Städtereise Barcelona

Reisen nach Barcelona – Eine Stadt zum Verlieben

Barcelona, die Hauptstadt Kataloniens und nach Madrid mit rund 1,6 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Spaniens, besticht mit wunderschöner Lage direkt am Mittelmeer sowie mediterranem Flair. Sightseeing und Shopping während einer Städtereise, Badeurlaub und Erholung an den Sandstränden, Partynächte in angesagten Clubs und kulinarische Genüsse in Restaurants sorgen für abwechslungsreiche Urlaubsimpressionen. Architektonische Meisterwerke wie die Sagrada Familia von Antoni Gaudi oder die lebendige Flaniermeile La Rambla gehören zu Barcelonas Attraktionen.

Ebenfalls sehenswert: Die Hafenseilbahn mit atemberaubendem Ausblick sowie Camp Nou, Europas größtes Stadion und Spielstätte des FC Barcelona. Tagsüber Kultur pur und zum Abend Tapas und ein Glas Wein genießen, Barcelona ist immer eine Reise wert: Ob in den Sommermonaten für Badespaß im Mittelmeer oder ganzjährig für einen Städtetrip. Bienvenidos!

Inhaltsverzeichnis – Barcelona

Städtereisen nach Barcelona

Herrliche Aussichten: Barcelona wartet auf Sie!

Anreise

Von Deutschlands Flughäfen Düsseldorf, Frankfurt und München starten fast täglich Fluggesellschaften wie Eurowings, Iberia und Lufthansa, von Berlin Ryanair und EasyJet als Direktflug nach Barcelona. Die Flugzeit beträgt in etwa 2 Stunden und 30 Minuten.

Der Flughafen Barcelona El Prat (BCN) befindet sich etwa 12 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und ist über die C-246 in 15 Minuten Fahrzeit zu erreichen. Vor den Terminals befinden sich Taxistände, die Fahrt in die Innenstadt dauert rund 25 Minuten und kostet etwa 20 €. Der Aerobus A1 (Terminal 1) und Aerobus A2 (Terminal 2) pendeln zwischen Flughafen und Plaza de Cataluña, während zusätzlich Züge zwischen Airport und Barcelonas Innenstadt fahren.

Ein Hotel finden

Komfortabel und entspannt in Barcelona übernachten: Die Millionenstadt bietet eine Vielzahl an Unterkünften für jede Vorliebe und jedes Budget: Mit weniger Komfort, dafür oftmals mit tollen Preisen locken Jugendherbergen, Pensionen oder Gasthäuser. Insbesondere Backpacker, Weltenbummler sowie junge Reisende bevorzugen die günstige Art der Übernachtung. Deutlich mehr Annehmlichkeiten warten in komfortablen Hotels bis hin zu Luxustempeln, die ab etwa 100 € (3-Sterne) bis 300 € (5-Sterne) und mehr pro Nacht/Doppelzimmer zu bekommen sind.

Beliebteste Stadtteile von Barcelona

Barcelonas Schönheit verteilt sich durch die ganze Stadt. La Rambla gehört zu den bekanntesten Straßen der Stadt, nachfolgend weitere beliebte Straßen und Kultgegenden:

Der Passeig de Gràcia vom Montjuic in Barcelona

Der Passeig de Gràcia vom Montjuic aus gesehen.

Das lebendige Hafenviertel von Barecelona.

Das lebendige Hafenviertel von Barecelona.

Das Gothische Viertel von Barcelona.

Das Gothische Viertel von Barcelona.

Passeig de Gracia (Stadtteil Eixample)

Die etwa 1,5 Kilometer lange Passeig de Gràcia im Stadtbezirk Eixample gehört zu den schönsten Straßen Barcelonas: Eine stimmige Kombination aus Jugendstil und Moderne erstreckt sich von der Plaça Catalunya bis zum Stadtteil Gràcia. Der prachtvolle Boulevard besticht mit hunderten denkmalgeschützten Gebäuden wie dem weltbekannten Casa Milà oder dem Ensemble der Illa de la Discòrdia, Casa Lleó Morera, Casa Batlló und Casa Amatller.

Port Vell / Barcelonas Hafen

Direkt hinter dem eisernen Kolumbusdenkmal befindet sich Barcelonas alter Hafen mit gut erhaltenen Gebäuden. Ein Spaziergang durch den Hafen vorbei an Yachten und Segelbooten erweckt Sehnsucht nach Mee(h)r. Hafenrundfahrten werden angeboten und sind eine tolle Abwechslung zum klassischen Sightseeing. Über die Rambla del Mar, ein Holzsteg in gewellter Form, geht es zum Einkaufszentrum Maremágnum.

