Städtereise Cairns –
Tor zu einzigartigen Naturschönheiten und actiongeladenen Erlebnissen

Bei den beliebtesten Zielen von Australienreisenden mischt Cairns an der Nordostküste ganz vorne mit. In der 150.000 Einwohner zählenden Stadt im tropischen Norden von Queensland treffen Sie Backpacker aus allen Ländern. Kein Wunder, ist die Region rund um Cairns doch ein Naturparadies, das seinesgleichen sucht. Das Great Barrier Reef, Weltwunder unter Wasser, liegt gleich vor der Haustür.

Die Stadt ist auch Tor zum Weltnaturerbe Daintree Rainforest, einem urzeitlichen Regenwald. Sportler jeglicher Couleur haben in der Tauch- und Action-Hauptstadt Australiens ihren Spaß. Im lässigen und hippen Cairns erwartet Sie zudem ein aufregendes Nachtleben.

Inhaltsverzeichnis – Städtereise Cairns

Cairns Australien Städtereisen

Cairns – Das Tor zu unvergesslichen Naturerlebnissen.

Anreise

Cairns ist bedeutendes Drehkreuz im tropischen Norden des australischen Bundesstaates Queensland. Für viele Besucher ist es Startpunkt oder krönender Abschluss ihrer Reise entlang der Ostküste Australiens.

Mit dem Cairns Airport (CNS) besitzt die Stadt einen internationalen Flughafen. Aus deutschsprachigen Ländern wird dieser nicht direkt angeflogen, sondern mit mindestens einem Stopp, etwa via Hongkong, Singapur, Sydney oder Melbourne. Der sieben Kilometer nördlich des Stadtzentrums gelegene Cairns Airport bietet auch Inlandsflüge an. Der Shuttlebus, mit dem Sie vom Flughafen ins Zentrum gelangen, kostet ab 6 australische Dollar. Für das Taxi in die Stadt bezahlen Sie rund 15 Dollar.

Cairns hat einen zentral gelegenen Bahnhof (in der Bunda Street direkt hinter dem Cairns Central Shopping Centre), wo die Züge aus und nach Brisbane ankommen und abfahren. Die Stadt ist auch wichtiger Knotenpunkt des Busverkehrs im Norden von Queensland – die überregionalen Langstreckenbusse verkehren am Busbahnhof Reef Fleet Terminal (Spence Street bei der Trinity Wharf am Rande des Stadtzentrums).

Falls Sie die australische Ostküste mit dem Mietwagen erkunden wollen: Die Küstenstrecke Bruce Highway verbindet auf rund 1700 Kilometern Brisbane mit Cairns. Von Sydney aus sind es durchs Landesinnere circa 2400 Kilometer nach Cairns, auf der Küstenroute etwa 300 Kilometer mehr.

Ein Hotel finden

Das Angebot an Hotels aller Preisklassen ist enorm. Cairns gilt als Hochburg der Rucksacktouristen. Dementsprechend groß ist auch die Auswahl an preisgünstigen, gut ausgestatteten Hostels und Budget-Unterkünften.

Beliebte Stadtteile von Cairns

Im Stadtzentrum können Sie die Entfernungen gut zu Fuß zurücklegen. In die Vororte (etwa Edge Hill) gelangen Sie mit dem regelmäßig in und um Cairns verkehrenden Sunbus; die Buslinien bringen Sie ebenfalls zu den Stränden im Norden: Machans Beach, Holloways Beach, Yorkeys Knob, Trinity Beach, Clifton Beach und Palm Cove.

Cairns Esplanade

Central Business District (CBD)

Der CBD ist das Geschäftsviertel von Cairns, in dem allerdings die Träger von Shorts die Anzugträger übertreffen. Auf Schritt und Tritt finden Sie hier Einkaufsmöglichkeiten, Dienstleister, Restaurants, Cafés, Clubs, Backpacker-Hostels, Modeläden, Sportgeschäfte, Kunstgalerien, Souvenirshops und vieles mehr. Bei Einbruch der Dunkelheit wird im CBD das Nachtleben eingeläutet. Im Herzen der Stadt liegt der City Place, wo Musikveranstaltungen, Straßentheater und andere Vorführungen stattfinden. Entlang der Strandpromenade Esplanade können Sie herrlich bummeln, dabei auch shoppen und einkehren. Die Uferpromenade geht in den Harbour Walk über, führt am öffentlichen Freibad Cairns Esplanade Lagoon vorbei und endet östlich beim Einkaufs- und Entertainmentkomplex Pier Marketplace.

