Die Top 30 Strände in Europa

Wir haben für Sie die Charts mit den schönsten Stränden Europas erstellt. Unser Auswahl an Traumstränden ist unterteilt in Regionen und verschiedene Kategorien. Impressionen und Anregungen für Ihren nächsten Strandurlaub auf Reise.de!

Inhaltsverzeichnis

Südeuropa

Mitteleuropa

Nordeuropa

Naturstrände

Partystrände

Außergewöhnliche Strände

Familienstrände

Romantische Strände

Die Top Strände in Südeuropa

In Südeuropa befinden sich die meistgebuchten Reiseziele für einen Strandurlaub. Gehen Sie auf eine Erkundungstour zu den schönsten Stränden Südeuropas und buchen Sie günstige Pauschalreisen für Ihren Traumurlaub.

Nr. 1 ★ Playa de la Concha, San Sebastian, Spanien

Die Playa de la Concha in San Sebastian, im Nordosten Spaniens wurde nach 2017 auch im Jahr 2018 zum schönsten Strand Europas gewählt. Der 1,5 Kilometer lange Strand ist im Durchschnitt etwa 40 Meter breit und wird durch die Felsmassive Monte Igueldo und Monte Urgull eingerahmt. Seine Besucher begeistert der beliebte Badeort vor allem mit seiner atemberaubenden Schönheit.

Auf der etwa 54.000 Quadratmeter großen Strandfläche kann man sich auf dem feinen hellen Sand des Strandes niederlassen und den Blick über das kristallklare Wasser des spanischen Meeres schweifen lassen, in dem es sich natürlich auch perfekt schwimmen lässt. Am Strand findet sich ein Strandrestaurant, das neben dem leckeren Essen, vor allem Fischgerichte, auch mit einer wunderschönen Aussicht dient. Der Strand bietet seinen Besuchern auch eine Vielzahl an Parkplätzen, die direkt am Strand gelegen sind.

Playa de la Concha San Sebastian

  • Hauptsaison: Juli bis September
  • Sonnenstunden: bis zu 9h bis 10h pro Tag
  • Wassertemperatur: 20 bis 24 °C

Nr. 2 ★ Elafonisi Beach, Kreta, Griechenland

Im Süden Griechenlands, genauer gesagt auf Kreta, erstreckt sich der Strand gegenüber der kleinen Insel Elafonisi. Tausende zerbrochene Muscheln haben über Jahrzehnte hinweg für die einzigartige Farbe dieses Strandes gesorgt. Der Sand erstrahlt in einem einmaligen Pink und Weiß unter der griechischen Sonne. Im glasklaren türkisfarbenen Wasser führen rote Korallenspuren ins Meer. Das Zusammenspiel dieses Naturphänomens, mit der Schönheit des griechischen Meeres und Klimas gibt dem Strand von Elafonisi sein karibisches Flair.

Der knapp 1,5 Kilometer lange und im Schnitt 300 Meter breite Sandstrand liegt etwa 15 Kilometer vom Kastaniendorf Elos entfernt und ist nur über eine einzige befestigte Straße mit dem Auto zu erreichen. Der Strand befindet sich in einem naturgeschützten Dünengebiet, in dem man auf viele seltene und geschützte Pflanzen und Tiere treffen kann, wie zum Beispiel den bedrohten Caretta Creta Schildkröten. Am Strand befinden sich zwei Kioske, an denen man gekühlte Getränke und Snacks bekommt, aber auch ein Lokal mit Sitzplätzen direkt am Eingang des Strandes. Für die Strandbesucher steht unmittelbar am Strand ein großer Parkplatz, der in der Regel genug Platz für alle Sonnenanbeter bietet, zur Verfügung.

Elafonisi Beach Kreta

  • Hauptsaison: Juni bis August
  • Sonnenstunden: bis zu 12h pro Tag
  • Wassertemperatur: 24 bis 25 °C

Nr. 3 ★ Calanque d´En-Vau, Marseille, Frankreich

Der Strand der Calanque d´En-Vau ist ein einziges Spektakel. Die Bucht befindet sich im Naturparadies der Calanque nahe Marseille. Von Cassis aus werden regelmäßig Touren durch das französische Naturparadies aus angeboten. Um den weißen Kieselstrand, mit dem türkisblauen Meer zu erreichen gibt es lediglich zwei Möglichkeiten. Entweder man verbindet den Badespaß mit einer etwa 50 minütigen Wanderung mit einem etwas schwierigeren Abstieg über die Felswand oder per 20 minütiger Bootsfahrt.

Die Badebucht selbst ist nicht bewacht und auch Restaurants und Bars sucht man hier vergebens. Die reine unberührte Schönheit der Natur ist es, die die Besucher der Calanque in diese Bucht treibt. An den steilen weißen Felswänden, die die Bucht eingrenzen lässt es sich besonders gut nach Fischen schnorcheln und ab und zu besuchen kleine Wildschweine den Strandabschnitt. Für Sportbegeisterte kann man sich in der Bucht Kajaks mieten und zwischen den Felswänden dieses wunderschöne Spektakel der Natur weiter erforschen.

