Reisen nach Südkorea

Entdecken Sie die Vielfalt und Schönheit Asiens bei einer Reise nach Südkorea, das auf der südlichen Hälfte der Koreanischen Halbinsel zwischen dem Gelben Meer und dem Japanischen Meer liegt. Hier erwarten Sie pulsierende Millionenmetropolen wie die Hauptstadt Seoul, die mit einer berauschenden Mischung aus Tradition und Moderne begeistert und neben spektakulären Wolkenkratzern und riesigen Einkaufszentren auch jahrtausendealte Paläste, Tempel, Festungsanlagen sowie viele weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten hat.

Darüber hinaus lockt Südkorea mit traumhaften Landschaften, zum Beispiel im Nationalpark Seoraksan mit seinen Wäldern und Bergen oder auf der subtropischen Insel Jeju, und hält einige der berühmtesten Strände Asiens bereit. Jede Menge exotische Gaumenfreuden, eine fremdartige reizvolle Kultur und die überwältigende Herzlichkeit der Einheimischen runden eine Reise nach Südkorea gelungen ab, die sich übrigens auch für Familien mit Kindern hervorragend eignet.

Beliebte Reisearten für Südkorea

Rundreisen/Aktivurlaub/Badeurlaub

Urlauber haben verschiedene Möglichkeiten, die landschaftlichen und kulturellen Attraktionen Südkoreas kennenzulernen. Großer Beliebtheit erfreuen sich Rundreisen, bei denen man einen umfassenden Eindruck dieses faszinierenden Landes erhält und zahlreiche besondere Sehenswürdigkeit besucht. Häufig werden organisierte Busrundreisen angeboten, bei denen die Urlauber in Begleitung einer deutschsprachigen Reiseleitung von Seoul aus im Reisebus etwa 8-12 Tage durch Korea fahren und dabei Zwischenstopps in der zweitgrößten Stadt Busan, in der Hauptstadt der alten Silla-Dynastie Gyeongju, im Seoraksan-Nationalpark und auf der Trauminsel Jeju einlegen. Das zu weiten Teilen gebirgige und bewaldete Land ist darüber hinaus ein Eldorado für Aktivurlauber, die unvergessliche Wanderungen unternehmen und abgelegene Klöster und Tempel entdecken können. Da Südkorea auf drei Seiten vom Meer umgeben ist, gibt es hier außerdem etliche Traumstrände, die im Sommer wunderbar für einen Badeurlaub geeignet sind.

Pauschalreisen und Last-Minute-Urlaub

Viele Urlauber entscheiden sich für eine Pauschalreise nach Südkorea, die der Reiseveranstalter organisiert und bei der die Kosten für Flüge, Unterkunft, Verpflegung und häufig auch Ausflüge zu einem attraktiven Gesamtpreis gebündelt werden. Wer eine solche Reise im Rahmen eines Last-Minute-Arrangements bucht, profitiert von satten Rabatten. Dafür müssen mitunter Kompromisse beim Reisezeitraum, Abflughafen und Urlaubsziel in Kauf genommen werden.