Edge Hill

Die Flecker Botanical Gardens beim Stadtteil Edge Hill in Cairns

Die Flecker Botanical Gardens beim Stadtteil Edge Hill.

Im nördlich liegenden Vorort Edge Hill, vier Kilometer vom CBD entfernt, sind die Flecker Botanic Gardens angesiedelt. Von exotischen Palmen über Orchideen bis zu tropischen Früchtebäumen können Sie auf 38 Hektar unzählige Pflanzenarten entdecken – darunter so seltene Exemplare wie die spektakuläre Titanwurz. Erkunden Sie im Botanischen Garten auch den Bereich mit Nutzpflanzen der Aborigines.

Gleich hinter den Flecker Botanic Gardens lädt der 300 Hektar große Mount Whitfield Conservation Park zur Streiftour ein. Regenwaldvegetation herrscht hier vor, aber es gibt auch Flächen mit Eukalyptusbäumen und Wiesenareale mit Zykaden (Palmfarnen). Mehrere Rundwege mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden führen durch den Park zu fantastischen Aussichtspunkten hinauf.

Kultur, Events und Sport

Kultur

Einzigartige Orte für Geschichte, Kunst und Kultur

Mit einer interessanten Sammlung an Objekten, Fotos und Dokumenten erzählt das Cairns Museum Geschichte und Geschichten der Stadt sowie des hohen Nordens von Queensland. In einem historischen Gebäude von 1936 hat die Cairns Art Gallery ihren Sitz. Hier sehen Sie Kunst von nationaler und internationaler Bedeutung, die auch zum Verständnis der einzigartigen Geschichte und Kultur von Far North Queensland beiträgt.

Das Centre of Contemporary Arts Cairns beherbergt Einrichtungen für zeitgenössische visuelle Kunst (KickArts Contemporary Arts), für modernes Theater (JUTE Theatre Company) sowie für zeitgenössisches Kino (End Credits Film Club). In einzigartiger Kulisse im Botanischen Garten von Cairns finden Sie das Tanks Arts Centre vor: drei riesige Treibstofftanks aus dem Zweiten Weltkrieg, die zu einer tollen Location für Kunstausstellungen und Kulturveranstaltungen umgebaut wurden.

Kultur in Cairns

Kultur in Cairns

Events

Erleben Sie im späten August bis in den September hinein das Cairns Festival, größtes und beliebtestes Event der Stadt. Es erwartet Sie ein reichhaltiges Programm mit Straßenkünstlern, Theater- und Filmvorführungen, Livemusik, Showacts, Kunstausstellungen, Märkten und Workshops. Festivalhöhepunkt ist der große Straßenumzug auf der Esplanade. Carnival on Collins ist im September die Tradition am Vatertag in Cairns. Zu diesem Familientag mit großem Unterhaltungsprogramm zieht es jedes Jahr 25.000 Besucher in den Botanischen Garten und das Tanks Arts Centre. Im Oktober feiern Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, Transsexuelle und Freunde der Queer-Szene das Cairns Tropical Pride. Das bunte Festival, das nicht nur tolle Partys und Shows, sondern auch vielfältige Veranstaltungen bietet, zieht Besucher aus Australien und der ganzen Welt an.

Events in Cairns

Events in Cairns

Sport

Highlight für Abenteuer-Sportler im Norden Australiens ist das Cairns Airport Adventure Festival im Juni. In den Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen finden verschiedene Wettkämpfe statt, Höhepunkt ist der Ironman Triathlon.