Strand Celanque Marseille

  • Hauptsaison: Juni bis August
  • Sonnenstunden: bis zu 11h pro Tag
  • Wassertemperatur: 20 bis 23 °C

Nr. 4 ★ Cala Goloritzè, Sardinien, Italien

Die zur Gemeinde Baunei gehörende sardische Bucht Cala Goloritzè zieht jährlich eine Vielzahl von Touristen an. Der weiße Kieselstrand in Verbindung mit dem glasklaren türkisblauen Wasser, sorgt für karibisches Flair auf der italienischen Insel. Eingegrenzt wird die Badebucht von einer meterhohen Felsnadel aus Kalkstein, an der Freeclimber ihre Freude haben und dem Felstor im Süden des Strandes, das zum Naturdenkmal erklärt wurde.

Das Erreichen der Bucht verspricht schon ein Abenteuer zu werden. Von der Hochebene Su Golgo erreicht man die Cala Goloritzè in einem 90 minütigen Wanderweg, über einen alten Esel-Pfad. Startpunkt der Wanderung ist ein bewachter Parkplatz, von dem aus man etwa 470 Höhenmeter bis zum Strand überwindet. Kurz vor Erreichen des Strandes kann man schon die herrliche Aussicht auf die Bucht und den gesamten Golf von Orosei genießen, bevor man dann ein verdientes Bad in der spektakulären Bucht nehmen kann. Die Wanderung ist nicht allzu schwer und somit ist die Bucht auch für Familien mit Kindern zu erreichen. Wen die 90 minütige Wanderung abschreckt, der erreicht den Strand auch per Boot. Wer nicht nur gerne sonnenbadet oder schwimmt, der kann beim Schnorcheln in der Bucht die Artenvielfalt der Pflanzen- und Tierwelt des Mittelmeers bestaunen.

Goloritze Strand Sardinien

  • Hauptsaison: Juni bis September
  • Sonnenstunden: bis zu 11h pro Tag
  • Wassertemperatur: 20 bis 24 °C

Nr. 5 ★ Praia da Marinha, Lagoa, Portugal

Portugals beeindruckendster Strand, die Praia da Marinha liegt etwa 5 Kilometer von Carvoe entfernt. Der goldgelbe Sandstrand verzückt seine Besucher vor allem mit seiner einzigartigen Kulisse. Im Norden wird der Strand von 30 Meter hohen, senkrechten Sandsteinfelsen abgegrenzt, auf denen sich ein Parkplatz für die Besucher befindet und von dem aus man den Strand über eine lange Treppe erreicht. Das Wasser an der Algarve ist so kristallklar, dass man den Grund des Meeres sehen kann.

Im vorderen etwa 80 Meter breiten Teil des Strandes trifft man auf viele Familien und eine Strandbar, die mit Snacks und kühlen Getränken dient. Auch Tretboote kann man hier mieten. Im hinteren etwas schmaleren Abschnitt geht es in der Regel etwas ruhiger zu. Zum Schnorcheln und Erkunden der Küstenlandschaft ist dieser Abschnitt ideal, da sich hier eine Menge an Meeresbewohnern herumtreibt und es einige Höhlen zu erkunden gilt. Von dem hinteren Strandabschnitt aus werden im Sommer Fahrten mit Fischerbooten angeboten, die Abenteurer zu den größten Meeresgrotten der Algarve führen. Wem die Aktivitäten am Strand nicht ausreichen, der kann oberhalb der Sandsteinfelsen die Wanderwege erkunden, von denen aus man einen besonders guten Ausblick auf die Felsskulpturen im Meer hat.

Praia de Marinha Portugal algarve

  • Hauptsaison: Juli bis September
  • Sonnenstunden: bis zu 12h pro Tag
  • Wassertemperatur: 19 bis 20 °C

Top Strände in Mitteleuropa

Die Strände Mitteleuropas sind oft noch vom Massentourismus verschont geblieben. Erfahren Sie welche Strände unweit der Heimat auf jedenfall einen Besuch wert sind.

Nr.1 ★ Sopot Beach, Sopot, Polen

Der Sopot Beach in Danzig lockt jährlich eine Vielzahl an Besucher nach Polen. Sonnenanbeter werden hier von dem feinen weißen und sehr sauberen Sand und der wunderschönen Ostsee verwöhnt. Zu bieten hat der Sopot Beach aber noch einiges mehr. Eine der Hauptattraktionen der Stadt ist Europas größte Mole. Von der 511 Meter langen Seebrücke aus Holz genießt man eine atemberaubende Aussicht auf den Strand und die Ostseeküste, bis hin zur Danziger Werft.