Unsere Top 5 in Südkorea

Die 5 schönsten Strände in Südkorea

  1. Unsere Nummer 1 ist der an der Ostküste Südkoreas gelegene Strand Gyeongpo, der mit seinem feinen hellen Sand und seiner Weitläufigkeit begeistert. Hier können Sie wunderbar in der Sonne relaxen, mit dem Jetski über das Wasser sausen oder die traumhafte Kulisse bei Strandspaziergängen genießen. Entlang des Strandes erstreckt sich ein malerischer Kiefernwald und die nahegelegene Stadt Gangneung lockt mit vielfältigen Kulturangeboten und Sehenswürdigkeiten wie dem Gyeongpodae-Pavillon am Gyeongpo-See.
  2. Der flach ins blaue Meer abfallende Strand Daecheon erfreut sich bei Familien mit Kindern großer Beliebtheit, da die Kleinen hier ganz unbeschwert im seichten Wasser planschen können. Alljährlich im Juli findet hier das berühmte Schlammfestival statt, das von Konzerten und Aufführungen begleitet wird und mit seinen besonderen Schlamm-Erlebnissen für Vergnügen sorgt.
  3. Zur Millionenmetropole Busan gehört der Strand Haeundae, der wohl bekannteste Strand Südkoreas. Das flache Wasser ermöglicht Groß und Klein besten Badespaß und zahlreiche Festivals wie das Sandfestival im Sommer sorgen dafür, dass es an diesem Strand immer hoch her geht. Toll ist es hier auch am Abend, wenn die unzähligen Lichter der Großstadt den Strand erhellen.
  4. Auf der Trauminsel Jeju liegt der Strand Jungmun-Saekdal, der sich aus schwarzen, weißen, roten und grauen Sandkörnern zusammensetzt. Das kobaltblaue Meer ist mit seinem rauen Wellengang ein Paradies für Wassersportler und eine Meereshöhle auf einer Seite des Strandes lädt mit ihrer artenreichen Flora zu spannenden Unterwasserentdeckungen ein.
  5. Nur etwa 25 Kilometer westlich von Seoul liegt auf der Insel Yongyudo der Strand Eurwangni. Reizvolle Klippen und Kiefern begrenzen den breiten Sandstrand, dessen flaches Wasser den Urlaubsbedürfnissen von Familien mit Kindern entspricht.
Der Haeundae Beach von Busan in Südkorea.

Der Haeundae Beach von Busan.

Die 5 schönsten Städte Südkoreas

  1. Freuen Sie sich in Seoul auf einen Rausch der Sinne, denn die Millionenmetropole und Hauptstadt Südkoreas hält unzählige besondere Eindrücke und Erlebnisse bereit. Von der jahrtausendealten Stadtgeschichte zeugen prunkvolle Paläste, Festungen wie Namhansanseong und viele weitere historische Stätten. Prächtige buddhistische Tempel wie der Bongeunsa-Tempel sind hier ebenfalls zu finden und als kulturelles Zentrum des Landes beheimatet Soul auch jede Menge interessante Museen und Veranstaltungshäuser. Lernen Sie in Seoul die traditionelle koreanische Kultur auf dem riesigen Namdaemun-Markt kennen, auf dem unzählige Händler ihre Waren anbieten, und tauchen Sie in die schillernde Welt der Einkaufs- und Unterhaltungsviertel von Myeongdong und Apgujeong ein. Freizeitvergnügen und Entspannung bieten über 12000 Sporteinrichtungen und die vielen Grünanlagen entlang des Flusses Hangang. Innerhalb des Stadtgebiets befindet sich der Nationalpark Bukhansan, in dem seltene Tiere heimisch sind und etliche buddhistische Tempel stehen. Seoul vereint auf einzigartige Weise die Vergangenheit mit der Moderne und garantiert unvergessliche Urlaubsimpressionen.
  2. Die zweitgrößte Stadt Südkoreas Busan versprüht mit einem der größten Häfen der Welt, Traumstränden wie Haeundae und dem größten Fischmarkt des Landes ein maritimes Flair. Neben riesigen modernen Einkaufsvierteln, in denen auch das größte Einkaufszentrum der Welt Centum City zu finden ist, und etlichen über das Jahr verteilten Veranstaltungen wie dem Internationalen Feuerwerksfestival locken etliche Sehenswürdigkeiten eine Vielzahl von Urlaubern an. Zu den beliebtesten Touristenattraktionen in Busan gehören die Klippe Taejongdae, die einen phänomenalen Ausblick auf das Meer gewährt, der direkt an der Küste liegende Yonggungsa Tempel, das Geumjeong Fort und der 118 Meter hohe Busan Tower.
  3. Für geschichtlich und kulturell interessierte Südkorea-Reisende gehört ein Besuch der im Osten des Landes gelegenen Stadt Gyeongju zum Pflichtprogramm, bei der es sich um die Hauptstadt des alten Silla-Reiches und das historische Herz Koreas handelt. Die gesamte Region, die von einer herrlichen Berglandschaft umgeben ist, gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und beherbergt eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten wie den Tumuli-Park mit seinen prachtvollen Königsgräbern, das über 500 Jahre alte Dorf Yangdong und den auf mehreren Steinterrassen errichteten Tempel Bulguksa, der als bekanntester Tempel Koreas gilt.
  4. In der im Südosten von Korea liegenden Stadt Ulsan sind riesige Konzerne wie Hyundai ansässig, weswegen es viele Industrietouristen hierherzieht. Walbeobachtungen im Japanischen Meer und Badespaß am Jinha Strand mit seinem seichten warmen Wasser sprechen aber auch für eine Reise hierhin. Der an der Küste gelegene Daewangam Park ist ein landschaftliches Kleinod mit jahrhundertealten Bäumen und spektakulären Steilküsten.
  5. Nur etwa 50 Kilometer südlich von Seoul liegt die Stadt Suwon, in der eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Südkoreas zu finden ist. Die Ende des 18. Jahrhundert im Auftrag von König Jeongjo erbaute Festung Hwaseong, die aus über 40 einzelnen Bauwerken und einer annähernd 6 Kilometer langen Mauer besteht, steht als eindrucksvolles Zeugnis der Militärarchitektur des 18. Jahrhunderts auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Weitere Sehenswürdigkeiten der charmanten Stadt sind das Wandmalereidorf Haenggung-dong, das Samsung Innovation Museum und das weltweit einzigartige Toilettenmuseum Haewoojae.
Seoul Südkorea Reisen