Sehenswürdigkeiten in Cairns und Umgebung

Sehenswert in Cairns sind vor allem die bereits erwähnten Kultureinrichtungen, der Botanische Garten, die lokalen Märkte (siehe Shopping), der Cairns Zoom & Wildlife Dome mit australischer Tierwelt und Seilparcours, der große Jachthafen Marlin Marina sowie die türkisfarbene Salzwasserlagune Esplanade Lagoon (siehe Outdoor). Ansonsten glänzt die Stadt in erster Linie als Ausgangspunkt für Kurz- und Tagestrips, Hunderte von Touren starten täglich. Hier eine Auswahl an Top-Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Cairns:

Das Great Barrier Reef

Das Great Barrier Reef

Die Green Island unweit von Cairns

Die Green Island unweit von Cairns

Der Daintree National Park

Der Daintree National Park

Great Barrier Reef

Das Cairns Visitor Centre ist ein guter Startpunkt für Touren zum größten Korallenriff-System der Welt. Die äußeren Riffe sind noch weitgehend intakt, die inneren in Küstennähe weisen teils schon erhebliche Schäden auf. Erkunden Sie das Great Barrier Reef schnorchelnd oder tauchend. Unterwasserwelt und die nahezu unglaubliche Farbenvielfalt der Korallen lassen sich auch vom Glasbodenboot aus bewundern. Beim Aussichtsflug mit dem Helikopter haben Sie einen faszinierenden Blick auf das Riff. Mit dem „Reef Teach“ bietet Cairns ein ausgezeichnetes Informationszentrum für vertieftes Wissen vor der Tour an.

Green Island und Fitzroy Island

An den rund 30 Kilometer östlich von Cairns gelegenen Inseln Green Island und Fitzroy Island können Sie herrlich schnorcheln und tauchen. Green Island ist nur circa 300 Meter breit und 650 Meter lang und liegt auf einem 720 Hektar großen Korallenriff. Auf der Insel lassen sich der Regenwald und ein Unterwasser-Observatorium besichtigen. Wie ein steiler Berggipfel ragt Fitzroy Island aus dem Meer auf. Wanderwege führen durch den Regenwald und leiten zum Leuchtturm und zum höchsten Punkt der Insel mit tollem Rundumausblick.

Daintree-Nationalpark

Rund 100 Kilometer im Nordwesten von Cairns liegt der Daintree-Nationalpark, der mit 135 Millionen Jahren der älteste tropische Regenwald der Erde ist. Über ein Dutzend verschiedene Regenwaldtypen lassen sich hier unterscheiden. Gehen Sie auf (geführte) Trekking-Tour und erleben Sie eine unglaubliche Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen. 65 Prozent der australischen Schmetterlings- und Fledermausarten sind hier genauso zu Hause wie 20 Prozent der Vogelarten.

Atherton Tablelands

Bei Erkundung der Atherton Tablelands, einem Hochland südwestlich von Cairns, tauchen Sie in eine ganz andere Atmosphäre ein. In der fruchtbaren, von Vulkanen geformten Landschaft herrscht ein kühleres Klima als in der Tropenhitze der Küstenregion. Entdecken Sie auf Plateaus, die bis zu 1200 Meter hoch liegen, idyllische Siedlungen, Obst-, Gemüse- und Kaffeeplantagen, atemberaubende Wasserfälle, unberührte Kraterseen und auch uralten Regenwald.

Skyrail und Kuranda Train

Etwas nördlich von Cairns (Smithfield Terminal) führt Sie die Skyrail, eine 7,5 Kilometer lange Kabinenseilbahn, durch den tropischen Regenwald nach Kuranda. In den Gondeln schweben Sie nur wenige Meter über den Baumwipfeln – ein einmaliges Erlebnis. Eine andere Anreisemöglichkeit nach Kuranda, einem hübschen Touristenort, ist die Fahrt mit der Kuranda Scenic Railway, die vom Bahnhof Cairns aus startet. Auf 34 Kilometern passieren Sie 15 Tunnel, 40 Brücken und Naturwunder wie die mächtigen Baron-Wasserfälle.

