbare Naturerlebnisse zu bieten. Planen Sie doch einmal eine Rundreise, die eine Schifffahrt mit einschließt und erleben Sie die Slowakei mit Blick von der Donau aus.

Pauschalreise und Last Minute Urlaub

Kombinieren Sie bequem Anreise und Unterkunft in einer Pauschalreise. Buchen Sie einfach das für Sie passende Reisepaket auf Reise.de und freuen Sie sich auf Ihren perfekt organisierten Urlaub. Falls Sie vor Ort flexibel sein wollen, buchen Sie direkt einen Mietwagen hinzu. Die Last Minute Angebote von Reise.de sind genau das Richtige, wenn Sie kurzfristig die Reiselust packt und Sie dennoch günstig die schöne Slowakei erkunden wollen.

Unsere Slowakei Top 5

Die Top 5 Städte in der Slowakei

  1. Bratislava:
    Die größte Ansammlung von Sehenswürdigkeiten in Bratislava befindet sich in der denkmalgeschützten Altstadt mit dem St. Martinsdom, dem Michaeler Turm und vielen Palästen. Über der Stadt thront die monumentale Burg Bratislava, die zwei Museen beherbergt. Bratislava strahlt Gemütlichkeit aus und ist dennoch jung und kreativ. Die „Schönheit an der Donau“ ist ein Highlight für Kulturinteressierte, Genießer und Shoppingbegeisterte.
  2. Košice:
    Der Hauptplatz in Košice gilt als einer der schönsten Plätze der Slowakei. Berühmt sind der Dom, der Urbanturm und die Kapelle des Hl. Michael. Bewundern Sie den Goldschatz von Košice und die mittelalterliche Stadtbefestigung. Schlendern Sie durch die Innenstadt und statten Sie der singenden Fontäne einen Besuch ab.
  3. Banská Bystrica:
    Banská Bystrica bietet eine wunderbare Mischung aus Kunst, Kultur, Handel und Natur. Bewundern Sie die Häuser auf dem Platz Námestie Štefana Moyzesa, die sehenswerten Kirchen, das Matthiashaus, das alte Rathaus oder die ehemalige Barbakane. Besuchen Sie Anfang September berühmten Radvaň-Jahrmarkt und machen Sie einen Ausflug in den nahe gelegenen Badiner Urwald.
  4. Banská Štiavnica:
    Die ehemalige Bergbaustadt Banská Štiavnica liegt malerisch am Fuß der Berge Štiavnické vrchy. Nicht weniger als 360 geschützte Denkmale befinden sich im Stadtzentrum der UNESCO-Welterbestadt. Ausstellungen des Bergbaumuseums befinden sich an mehreren Punkten der Stadt, so auch im Alten und Neuen Schloss. Auch ein Aufstieg zum barocken Kalvarienberg mit 23 Stationen ist lohnenswert.
  5. Žilina:
    Das malerisch gelegene Žilina imponiert mit seinem historischen Stadtkern auf mittelalterlichem Grundriss und dem wunderschönen Maria-Platz mit seinen Bogengängen. Herausragende Bauten sind das Alte Rathaus, das Kapuzinerkloster und verschiedene Kirchen. Im Norden von Žilina gehört das Schloss Budatin mit Schlosspark zu den Sehenswürdigkeiten.
Brastilava Slowakei

Die malerische Altstadt von Bratislava.