Passeig del Born (Stadtteil El Borne)

Im Viertel El Borne befindet sich die Promenade Passeig del Born, die speziell junge Leute anlockt: Tapas Bars, Restaurants, Cafés und Clubs locken mit Musik, Getränken und internationalem Publikum.

Jüdisches Viertel in Barcelonas Altstadt

In Barcelonas Altstadt ist unter anderem das jüdische Viertel sehenswert: Die zahlreichen Gassen wirken wie ein kleines Labyrinth. Neben der Synagoge befindet sich hier das Museum Centre d’Interpretació del Call, das einen guten Einblick in die jüdische Geschichte Barcelonas gibt.

Carrer Verdi (Stadtteil Gràcia)

Bekannt, beliebt und vor allem belebt ist die Carrer Verdi im Stadtteil Gràcia: Studenten, Künstler und jede Menge junger Menschen prägen das Bild. Sowohl tagsüber als auch am Abend ist hier etwas los. Gemütliche Restaurants und einladende Bars, kultige Geschäfte und Kinos laden zum Verweilen ein.

Kultur, Events und Sport

Sónar Festival

Zu jedem dritten Wochenende im Juni eines Jahres findet das Sónar Festival in Barcelona statt: Ein bekanntes Festival für elektronische Musik und multimediale Kunst. Es ist die größte Veranstaltung dieser Art in Europa und ein musikalischer Höhepunkt der Stadt. Die Kombination aus Musik und Kunst lockt jährlich mehr als 100.000 Besucher an.
Das Sonar Festival in Barcelona

Das Sonar Festival in Barcelona

Besondere Veranstaltungen

Besondere Events locken scharenweise Besucher nach Barcelona.

Besondere Events locken scharenweise Besucher nach Barcelona.

La Mercè

Am 24. September eines Jahres findet das Fest de la Mercè, zu Ehren der Schutzpatronin Mercè, statt. Die “Fiesta Mayor” ist das bedeutendste und größte Fest Barcelonas. Mit mehr als 500 Veranstaltungen im gesamten Stadtgebiet ist einiges los. Besonders beliebt sind die menschlichen Türme der Castellers, die am Plaça de Sant Jaume zu sehen sind, die Prozession des feuerspeienden Drachen Correfoc zur Dämmerung auf der Via Laietana sowie die Parade der Riesen Gigantes, bei der riesengroße Figuren von Königen, Adeligen und Heiligen durch Barcelonas Straßen ziehen.

Sant Joan (Johannisnacht)

Einer der wichtigsten Feiertage in Barcelona ist der Tag des Heiligen Johannis, der vom 23. auf den 24. Juni gefeiert wird. Der Geburtstag des Schutzheiligen Sant Joan und die Sommersonnenwende, die kürzeste Nacht des Jahres, sind Grund genug zum Feiern. In der Johannisnacht knallen Feuerwerkskörper und Raketen steigen in den Himmel. Straßenfeste mit Musik und einem kulinarischen Angebot sorgen für gute Laune. Insbesondere der Strand ist voll von Menschen, Strandbars warten mit Musik, gekühlten Getränken und anderen Köstlichkeiten.

Sportliche Highlights

Neben den Spielen des FC Barcelonas im Camp Nou sind folgende Sportevents ein Highlight:

Barcelona Marathon

Mit rund 42 Kilometern ist der Barcelona Marathon ein echter Höhepunkt für viele Sportler aus aller Welt: Die Strecke läuft quer durch Barcelona, vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie etwa Camp Nou, Passeig de Gràcia, Casa Milà und Casa Batlló. Weiter von der Sagrada Familia geht die Laufstrecke vorbei am Parc de Cuitadella, dem Arc de Triomf durch das Gotische Viertel zurück zum Startpunkt. Zahlreiche Zuschauer applaudieren den Läufern von den Straßen aus zu. Eine tolle Mischung aus Sightseeing und Sport.

Asics Mitja Marató de Barcelona oder Mitja Marató de Barcelona

Neben dem Marathon ist dieser Halbmarathon die zweitgrößte Laufveranstaltung der Stadt. Eine rund 21 Kilometer lange Strecke führt vorbei am Arc de Triomf entlang der Altstadt bis zum Plaça Catalunya. Weiter geht es über die berühmte La Rambla durch den Stadtteil Eixample während das Ziel wieder am Arc de Triomf ist. Perfekt für Aktivurlauber, die nebenbei ein paar Höhepunkte der Stadt sehen wollen.

