Reisen nach Tschechien

Die Tschechische Republik ist das ideale Urlaubsland für Erholungssuchende, Aktivurlauber und Kulturinteressierte. So ist die „Goldene Stadt Prag“ mit ihren unzähligen Sehenswürdigkeiten und kulturellen Highlights wie der Prager Burg, dem Altstädter Ring oder dem Künstlerviertel „Goldenes Gässchen“ ein beliebtes Ziel für Städtereisen. Das traditionelle und weltbekannte Bäderdreieck Karlsbad, Marienbad und Franzensbad verwöhnt Kurgäste mit Wellness und Heilquellen, während Naturfreunde in der beeindruckenden und teils unberührten Landschaft in Böhmen und Mähren auf ihre Kosten kommen.

Für aktive Urlauber lockt Tschechien mit einzigartigen Skigebieten und -pisten wie der Spindlermühle, aber auch Angeln, Golf, Wandern und Radfahren sind beliebte Sportarten, die während eines Urlaubs in Deutschlands Nachbarland möglich sind. Paare, Gruppen, Alleinreisende oder Familien mit Kindern sind im gastfreundlichen Tschechien, dem Land vieler Märchen und Sagen, herzlich willkommen, um einen abwechslungsreichen und unvergesslichen Urlaub zu genießen.

Inhaltsverzeichnis

Neben wunderschönen Städten bezaubert Tschechien auch durch seine Natur, wie hier in Böhmen.

Neben wunderschönen Städten bezaubert Tschechien auch durch seine Natur, wie hier in Böhmen.

Beliebte Reisearten für Tschechien

Städtereisen nach Tschechien

Das tschechische Prag ist DIE Kulturmetropole mitten in Europa und verzaubert Touristen auf einer Städtereise mit einer Vielzahl an kulturellen Reichtümern: Die Karlsbrücke, das Nationaltheater oder der Alte Jüdische Friedhof, sowie unzählige Museen, Galerien und Theaterbühnen warten nur darauf, erkundet zu werden. Die bunten Einkaufsstraßen und Märkte sorgen für den perfekten Ausgleich zum Kulturprogramm, während die Stadt an der Moldau mit regionalen Spezialitäten den Gaumen verwöhnt: Bei einem deftigen Schweinebraten mit Knödeln und leckerem tschechischen Bier in einem Restaurant können Straßenkünstler auf dem Altstädter Ring beobachtet werden.

Familienurlaub in Tschechien

Tschechien gilt als besonders kinderfreundliches Reiseziel. Neben einem attraktiven Freizeitangebot aus Sport, Spaß und Spiel locken familienfreundliche Unterkünfte, Ferienparks und -anlagen mit Swimmingpools, Spielplätzen, Fahrradverleih, Reitmöglichkeiten und Minigolf immer mehr Urlauber mit Kindern an. Die angenehme, kurze Anreise aus Deutschland und das gute Preis- Leistungsverhältnis sind weitere Pluspunkte für einen Familienurlaub in Tschechien.

Übernachten in Tschechien

In Tschechien gibt es Übernachtungsmöglichkeiten in allen Preisklassen und Kategorien: Jugendherbergen, Hostels, Gasthäuser, sowie Budget-Hotels bis hin zur gehobenen Luxusklasse sind insbesondere in den größeren Städten zu finden. Während Jugendherbergen und Hostels weniger Komfort besitzen, bieten Mittelklasse- und Luxushotels häufig mehr Annehmlichkeiten wie Service und Restaurants. Üblicherweise kann bei den meisten dieser Unterkünfte ein Frühstück beziehungsweise Frühstücksbuffet hinzugebucht werden.