Die 5 schönsten Burgen und Schlösser in der Slowakei

  1. Burg Spišský hrad (Zipser Burg):
    Mit einer Ausdehnung von rund 4 Hektar ist die Burg Spišský hrad einer der größten Burgruinenkomplexe Mitteleuropas und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Hier befinden sich die Sammlungen des Zipser Museums mit mittelalterlichen Waffen und Exponaten der feudalen Strafjustiz. Von den Burgmauern aus hat man einen einmaligen Blick in die umliegende Landschaft.
  2. Schloss Bojnický zámok:
    Das Märchenschloss Bojnický zámok ist eines der am meisten besuchten Schlösser in Mitteleuropa. Das prächtige Gebäude ist von einem Schlossgraben umgeben, die typisch mittelalterlichen Türme und steilen Dächer lassen auf der Stelle Mittelalterromantik aufkommen. Besucherhighlight: die Tropfsteinhöhle unter dem Schloss.
  3. Burg Bratislava:
    In der monumentalen Burg Bratislava sind verschiedene Ausstellungen des Slowakischen Nationalmuseums und des Historischen Museums untergebracht, im Sommer finden im Burghof Theateraufführungen unter freiem Himmel statt. Empfehlenswert sind ein Besuch des Kronturms und der Schatzkammer und von der Terrasse hat man einen einmaligen Blick auf die Stadt.
  4. Burg Orava:
    Die Gebäude des ehemaligen Herrschaftsguts aus dem 13. Jahrhundert wurden der Form des Burgfelsens angepasst, ihre heutige Form erhielt die Burg Orava 1611. Der Komplex besteht aus der unteren, mittleren und oberen Burg mit Palästen, Festungsanlagen, Tunnel und Türmen. Die Burg beherbergt historische, naturwissenschaftliche und ethnologische Ausstellungen. Besonders beliebt sind hier die nächtlichen Burgführungen.
  5. Burg Devín:
    Von dem großen Areal der Burg Devín schweift das Auge über den Zusammenfluss von Donau und March, Wälder und eine sanfte Hügellandschaft. Zu sehen gibt es archäologische Funde aus der Römerzeit und Burgteile und Festungsanlagen aus vielen Jahrhunderten mittelalterlicher Burgruinen, dem gotischen Palast und dem Renaissancepalast. In einigen Teilen der Palastgewölbe werden Ausstellungen gezeigt, einen tollen Blick hat man vom Jungfrauenturm.
Zipser Burg Slowakei

Die Zipser Burg gehört zum UNSECO-Weltkulturerbe.

Die Top 5 Nationalparks in der Slowakei

  1. Nationalpark Tatra:
    Der Nationalpark Tatra (TANAP) ist der älteste der Slowakei und bietet vielen seltenen Tieren und Pflanzen Schutz, so dem Alpenedelweiß, dem Steinadler oder der einzigartigen Tatragebirgsgemse. Die Tatra mit ihren mehr als 100 wunderschönen Seen und Wasserfällen sowie dem höchsten Gipfel der Slowakei und dem Kriváň ist ein spektakuläres Wandergebiet. Besuchen Sie zum Einstieg das Múzeum TANAP in Tatranská Lomnica. Bitte beachten: Vom 1.11. bis 15.6. sind die touristischen Wanderwege im Hochgebirge geschlossen.
  2. Nationalpark Große Fatra:
    Der Nationalpark Große Fatra in der Mittelslowakei ist geprägt von großen, zusammenhängenden Wäldern mit großen Beständen der Gemeinen Eibe, Karsterscheinungen, langen Tälern und Bergwiesen. Touristische Zentren sind die Städte Martin, Ružomberok und Turčianske Teplice. Das Reservat der Volksarchitektur Vlkolínec mit seinen historischen, bemalten Häusern ist Bestandteil des Kulturerbes der UNESCO. Im Winter wird die Große Fatra zum Wintersportzentrum: In Donovaly und Malinné können Sie sämtliche Wintersportarten ausüben.
  3. Nationalpark Kleine Fatra:
    Die Besonderheiten des Nationalparks Kleine Fatra im westlichen slowakischen Hochgebirge sind die Schluchten, Klammen und die Möglichkeit, bei Kammwanderungen die wunderschöne Bergwelt zu entdecken. Zur reichhaltigen Tier- und Pflanzenwelt gehören auch Raubtiere wie Luchs, Wolf oder Bär. Das Vratna-Tal, der Kurort Rajecke Teplice, das Schloss Budatin und die Felsenstadt Sulovske skaly sind beliebte Attraktionen.
  4. Nationalpark Slovenský raj:
    Gute Ausgangspunkte für einen Besuch des Nationalparks Slovenský raj sind Spišská Nová Ves, Čingov, Podlesok oder Dedinky. Highlights des Parks sind die Schluchten mit Wasserfällen, die man auf abenteuerlichen Stegen und Leitern überwindet, die Karstebenen und Höhlen. Die Eishöhle Dobšinská ľadová jaskyňa auf dem Gebiet des Slowakischen Paradieses ist eine der größten in ganz Europa!
  5. Nationalpark Slowakischer Karst:
    Ganze 1.100 Höhlen und Schluchten gehören zu diesem Weltkultur- und Naturerbe der UNESCO. Das faszinierende Wandergebiet im Nationalpark erschließt man sich am besten von der Stadt Rožňava aus. Als interessanteste Orte gelten die Klamm Zádielska tiesňava und die Höhle Domica.
Nationalpark Tarta Slowakei

Flora & Fauna des Nationalparks Tatra kennenlernen.