Der 4,5 Kilometer lange Strand bietet seinen Besuchern viele kleine Strandbars und Cafés an denen man sich mit kühlen Getränken und leckeren Snacks erfrischen und stärken kann. Es ist nahezu unmöglich an dem schier endlosen Strand nicht das wundervolle Panorama zu genießen, das die Promenade mit sich bringt. Neben romantischen Spaziergängen, bei denen man gelegentlich angespülten Bernstein, das Gold des Nordens, findet, kann man sich auch einige Sportgeräte ausleihen.

Sopot Beach Polen

  • Hauptsaison: Juli und August
  • Sonnenstunden: bis zu 7h pro Tag
  • Wassertemperatur: 18 bis 20 °C

Nr. 2 ★ Südstrand, Borkum, Deutschland

Der Südstrand der Nordseeinsel Borkum gilt als schönster Strand Deutschlands. Mit der Fähre erreicht man die Insel von Emden in Niedersachsen aus. Die komplette Insel ist vom feinen weißen Sandstrand umgeben und der Nordstrand der Insel ist der größere der beiden Strände. Der Südstrand gilt jedoch als der schönere. Neben dem weißen und sehr sauberen Sand gilt der Strand nicht nur als sehr schön, sondern ist auch sehr familienfreundlich und idyllisch.

Je weiter man sich Richtung Süden bewegt desto ruhiger und einsamer wird der Strandabschnitt. Am Strand befinden sich zwei Kioske, die hier Milchbuden genannt werden, aber auch eine Fülle an Attraktionen lassen sich am Strand nutzen. Neben sanitären Einrichtungen, den typischen Strandkörben der Nordsee und Umkleidekabinen, kann man auch das Volleyballnetz, ein Trampolin-Center und ein paar Spielplätze für Kinder nutzen. Auch die Aussicht des Strandes hat einiges zu bieten. Im Hintergrund überragt ein rot-weiß gestreifter Leuchtturm den Strand und an klaren Sommertagen kann man vom Strand aus die Holländischen Inseln sehen.

Borkum Strand

  • Hauptsaison: Juli und August
  • Sonnenstunden: bis 8h pro Tag
  • Wassertemperatur: 16 bis 20 °C

Nr. 3 ★ Vlieland, Niederlande

Vlieland ist die kleinste bewohnte Insel im niederländischen Wattenmeer und der Strand der sich auf der Nordseite der Insel befindet gilt als der schönste der ganzen Niederlande. Der 12 Kilometer lange weiße Sandstrand wird täglich aufgeräumt, so dass man eigentlich nie auf angespültes Seetang und Algen trifft. Zu finden ist hier nicht nur absolute Ruhe und Idylle, sondern auch jede Menge Unterhaltung. Das Meer schlägt hier etwas höhere Wellen, sodass sich der Strand zum Surfen eignet. Aber auch Drachenfliegen und Angeln kann man neben Sonnenbanden und Schwimmen an dem Strand der niederländischen Insel.

Für die Sicherheit am Strand von Vlieland sorgen die Rettungsbrigade und einige Bademeister, die man an jedem Strandabschnitt findet. An sogenannten Strandpavillons (kleinere Bars und Restaurants), die in der Regel eine Terrasse mit Aussicht auf den Strand bieten, lassen sich kleinere Pausen einlegen und von kleinen Snacks bis hin zu leckeren Mittagessen genießen. Auch einen Parkplatz unweit vom Badeabschnitt bietet der Strand seinen Besuchern.

Vlieland Niederlande Strand

  • Hauptsaison: Juli und August
  • Sonnenstunden: bis 6h pro Tag
  • Wassertemperatur: 16 bis 19 °C

Nr. 4 ★ Sylt, Nordsee, Deutschland

Am Strand der Nordseeinsel Sylt findet jeder, was er sucht. Die Anreise auf die Insel wird mit dem Autozug, besonders für die kleinen Reisenden, zu einem echten Erlebnis. Vom Sylter Bahnhof ist der Strand auch nur einige Minuten entfernt und hier kommt jeder auf seine Kosten. Insgesamt dient Sylt mit insgesamt 40 Kilometern Sandstrand und jeder Menge abwechslungsreicher Strandabschnitte. Am Hauptstrand Sylts, dem Brandenburger Strand, trifft man vor allem auf Wassersportler, die Wind- oder Kitesurfen und Wellenreiten. Jährlich trifft hier die Elite des Windsurfens, beim Sylter Windsurf World Cup, aufeinander und bietet den Zuschauern einen spektakulären Wettbewerb. Aber nicht nur die Profis kommen an diesem Strandabschnitt auf ihre Kosten, auch für Anfänger werden an den Surfschulen der Insel Kurse zum Erlernen des Sports angeboten.