Die Hauptstadt Seoul.

Gyeongju in Südkorea.

Gyeongju in Südkorea.

Ulsan in Südkorea.

Ulsan in Südkorea.

Die 5 reizvollsten Ausflugsziele in Südkorea

  1. Im Nordosten des Landes liegt der Seoraksan-Nationalpark, der nach dem gleichnamigen ca. 1700 Meter hohen Bergmassiv benannt ist. Zahlreiche Wanderwege durchziehen dieses malerische Gebirge, dessen idyllische Bergwälder sich im Herbst besonders schön präsentieren, wenn die Laubfärbung einsetzt. Bei Wanderungen in diesem Gebiet kommen Sie an buddhistischen Tempelanlagen und farbenprächtigen Bergwiesen vorbei und genießen unvergessliche Panoramen.
  2. Die größte südkoreanische Insel Jeju ist mit ihrem subtropischen Klima das ganze Jahr über ein beliebtes Reise- und Ausflugsziel. Neben Traumstränden wie dem Jungmun Beach erwarten Sie hier Sehenswürdigkeiten wie der Hallasan, der mit 1950 Metern höchste Berg Südkoreas, und der Manjanggul, der längste Lavatunnel der Welt. Für Familien mit Kindern sind der Water-Park und der Fantasia-Vergnügungspark lohnenswerte Ziele.
  3. Der Jirisan-Nationalpark im Süden des Landes ist mit seiner artenreichen Flora und Fauna ein tolles Ausflugsziel für alle Naturliebhaber und Wanderer. Zu den annähernd 5000 Tier- und Pflanzenarten in diesem Park, der sich rund um den namensgebenden zweithöchsten Berg Südkoreas Jirisan erstreckt, gehören wunderschöne Azaleen, Higan-Kirschbäume, Elche, Wildkatzen und sogar die äußerst selten gewordenen Asiatischen Schwarzbären.
  4. Das Hanok-Dorf Namsangol liegt auf dem Stadtgebiet von Seoul und gewährt einen umfassenden Einblick in die traditionelle Kultur Südkoreas. Zu dem Dorf gehören mehrere traditionelle koreanische Wohnhäuser (Hanoks) und Anlagen wie ein mittelalterlicher Stadtplatz und ein wunderschöner Garten, wie er in vergangenen Jahrhunderten typisch war. Abwechslungsreiche Programme und Aktivitäten, zum Beispiel koreanische Spiele, Taekwondo-Vorführungen und das Falten von Hanji (altem koreanischen Papier), ermöglichen Jung und Alt hier einen vergnüglichen Tag.
  5. Einen gelungenen Ausflug in Seoul garantiert eine Dampferfahrt auf dem Fluss Hangang, der sich mitten durch die Stadt zieht. Das ganze Jahr über werden verschiedene Rundfahrten auf Ausflugsbooten angeboten, die Sie zum Beispiel im Stadtteil Jamsil-dong beginnen können. Während der Bootsfahrt genießen Sie traumhafte Ausblicke vom Wasser auf die Stadtsilhouette, die sich vor allem abends traumhaft schön präsentiert.
Der Seoraksan-Nationalpark in Südkorea.