Die 5 interessantesten Museen in der Slowakei

  1. Slowakische Nationalgalerie:
    Untergebracht im Esterházy-Palast in Bratislava zeigt die Nationalgalerie Ausstellungen der klassischen und modernen Kunst von heimischen und internationalen Künstlern. Das vielfältige Programm beinhaltet u.a. Animations- und Bildungsprogramme sowie Rundgänge. Wissenswert: In der Nationalgalerie wurde der Buchhandel Ex Libris ins Leben gerufen. Und dem berühmten Café Berlinka muss man natürlich auch einen Besuch abstatten.
  2. Danubiana Meulensteen Kunstmuseum:
    Das Museum, das sich auf moderne Kunst spezialisiert hat, gehört zu den beliebtesten Kunstmuseen in Bratislava und liegt 20 Kilometer außerhalb der Stadt. Es besticht schon von außen durch seine Architektur und seine Lage inmitten der Donau. Es gibt eine ständige Ausstellung und wechselnde Ausstellungen, um das Museum befindet sich ein Skulpturenpark, der mit der Landschaft eine wunderbare Verbindung eingeht.
  3. Andy Warhol Museum:
    Das Andy Warhol Museum moderner Kunst in Medzilaborce ist ein Muss für Fans von moderner Kunst und Pop-Art. Es wurde 1991 gegründet und befindet sich nahe dem Dorfes Miková, aus dem die Eltern von Warhol stammten. Gezeigt werden Werke von Warhol und Werke von zeitgenössischen Künstlern.
  4. Ostslowakisches Museum Košice:
    Das Ostslowakische Museum gehört zu den ältesten und bedeutendsten Museen der Slowakei. Natur und Geschichte der Ostslowakei werden den Besuchern mit teils einmaligen Ausstellungsstücken nahe gebracht, insgesamt gibt es mehr als 500.000 Exponate und 5 Dauerausstellungen.
  5. Slowakisches Bergbaumuseum:
    Das Slowakische Bergbaumuseum zeigt in verschiedenen Gebäuden in der Stadt mineralogische, bergbautechnische, volkskundliche, künstlerisch-historische, archäologische und numismatische Ausstellungsstücke und Sammlungen zur allgemeinen Geschichte des Bergbaus. Das Bergbaufreilichtmuseum ist in der Slowakei einzigartig, fahren Sie doch einmal in einen Stollen ein!

In Bratislava finden Sie auch die Nationalgalerie.