Für Familien mit Kindern bieten sich Ferienanlagen und -parks, sowie Reiter- und Bauernhöfe als Unterkunft an. Die Zimmer sind in der Regel großzügig und verfügen über Babybett und Kinderstuhl. Zusätzlich wartet oftmals ein familienfreundliches Freizeitprogramm: Reiten, Spielplätze, Fahrrad- und Wandermöglichkeiten, sowie das Leben mit den Tieren auf dem Bauernhof sind Erlebnisse für Groß und Klein. Abenteurer und Naturliebhaber können auf Tschechiens Campingplätzen übernachten, die von einfacher Ausstattung bis hin zu hohem Komfort reichen, und in den Wellnesshotels der Kurregionen können Erholungssuchende sich rundum bei Massagen und in Thermalbädern verwöhnen lassen.

Pauschalreise oder Last-Minute Urlaub nach Tschechien

Reisende, die Tschechien im Familienurlaub, auf der Wellnessreise oder während eines Städtetrips kennenlernen wollen, können sowohl Pauschalreisen als auch Last-Minute-Angebote in Anspruch nehmen. Während letztere Variante für spontane Urlauber ideal ist, die nicht an Reisezeit und -dauer gebunden sind, ist die Buchung einer Pauschalreise für diejenigen interessant, die ein Rundum-Sorglos-Paket suchen. So oder so steht einem unvergesslichen Urlaub im Land von Rübezahl nichts mehr im Wege.

Unsere Top 5 in Tschechien

Die 5 schönsten Städte in Tschechien

Traditionen, Historie und Kultur, Gastfreundlichkeit und Lebensfreude, Bier und Spezialitäten: Die 5 schönsten Städte von Tschechien besitzen Charme und Flair …

  1. Bunt, lebendig, traditionell und modern: Tschechiens Hauptstadt Prag (Praha) ist ein Kulturhighlight: Die Geschichte geht bis ins 10. Jahrhundert zurück, unzählige Sehenswürdigkeiten aus alten Bauten, Burgen, Schlössern und Brücken erwarten Touristen. Zu den Highlights gehören die Karlsbrücke, eine der schönsten Brücken der Welt, der Veitsdom, die Wallfahrtsstätte Loreto oder der 216 m hohe Prager Fernsehturm. Die beste Aussicht über die beeindruckende „Goldene Stadt“ haben Touristen von der Prager Burg aus. Das pulsierende Leben der Metropole lässt sich am besten in gemütlichen Cafés und Restaurants am Altstädter Ring oder auf dem Wenzelsplatz beobachten.
  2. Für Kultur- und Bierliebhaber ist die Stadt Pilsen (Plzeň) ein Muss. Sie ist Gründungsstätte Deutschlands beliebtester Biersorte Pilsener, das heutzutage weltweit exportiert wird. Der Besuch des Brauereimuseums ist Pflichtprogramm in Pilsen, genauso wie die Zeit in einem urigen Gasthaus, um die böhmische Küche und natürlich ein frisch gezapftes Pilsener zu genießen. Weiterhin sind der riesige Marktplatz und die Bartholomäuskirche sehenswerte Touristenmagneten.
  3. Krumau (Český Krumlov) ist die zweitbeliebteste Stadt Tschechiens nach Prag und liegt ebenfalls direkt an der Moldau. Zu den Kulturreichtümern gehören die malerische Altstadt und das Schloss Krumau, das für sein Schlosstheater im barocken Originalzustand als einzigartig auf der Welt gilt. Entlang der Moldau lohnt sich ein Spaziergang, vorbei an bunten Häusern, die auch auf einer Kajak- oder Kanufahrt ein hübsches Fotomotiv geben.
  4. Die Kleinstadt Budweis (České Budějovice) ist durch ihre Brauerei mit der Biermarke Budweiser weltweit bekannt. Neben dem köstlichen Bier bietet die Stadt sehenswertes wie die schöne Altstadt, die sich auf einer Halbinsel befindet, den Rathausplatz und das Alte Zeughaus. Die Aussichtsterrasse im Schwarzen Turm, der einst Wach- und Glockenturm war, bietet einen wunderbaren Ausblick über Budweis.
  5. Brünn (Brno) ist die zweitgrößte Stadt Tschechiens in der Region Mähren. Zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt am Fluss Schwarzach gehören das alte Rathaus, die Burg Spielberg, die Kathedrale Peter und Paul, sowie das UNESCO-Weltkulturerbe: die Villa Tugendhat von Mies van der Rohe. Aufgrund des Flughafens Brünn-Tuřany und der Eurocity-Zugstrecke zieht Brünn immer mehr Touristen für Städtereisen an.
Natürlich auf Platz 1 - Die "goldene Stadt" Prag!