Der Seoraksan-Nationalpark in Südkorea.

Der Jirisan Nationalpark in Südkorea.

Der Jirisan Nationalpark.

Die 5 berühmtesten Museen in Südkorea

  1. Das 1945 gegründete Koreanische Nationalmuseum in Seoul lädt zu einer spannenden Entdeckungsreiche durch die koreanische Geschichte und Kultur ein. Das riesige Museum präsentiert auf drei Etagen weit über 200000 Exponate aller Epochen, darunter zahlreiche Malereien, Silla-Tonwaren und goldene Buddha-Statuen. Für kleine Besucher gibt es ein Kindermuseum.
  2. Das National Folk Museum of Korea, das sich auf dem Gelände des prächtigen Gyeongbokgung-Palastes in Seoul befindet, beleuchtet anhand von historischen Artefakten den von fleißiger Arbeit gekennzeichneten Alltag der südkoreanischen Bevölkerung in früheren Zeiten.
  3. Das Gyeongju Nationalmuseum präsentiert jede Menge Fundstücke aus der geschichtsträchtigen Hauptstadt des alten Silla-Reiches. Zu den Exponaten zählen etliche Nationalschätze wie die goldene Krone von Geumgwanchong und die heilige Emille-Glocke des Königs Seongdeok. Viele Kunsthandwerksprodukte, Grabbeigaben und Schmuckstücke gewähren einen Eindruck von der ausgezeichneten Kunstfertigkeit der Silla-Epoche.
  4. Für geschichtlich und kulturell interessierte Korea-Urlauber empfiehlt sich ein Besuch der Stadt Jeonju. Neben historischen Bauten und Sehenswürdigkeiten wie einem riesigen Hanok-Dorf befindet sich hier das Nationalmuseum Jeonju, das über 30000 Ausgrabungsfunde präsentiert, die überwiegend aus der geschichtsträchtigen Provinz hier stammen. Sie erhalten einen guten Überblick über die Archäologie, Kunst und Kultur der Gegend und erfahren zudem Wissenswertes über die Herstellung von Hanji und regionale Traditionen.
  5. Das Nationale Museum für zeitgenössische Kunst präsentiert seit 2013 in einer neuen modernen Ausstellungshalle in Seoul eine Vielzahl von zeitgenössischen Kunstwerken koreanischer und internationaler Künstler. Schon die futuristische Architektur des Museumsgebäudes ist sehenswert, dazu sorgen aufwendige Installationen, Videovorführungen und wechselnde Sonderausstellungen für spannende Eindrücke.
Das National Folk Museum of Korea in Seoul.

Das National Folk Museum of Korea in Seoul.