Die 5 schönsten Erlebnisse mit Kindern in der Slowakei

  1. Jump Arena Bratislava:
    Indoor-Action mit Kids ist in der Jump Arena angesagt. In der Nähe des Flughafens von Bratislava hebt man auf 27 Trampolinen ab! Dazu gibt es einen riesigen Airbag, Basketball-Körbe und eine Slackline. Das Areal ist für Kinder ab 7 Jahren nutzbar, kleinere Kinder schauen mit ihren Eltern von der Bar im ersten Stock zu oder vergnügen sich im direkt angrenzenden Kids House.
  2. Bibiana – Das Kunsthaus für Kinder in Bratislava:
    Das Internationale Haus der Künste für Kinder zeigt experimentelle Kunst und interaktive Ausstellungsstücke für Kinder jeden Alters. Viele Aktionen sind pädagogisch aufbereitet, betonen aber den Spaßfaktor. Die Beschreibungen zu den Aktionen gibt es in Slowakisch und Englisch.
  3. Bio-Bauernhof Príroda in Stupava:
    Mit Kindern draußen in der Natur sein, dazu noch etwas über die Tiere (u.a. Schafe, Ziegen, Pferde, Schweine, Katzen, Hasen und Meerschweinchen) auf dem Bauernhof lernen und einen guten Kaffee trinken: Das kann man auf dem Biobauernhof Príroda. Dazu gibt es viel Platz zum Toben, Spielplätze, eine Schäferhütte, in der frischer Schafskäse hergestellt wird, eine Bäckerei und ein Restaurant. Der idyllische Ort befindet sich nur 20 Minuten von Bratislava entfernt.
  4. Bratislava Zoo:
    Der Zoo in Bratislava ist der größte der Slowakei und nicht weit von der Innenstadt entfernt. Hier gibt es exotische Tiere wie Giraffen, Zebras, Affen, Faultiere oder Piranhas zu sehen. Insgesamt beherbergt der Zoo rund 700 Tiere aus knapp 150 Tierarten. Ein Highlight des Zoos ist der Dinosaurierpark, der lebensgroße Dinosaurier-Modelle inmitten der Natur zeigt.
  5. Burg Devínt:
    Die Burg zeigt archäologische Funde, Ausstellungen und punktet mit einem großen Aktionsprogramm. Im Sommer treten in der Burg historische Fechtgruppen auf und man kann sich im Speerwurf, Axtwurf oder im Bogenschießen versuchen. Dazu gibt es Mittelaltershows mit Schwertkämpfen, historischem Tanz und Ritterkämpfen auf Pferden!
Bratislava Zoo Slowakei

Der Bratislava Zoo.

Sehenswürdigkeiten in der Slowakei

Holzhäuser und Holzkirchen

An vielen Orten der Slowakei befinden sich prachtvolle Kirchen, die zum Teil in der Liste des UNESCO-Welterbes eingetragen sind, so etwa in Kežmarok, Hervartov oder Hronsek. Das Dorf Vlkolínec ist die am besten erhaltene Reservation der slowakischen Volksarchitektur mit 45 Häusern und einem zweistöckigen Holzglockenturm aus dem Jahr 1770.

Eishöhle Demänovská ľadová jaskyňa

Die spektakuläre Eishöhle in der Niederen Tatra hat vier Stockwerke, ist 2,5 Kilometer lang, die Temperaturen liegen ständig zwischen 0,4 und 3 °C. Die Besichtigungstour führt durch mächtige Flussgänge und Höhlenbereiche mit Sintergebilden. Besonders schön ist der untere Teil mit Eistropfsteinen und wie magisch wirkenden Wasserfällen. In der Höhle, die einst Drachenhöhle genannt wurde, leben 10 Fledermausarten.

Symbol der Slowakei Kriváň

Der Gipfel der Hohen Tatra wird als schönster Gipfel der Slowakei verehrt. Besonders schön soll seine Ansicht von der Liptauer Seite, von Pribylina oder von Hybe sein. Der Aufstieg ist am besten von Tri studničky aus zu bewältigen, am Ende wird man mit einem überwältigenden Ausblick belohnt.

Bardejov

Das ostslowakische Bardejow gehört seit 2000 zum UNESCO-Welterbe. Das Zentrum ist von einer Stadtbefestigung umgeben, dort befinden sich das ehemalige Rathaus, die alten Bürgerhäuser mit hübschen Giebelfronten und eine dreischiffige Basilika mit 11 spätgotischen Flügelaltären. Tipp: Vom neugotischen Kirchturm hat man eine wunderbare Sicht in die Umgebung! Das Franziskanerkloster nahe der Stadtbefestigung ist das am besten erhaltene Festungssystem der Slowakei.

Kurort Piešťany

Die Kurstadt Piešťany ist der bedeutendste und größte Kurort in der Slowakei, sein besonderer sulfathaltiger Heilschlamm hat ihn weltberühmt gemacht. Sehenswert sind in der Stadt die zahlreichen Hotels, die im Jugendstil errichtet wurden, die Kurinsel, das Parkareal mit vielen Statuen und Springbrunnen ist ein Ort der Erholung und ein echter Blickfang.

Dorf Cicmany

Typisch slowakische Holzhäuser in dem Dorf Cicmany.

Kurort in Piestany

Der Kurort Piestany.