Natürlich auf Platz 1 – Die “goldene Stadt” Prag!

Die 5 schönsten Ausflugsziele für Familien mit Kindern in Tschechien

Tier-, Safari-, Höhlen-, Dinosaurier- und Vergnügungsparks: Die 5 schönsten Ausflugsziele für Familien mit Kindern in Tschechien bieten Spaß und Spannung …

  1. In Tschechiens Hauptstadt befindet sich der Prager Zoo im Stadtteil Troja. Auf mehr als 60 Hektar sind über 4.800 verschiedene Tiere zu Hause. Zu den Themenbereichen des Zoos gehören das Afrika-Haus, der Indonesische Regenwald oder das Tal der Elefanten. Highlights für Kinder: Streichelzoo, Bimmelbahn, Plantschbecken, Kletter-Reservat und Sessellift.
  2. Spannung für Groß und Klein bietet der Safaripark Dvůr Králové rund zwei Stunden von Prag entfernt. Der Park beinhaltet gleichzeitig einen Zoo, indem mehr als 2.300 Tiere, vorzugsweise aus Afrika, zu bestaunen sind. Mit Safari-Bussen oder dem eigenen PKW kann durch den Safariteil gefahren werden, um die Tiere in „freier“ Umgebung und aus nächster Nähe zu beobachten.
  3. In mehreren Städten wie Prag, Pilsen, Liberec und Ostrava befinden sich Dinosaurierparks, die mit statischen Modellen und animierten Riesendinosauriern für ein pures Abenteuer sorgen. Weiterhin gibt es spannende Informationen aus dem „Land vor unserer Zeit“, die mehr über das Leben der riesigen Tiere und der damaligen Zeit berichten.
  4. Tief unter die Erde geht es in den Höhlen im Mährischen Karst. In dem Gebiet befinden sich mehr als 1.000 Höhlen, wovon die bekannteste die Punkva-Höhle ist. Eine Besichtigung der Macocha-Schlucht, das Erkunden unterirdischer Gänge, sowie eine Fahrt mit dem Schiff auf dem Höhlenfluss sind ein abenteuerliches Erlebnis für jedes Alter.
  5. Freizeit und Vergnügen bieten die rund dreißig verschiedenen Themenparks in Tschechien: Klettern, Western-Shows, Trampolin oder Eisenbahn. Der Freizeitpark Mirakulum bietet Spaß und Action auf rund 10 Hektar für einen spannenden Familienausflug. Zahlreiche weitere Vergnügungsparks für unterschiedliche Altersklasse warten nur darauf, mit guter Laune entdeckt zu werden.

Die 5 schönsten Skigebiete in Tschechien

Die 5 schönsten Skigebiete in Tschechien
Weiße Pisten, Schneekanonen und Skilifte: Die 5 schönsten Skigebiete in Tschechien bieten Schnee und gute Laune …