Der Oststrand von Sylt gilt als besonders familienfreundlicher Abschnitt, da der Wellengang hier in der Regel viel sanfter ist und das Wasser nur langsam tiefer wird. Für sportliche Aktivitäten ist auch hier gesorgt, so kann man zum Beispiel Beachvolleyball oder Beachsoccer auf den Plätzen auf dem Strand spielen oder die Trampolin-Anlage am Strand nutzen. Eine Besichtigung des 33 Meter hohen Leuchtturms, der über den Strand ragt bietet einen einmaligen Ausblick auf das wunderschöne Panorama des Strandes. Am Rand der Strände findet man eine Menge grüner Dünen, die bis zu 52 Meter hoch sind und einen Ausblick bieten, den man gesehen haben muss.

Es wird auch eine Menge an Ausflugsmöglichkeiten auf Sylt angeboten. Eine Wattwanderung ist bei einem Sylt-Besuch fast schon ein Muss und begeistert mit der atemberaubenden Natur des berühmten Wattenmeers. Auch Bootsausflüge zu den beliebtesten Liegeplätzen der Seehunde werden angeboten und die Meerestiere aus der Nähe zu beobachten verspricht ein Spektakel zu werden. Entlang der Küste kann man sich an einer Vielzahl an Restaurants und Strandbistros direkt am Meer mit leckeren Gerichten, vor allem Fisch, verwöhnen lassen.

Sylt Strand

  • Hauptsaison: Juni bis August
  • Sonnenstunden: bis 8h pro Tag
  • Wassertemperatur: 16 bis 17 °C

Nr. 5 ★ Hel, Polen

An der polnischen Ostseeküste liegt etwa 20 Kilometer nördlich von Danzig, der Strand der Halbinsel Hel. Der weiße Sand gilt als feinster Sandstrand Polens und ist etwa 35 Kilometer lang und schon der Weg zum Strand ist unvergesslich. Um den Strand zu erreichen kommt man an einem Kiefernwald und einem Dünenfeld vorbei und schnuppert die reinste Naturluft.

Der Hauptstrand von Hel ist sehr sauber und gepflegt und wird von Rettungsschwimmern bewacht. Auch kleinere Strandbars und ein Kiosk befinden sich am Strand. Da der Strand langsam und flach ins Meer abfällt ist er besonders Familien mit Kindern geeignet, aber auch bei Tauchern und Kitesurfern sehr beliebt. Etwas abseits vom Hauptstrand kommt man an den Naturstrand, der zwar nicht so sauber wie der Hauptstrand, aber dafür regelrecht menschenleer ist. Kaum Touristen findet man an dem Naturstrand, was für Ruhe und Idylle sorgt. In Strandnähe befinden sich einige Restaurants und Bars, in denen man sich von der kulinarischen Seite Hels verwöhnen lassen kann.

Hel Strand Polen

  • Hauptsaison: Juni bis August
  • Sonnenstunden: bis zu 8h pro Tage
  • Wassertemperatur: 17 bis 19 °C

Top Strände in Nordeuropa

Diese Strände Nordeuropas ziehen Ruhesuchende und Naturliebhaber in ihren Bann.

Nr.1 ★ Dueodde, Bornholm, Dänemark

Auf der dänischen Urlaubsinsel Bornholm befindet sich die Südspitze Dueodde mit ihrem einzigartigen Strand. Der etwa 8 Kilometer lange Strand ist mit weißem Sand übersät, der so fein ist, dass er früher bei der Herstellung von Sanduhren genutzt wurde. Die Wasserqualität des Meeres ist sehr gut und der Strand sehr sauber. Vom Parkplatz aus erreicht man den Strand über einen 500 Meter langen Holzsteg, der die Strandbesucher durch einen kleinen Kiefernwald und die angrenzenden Dünen führt.

Am Parkplatz finden sich neben einem Kiosk der mit kühlen Getränken und kleineren Snacks dient, auch sanitäre Einrichtungen. Der Strand ist nicht nur bei Surfern sehr beliebt sondern auch bei Familien mit Kindern. Der Strand fällt flach ins Meer ab und sorgt dadurch für unbekümmerten Badespaß. Einen atemberaubenden Ausblick über die Küste Dueoddes und den Süden Bornholms bietet der etwa 47 Meter hohe Leuchtturm, der sich auf dem Strand befindet.

Bornholm Strand

  • Hauptsaison: Juli und August
  • Sonnenstunden: bis zu 8h pro Tag
  • Wassertemperatur: 16 bis 18 °C

Nr. 2 ★ Jūrmala, Lettland

Der einzige Kurort Lettlands heißt Jūrmala, was übersetzt „Meeresstrand“ bedeutet. Etwa 30 Kilometer westlich der Landeshauptstadt Riga entfernt liegt das beliebte Reiseziel. Seine Besucher begeistert Jūrmala vor allem mit seinem 32 Kilometer langen Sandstrand. Der sehr feinsandige weiße Strand grenzt an Kiefernwälder, Dünen und kleine Dörfer und bezaubert mit einem einzigartigen Ambiente. Dazu tragen auch einige kleine Schlösser und Holzvillen bei, die unmittelbar am Strand errichtet wurden.