Eishöhle Slowakei

Die Dobsinka Eishöhle.

Fragen und Antworten rund um die Slowakei

Wann ist die beste Reisezeit für die Slowakei?

Die Hauptreisezeit für die Slowakei sind die Monate von Mai bis September, diese Monate eignen sich auch besonders gut für einen Wanderurlaub. Städtereisen sind das ganze Jahr über empfehlenswert, aber besonders im Frühjahr und Herbst beliebt. Im Sommer locken bei Tageshöchsttemperaturen von bis zu 30°C die vielen Stauseen in schöner Landschaft zum Badeurlaub, von Dezember bis März sind die 19 Skigebiete der Slowakei ein echter Geheimtipp.

Welche Stadtteile von Bratislava sollte man gesehen haben?

Die meisten Sehenswürdigkeiten der slowakischen Hauptstadt befinden sich im historischen Stadtzentrum, umgeben von belebten Cafés, Bars und kleinen Geschäften. Unbedingt sehenswert sind etwa der Martinsdom, der Primatialpalast, das Michaelertor, der Maximilianbrunnen und die Burg Bratislava. Am Rand von Karlova Ves befinden sich der Zoo mit Dino-Park und der Botanische Garten, im Stadtteil Petržalka, auf der anderen Seite der Donau, ist der Park Sad Janka Kráľa ein beliebtes Erholungsgebiet. Daneben lädt das große Aupark Center zum Shopping ein und die Aussichtsplattform Vyhliadková veža UFO mit Bar und Restaurant bietet einen tollen Panoramablick.

Was sind die beliebtesten slowakischen kulinarischen Spezialitäten?

Die traditionell slowakischen Gerichte sind bodenständig und reichen von Milch- und Käseprodukten bis zu pikanteren Gerichten mit Kraut oder Kartoffelfladen. Das slowakische Nationalgericht sind Spätzle mit Brimsen (Schafskäse) und Speck. Zum slowakischen Mittagessen gehört eine Suppe, häufig eine Sauerkraut- oder Knoblauchsuppe, die in einem kleinen ausgehöhlten Brot serviert wird. Traditionelle Mehlspeisen sind Kuchen aus Sauerteig oder Buchteln mit Marmelade, Mohn oder Nüssen. Slowakischer Wein von den Südhängen der Karpaten, besonders der Tokajer, ist weltberühmt. Daneben sind Bier, Wacholderschnaps, Slibowitz oder auch der Likör Demänovka beliebte Spezialitäten.

3 erstaunliche Fakten zur Slowakei

Wussten sie eigentlich, dass

  • der Park Sad Janka Kráľa am rechten Donauufer im Bratislavaer Stadtteil Petržalka der älteste öffentliche Park Europas ist? Er wurde im Jahr 1776 angelegt.
  • Bratislava und Wien die zwei am dichtesten beieinander liegenden Hauptstädte Europas sind? Sie trennen nicht ganz 60 km.
  • der Erfinder des Fallschirms der Slowake Štefan Banič (1870 – 1941) ist? Er arbeitete in den USA und testete 1914 seine Erfindung vor der Patentkommission durch einen Sprung von einem Hochhaus.

Berühmte Persönlichkeiten der Slowakei

Alexander Dubček (*27. November 1921 – 7. November 1992),
tschechoslowakischer und slowakischer Politiker, Leitfigur des Prager Frühlings 1968.

Marek Mintál (*2. September 1977 in Žilina),
ehemaliger Profi-Fußballer, u.a. zweimal Fußballer des Jahres in der Slowakei, spielte für den 1. FC Nürnberg und Hansa Rostock, Torschützenkönig der ersten und zweiten Bundesliga, DFB-Pokalsieger.

Juraj Jakubisko (*30. April 1938 in Kojsov),
Regisseur und Kameramann, unterlag in den 1970er Jahren der Zensur. Filme u.a. „Tisícročná včela“ (1983) und „Perinbaba“ (1985).

Fakten über die Slowakei

Einreise

Die Slowakei gehört zur EU; deutsche Staatsangehörige können mit Reisepass, vorläufigem Reisepass Personalausweis oder vorläufigem Personalausweis einreisen.