  1. Ein Skigebiet für Anfänger und Könner ist das Harrachov im Riesengebirge. Rund 10 Kilometer Piste aller Schwierigkeitsgrade warten darauf, von Wintersportfans erobert zu werden. Moderne Sessellifte, Ski-Shuttle und Schneekanonen sorgen für beste Voraussetzungen. Nach der Piste laden unzählige Bars und Clubs zum Apres Ski ein. Bekannt ist das Gebiet für eine der größten Skisprungschanzen der Welt auf dem Teufelsberg.
  2. Die „Perle“ unter den Skigebieten ist ohne Zweifel Spindlermühle (Spindleruv Mlyn) im Riesengebirge. Moderne Skilifte und verschiedene Abfahrten sorgen für „Pistengaudi“ in jeder Altersklasse, zahlreiche Loipen laden zum Langlauf ein. Nach der Abfahrt heißt es Apres Ski in den Bars des Ortes.
  3. Zwischen Polen und Tschechien liegt das Skigebiet Schneekoppe. Mit rund 10 Kilometern Skipiste und unterschiedlichen Hängen lockt der Skiort Pec pod Snezkou Wintersportler an. Darunter die rund 1,6 Kilometer lange Protez-Piste, die zu den längsten Flutlichtabfahrten von Tschechien gehört.
  4. Abenteuerliche Abfahrten, die für ein abwechslungsreiches Wintersporterlebnis für Groß und Klein sorgen, gibt es im Skigebiet am Keilberg in Böhmen. Auch Snowboarder kommen hier auf ihre Kosten.
  5. Der Fichtelberg im Erzgebirge ist, gemeinsam mit der deutschen Seite, ein wahres Skiparadies mit rund 30 Kilometern Skipiste für Anfänger und Fortgeschrittene.

Sehenswürdigkeiten in Tschechien

Bereits Tschechiens Hauptstadt Prag ist eine wahre Kulturmetropole und bietet, wie das ganze Land, zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Eine kleine Auswahl großer Highlights zusammengestellt:

Die Karlsbrücke

Das Wahrzeichen der „Goldenen Stadt“ Prag ist die beeindruckende Karlsbrücke, die die Altstadt mit der Kleinseite verbindet. Sie ist die älteste Steinbrücke Europas und misst 516 Meter Länge und 10 Meter Breite und besitzt 16 Bögen. Im 17. Jahrhundert wurden insgesamt 30 heilige Statuen errichtet, die sich entlang der Brücke präsentieren, die bekannteste darunter: Der heilige Johannes von Nepomuk, der nach der Legende im Jahr 1933 ertränkt wurde.

Die Burg Karlstein

Etwa 30 Kilometer von Prag entfernt befindet sich die bei Touristen beliebte Burg Karlstein aus dem 13. Jahrhundert, die einst königliche Schätze, Kunstsammlungen und heilige Reliquien aufbewahrte. Während einer Führung können der beeindruckende Rittersaal und andere prachtvolle Zimmer besichtigt werden. Zu bestimmten Zeiten sind auch der wunderschöne Große Turm, die Marienkirche und Kreuzkapelle für Touristen zugänglich. Souvenirs gibt es auf dem Burgplatz, Veranstaltungen wie Frühlings- und Weinfeste sind auf der Burg Karlstein keine Seltenheit.

Die Prager Burg

Die Prager Burg, einst Sitz böhmischer Herrscher, heute der des Präsidenten der Tschechischen Republik, zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Auf dem Gelände der Prager Burg sind im Laufe der Zeit wunderschöne Kirchen und Paläste in unterschiedlichen architektonischen Baustilen entstanden. Im Jahr 1344 wurde von Kaiser Karl IV die beeindruckende St.-Veits-Kathedrale gegründet, Prags größter Dom. Neben Gottesdiensten fanden in dem Dom auch Krönungen der böhmischen Königinnen und Könige statt und es wurden böhmische Herrscher beigesetzt. Im St.-Veits-Dom werden unter anderem die Gebeine der Adligen, Heiligen und Erzbischöfe bewahrt. Weitere Highlights der Prager Burg: die Burgmauer, historische Denkmäler, das „Goldene Gässchen“, die idyllischen Königsgärten und die Basilika des Hl. Georg.

Der Marktplatz in Telc

Zwischen den Städten Brünn und Budweis liegt der Ort Telc mit seinem wunderschönen Marktplatz, der dem UNESCO-Weltkulturerbe angehört. Die Prachtbauten im Barock – und Renaissancestil sind bis heute gut erhalten, umgeben von malerischen Fischerteichen, kleinen Gassen und dem angrenzenden Schloss Telc macht es Freude, hier in einem Café zu verweilen und das Leben auf der Straße zu beobachten.