Der als sehr sauber und gepflegt geltende Strand ist für Familien mit Kindern gut geeignet, da er an vielen Stellen sehr flach ins Meer abfällt und für Kinder jede Menge Attraktionen bietet. Eine Vielzahl an Spielplätzen und Kletterwänden findet sich an den Strandabschnitten, genauso wie Beachvolleyballfelder für die sportbegeisterten Besucher. Ein Spaziergang auf der Jormas-Straße, der Strandpromenade Jūrmalas, ist besonders schön und verspricht mit seinen vielen Restaurants und Bars auch ein Highlight für Feinschmecker zu werden.

Jurmala Lettland

  • Hauptsaison: Juni bis August
  • Sonnenstunden: bis zu 8h pro Tag
  • Wassertemperatur: 18 bis 21 °C

Nr. 3 ★ Durdle Door Beach, England

Der Durdle Door Beach in Dorset gilt als schönster Strand Englands. Gelegen ist der Strand im Süden Englands, an der als Tourismusregion bekannten Jurassic Coast. Die Aussicht und das Panorama sorgen für ein einzigartiges Ambiente am Strand. Bekannt ist der bernsteinfarbene Kiesstrand für seine zerklüfteten Klippen und den 20 Meter hohen Felsbogen, der als Durdle Door bezeichnet wird. Der von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannte Felsbogen diente häufig als Kulisse für Filme und Musikvideos wie für „Shout“ von Tears for Fears.

Eigentlich gehört der Strandabschnitt, der von Küstengras umgeben ist zum Grundbesitz der wohlhabenden britischen Welds-Familie, die die Bucht aufgrund des großen touristischen Interesses für Besucher und die Öffentlichkeit freigegeben hat. Die Bucht ist bei Badegästen unter anderem wegen der exzellenten Wasserqualität beliebt. Am Besucherparkplatz befinden sich ein Kiosk, ein Souvenirshop und sanitäre Anlagen.

Durdle Door Beach England

  • Hauptsaison: Juli und August
  • Sonnenstunden: bis zu 6h pro Tag
  • Wassertemperatur: 16 bis 18 °C

Nr. 4 ★ Reynisfjara-Strand, Vík í Mýrdal, Island

Ein etwas anderer Strand ist der Reynisfjara-Strand in Vík í Mýrdal in Island. Die wunderschöne Landschaft Islands findet sich auch an diesem Strand wieder und begeistert die Besucher der Bucht am südlichsten Ort Islands. Unweit des 500 Seelendorfes Vík in der Gemeinde Mýraldur liegt der Sandstrand aus schwarzer Lava und sorgt für eine einzigartige mythische Atmosphäre. Im häufig wilden und aufgewühlten Meer erstrecken sich drei Basaltsäulen. Laut einer alten isländischen Legende handelt es sich bei den Basaltsäulen um Trolle, die ein gekapertes Schiff an Land bringen wollten und dabei versteinert wurden. Nah am Vulkan Katla gelegen, verzaubert der Strand mit seiner wilden und dramatischen Schönheit.

Der Strand dient nicht als Badestrand, da das Meer hier viel zu wild und gefährlich ist, bei einem Spaziergang kann man jedoch die atemberaubende Schönheit der isländischen Natur bestaunen. Am Strand liegt der Berg Reynisfjara mit einer natürlich entstandenen Höhle und diese zu erkunden ist ein Muss für jeden Besucher des Strandes. Der spektakuläre Strand diente häufig als Kulisse für Filme oder Serien, wie Game of Thrones und Star Trek.

Reynisfjara Island

  • Hauptsaison: Juli und August
  • Sonnenstunden: bis zu 6h pro Tag
  • Wassertemperatur: 10 bis 12 °C

Nr. 5 ★ Kynance Cove, Cornwall, England

Im südwestlichsten Teil Englands, der Grafschaft Cornwall, am südlichsten Punkt Englands ist die Kynance Cove gelegen. Den Strand erreicht man von einem Parkplatz aus und die Gezeiten sorgen hier für zweierlei Spektakel. Bei Ebbe finden sich einige Badegäste an der Bucht ein und genießen die gute Wasserqualität. Auch Spaziergänge versprechen ein besonderes Erlebnis zu werden. An der Bucht, die zwischen steilen Klippen gelegen ist, gibt es jede Menge Höhlen zu entdecken und zu bestaunen. Dabei bietet jede Höhle ihre eigene Besonderheit. Einige Höhlen führen tief in die Felsen, andere münden in unterirdische Seen und wiederum andere sind regelrechte Geheimgänge, die zu weiteren kleinen Strandbuchten führen. Bei Flut hingegen ist das Baden an der Kynance Cove untersagt, lediglich einigen mutigen Surfern kann man beim Wellenreiten zuschauen.