Tjapukai Aboriginal Cultural Park

Ein kultureller Höhepunkt ist der Besuch des Tjapukai Aboriginal Cultural Parks, 15 Fahrtminuten von Cairns entfernt (an der Talstation der Skyrail). Die Tjapukai Aborigines lebten schon vor 10.000 Jahren im Regenwald um Kuranda. Geschichtenerzählungen, Tanz- und Musikdarbietungen, Vorführungen mit Bumerang und Speer sowie eine nächtliche Show mit traditioneller Zeremonie vermitteln die Geschichte der australischen Ureinwohner und geben auch die Möglichkeit zur Interaktion.

Die Barron Falls am Atherton Tableland Cairns

Die Barron Falls am Atherton Tableland

Spektakuläre Aussichten mit der Kuranda Railway.

Spektakuläre Aussichten mit der Kuranda Railway.

Am Fuß der Skyrail liegt der Tjapukai Aboriginal Cultural Park. Cairns

Am Fuß der Skyrail liegt der Tjapukai Aboriginal Cultural Park.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Cairns besitzt keine natürlichen Badestrände, mit der Esplanade Lagoon aber eine große, künstlich angelegte Meerwasserlagune, in der man sich herrlich abkühlen kann – bei freiem Eintritt. Durch ihre maximale Tiefe von 1,5 Metern ist sie auch für Kinder prima geeignet. Entlang der drei Kilometer langen Uferpromenade Esplanade gibt es viel Grün zum Sonnenbaden und frei benutzbare Grillplätze.

Bereits wenige Kilometer nördlich von Cairns liegen einige der schönsten Strände Queenslands, etwa Trinity Beach oder Palm Cove. Aber Achtung: Von Oktober bis Mai herrscht Quallen-Saison mit giftigen Würfelquallen und anderen gefährlichen Nesseltieren. In Mangrovensümpfen, Flussmündungen sowie auch im offenen Wasser lauern außerdem gefährliche Salzwasserkrokodile. Achten Sie stets auf Warnschilder an den Badeplätzen und machen Sie sich vor dem Badevergnügen unbedingt über Gefahren kundig!

Als Tauchhauptstadt und Action-Metropole Australiens bietet Cairns fast jede erdenkliche sportliche Abwechslung. Ganz vorne stehen Tauchen und Schnorcheln. Sie können tauchen lernen oder an Kursen für Fortgeschrittene teilnehmen – das Angebot ist riesig. Sportlich aktiv werden können Sie auch beim Rafting, Kitesurfen, Segeln, Flyboarding, Kajak- und Kanufahren, Bungee-Jumping, Fallschirmspringen, Parasailing und anderem mehr, ebenso bei Touren auf den vielen Rad- und Wanderwegen.

Shopping

Cairns wartet mit einigen Einkaufszentren auf, das größte ist das Cairns Central Shopping Centre in der Innenstadt in der McLeod Street mit rund 180 Geschäften. Das Pier Shopping Centre an der Marlin Marina gibt sich exquisit und nobel und bietet unter anderem Designermode und Spezialitätenshops.

Cairns ist bekannt und beliebt für seine Märkte, deren Angebot von Kleidung über Lebensmittel bis zu Massagen und Schönheitsprodukten reicht: Der an der Lagune gelegene, samstags geöffnete Cairns Esplanade Market ist toll, um preiswert Kleidung, Schmuck, kunsthandwerkliche Objekte oder Souvenirs zu kaufen.

Nicht weit davon entfernt finden Sie an der Esplanade die Night Markets, die zwar touristisch ausgerichtet, aber trotzdem sehr attraktiv sind. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 17 Uhr bis spät in die Nacht.

Der traditionsreiche Rusty’s Market an der Grafton Street bietet jedes Wochenende von Freitag bis Sonntag schon ab frühmorgens seine Waren feil: stapelweise frisches Gemüse aus der Region und tropisches Obst, aber auch Blumen, Schmuck und Kleider.