Die 5 schönsten Erlebnisse mit Kindern in Südkorea

  1. In der unweit von Seoul gelegenen Stadt Yongin befindet sich der Freizeitpark Everland, der jedes Jahr mehrere Millionen Besucher begeistert. Der in fünf Themengebiete eingeteilte Vergnügungspark besitzt eine Vielzahl von Unterhaltungsattraktionen und einen Zoo, in dem sich Pandabären, Tiger und viele weitere Tiere bestaunen lassen.
  2. Der Freizeitpark Lotte World im Zentrum von Seoul steht als größter Indoor-Freizeitpark der Welt im Guinness-Buch der Rekorde und bietet seinen Besuchern reizvolle Fahrgeschäfte, Unterhaltungsshows, Paraden, eine Schlittschuhbahn, ein Volkskundemuseum und vieles mehr. Darüber hinaus gehört eine Insel zu dem Park, die von einem prächtigen Märchenschloss dominiert wird und weitere Attraktionen bereithält.
  3. Der Tourismuskomplex Jungmun auf der Insel Jeju bietet Erwachsenen und Kindern gleichermaßen schöne Erlebnisse. Innerhalb einer reizvollen Naturlandschaft befinden sich Vergnügungs- und Erholungseinrichtungen wie der Freizeitpark Pacific Land, der botanische Garten Yeomiji mit tausenden Blumenarten und der Jungmun-Strand. Ein spezielles Fischerdorf für Touristen und der atemberaubende Cheonjeyeon-Wasserfall garantieren ebenfalls tolle Urlaubsimpressionen.
  4. Erleben Sie zusammen mit Ihren Kindern im Gyeongju Bird Park tausende exotische Vögel aus nächster Nähe und bestaunen Sie darüber hinaus weitere Tiere wie Fische und Reptilien. Viele Vögel lassen sich in diesem Erlebnispark auch streicheln und können auf die Schulter genommen werden.
  5. Jede Menge Spaß für Groß und Klein verspricht auch der Freizeitpark Gyeongju World, zu dem abwechslungsreiche Fahrgeschäfte, eine Spielhalle, ein Fußballfeld, ein Hallenbad und eine Rodelbahn gehören. In Gyeongju, das zur Silla-Zeit die Hauptstadt Südkoreas war, kommt neben Kulturgenuss eben auch Freizeitvergnügen nicht zu kurz.
Südkorea Kinder Flagge Reisen

Die 5 schönsten Erlebnisse mit Kindern in Südkorea.

Sehenswürdigkeiten in Südkorea

Prunkvolle Paläste, heilige Tempel, etliche weitere Prachtbauten und dazu viele historische Stätten und Naturschönheiten. Südkorea verfügt über zahlreiche bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten. Hier nur eine kleine Auswahl.

Der Gyeongbokgung Palast in Seoul.

Der Gyeongbokgung Palast in Seoul.

Der Bongeunsa Tempel in Seoul Südkorea Reisen

Der Bongeunsa Tempel in Seoul.

Jeju Island in Südkorea.

Jeju Island in Südkorea.

Die prächtigen Paläste in Seoul

In Seoul gibt es noch 5 Paläste aus der Joseon-Dynastie, von denen der Gyeongbokgung und der Changdeokgung die prächtigsten sind. Der Anfang des 15. Jahrhunderts errichtete Changdeokgung, der seit 1997 als beeindruckendes Zeugnis fernöstlicher Palastarchitektur auf der Liste des UNESCO-Welterbes steht, besteht aus mehreren höchst kunstvoll gestalteten Wohn- und Verwaltungsgebäuden sowie einem wunderschönen Garten, in dem Pavillons, mit Lotusblüten bedeckte Teiche und uralte Bäume zu finden sind. Der Palast steht direkt neben dem Gyeongbokgung, der einige Jahre zuvor fertiggestellt wurde.

Der Tempel Bongeunsa

Der Ende des 8. Jahrhunderts vom ranghöchsten Mönch der Silla-Periode gegründete Bongeunsa in Seoul ist einer der wichtigsten buddhistischen Tempel Südkoreas. Jedes Jahr pilgern hunderttausende Buddhisten aus aller Welt zu diesem Bauwerk, das mit seiner atemberaubenden fernöstlichen Architektur beeindruckt und ein heiliger Ort der Stille und Einkehr ist. In einem Anbau neben dem Haupttempel werden tausende Holzblockinschriften mit mehreren Sutras (heiligen Texten) ausgestellt und die größte Buddha-Statue Koreas befindet sich ebenfalls auf dem Tempelgelände.