Eine Wanderung an der Felsküste entlang entschädigt aber für das Badeverbot. Von der Felsküste aus hat man einen wundervollen Blick auf die Bucht und auf der Anhöhe über der Bucht, auf der sich ein kleines Café befindet kann man Getränke und Speisen zusammen mit der schönen Aussicht genießen. Auf einigen der Felsplateaus befinden sich Wiesen auf denen man sich niederlassen und dabei zusehen kann, wie die Flut langsam steigt und die Bucht mit dem türkisfarbenen Wasser füllt.

Kynance Cove Cornwall

  • Hauptsaison: Juli und August
  • Sonnenstunden: bis zu 7h pro Tag
  • Wassertemperatur: 14 bis 18 °C

Top 3 Naturstrände

An die Schönheit dieser Strände traute sich der Mensch nicht Hand anzulegen. Hier eine kleine Auswahl unangetasteter und naturbelassener Strände.

Nr.1 ★ Kvalvika Bucht, Moskenes, Norwegen

Den 500 Meter langen Sandstrand der Kvalvika Bucht in Moskenes in Norwegen könnte man mit dem Gemälde eines Künstlers gleichsetzen. Der kleine Strand in der norwegischen Bucht bietet ein doppeltes Spektakel. Der gänzlich naturbelassene Strand erstrahlt im Sommer zwischen grün strahlenden Wiesen, im Winter hingegen strahlt er in Schnee und Eis in einem mystischen Ambiente. Von den Bergen, die die Bucht eingrenzen, hat man einen atemberaubenden Ausblick auf das Tal und den Strand, ein malerisches Panorama!

  • Hauptsaison: Juli und August
  • Sonnenstunden: bis zu 7h pro Tag
  • Wassertemperatur: 10 bis 14 °C
Kvalvika Bucht Norwegen

Nr. 2 ★ Rhossili Bay, Wales

Die Rhossili Bay in Wales verzaubert ihre Besucher mit friedlicher Ruhe und Idylle. Der fünf Kilometer lange Sandstrand in Swansea wurde komplett naturbelassen und das Panorama, das die Natur geschaffen hat, ist spektakulär. Dem blauen Meer steht ein Felsplateau, das von grünen Wiesen überzogen ist, gegenüber. Der Strand lädt vor allem zu langen, entspannenden Wanderungen ein. Auch Wassersportler kommen am Rhossili Bay auf ihre Kosten.

  • Hauptsaison: Juli und August
  • Sonnenstunden: bis zu 7h pro Tag
  • Wassertemperatur: 15 bis 18 °C
Rhossily Bay Wales

Nr. 3 ★ Navagio, Zakynthos, Griechenland

Als der Schiffswrack-Strand oder die Schmugglerbucht ist die Bucht von Navagio bekannt. Gelegen ist dieser wunderschöne Strand an der Küste Zakynthos in Griechenland. Ihren Namen verdankt die Bucht einem untergegangen Schiff in den 80er Jahren, welches angeblich Alkohol und Zigaretten schmuggelte. Erreichen kann man den Strand hauptsächlich per Boot, da die Bucht von massiven Felsen umkreist ist. Der etwa 200 Meter lange weiße Sandstrand wurde komplett naturbelassen und verzaubert seine Besucher mit seiner atemberaubenden Schönheit und dem aufregenden Flair des noch immer am Ufer liegenden Schiffswracks.

  • Hauptsaison: Juni bis September
  • Sonnenstunden: bis zu 12h pro Tag
  • Wassertemperatur: 22 bis 24 °C
Navagio Zakynthos

Top 3 Partystrände

Sonne, Strand, Meer und Party – eine beliebte Kombination. Wir zeigen Ihnen, an welchen Stränden die Post abgeht.

Nr.1 ★ Playa de Palma, Mallorca, Spanien

Der Klassiker unter den Partystränden, die Playa de Palma ist „the place to be“ für einen Partyurlaub auf Mallorca. Hier wird in den Sommermonaten von Ende Mai bis Anfang September die Nacht zum Tag. Aber auch tagsüber wird hier gefeiert bis zum Abwinken. Rund um den sechs Kilometer langen Sandstrand tummeln sich einige der beliebtesten und angesagtesten Clubs und Bars des Landes. Egal zu welcher Tageszeit an der Playa de Palma finden sich immer Feierlustige zusammen, um gemeinsam das Leben zu feiern und zu genießen.

  • Hauptsaison: Ende Mai bis Anfang September
  • Sonnenstunden: bis zu 11h pro Tag
  • Wassertemperatur: 23 bis 26 °C
Playa de Palma Mallorca

Nr. 2 ★ Zrce Beach, Kroatien

Zrce Beach, Kroatiens Partystrand Nummer eins liegt auf der Insel Pag und erfreut sich dank immer größerer Bekanntheit auch zunehmender Beliebtbheit. Jedes Jahr finden auf dem 500 Meter langen Kiesstrand eine Vielzahl an Festivals und Events in den Sommermonaten statt und die berühmtesten DJs der Welt haben in den vier großen Clubs von Zrce Beach schon aufgelegt. Die Party fängt in der Regel gegen 16 Uhr an – und das jeden Tag. Gefeiert wird bis der Letzte nicht mehr stehen kann, ehe es dann am nächsten Tag weitergeht. Die Partysaison beginnt mit einigen Spring Break Events und startet in den letzten Mai Wochen und geht bis Anfang September, ehe wieder etwas Ruhe am Zrce Beach einkehrt.