Formel 1 – Großer Preis von Spanien

Die Formel 1 Saison beginnt meist mit dem „Großen Preis von Spanien“. Das Rennen auf dem rund 4,5 Kilometer langen Circuit de Catalunya nahe Barcelona gilt als das Motorsportereignis des Landes. Die Rennstrecke, auf der seit 1991 Formel 1 Rennen stattfinden, befindet sich etwa 20 Kilometer von Barcelona entfernt. Der weltbekannte Rennfahrer Michael Schumacher gewann im Jahr 1996 für Ferrari auf dieser Strecke sein erstes Formel 1 Rennen.

Den FC Barcelona im Camp Nou spielen zu sehen, gehört zu den sportlichen Highlights der Stadt.

Den FC Barcelona im Camp Nou spielen zu sehen, gehört zu den sportlichen Highlights der Stadt.

Sehenswürdigkeiten in Barcelona

In Barcelona gibt es viel zu sehen. Hier eine kleine Auswahl großer Attraktionen:

Die berühmte Kathedrale Sagrada Familia im organischen Stil von Gaudi.

Die berühmte Kathedrale Sagrada Familia im organischen Stil von Gaudi.

Las Ramblas in Barcelona

Die Prachtstraße Las Ramblas.

Casa Mila in Barcelona

Das Casa Milà von Antoni Gaudi gehört zum Weltkulturerbe.

Sagrada Familia

Die bekannteste Sehenswürdigkeit Barcelonas ist die Sagrada Familia: Das letzte und unvollendete Meisterwerk von Antoni Gaudi besticht durch Einzigartigkeit und Kreativität. Die Türme ragen bis zu 115 Meter in den Himmel, gebaut wird allerdings noch immer. Die faszinierenden Fassaden zeigen unter anderem die Geburt Jesu Christi. Und auch im Inneren betont die Sagrada Familia voller Stolz ihre Pracht: Säulen aus Stein, farbige Fenster und viele Verzierungen.

Las Ramblas

Im Zentrum Barcelonas liegt die beliebte Flaniermeile La Rambla oder auch Las Ramblas genannt, ein Wahrzeichen der spanischen Metropole. Die etwa 1,2 Kilometer lange Promenade verbindet die Plaça de Catalunya mit Barcelonas Hafen. Die einzelnen Abschnitte der „Rambla“ besitzen ihren eigenen Charakter: An der Rambla de Canaletes steht ein Brunnen: Wer von diesem Wasser trinkt, kommt laut Volksmund immer wieder nach Barcelona zurück. Doch Vorsicht ist geboten, das Wasser schmeckt nach Chlor.

Die Rambla dels Estudis oder auch Rambla del Ocells galt früher als Kleintier-Markt, auf dem Vögel und andere kleine Tiere verkauft wurden. Mittlerweile stehen hier Süßigkeiten- und Eisbuden. Auf der Rambla de les Flors locken Blumenhändler mit frischen Blumen und Pflanzen, die Rambla dels Caputxins wartet mit Straßenkünstlern aller Art.

Die „Rambla“ endet mit der Rambla de Santa Mònica kurz vor dem Hafen, wo Kunst- und Souvenirstände zu finden sind. Geprägt von zahlreichen Restaurants, Cafés und Sehenswürdigkeiten entlang der einzelnen Abschnitte ist La Rambla ein Höhepunkt Barcelonas für Jung und Alt.

Transbordador Aeri (Hafenseilbahn)

Die Hafenseilbahn von Barcelona bietet einen wunderbaren Ausblick über Hafen und Stadt. Der etwa 80 Meter hohe Lift führt in den Turm Torre Sant Sebastià, von dem aus es in die Seilbahnkabine geht. Die Fahrbahn hat eine Länge von stolzen 1450 Metern und fährt zur Seeseite des Montjuïc. Über den Berg geht es zum Estadi Olímpic de Montjuïc und dem Museum Fundació Joan Miró.

Camp Nou

Das größte Stadion Europas und Spielstätte des weltbekannten FC Barcelona: Camp Nou ist nicht nur für Fußballbegeisterte ein Erlebnis. Das Fußballstadion bietet Platz für 100.000 Menschen, sogar Papst Johannes Paul II war schon hier zu Besuch. Eine Besichtigung des Stadions mit Pressetribünen, Umkleidekabinen, Kapelle und Spielertunnel ist möglich, wenn gerade kein Spiel stattfindet. Zusätzlich kann das FC Barcelona-Museum besichtigt werden.