Der Wenzelsplatz

Auf dem Prager Wenzelsplatz befinden sich nicht nur Hotels, Restaurants, Cafés und Boutiquen, sondern auch hübsche Jugendstilhäuser, das Wenzel-Denkmal und das prächtige Gebäude des Nationalmuseums. Es zählt zu den führenden Museen für Kultur- und Naturgeschichte in Tschechien und verfügt über imposante Sammlungen, historisch bedeutsame Bauten und Ausstellungsgebäude. Der Platz ist geschichtlich sehr bedeutend und auch heute noch häufig Austragungsort verschiedener Demonstrationen. Am Abend ist der Wenzelsplatz ein Treffpunkt von Touristen und Einheimischen, die das pulsierende Leben der „Goldenen Stadt“ von Cafés und Restaurants aus beobachten.

Der Altstädter Ring

Der riesige, rund 9000 Quadratmeter große, Altstädter Ring ist der Marktplatz der Prager Altstadt. Hier befinden sich kulturelle Highlights: Das Rathaus, Palais Kinsky, das Haus zur Steinernen Glocke, das Geburtshaus von Franz Kafka oder die Teynkirche bieten eine Mischung aus Renaissancestil und Rokokohäusern. Bereits von weitem sind die Türme der Hussitenkirche St. Niklas zu erkennen. Der lebendige Platz ist Treffpunkt für Einheimische und Touristen und lädt mit Restaurants und Cafés zum Verweilen ein.

Die John Lennon Mauer

Nicht nur für Musikfans interessant, die bunte John Lennon Mauer in Prag. Die mit Street Art bemalte Wand gegenüber der französischen Botschaft hat eine bedeutende Geschichte: Als einst weiße Wand nach John Lennons Tod von der Jugend mit Portraits des Ex-Beatles, Songzitaten und eigenen Wünschen und Träumen bemalt, ist sie Denkmal an den Weltstar und gleichzeitig Mahnmal der freien Meinungsäußerung, der friedlichen Rebellion von der tschechischen Jugend gegen die damalige Regierung.

Die Burg Karlstein bei Prag

Die Burg Karlstein bei Prag

Der Marktplatz von Telc

Der Marktplatz von Telc

Die Karlsbrücke in Prag

Die Karlsbrücke in Prag

Fragen und Antworten rund um Tschechien

Wann ist die beste Reisezeit für Tschechien?

In Tschechien sind die Temperaturunterschiede im Sommer und Winter hoch: Der Januar hat die kühlsten Tage mit bis zu minus 25 Grad, im Sommer steigt das Thermometer oftmals auf über 30 Grad Celsius. Das Land lässt sich für Städtetouren ganzjährig bereisen, während Skifahrer in der Zeit Januar bis März die besten Voraussetzungen in den Wintergebieten haben. In den Monaten Juli und August herrscht an Tschechiens Seen optimales Badewetter.

Wie viel Trinkgeld ist in Tschechien üblich?

Trinkgeld in Restaurants, Cafés und Hotels wird in Tschechien erwartet. Üblich sind zehn bis fünfzehn Prozent, bei gutem Service darf es gerne auch etwas mehr.

Was ist die Amtssprache in Tschechien?

Die Amtssprache in Tschechien ist Tschechisch. Es wird vielerorts, insbesondere in den Grenzgebieten und Touristenregionen, auch Englisch oder Deutsch gesprochen.

Welche Netzspannung hat Tschechien?

Die Netzspannung in Tschechien ist 230 V (50 Hz). Es ist jedoch sinnvoll einen Adapter für bestimmte elektronische Geräte mitzunehmen.