  • Hauptsaison: Ende Mai bis Anfang September
  • Sonnenstunden: bis zu 12h pro Tag
  • Wassertemperatur: 20 bis 23 °C
Zrech Beach Kroatien

Nr. 3 ★ Paradise Beach, Mykonos, Griechenland

Der Paradise Beach ist der beliebteste Strand der Insel und der Hotspot für einen Partyurlaub auf Mykonos. In den heißen Sommermonaten wird hier täglich bis zum Umfallen gefeiert und getanzt. Die Partystimmung beginnt an dem 350 Meter langen Sandstrand schon am frühen Nachmittag und geht bis tief in die Nacht hinein. Direkt am Strand lässt es sich in den Restaurants, die am Nachmittag zu Tanzlokalen umfunktioniert werden, tanzen und Party machen. Ab Ende Mai bis Anfang September kann man auf dem Paradise Beach alle Sorgen einfach wegfeiern.

  • Hauptsaison: Ende Mai bis Anfang September
  • Sonnenstunden: bis zu 13h pro Tag
  • Wassertemperatur: 22 bis 24 °C
Paradise Beach Mykonos

Top 3 Außergewöhnliche Strände

Die Launen der Natur erschaffen oft außergewöhnliche Schönheiten. Wir stellen Ihnen 3 einzigartige Strände vor, die Sie ins Staunen bringen werden.

Nr. 1 ★ Scala die Turchi, Sizilien, Italien

Die Scala die Turchi, auf der Insel Sizilien im Süden Italiens ist ein einzigartiger Strand. Die auf Deutsch „Treppe der Türken“ genannten weißen Klippen erstrecken sich auf dem feinen Sandstrand. Ein einmaliger Anblick! Die weißen Klippen bestehen aus Sedimentgestein und die Besucher des Strandes in der Provinz Agrigento erklimmen sie gerne um sich drauf niederzulassen und die Sonne Süditaliens zu genießen. Das türkisblaue Wasser bietet einen atemberaubenden Kontrast zu der weißen Sedimentmasse und zieht jedes Jahr viele Touristen an.

  • Hauptsaison: Juli und August
  • Sonnenstunden: bis zu 11h pro Tag
  • Wassertemperatur: 23 bis 26 °C
Scala dei Turchi Sizilien

Nr. 2 ★ Praia de Benagil, Algarve, Portugal

Die Praia de Benagil an der Algarve in Portugal wirkt wie das Gemälde eines Künstlers. Mit einem Kajak kommt man zu der Seehöhle, die ihre Besucher ins Staunen versetzt. In der Höhle versteckt sich ein kleiner Sandstrand. In der Deckenhöhle befindet sich ein Loch, durch das die Sonne scheint und für paradiesische Stimmung sorgt. Das türkisfarbene Wasser, das am Eingang der Höhle den Strand abgrenzt, sorgt für ein unvergleichliches Bild, dessen Schönheit keine Kamera der Welt einfangen könnte.

  • Hauptsaison: Juli und August
  • Sonnenstunden: bis zu 12h pro Tag
  • Wassertemperatur: 19 bis 20 °C
Praia de Benagil Portugal

Nr. 3 ★ Jökulsárlón, Island

In Island befindet sich die Gletscherlagune Jökulsárlón. Das raue und wilde Meer Islands trifft hier auf den schwarzen Basaltsand des Strandes. Im Wasser schwimmen keine Badegäste, sondern riesige Eisblöcke im isländischen Gletschersee. Der schwarze Eisstrand in Island ist zwar kein Badestrand, aber er zieht dennoch jährlich viele Besucher an, die sich von diesem Naturspektakel beeindrucken lassen. Jökulsárlón sorgt für ein mystisches Ambiente, das man gesehen haben sollte.

  • Hauptsaison: April bis August
  • Sonnenstunden: bis zu 6h pro Tag
  • Wassertemperatur: 6 bis 8 °C
Jökulsárlón Island

Top 3 Familienstrände

Diese Strände bieten ideale Bedingungen für einen Familienurlaub. Hier können Sie mit Ihrem Nachwuchs wunderbar planschen und einen unbesorgten Strandurlaub mit der ganzen Familie verbringen.