Casa Milà

Das Casa Milà von Antoni Gaudi ist ein Kunstwerk und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Das Gebäude wird von Säulen aus Beton und Eisen gestützt, es gibt daher keine tragenden Wände. Die Balkongitter sind ein Blickfang und geben der Casa Milà einen eigenen Charakter. Und auch das Dach mit Stufen, Lichtern und Kaminen ist eine Besonderheit. Eine Ausstellung über Antoni Gaudis Werke gibt es im Dachgeschoss.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Ein weiteres Meisterwerk von Antoni Gaudi ist der Park Güell. Im Stadtpark sind Keramikscherben, Mosaike und faszinierende Steinelemente zu finden, der Mittelpunkt ist La Placa, eine idyllische Terrasse mit Bänken, die einen tollen Blick über die Stadt bietet. Eine Echse aus Keramikteilen befindet sich an der Treppe der Terrasse, sie ist das Aushängeschild des Gaudi Parks, der zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.

Essen & Trinken

Ob Tapas oder Fischgerichte, ob Fleisch oder süßes Gebäck: Barcelonas Küche ist vielfältig und schmackhaft:

Besondere Leckereien aus Kataloniens Hauptstadt:

  • Allioli, eine Olivenöl-Mayonnaise mit Knoblauch, die gerne zu Brot, Fisch oder Fleischgerichten serviert wird.
  • Bacallà, ein Stockfisch mit Tomaten, Paprika, Auberginen oder mit Chili und Knoblauch.
  • Canelones a la catalana, Cannelloni Katalonisch mit Hackfleisch, Hühnerbrust und -leber, überbacken mit Béchamelsoße.
  • Crema catalana, Süßspeise aus Eiercreme mit karamellisiertem Zucker.
  • Escalivada, Vorspeisenteller aus gegrillten Paprika, Auberginen und anderen Gemüsesorten in Olivenöl und Knoblauch.

Shopping

Shopping in Barcelona lohnt sich: Entlang der Rambla gibt es viele Verkaufsstände und Geschäfte, der Markt La Boqueria in der Mitte der Rambla bietet frische Lebensmittel. Große Kaufhäuser sind im Bereich El Triangle und Plaça Catalunya zu finden, während im Quadrat d’Or (Das goldene Viereck) zwischen der Passeig de Gràcia und dem Plaça Catalunya Boutiquen namhafter Modedesigner mit Kleidung und Möbelstücken die Schaufenster schmücken.

Nachtleben

In Barcelona wartet ein abwechslungsreiches Nachtleben: Gemütliche Tapas Bars sowie angesagte Clubs bieten internationales Publikum, Musik und gute Laune. Besondere Locations: Der Club Razzmatazz mit fünf verschiedenen Ebenen in einem Gebäude liegt an der Vila Olimpica und bietet Pop, Elektro und Disko, junges, hippes und internationales Publikum. Jazz bietet der bekannteste Jazz-Club der Stadt, der Harlem Jazz-Club mit toller Lage zwischen La Rambla und Hafen. Ein älteres Publikum und oftmals angesagte Live-Musiker sorgen für ein gemütliches Flair. Reggea und Karibikflair gibt es im Boombastic, direkt auf der Rambla.

3 Erstaunliche Fakten über Barcelona

Wussten sie eigentlich, dass

  • Barcelona über eine Gesamtlänge von 4 Kilometern feinsandigem Strand verfügt?
  • die Anzahl der Geschäfte in Barcelona auf etwa 35.000 Stück geschätzt wird?
  • der private Wasserverbrauch in Barcelona bei etwa 71 Millionen Kubikmeter pro Jahr liegt?

Söhne und Töchter Barcelonas

José Carreras: spanischer Tenor, wurde 1946 in Barcelona geboren
Er war Teil des bekannten Gesangstrios „Die drei Tenöre“.

Carlos Ruiz Zafón: spanischer Schriftsteller, wurde 1964 in Barcelona geboren
Seine Werke unter anderem: „Der Schatten des Windes“ (2001).

Juan Antonio Samaranch: spanischer Sportfunktionär, wurde 1920 in Barcelona geboren
Er war unter anderem siebter Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC, 1980–2001).

Beste Reisezeit

In Barcelona herrscht mediterranes Klima. Mit Durchschnittstemperaturen von 28 Grad sind Juni, Juli und August am wärmsten, ideal für Strandvergnügen. Angenehmer ist es im Mai und September, mit Temperaturen um etwa 24 Grad, perfekt für Städtereisen. Deutlich kühler mit Durchschnittstemperaturen von 13 Grad und hohem Niederschlag ist es in den Wintermonaten.

Video – Barcelona in 4k