Tschechiens schmackhafte Küche

Die böhmischen Palačinky (Palatschinken), das böhmische Guláš (Gulasch) oder Vvepřo mit Knedlo und Zelo (Schweinebraten mit Knödeln und Kraut) sind klassische Gerichte aus Tschechien, die aber auch an Wirtshäuser aus Österreich oder Polen erinnern. Tschechiens Küche ist schmackhaft und deftig und erinnert nicht selten an das gute Sonntagsessen bei den Großeltern. Die Speisekarten in Restaurants lassen kaum Wünsche offen: kalte und warme Vorspeisen, Suppen, Fleisch- und Fischspezialitäten, sowie Süßspeisen.

Prost! Tschechiens Braukunst

Pivo, zu Deutsch Bier! Tschechien ist für die Braukunst bekannt und hat gleich mehrere leckere Biersorten im Angebot. Darunter helles Bier: Budvar, Samson, Gambrinus, Staropramen und Starobrno, sowie dunkles Bier: Purkmistr, Regent und Krušovice. Na dann, Prost!

Welche Party-Locations gibt es in Tschechien?

Das Prager Nachtleben ist bunt und lebendig: In der Altstadt befinden sich die meisten Diskotheken und Bars. Highlights: Die Cocktailbar Bedlounge, wo nicht nur Stars und Sternchen aus Sport, Politik und Kultur feiern, sondern das Getränk auch direkt „ans Bett“ geliefert wird, sowie die Diskothek Duplex, wo Weltstar Mick Jagger seinen 60. Geburtstag gefeiert hat.

Die Kultur Tschechiens

Tschechien verbindet eine lange und wechselhafte, gemeinsame Geschichte mit Deutschland als direktes Nachbarland. Beide Kulturen haben sich stets gegenseitig beeinflusst. Das Land mit Schlössern, Burgen, Wäldern, Wiesen und Gebirgen ist sympathisch und zauberhaft zugleich. Insbesondere Märchen und Sagen haben in der tschechischen Kultur einen hohen Wert: Der Klassiker „Drei Haselnüssen für Aschenbrödel“ ist auch in Deutschland fester Bestandteil des Fernsehprogramms über die Weihnachtszeit. Aber auch das Zwischenmenschliche hat in der tschechischen Kultur einen wichtigen Stellenwert. Es gilt: Zuerst Personen und eine angenehme, persönliche Atmosphäre bevor es um sachbezogenen Dinge geht, lieber emotional als rational.

3 erstaunliche Fakten über Tschechien

Wussten sie eigentlich, dass

  • der kleine Maulwurf aus dem Kinderprogramm „Sendung mit der Maus“ im Jahr 1957 vom Prager Zdenek Miler gezeichnet und erschaffen wurde?
  • es ein tschechischer Osterbrauch ist, dass Jungs mit Weidenruten durch Dörfer laufen, Mädchen „schlagen“ und dafür von ihnen bemalte Eier geschenkt bekommen?
  • die Tschechen im Bierkonsum weit vorne liegen und im Durchschnitt 162 Liter pro Jahr trinken?

3 berühmte Söhne und Töchter Tschechiens

Martina Navrátilová: tschechisch-amerikanische Tennisspielerin, wurde 1956 in Tschechien geboren
Siegerin von 18 Grand-Slam-Turnieren, 331 Wochen auf Platz 1 der Tennis-Weltrangliste

Karel Gott: tschechischer Schlagersänger, wurde 1939 in Tschechien geboren
„Weißt du wohin?“ (1967) und Titellied zu der Zeichentrickserie „Die Biene Maja“ (1975)

Franz Kafka: deutschsprachiger Schriftsteller, wurde 1883 in Tschechien geboren
„Die Verwandlung“ (1915), sowie der unvollendete Roman „Der Prozess“ (1925)

Fakten über Tschechien

Einreise

Für die Einreise nach Tschechien benötigen deutsche Staatsangehörige einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, Kinder benötigen eigene Ausweisdokumente.

Impfungen

Für Tschechien gilt kein spezieller Impfschutz. Es wird empfohlen, die Standardimpfungen vom Arzt überprüfen zu lassen und gegebenenfalls aufzufrischen.