Nr.1 ★ Strand von Albena, Bulgarien

Der Strand von Albena in Bulgarien gilt als ein sehr familienfreundlicher Strand. Dafür sorgen vor allem die vielen Attraktionen, die an dem sieben Kilometer langen Sandstrand geboten werden. Hier hat die ganze Familie riesigen Spaß und besonders für die jüngeren Strandbesucher wird jede Menge Unterhaltung geboten. Es gibt mehrere Kinderspielplätze, man kann auf Ponys reiten und auch eine Kartbahn befindet sich am Strand. Neben den vielen Attraktionen können Familien mit Kindern auch in Ruhe im Meer baden. Da das Ufer sehr flach ins Meer abfällt gilt der Strand als besonders kinderfreundlich.

  • Hauptsaison: Juni bis September
  • Sonnenstunden: bis zu 11h pro Tag
  • Wassertemperatur: 19 bis 23 °C
Albena Strand Bulgarien

Nr. 2 ★ Playa de las Teresitas, Teneriffa, Spanien

Die Playa de las Teresitas auf Teneriffa begrüßt jährlich eine Vielzahl an Badegästen, darunter auch viele Familien mit Kindern. Der 500 Meter lange Sandstrand ist bei Familien so beliebt, da Felsblöcke, die sich im Wasser befinden, die Atlantikströmung vom Strand fern halten. Dies hat zur Folge, dass das Meer an dem schönen Strand die meiste Zeit spiegelglatt und sehr ruhig ist. Das Baden, vor allem für die jüngeren Familienmitglieder wird somit zum sorglosen Spaß.

  • Hauptsaison: Juli bis September
  • Sonnenstunden: bis zu 11h pro Tag
  • Wassertemperatur: 20 bis 22 °C
Teresitas Teneriffa

Nr. 3 ★ Praia do Martinhal, Algarve, Portugal

Die Praia do Martinhal an der portugiesischen Algarve ist nicht nur ein wunderschöner Strand, sondern gilt auch als besonders familien- und kinderfreundlich. Der Zugang zum Wasser an dem 700 Meter langen Sandstrand ist sehr flach. Das Meer ist hier in der Regel sehr ruhig. Das Baden wird hier zu einem riesigen Spaß für die ganze Familie. Kinder können an dem portugiesischen Strand unbesorgt planschen und am Ufer spielen.

  • Hauptsaison: Juli und August
  • Sonnenstunden: bis zu 12h pro Tag
  • Wassertemperatur: 19 bis 20 °C
Praia Martinhal Algarve

Top 3 Romantische Strände

Hier 3 Tipps für Paare und Romantiker. Bei diesen Stränden kommen Sie ins Schmachten.

Nr.1 ★ Caló Blanc, Menorca, Spanien

Zwischen kleinen Felsen, auf denen man sich niederlassen kann, befindet sich der gerade einmal 80 Meter lange Strand Caló Blanc. Auf der spanischen Insel Menorca liegt dieser wunderschöne weiße Sandstrand, an dem das Wasser kristallklar ist. Wem der kurze Sandabschnitt zu eng ist, der klettert auf die Felsen und sucht sich dort ein gemütliches Plätzchen an dem man etwas Zweisamkeit genießen kann. Geht dann langsam die Sonne unter hat man einen bezaubernden Blick auf den Sonnenuntergang. Einfach romantisch!

  • Hauptsaison: Juli und August
  • Sonnenstunden: bis zu 11h pro Tag
  • Wassertemperatur: 23 bis 25 °C
Marcaletta Strand Menorca

Nr. 2 ★ Amalfiküste, Amalfi, Italien

Die Amalfiküste liegt südlich von Neapel im Süden Italiens und das Ambiente, das hier herrscht, ist einzigartig schön. Mit einem kleinen Boot kann man die kleinen, romantischen Buchten entlang der Küste erkunden und den absoluten italienischen Flair genießen. Wem dies aber noch nicht romantisch genug ist, der sollte die Amalfiküste am Abend erleben. Die Häuser an der Küste schmeißen ihre Lichter an, die sich auf dem Wasser des Meeres spiegeln und jedes verliebte Paar in romantische Stimmung versetzt. Romantischer wird es nicht mehr!

  • Hauptsaison: Juni bis September
  • Sonnenstunden: bis zu 10h pro Tag
  • Wassertemperatur: 23 bis 25 °C
Positano Amalfi Italien

Nr. 3 ★ Plage Notre Dame, Porquerolles, Frankreich

Umgeben von einem schönen Kiefernwald ist die Plage Notre Dame, auf der französischen Insel Porquerolles. Wer Ruhe und Zweisamkeit genießen möchte, ist hier genau richtig, denn im Vergleich zu den anderen Stränden der Insel ist der knapp 800 Meter lange Sandstrand wenig besucht. Ganz naturbelassen hat dieser Strand, der fast schon karibisch wirkt, eine ganz romantische Wirkung auf seine Besucher, da man in Seelenruhe über den Strand am Kiefernwald spazieren kann.

  • Hauptsaison: Juni bis Oktober
  • Sonnenstunden: bis zu 11h pro Tag
  • Wassertemperatur: 20 bis 23 °C
Porquerolles-Frankreich