Essen & Trinken

Von indisch bis italienisch: Die Küche von Cairns ist international und multikulturell. Genießen Sie frische Meeresfrüchte wie Garnelen, Austern oder Muscheln, exquisiten Fisch, Fleisch vom Grill, asiatische Spezialitäten oder den australischen Pie in verschiedenen Varianten. Auch Fleisch vom Krokodil und Känguru wird angeboten und mit einheimischen Gemüsesorten teils sehr kreativ zubereitet. Für kräftigen Vitaminschub sorgt das exotische Obst. Frisch gepresster Zuckerrohrsaft, tropische Fruchtweine und regionaler Kaffee runden das Mahl ab.

Nachtleben & Party

Die Backpacker-Metropole ist eine Partystadt, die es nachts krachen lässt. Es wimmelt nur so von Ausgehmöglichkeiten: Nachtclubs, Bars und Pubs, die am Wochenende wie unter der Woche geöffnet haben, teils sogar bis 5 Uhr in der Frühe. Sie können hier mit Leuten aus der ganzen Welt feiern und mit Livemusik, Tanz und verschiedenen Wettbewerben Spaß haben – etwa mit Karaoke, Pole Dance oder einer Wet-T-Shirt-Competition. In Cairns gibt es auch eine der größten Queer-Szenen des australischen Kontinents. Wenn Sie es vorziehen, an einer Location zu essen und danach zu feiern, kein Problem: Die Kombi aus Gaststätte, Bar und Nachtclub können Sie hier in einem finden.

3 Erstaunliche Fakten über Cairns

Wussten sie eigentlich, dass

  • Cairns bei seiner Gründung 1876 nach dem damaligen Gouverneur von Queensland, William Wellington Cairns, benannt wurde?
  • man auf den Gehwegen in Cairns schon mal aufpassen muss, nicht von den Ausscheidungen an den Bäumen hängender Flughunde getroffen zu werden? Bedingt durch die Lage von Cairns am Rand des Regenwaldes haben die Fledertiere hier Quartier bezogen – teils sogar mitten in der Stadt.
  • Sie in der Region um Cairns einen seltenen Laufvogel antreffen können? Der markante Kasuar ist zwar flugunfähig, besitzt aber sehr kräftige Beine, mit denen er an die 50 Stundenkilometer erreicht. Ausgewachsen misst er bis zu 1,70 Meter und bringt über 60 Kilogramm auf die Waage. An der Innenzehe seiner Füße sitzt eine circa zehn Zentimeter lange dolchartige Kralle. Da der Kasuar gegenüber Menschen „handgreiflich“ werden kann, sollten Sie ihm lieber nicht zu nahe kommen.

Söhne und Töchter von Cairns

Georgia Lee (1921-2010): Blues- und Jazzsängerin
gilt als erste australische Jazzsängerin mit Aborigines-Herkunft

Ben Halloran (geboren 1992): australischer Fußballspieler
spielte schon bei Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Heidenheim und ist seit der Winterpause 2017/18 beim japanischen Erstligisten V-Varen Nagasaki

Tracey Hannah (geboren 1988): professionelle Downhill-Bikerin
stieg als 13-Jährige ins Downhill-Fahren ein, holte zahlreiche nationale Titel sowie internationale Siege und Platzierungen

Beste Reisezeit

In Cairns ist es ganzjährig warm bis heiß; es herrscht ein tropisches Monsunklima. Für Ihre Reise eignet sich am besten der trockene und angenehm warme Winter, das heißt die Monate Juni bis Oktober. Die durchschnittlichen Lufttemperaturen liegen dann zwischen 18 °C und 27 °C; ins Wasser eintauchen können Sie bei warmen 23 °C bis 25 °C. Im Gegensatz dazu stehen die heißen Sommermonate – die Temperaturen können von November bis April auf bis zu 34 °C klettern. Die Luftfeuchtigkeit ist höher als im Winter, die Nächte sind warm. Es werden dann auch viele Regentage mit teils starken Regenfällen gezählt. Im Sommer kann es auch zu tropischen Wirbelstürmen kommen.

Video – Cairns by Drone

Mehr zum Thema Städtereisen nach Cairns