Meldepflicht/Registrierung

Für EU-Staatsangehörige besteht ab 10 Tagen Aufenthalt in der Slowakei eine Meldepflicht bei den Polizeibehörden am Aufenthaltsort. Bei Unterkunft in einem Hotel erfolgt die Anmeldung automatisch durch das Hotel. Deutsche Staatsangehörige unterliegen über die Anmeldepflicht hinaus einer Registrierungspflicht, wenn sie sich länger als drei Monate im Land aufhalten.

Telefon, Handy

Die Landesvorwahl für die Slowakei ist die +421 bzw. 00421. Innerhalb der EU fallen keine Roaming Gebühren mehr an. Die Slowakei hat ein sehr dichtes Funknetz, sogar von einigen Spitzen der Tatra kann man telefonieren.

Zoll

Die Ein- und Ausfuhr von Waren unterliegt den Bestimmungen der Europäischen Union. Innerhalb der EU ist die Ein- und Ausfuhr von Ware keineswegs eingeschränkt, was auch die zum privaten Gebrauch bestimmte Ware betrifft. Bargeld, das einen Wert von 10.000 € überschreitet, muss deklariert werden. Aus Artenschutzgründen ist die Ein- oder Ausfuhr von bestimmten Tier- und Pflanzenarten verboten.

Notruf

  • Allgemeiner Notruf (Polizei und Krankenwagen): 112
  • Polizei: 158
  • Feuerwehr (Waldbrand): 150
  • Unfallrettung: 155

Währung

Landeswährung ist der Euro. Das Abheben von Bargeld an Geldautomaten und die Bezahlung mit Kreditkarten sind überall möglich.

Verkehr

Das Fahren mit eingeschaltetem Licht ist ganzjährig verpflichtend. Zwischen dem 15.11. und dem 31.03. herrscht in der Slowakei Winterreifenpflicht. Die Nutzung von Autobahnen und einigen Schnellstraßen ist für Kraftfahrzeuge bis 3,5 t vignettenpflichtig. Die Promillegrenze liegt bei 0,0 Promille. Slowakische Polizeibeamte sind berechtigt, bei Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung Geldstrafen bis zu 650 € zu verhängen.

Medizinische Hinweise

In Lagen unter 500 Metern kann es von April bis Oktober zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse kommen. Rechtzeitig vor der Einreise sollten Sie eine Impfung erwägen. Empfehlenswert ist grundsätzlich eine Impfung gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt über vier Wochen oder bei besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B und Tollwut.
Stand 05.11.2018 – Auswärtiges Amt

Bären

In der Slowakei gibt es noch ca. 800 frei lebende Bären, Reisende sollten sich in Waldgebieten entsprechend vorsichtig verhalten.

Apotheken

Apotheken heißen in der Slowakei Apatéka oder Lekáreň. Die Gesundheitsversorgung entspricht mitteleuropäischen Standards.

Anreise in die Slowakei

Die Anreise in die Slowakei ist mit dem Flugzeug, per Auto, Bahn oder Bus möglich. Die Slowakei besitzt Flughäfen in Bratislava, Košice und Poprad. Häufig wird aus Deutschland eine Anreise per Flugzeug nach Wien und dann eine Zug-, Taxi- oder Busfahrt ins knapp 60 Kilometer entfernte Bratislava gewählt. Im Sommer fliegt Ryanair täglich ab Berlin nonstop nach Bratislava. Mit dem Auto ist man ab München 5,5 Stunden, ab Berlin etwa 7,5 Stunden nach Bratislava unterwegs. Direkte Zugverbindungen nach Bratislava gibt es ab Hamburg oder Berlin. Nach Bratislava verkehren die Fernreisebuslinien Flixbus, Eurolines und Student Agency.

Slowakei – Video:

Aktuelle Reise-News Slowakei
Weihnachtsmarkt Die schönsten Weihnachtsmärkte Europas
Die schönsten Weihnachtsmärkte Europas
Helsinki Städtereisen Smarter Tourismus – diese 10 Städte befinden sich im Wettbewerb
Smarter Tourismus – diese 10 Städte befinden sich im Wettbewerb
Camping Wo man in Europa am günstigsten campen kann
Wo man in Europa am günstigsten campen kann