Die Höhle Gwangmyeong

Die Höhle Gwangmyeong bei der gleichnamigen Stadt ist eine historische Stätte und ein Erlebnispark zugleich. Hier, wo sich einst tausende Minenarbeiter täglich plagten, sorgen nun eine Aqua World, ein goldener Wasserfall, eine Musik- und Kunsthalle sowie mystisch beleuchtete Wege für eine einzigartige Atmosphäre und Freizeitvergnügen.

Die Insel Jeju

Die Vulkaninsel Jeju ist mit ihren Traumstränden, Bergen und Wäldern sowie einem subtropischen Klima und vielen Sport- und Freizeitmöglichkeiten ein herrliches Reiseziel. Machen Sie hier Wanderungen im Nationalpark Hallasan, der mit einer artenreichen Flora und Fauna begeistert, genießen Sie vom Krater Seonsan Ilchulbong einen phänomenalen Ausblick auf die Insel und das Meer und erkunden Sie die Lavahöhle Manjanggul.

Der N Seoul Tower

Dieser 236,7 Meter hohe Fernsehturm steht in Seoul auf dem Berg Namsan. Sein Observatorium ermöglicht einen phantastischen Panoramablick auf die Millionenmetropole und das Umland. Der Turm beherbergt einige gastronomische Betriebe und an seinem Fuße befinden sich mehrere Ausstellungen und ein Teddybärenmuseum.

Fragen und Antworten rund um Südkorea

Wann ist die beste Reisezeit für Südkorea?

Für Rundreisen und Städteerkundungen können der Frühling und der Herbst empfohlen werden, wenn angenehme Temperaturen herrschen. Da im April/Mai gewöhnlich viele japanische Touristen das Land besuchen, eignet sich die Zeit zwischen September und Mitte November besonders gut für eine Reise nach Südkorea. Die Sommer sind in weiten Teilen des Landes sehr schwül und warm – für Badespaß sind die Monate Juli und August gut geeignet. Die Winter setzen früh in Südkorea ein und sind kalt; Wintersportfreunde können sich in den Skigebieten auf eine hohe Schneesicherheit freuen.

Welche Stadtteile in Seoul sollte man gesehen haben?

Die Megametropole Seoul ist in 25 Bezirke unterteilt und beherbergt etliche sehenswerte Stadtteile. Schauen Sie sich die reizvollen Paläste und Tempel im Viertel Gwanghwamun/Jongno an, besuchen Sie riesige Märkte und interessante Museen in Dongdaemun/Sindang-dong und lernen Sie den von modernen Wolkenkratzern geprägten Stadtteil Yeoido kennen, der gerne als Manhattan Seouls bezeichnet wird. Dank etlicher Konsumtempel und Etablissements ist in Myeong-dong/Namdaemun Tag und Nacht etwas los und wenn Ihnen mal nach Ruhe zumute ist, sollten Sie die malerische Anhöhe Namsan besuchen, die mit ihrem vielen Grün beste Entspannungsbedingungen bietet.

Welche Parks bieten Erholung und Sehenswertes?

In Südkorea gibt es zahlreiche Naturparks, die beste Bedingungen zum Wandern und für weitere Freizeitaktivitäten im Freien bieten. Für Seoul-Urlauber lohnen sich Ausflüge in den Bukhansan-Nationalpark, um zum Beispiel eine Wanderung auf den namensgebenden Berg zu unternehmen und vom Gipfel ein phantastisches Panorama zu genießen. Bei Busan liegt der Igidae Park, der mit seinen Wanderwegen entlang von spektakulären Steilküsten begeistert und tolle Ausblicke auf das Meer bereithält.

Welche Clubs kann man in Seoul empfehlen?

Partygänger und Nachteulen sollten am Abend in das lebhafte Stadtviertel Hongdae eintauchen. Die bunten Neonreklamen, Menschenmassen und vielen Lokale sorgen für einen einzigartigen Rausch der Sinne. Fans elektronischer Musik können hier im Club M2 wunderbar abfeiern, der zu den berühmtesten Clubs in Seoul gehört. Zwei weitere legendäre Clubs sind der Q-vo und der NB.