Zeitverschiebung

Tschechien befindet sich in der mitteleuropäischen Zeitzone (MEZ). Zwischen der Tschechischen Republik und Deutschland gibt es daher keinen Zeitunterschied.

Währung und Zahlungsmittel

Die Währung in Tschechien ist die Tschechische Krone (CZK).

An Geldautomaten (ATM) kann mit einigen EC-Bankkarten und gängigen Kreditkarten problemlos Bargeld abgehoben werden und der Wechselkurs ist sogar meist besser als in den typischen Wechselstuben.

Das Bezahlen mit gängigen Kreditkarten wie Visa oder MasterCard ist in den Großstädten in vielen Restaurants, Hotels und Geschäften möglich.

Notruf

  • Allgemeiner Notruf: 155
  • Feuerwehr: 150
  • Polizei: 158

Zoll

Die Tschechische Republik ist seit 2004 der EU beigetreten, sodass es auf internationalen Flughäfen für EU-Reisende keine Warenkontrollen im Sinne einer Zollkontrolle gibt. Stichprobenkontrollen der polizeilichen Überwachung der Grenzen, Polizeikontrollen des grenzüberschreitenden Verkehrs sind möglich. An Flughäfen können Reisende aus anderen EU-Staaten durch einen „Blue Channel“, ohne Zollkontrolle, hinausgehen, sofern ausschließlich Waren aus EU-Staaten mitgeführt werden. Das Auswärtige Amt empfiehlt Reisenden sich vor Einreise beim jeweiligen Zoll des Ziellandes über Änderungen und Aktualität der Zollbestimmungen zu informieren.

Für die Einreise in EU-Länder gilt:

  • 800 Stück Zigaretten oder
  • 400 Zigarillos oder
  • 200 Zigarren oder
  • 1 kg Rauchtabak
  • 10 Liter Spirituosen wie Whiskey, Rum, Wodka, Weinbrand oder
  • 20 Liter wie Sherry oder Portwein oder
  • 60 Liter Schaumwein oder
  • 110 Liter Bier

Telefon / Handy und Internet

Die Vorwahl für Tschechien ist +420. Bei Telefongesprächen mit dem Handy sollten die anfallenden Kosten des jeweiligen Netzbetreibers für Auslandsgespräche unbedingt im Vorfeld individuell erfragt werden.

In den Großstädten bieten Hotels und Restaurants häufig kostenfreies Internet an.

Video – Wunderschönes Tschechien

Anreise nach Tschechien

Als direktes Nachbarland zu Deutschland gibt es verschiedene Anreisemöglichkeiten in die Tschechische Republik:

Mit dem Auto

Von Deutschland und Österreich aus gelangen Reisende bequem mit dem PKW nach Tschechien. In der Regel beträgt die Fahrzeit, je nach Route, 4 Stunden. Die Straßenbedingungen sind gut entwickelt, es fallen Mautgebühren an.

Mit der Bahn

Tschechien ist gut mit Eisenbahnrouten ausgestattet, sodass eine Anreise mit der Bahn problemlos möglich ist. Die Deutsche Bahn fährt regelmäßig die tschechischen Städte und Touristenziele aus allen Richtungen an.

Mit dem Flugzeug

Der internationale Flughafen Prag-Ruzyně (PRG) liegt etwa 20 Kilometer von Prags Innenstadt entfernt, dort landen und starten sowohl alle direkten, als auch alle indirekten Flüge. Vom Flughafen Düsseldorf aus geht es täglich mit Airlines wie Eurowings, CSA oder Smart Wings direkt nach Prag, von den Flughäfen Frankfurt am Main, München und Köln/Bonn startet unter anderem die Lufthansa nach Tschechien. Die Flugzeit ab Düsseldorf und Köln-Bonn beträgt circa 1 Stunde und 20 Minuten, ab Frankfurt und München dauert es circa 1 Stunde.