Südkoreanische Kultur

Neben der faszinierenden traditionellen Kultur bietet Südkorea eine mitreißende moderne Kultur, die unter dem Oberbegriff Hallyu zusammengefasst wird und Elemente aus Musik (K-Pop), Dramen (K-Drama), Essen, Sprache, Videospielen, Mode und Taekwondo in sich vereint. Erlebniszentren wie das K-Style Hub und K-Live gewähren in Seoul einen hochinteressanten Einblick in diese zeitgenössische südkoreanische Popkultur des 21. Jahrhunderts. Darüber hinaus treffen Sie in Südkorea immer wieder auf Elemente des Han-Styles, zu dem Aspekte der traditionellen südkoreanischen Kultur gehören wie etwa Hangeul (das koreanische Alphabet), Hansik (koreanisches Essen), Hanbok (landestypische Kostüme und Trachten) und Hanok (koreanische Häuser).

3 erstaunliche Fakten über Südkorea

Wussten sie eigentlich, dass

  • … es in Südkorea verpönt ist, Trinkgeld zu geben? Das wird sogar als Beleidigung empfunden. Macht ja nichts, dann behalten Sie einfach Ihr Geld und investieren es in Ausflüge und Vergnügungen.
  • … das U-Bahn-Netz von Seoul mit über 950 Kilometern Länge das zweitgrößte der Welt ist? Nur New York hat ein noch längeres U-Bahn-Netz.
  • … sich satte 20 Prozent der koreanischen Frauen zwischen 20 und 50 Schönheits-OPs unterziehen? Schönheit und Bildung haben in Südkorea einen hohen Stellenwert.

3 berühmte Söhne und Töchter Südkorea

Psy, 1977 in Seoul geboren
Sänger; sein Hit „Gangnam Style“ hat bei YouTube die meisten Klicks.

Ban Ki-moon, 1944 in Eumseong geboren
Generalsekretär der Vereinten Nationen.

Ryu Seung Min, 1982 in Seoul geboren
Tischtennisspieler, gewann Gold bei Olympia 2004.

Fakten über Südkorea

Zeitverschiebung

In Südkorea ist es während unserer Winterzeit acht und während der Sommerzeit sieben Stunden später.

Telefon, Handy

Für Telefongespräche nach Südkorea wählen Sie die Landeskennzahl +82 vor. Am besten kommunizieren Sie im Südkorea-Urlaub über Internetprogramme wie Skype mit Ihren Lieben daheim. Die günstigste Methode, um hier mobil erreichbar zu sein und zu telefonieren, ist der Kauf einer Prepaid Simkarte, die mehrere Anbieter speziell für Touristen anbieten.

Zoll

Zu den Waren, die zollfrei ein- und ausgeführt werden dürfen, gehören:

    • 1 Flasche alkoholischer Getränke
    • 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250 Gramm Tabak
    • 2 Unzen Parfum

Stand: 07.06.2018 – Auswärtiges Amt

Wichtige Telefonnummern

  • Polizei: 112
  • Feuerwehr: 119
  • Medizinischer Notfalldienst: 1339

Rauchen

In Südkorea herrschen strikte Anti-Rauch-Bestimmungen und das Rauchen ist in öffentlichen Einrichtungen und Lokalen generell verboten. Außerdem dürfen Sie in Seoul und in vielen anderen Städten auch in öffentlichen Parks und auf etlichen Straßen nicht rauchen.

Apotheken

In allen größeren Orten gibt es Apotheken, Ärzte und Krankenstationen. Generell entspricht die medizinische Versorgung in allen Touristengebieten der in Europa.

Anreise nach Südkorea

Nach Südkorea gelangen Sie mit dem Flugzeug. Direktflüge nach Seoul, die rund 10 bis 11 Stunden dauern, werden von Frankfurt und München aus angeboten und landen auf dem modernen Flughafen Incheon, der rund 50 Kilometer westlich der Hauptstadt liegt. Flüge mit einem oder mehreren Zwischenstopps bringen Sie aus allen größeren deutschen Städten zu südkoreanischen Zielen wie Seoul, Busan oder Jeju.

Video – Seoul in Südkorea